boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 141 bis 160 von 187Nächste Seite - Ergebnis 181 bis 187 von 187
 
Themen-Optionen
  #161  
Alt 18.02.2019, 17:02
Benutzerbild von rollow112
rollow112 rollow112 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.10.2016
Ort: Hildesheim
Beiträge: 574
Boot: Super Kaag de luxe 960
1.607 Danke in 528 Beiträgen
Standard

Moin Johnny,

die Aufteilung finde ich so schon richtig gut. Wenn es nicht anders geht mit Seeventil und
Toilette dann ist es halt so. Sonst ist der Vorschlag von Micha wirklich einleuchtend.

Zwei Sofas find ich persönlich auch besser als ein Ecksofa. Da ist man dann doch
flexibler wenn man mal umstellen möchte.

Weiterhin gutes gelingen.
__________________
Beste Grüße von
Martin

"Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung."
(Kaiser Wilhelm II - 1859-1941)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #162  
Alt 18.02.2019, 20:57
Pobeda Pobeda ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 27.04.2018
Beiträge: 245
255 Danke in 150 Beiträgen
Standard

Ein 1,70 m langes Bett? Ein Boot für Zwerge
__________________
Neulich hat einer gesagt, Tauchen mache doof und gleichgültig. Was er damit meint kapiere ich nicht. Ist mir aber auch egal ...
Mit Zitat antworten top
  #163  
Alt 18.02.2019, 20:59
Pobeda Pobeda ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 27.04.2018
Beiträge: 245
255 Danke in 150 Beiträgen
Standard

Ein 1,70 m langes Bett? Ein Boot für Zwerge
Kein Schrank, kein Stauraum, Gänge von max. 50 cm, die Stelle zwischen Sofa und Küche garantiert blaue Flecken en masse.
Läuft. Zwar rückwärts und bergab, aber läuft ...
__________________
Neulich hat einer gesagt, Tauchen mache doof und gleichgültig. Was er damit meint kapiere ich nicht. Ist mir aber auch egal ...
Mit Zitat antworten top
  #164  
Alt 18.02.2019, 22:18
Benutzerbild von stenner
stenner stenner ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 29.10.2017
Ort: Kiel
Beiträge: 72
Boot: ehemaliges Bunkerboot / MS Winterthur
Rufzeichen oder MMSI: DKIE2 / 211795420
67 Danke in 37 Beiträgen
Standard

Alle Durchgänge sollten mindestens 65cm breit sein, damit Du eventuell mal eine Spülmaschine reintragen kannst

Im Ernst, falls Du mal eine Waschmaschine / Trockner / Kühlschrank irgendwohin haben möchtest, sollte normale Haushaltsware (60cm breit) durchpassen. Das ist auch das Maß der Wahl für Gartenstühle, die man wunderbar unter dem Bett lagern kann.
__________________
Gruß

Klaus

--
no .sig today
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #165  
Alt 19.02.2019, 09:11
JohnnyCash JohnnyCash ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 07.06.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 373
Boot: Holländisches Plattbodenschiff
Rufzeichen oder MMSI: DH9593 / 211768670
826 Danke in 241 Beiträgen
Standard Skizze

Moin,

na dann versuche ich das nochmal aufzuklären. Natürlich wird das Bett 1,70m mal 2,00m haben. Es lässt sich mit diesem Zeichenprogramm (ich habe leider keines für 100 Jahre alte Stahlpötte aus Holland gefunden) nicht darstellen, dass der Raum nach 1,70m in der Höhe schräg nach vorne abfällt. Der gezeichnete Raum ist nur der Raum in dem eine Höhe von mindestens 2m besteht. Jeweils auf Bachboard und Steuerboard befinden sich zusätzlich rund 50cm auf einer Höhe von einem Meter. Praktisch unter der Gangboard wird alles Stauraum sein. Am besten lässt sich das auf den Bildern meines vorigen Beitrages erkennen.
Unter dem Boden sind riesige Räume die genutzt werden. Wie gesagt es ist nur eine Skizze um mir in etwa vorstellen zu können wo ich was hinstellen werde. Die Türen werden selbstverständlich überall 70cm breit sein, so breit wie die Tür zum Eingang. Die ist vorgegeben.


Zitat:
Zitat von Pobeda Beitrag anzeigen
Läuft. Zwar rückwärts und bergab, aber läuft ...
-> Das verstehe ich nicht.
__________________
Ahoi und die berühmte Handbreit,
Johnny

Liegeplatz

Mein Projekt: "Treuer Gesell"

Geändert von JohnnyCash (19.02.2019 um 09:18 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #166  
Alt 25.02.2019, 09:58
JohnnyCash JohnnyCash ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 07.06.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 373
Boot: Holländisches Plattbodenschiff
Rufzeichen oder MMSI: DH9593 / 211768670
826 Danke in 241 Beiträgen
Standard Flexen Teil 1 - Drecksarbeit

Ahoi Liebe Gemeinschaft,

was hatten wir für schönes Wetter am Wochenende?! Viele haben sicherlich die Zeit genutzt, um das Boot zu putzen und aus dem Winterschlaf zu holen, richtig?

Na ich jedenfalls nicht. Tatsächlich habe ich das genaue Gegenteil gemacht. Jede Menge Dreck.
Es war an der Zeit das Achterdeck abzuschleifen. Auch die Rahmen der alten, angeklebten Fenster sollten entlackt/entrostet werden.

Auf dem Achterdeck ist, wie weiter oben auch schon beschrieben, Riffelblech verschweißt. Einer der Vorbesitzer scheint das nicht gemocht zu haben und hat beschlossen die Kuhlen des Blechs mit irgendeiner Epoxymasse aufzufüllen. Diese galt es nun zu entfernen und ich kann euch sagen, das ist zeitintensiv. Mit 3 Mann haben wir es in 6h Flexbetrieb nicht geschafft das komplette Achterdeck zu bearbeiten. Immerhin ist der Einbau der Fenster vorbereitet. Der Rahmen wurde entlackt/entrostet und anschließend mit CIP eingestrichen.

Eigentlich wollte ich auch noch anfangen drinnen den alten Lack runter zu flexen, aber dafür war die Zeit zu knapp - wie immer. Eventuell übernehmen ein paar Freunde diese Arbeit während ich im Skiurlaub bin, sodass ich nach Rückkehr endlich mit dem Innenausbau beginnen kann.

Ein paar Bilder gibt es auch. Eines zeigt das vorher nachher Ausmaß des bereits erwähnten Riffelblechproblems.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190223_152356.jpg
Hits:	112
Größe:	67,7 KB
ID:	829571   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190223_125545.jpg
Hits:	109
Größe:	64,8 KB
ID:	829572   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190223_121216.jpg
Hits:	104
Größe:	46,8 KB
ID:	829573  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190223_121206.jpg
Hits:	92
Größe:	33,7 KB
ID:	829574  
__________________
Ahoi und die berühmte Handbreit,
Johnny

Liegeplatz

Mein Projekt: "Treuer Gesell"
Mit Zitat antworten top
Folgende 9 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #167  
Alt 25.02.2019, 14:08
Pobeda Pobeda ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 27.04.2018
Beiträge: 245
255 Danke in 150 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von JohnnyCash Beitrag anzeigen
Diese galt es nun zu entfernen und ich kann euch sagen, das ist zeitintensiv.
Da würde ich eine Terco-Scheibe nehmen und mal schauen ob das nicht besser, schneller und staubärmer geht.
__________________
Neulich hat einer gesagt, Tauchen mache doof und gleichgültig. Was er damit meint kapiere ich nicht. Ist mir aber auch egal ...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #168  
Alt 25.02.2019, 14:19
JohnnyCash JohnnyCash ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 07.06.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 373
Boot: Holländisches Plattbodenschiff
Rufzeichen oder MMSI: DH9593 / 211768670
826 Danke in 241 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pobeda Beitrag anzeigen
Da würde ich eine Terco-Scheibe nehmen und mal schauen ob das nicht besser, schneller und staubärmer geht.
Das kann ich natürlich machen, aber ich habe die Befürchtung das die Tercoscheiben eher für ebene Flächen geeignet sind und nicht für die Vertiefungen eines Riffelblechs. Ich bestelle aber einfach mal welche. Gebrauchen kann ich die bestimmt irgendwann mal
__________________
Ahoi und die berühmte Handbreit,
Johnny

Liegeplatz

Mein Projekt: "Treuer Gesell"
Mit Zitat antworten top
  #169  
Alt 25.02.2019, 14:41
Pobeda Pobeda ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 27.04.2018
Beiträge: 245
255 Danke in 150 Beiträgen
Standard

Nein, genau dafür ist die Einzelscheibe gemacht. Kann man in Werder übrigens auch direkt kaufen.
__________________
Neulich hat einer gesagt, Tauchen mache doof und gleichgültig. Was er damit meint kapiere ich nicht. Ist mir aber auch egal ...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #170  
Alt 25.02.2019, 15:21
Benutzerbild von stenner
stenner stenner ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 29.10.2017
Ort: Kiel
Beiträge: 72
Boot: ehemaliges Bunkerboot / MS Winterthur
Rufzeichen oder MMSI: DKIE2 / 211795420
67 Danke in 37 Beiträgen
Standard

Moin,

das wäre vielleicht auch einen Versuch mit einen Kärcher wert: Pseudosandstrahlen oder Nassstrahlen.

Wenn Du einen Hochdruckreiniger hast, sind die Zusatzkosten für einen Versuch (ca. 100€) überschaubar.

Das Ergebnis ist zwar deutlich schlechter als "echtes" Sandstrahlen, aber es gibt auch weniger Dreck / Staub. Ich habe vor ein paar Jahren damit die Innenseiten von Kotflügeln (Unterbodenschutz...) bearbeitet und bin zufrieden. Es war zwar noch ein wenig Nacharbeit mit der Flex / Topfbürste notwendig, aber das hielt sich in Grenzen.
__________________
Gruß

Klaus

--
no .sig today
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #171  
Alt 25.02.2019, 17:04
hk73 hk73 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 23.06.2005
Ort: Hardrockhausen
Beiträge: 517
Boot: bayliner 2150 CB
478 Danke in 287 Beiträgen
Standard

Nu hau mal rein, nicht dass Du an deinem neuen Liegeplatz
gleich mit Staub, Dreck und Lärm am Wochenende aufschlägst

Gruß Holger
__________________
90% ist Kopfsache, der Rest ist mental
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #172  
Alt 27.02.2019, 10:16
JohnnyCash JohnnyCash ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 07.06.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 373
Boot: Holländisches Plattbodenschiff
Rufzeichen oder MMSI: DH9593 / 211768670
826 Danke in 241 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hk73 Beitrag anzeigen
Nu hau mal rein, nicht dass Du an deinem neuen Liegeplatz
gleich mit Staub, Dreck und Lärm am Wochenende aufschlägst

Gruß Holger
Das könnte in der Tat zum Problem werden. Mein neuer Liegeplatzvertrag hat einen Passus, welcher besagt, dass das Boot stets in einem sauberem Zustand zu sein hat und laute und staubmachende Arbeiten verbietet.

Deswegen ist jetzt powern angesagt. Heute fahre ich nochmal hin und probiere die Tercoo-Scheiben aus. Dann kann das Achterdeck mit CIP gestrichen werden und am Freitag eventuell schon die erste Schicht Lack rauf. Dann sieht das nicht mehr ganz so nach Baustelle aus.

Ich werde mir jetzt auch Hilfe durch ein paar Jungs aus dem Bekanntenkreis holen. Die Jungs wollen sich ein paar Euro dazuverdienen, also dürfen sie gerne während meiner Abwesenheit die Flex im Innenraum schwingen. Auf die Arbeit war ich eh nicht so scharf.
__________________
Ahoi und die berühmte Handbreit,
Johnny

Liegeplatz

Mein Projekt: "Treuer Gesell"
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #173  
Alt 27.02.2019, 13:49
Pobeda Pobeda ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 27.04.2018
Beiträge: 245
255 Danke in 150 Beiträgen
Standard

Ich bin echt gespannt, was du zu den Terco sagst. Ich war erst sehr skeptisch, vor allem weil die nur langsam auf der Bohrmaschine laufen.
__________________
Neulich hat einer gesagt, Tauchen mache doof und gleichgültig. Was er damit meint kapiere ich nicht. Ist mir aber auch egal ...
Mit Zitat antworten top
  #174  
Alt 27.02.2019, 15:24
Benutzerbild von tadorna
tadorna tadorna ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Lüneburg
Beiträge: 117
Boot: Kotter
93 Danke in 59 Beiträgen
Standard

Ich habe letztes Jahr das komplette Deck meines Stahlbootes mit einer 3er Tercoo gemacht, hat super funktioniert und die Oberfläche ist schön rau, da hält der weitere Farbaufbau sehr gut.
__________________
Grüße, Till
Mit Zitat antworten top
  #175  
Alt 28.02.2019, 10:14
JohnnyCash JohnnyCash ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 07.06.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 373
Boot: Holländisches Plattbodenschiff
Rufzeichen oder MMSI: DH9593 / 211768670
826 Danke in 241 Beiträgen
Standard Tercoo

Ahoi,

also ich war gestern nochmal am Schiff und dachte nun geht's ab. Bewaffnet mit einer Doppelscheibe und einer einfachen Scheibe von Tercoo war ich bereit für eine Erleuchtung.
Ich muss sagen zunächst war ich baff. Ebene Flächen waren ruck zuck entlackt/entrostet. Große Stücken von dem Epoxymist flogen durch die Gegen, ohne übermäßig zu stauben.

Beim Riffelblech allerdings war Ende Gelände. Nach gefühlte 30 Sekunden Bearbeiten des Blechs spürte man förmlich wie die Teile sich in Luft auflösten. Das Ergebnis war gut, aber der Verschleiß wäre unverhältnismäßig gewesen. Die einfache Scheibe habe ich mir nach einem kleinem Stück total zerschossen. Die doppelte hebe ich mir lieber auf, ganz so günstig sind die ja nicht.

Ich bleibe also bei der zeitintensiveren Behandlung mit der Flex.


Meine Jungs hatten aber noch eine Überraschung für mich. Als nachträgliches Geburtstagsgeschenk haben sie für mich eine Matte nähen lassen, welche ideal für das Vordeck gemacht ist. Nach bepinseln mit CIP der offengelegten Stellen wurde das ein oder andere Bier auf der neuen "Liegefläche" genossen.

Herrlich.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190227_180810.jpg
Hits:	67
Größe:	34,5 KB
ID:	829836   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190227_180655.jpg
Hits:	69
Größe:	79,2 KB
ID:	829837   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190227_180701.jpg
Hits:	69
Größe:	87,1 KB
ID:	829838  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190227_180738.jpg
Hits:	97
Größe:	71,0 KB
ID:	829839  
__________________
Ahoi und die berühmte Handbreit,
Johnny

Liegeplatz

Mein Projekt: "Treuer Gesell"
Mit Zitat antworten top
Folgende 10 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #176  
Alt 28.02.2019, 12:50
coseb52 coseb52 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 21.10.2014
Ort: Stolberg Rhld 52222
Beiträge: 152
Boot: Rib 480 D / Honda BF 50 LRTU seit dem 05.05.2017 Eigner einer Vlet / Baugleich StJozefvlet AK 850
173 Danke in 110 Beiträgen
Standard

Hallo Johnny

Das schaut nach Anwender / Anwendungsfehler aus .

Dies ist die Erste Tercoscheibe welche ich so vergewaltigt sehe.

Druck Drehzahl extrem wichtig , für Riffel blech ungeeignet für Tränenblech auch nur bedingt.

Warum , um in die Sicken zu kommen , muß ich den Druck soweit erhöhen , das ich die gehärteten Stahlstiffte an den Rauten zerschlage.

Es gibt noch eine andere Strahl Möglichkeit , da geschieht das unter einer Glocke mit zeitgleicher Absaugung.

Solch eine Box kann man sich auch selber Bauen

Gr Rudolf
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #177  
Alt 28.02.2019, 12:54
JohnnyCash JohnnyCash ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 07.06.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 373
Boot: Holländisches Plattbodenschiff
Rufzeichen oder MMSI: DH9593 / 211768670
826 Danke in 241 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von coseb52 Beitrag anzeigen
Hallo Johnny

Das schaut nach Anwender / Anwendungsfehler aus .

Dies ist die Erste Tercoscheibe welche ich so vergewaltigt sehe.

Druck Drehzahl extrem wichtig , für Riffel blech ungeeignet für Tränenblech auch nur bedingt.

Warum , um in die Sicken zu kommen , muß ich den Druck soweit erhöhen , das ich die gehärteten Stahlstiffte an den Rauten zerschlage.

Es gibt noch eine andere Strahl Möglichkeit , da geschieht das unter einer Glocke mit zeitgleicher Absaugung.

Gr Rudolf
Ja das denke ich auch. Weiter oben liest du auch über meine Bedenken. Drehzahl lag bei 2900 rpm. Der Druck musste wie du richtig schreibst erhöht werden -> Tercoo kaputt War den Versuch wert.

Diese Strahlmöglichkeit mit Absaugung kenne ich auch. Ich bin aber nun fast fertig mit dem Achterdeck. Eventuell werde ich das im Innenbereich bei der Bilge mal ausprobieren. Kennst du einen guten Anbieter? Oder kann man gar so ein Gerät ausleihen?
__________________
Ahoi und die berühmte Handbreit,
Johnny

Liegeplatz

Mein Projekt: "Treuer Gesell"
Mit Zitat antworten top
  #178  
Alt 28.02.2019, 13:52
Benutzerbild von nini
nini nini ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.01.2007
Ort: Basel
Beiträge: 1.215
Boot: Eigenbau Alu 14,95 x 4,40m
Rufzeichen oder MMSI: HE3611 / 269053611
3.742 Danke in 867 Beiträgen
Standard

Hallo Jonny,
mit einem Nadelentroster sollte das eigentlich kein Problem sein. Du brauchst jedoch dazu ein etwas grösseren Kompresssor.

Ein Nagelentroster gehört eigentlich zur Basisausrüstung eines Stahlschiff.

Gruss Edi
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #179  
Alt 28.02.2019, 14:00
JohnnyCash JohnnyCash ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 07.06.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 373
Boot: Holländisches Plattbodenschiff
Rufzeichen oder MMSI: DH9593 / 211768670
826 Danke in 241 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von nini Beitrag anzeigen
Hallo Jonny,
mit einem Nadelentroster sollte das eigentlich kein Problem sein. Du brauchst jedoch dazu ein etwas grösseren Kompresssor.

Ein Nagelentroster gehört eigentlich zur Basisausrüstung eines Stahlschiff.

Gruss Edi
Habe ich beides an Bord. Da dieses Epoxyzeug aber immer noch einigermaßen weich ist, plättet man das Zeug nur.
__________________
Ahoi und die berühmte Handbreit,
Johnny

Liegeplatz

Mein Projekt: "Treuer Gesell"
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #180  
Alt 28.02.2019, 14:01
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 3.049
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
2.144 Danke in 1.333 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von JohnnyCash Beitrag anzeigen
Nach bepinseln mit CIP der offengelegten Stellen wurde das ein oder andere Bier auf der neuen "Liegefläche" genossen.
Lungert ihr eigentlich den ganzen Winter vor der Havelbaude rum und macht Krach?
Muss ich direkt mal vorbeikommen...

Mit dem Aufsatz für einen Kärcher das ist ja ganz nett. Aber erstens nichts für den Winter mit abgesperrtem Wasser und dann würde ich sagen auch nicht unbedingt für Metall. Dank dem Wasser wird es ja schneller Flugrost ansetzen als es angetrocknet ist.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 141 bis 160 von 187Nächste Seite - Ergebnis 181 bis 187 von 187


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die nächste "Baustelle" ist da.... Hank Restaurationen 55 25.10.2018 20:48
Endlose Sanierung Zzindbad Kein Boot 3 15.11.2014 12:51
Die ultimative Baustelle Bow-Rider Restaurationen 24 18.06.2005 13:54


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.