boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 23 von 23
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 07.10.2018, 20:08
Roli79 Roli79 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.08.2018
Beiträge: 41
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard Bombard C4

Servus Männer, ich habe seid heute ein Bombard C4 mit 40PS Yahmaha 2 Takter.

Hätte ganz viele Fragen evtl.können mir hier einige abgenommen werden.

1) Wie oft sollte das Getriebe-Öl gewechselt werden? Nach jeder Saison oder alle paar Jahre? Zum wechseln brauche ich eine Pumpe und das passende ÖL. Hat hier einer evtl.einen link?

2) ich suche für den Motor einen stabilen Transportwagen ideal wär klappbar da wir Camping mit Wohnwagen machen und es einfacher wäre wenn er nicht so groß und sperrig wäre.

3) einen Slipwagen auch zerlegbar und wenn möglich für die Anhängerkupplung.

4) eine anständige E.- Pumpe die evtl.genau den gewünschten Druck auffüllt und dann abschaltet.

5) einen Klappanker, Leinen (welche Stärken und Längen brauche ich), eine Boje und das dazu gehörige Zubehör (Karabiner o.ä.), Fender.. Hab ich was vergessen? Es ist nichts dabei außer einer Badeleiter.

6) einen Edelstahl Propeller

7) Redungswesten für meine Kinder meine Frau und mich.

8) was sollte man immer auf Ersatz im Urlaub dabei haben?

9) Pflegemittel für vor, während und nach der Saison für Boot, Motor und Alu-Boden.

10) welches Werkzeug sollte immer dabei sein.. (zb.Spitzzange.. ich habe eine Pack Version)

11) welche Battereie sollte verwendet werden und evtl auch gleich ein Ladegerät für den Urlaub und Winter..

12) so einen Adapter das ich den Motor spülen kann brauch ich auch noch..

Wenn ihr mir gleich die passenden links schickt wäre das Mega von euch..

Wenn ihr sonst noch Tipps Ideen oder der Meinung seid ich sollte unbedingt auch ein xxxx haben bitte ruhig vorschlagen bin absoluter Anfänger und habe nix außer Boot und Motor..
Ich danke euch..
Vg
Roland

Geändert von Roli79 (07.10.2018 um 20:16 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 07.10.2018, 20:15
Benutzerbild von Frank mannheim
Frank mannheim Frank mannheim ist offline
Captain
 
Registriert seit: 23.05.2013
Ort: Mannheim
Beiträge: 725
Boot: Sprint 370 Karl Class
443 Danke in 292 Beiträgen
Standard

Ich wünsche dir und deiner Familie viel Spaß mit dem Boot.
Lese dich ein wenig durchs Forum, da wirst du schon einige Antworten auf deine Fragen finden.

Gruß Frank
__________________
Gruß
Frank
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 07.10.2018, 20:20
Benutzerbild von Panna
Panna Panna ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.09.2006
Ort: Remscheid
Beiträge: 4.246
24.647 Danke in 7.389 Beiträgen
Standard

Zu Punkt 8 : Bier
__________________
Hier könnte mein Name stehen!!!

Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 07.10.2018, 20:23
Chris19862 Chris19862 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.11.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 223
Boot: Zodiac,Konsolen Boot
50 Danke in 32 Beiträgen
Standard

Moin Moin Roland


Zu 1 kann ich dir sagen das nimmt jeder unterschiedlich einige sagen jede saison andere alle 2-3 Jahre. Ich persönlich würd es jedes jahr machen, wenn nicht zumindest einer Kontrolle unterziehen, schraube lösen und ganz kurz laufen lassen und schauen obs ok ausschaut oder ob wasser drinne ist.


Zu 8 Worauf bezogen? Motor aufjedenfall Impeller+Zündkerzen/ Schlauchi Flicken+Kleber


Zu 10 Normaler werkzeugkoffer langt doch


Zu 12 Heißt Spülohren kosten so zwischen 13-18€ schau mal auf Amazon
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 08.10.2018, 07:52
Benutzerbild von Trikeflieger2
Trikeflieger2 Trikeflieger2 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.08.2009
Ort: Esslingen
Beiträge: 1.822
Boot: Chaparral 240 Signature, Viamare 230
Rufzeichen oder MMSI: DG3616 MMSI 211792830
2.561 Danke in 1.161 Beiträgen
Standard

Hallo Roland,

hier mal meine Antworten zu den Punkten:

1) Wie oft sollte das Getriebe-Öl gewechselt werden?

>>Ich habe das immer alle 2 Jahre gemacht, aber jedes Jahr das Öl kontrolliert. Dazu einfach die Ablassschraube öffnen und schauen, ob Wasser kommt. Wenn nein, dann kommt nur Öl. Wenn das milchig aussieht, dann hast Du Wasser drin und musst schauen, wo der Antrieb undicht ist. Kommt reines Öl, dann zumachen und weiterfahren.
Öl und Pumpe dazu findest Du im Bootszubehör.


2) ich suche für den Motor einen stabilen Transportwagen ideal wär klappbar da wir Camping mit Wohnwagen machen und es einfacher wäre wenn er nicht so groß und sperrig wäre.

>> zB bei Compass24 gibt es einen. Artikelnummer 269730


3) einen Slipwagen auch zerlegbar und wenn möglich für die Anhängerkupplung.

>> Ich hatte am C4 die klappbaren Heckräder dran und vorne einen Zugwagen. Das C4 hatte hinten schon eine Vorbereitung dafür. Vorteil: Du hast die Klappräder immer dabei und kannst das Boot immer mal an Land ziehen.
Sliptrailer, die man auch zerlegen kann, gibt es im Bootszubehör


4) eine anständige E.- Pumpe die evtl.genau den gewünschten Druck auffüllt und dann abschaltet.

>> zB bei Compass24 gibt es mehrere. Auch Automatikpumpen. Denke mal, dass man bei denen den Druck einstellen kann.


5) einen Klappanker, Leinen (welche Stärken und Längen brauche ich), eine Boje und das dazu gehörige Zubehör (Karabiner o.ä.), Fender.. Hab ich was vergessen? Es ist nichts dabei außer einer Badeleiter.

>> zB bei Compass24 gibt es ein Set. Artikelnummer 922236 Anker hat 3,2kg, das reicht. Du wirst damit das C4 ja nicht im Sturm draußen liegen lassen. Schwerer geht natürlich immer.

6) einen Edelstahl Propeller

>> Wofür? Braucht man nicht.

7) Rettungswesten für meine Kinder meine Frau und mich.

>> zB bei Compass24

8) was sollte man immer auf Ersatz im Urlaub dabei haben?

>> Notsignale, eine Pütz (zum Wasserschöpfen), Paddel, Flickzeug, Erstatz-Zündkerze, Ersatzimpeller.


9) Pflegemittel für vor, während und nach der Saison für Boot, Motor und Alu-Boden.

>> Ich habe mein C4 nach dem Urlaub in der Garage leicht aufgepumpt auf den Trailer gestellt und etwas abgewischt. Fertig. Es gibt aber sicherlich Reiniger und Pflegeprodukte für Schlauchboote.



10) welches Werkzeug sollte immer dabei sein.. (zb.Spitzzange.. ich habe eine Pack Version)

>> von ... bis. Das musst Du selber entscheiden. Ich hatte immer einen Werkzeugkoffer dabei, den ich aber nie gebraucht hatte. Zumindest nicht für das Boot.


11) welche Battereie sollte verwendet werden und evtl auch gleich ein Ladegerät für den Urlaub und Winter..

>> Ich hatte eine 12V 18Ah Batterie vom Moped. Dafür gibt es dann auch kleine Automatikladegeräte mit rund 1A-Ladestrom.

12) so einen Adapter das ich den Motor spülen kann brauch ich auch noch..

>> Spülohren. Bietet fast jeder Bootszubehör an.


Schau mal bei Compass24. Da findest Du fast alles, was Du benötigst. Dann kannst Du auch mal bei segelladen.de schauen. Alles etwas günstiger, kann aber einpaar Tage länger dauern. Umtausch/Rückgabe soll etwas problematisch sein, wie man im schwarzen Kanal lesen kann. Ich selber hatte aber noch keine schlechten Erfahrungen gemacht und bestelle jetzt wieder was, weil's einfach günstiger ist.
Aber auch bei ebay hatte ich schon sehr viel gefunden und gekauft.

Gruß Axel
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 08.10.2018, 09:31
Benutzerbild von Nautico
Nautico Nautico ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.07.2012
Ort: südöstlich von Düsseldorf
Beiträge: 1.134
Boot: Jeanneau Cap Camarat
778 Danke in 440 Beiträgen
Standard

Die Ausrüstung die Du mitführen musst ist von Land zu Land verschieden. Da musst Du Dich jeweils vorab informieren.
Bzgl. Rettungswesten würde ich halbautomatische oder automatische nehmen. Ob Du mit den günstigen 150N Westen auskommst hängt hauptsächlich davon ab ob Du sie z.B. ausschließlich in HR bei Badehosenwetter tragen wirst oder z.B. über dicker/regendichter Kleidung.
Was Du für Werkzeug brauchst ist abhängig von Deinem handwerklichen Geschick und von Deinem Motor. Du scheinst Dein C4 immer auf- und abbauen zu wollen, dann brauchst Du schon mal das richtige Werkzeug um den Motor am Spiegel zu verbolzen, evtl. (sofern Du einen Steuerstand hast) Werkzeug für Lenkungs- und Gasseilzüge, Werkzeug um den Propeller zu wechseln und für den Impellertausch macht Sinn.

Problem ist einfach nur, wenn Du das alles dabei hast (incl. Reservepropeller, usw.) und mit 3 Personen an Bord bist wird es schon recht eng. Wirst also einige Sachen auch auf dem Campingplatz lassen müssen. Ich spreche aus Erfahrung, hatte ein C4 auch für ein paar Jahre. Dieses lag das Jahr über auf dem Trailer und wurde für die HR Urlaube dann auf- und abgebaut.

Nach dem Urlaub habe ich es zu Hause immer mit Schlauchbootpflegemittel behandelt und speziell in der Garantiezeit den Motor in die Inspektion gebracht.
__________________
Gruß
Jörg

Das Leben wird deutlich leichter, wenn man nicht alles erzählt was man weiß,
nicht alles glaubt was einem erzählt wird
und über den Rest einfach still lächelt!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 08.10.2018, 15:29
Roli79 Roli79 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.08.2018
Beiträge: 41
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Nautico Beitrag anzeigen
Bzgl. Rettungswesten würde ich halbautomatische oder automatische nehmen. Ob Du mit den günstigen 150N Westen auskommst hängt hauptsächlich davon ab ob Du sie z.B. ausschließlich in HR bei Badehosenwetter tragen wirst oder z.B. über dicker/regendichter Kleidung.




Danke für deine Antwort.. Wir sind nur schön Wetter Fahrer.. Hast Du einen Link zu deinen genannten Westen?




Was Du für Werkzeug brauchst ist abhängig von Deinem handwerklichen Geschick und von Deinem Motor. Du scheinst Dein C4 immer auf- und abbauen zu wollen, dann brauchst Du schon mal das richtige Werkzeug um den Motor am Spiegel zu verbolzen, evtl. (sofern Du einen Steuerstand hast) Werkzeug für Lenkungs- und Gasseilzüge, Werkzeug um den Propeller zu wechseln und für den Impellertausch macht Sinn.


Wo werde ich gut beraten für einen neuen Propeller? Möchte gern einen aus Edelstahl da mein Alu kleinere Beschädigungen hat.
Impeller sind für alle Yamahas gleich? Wo kauf ich solche Sachen am besten?
Vielen Dank
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 08.10.2018, 15:38
Benutzerbild von Nautico
Nautico Nautico ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.07.2012
Ort: südöstlich von Düsseldorf
Beiträge: 1.134
Boot: Jeanneau Cap Camarat
778 Danke in 440 Beiträgen
Standard

Rettungswesten kriegst Du unter anderem bei den üblich Verdächtigen wie z:b. Compass24, AWN, SVB, usw., z.B. hier:
http://www.compass24.de/sicherheit/r...rettungswesten
https://www.awn.de/sicherheit/rettun...ngswesten.html

Einen Spezialisten für Propeller findest Du z.B. hier:
https://www.groever-propeller.de/de/

Impeller kaufst Du am Besten bei einem Fachhändler für Yamaha Außenborder, z.B. hier:
http://www.claus-schalhorn.de/index.htm
__________________
Gruß
Jörg

Das Leben wird deutlich leichter, wenn man nicht alles erzählt was man weiß,
nicht alles glaubt was einem erzählt wird
und über den Rest einfach still lächelt!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 08.10.2018, 15:44
Benutzerbild von Anker
Anker Anker ist offline
Commander
 
Registriert seit: 13.07.2008
Ort: Kugellagerstadt,Franken
Beiträge: 281
Boot: Bombard C4 , 40 Ps Mercury
280 Danke in 182 Beiträgen
Standard

Glückwunsch !
Tolles Boot , guter Motor.

Gruss
Rainer
__________________
Schönheit ,ist eine Frage der Beleuchtung
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 09.10.2018, 21:48
freerider13 freerider13 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 25.06.2012
Beiträge: 1.738
1.105 Danke in 639 Beiträgen
Standard

Von Bravo gibts eine Luftpumpe mit Akku, die erst Volumen pumpt und dann auf Kompressor umschaltet für den Druck. Genial das Ding, gerade für Camping. Hab leider die genaue Bezeichnung grad nicht...
Edelstahlprop bringt dir nix bei der Motorleistung - glaub mir - ich hab einen für meinen 50PS Honda...
Slipwagen: nimm Vollgummireifen dafür!!! Luftreifen lassen den Trailer schwimmen, sobald das Boot nicht mehr drauf ist... (den Spaß hat ein Kumpel von mir im Moment...) Boot wieder draufbekommen is dann irgendwie doof...
Und fürs restliche Zubehör: wo wirst du fahren???
Je nach Revier unterscheiden sich die Vorschriften doch entscheidend...

Schöne Grüße,
Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 09.10.2018, 21:59
Roli79 Roli79 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.08.2018
Beiträge: 41
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von freerider13 Beitrag anzeigen
Von Bravo gibts eine Luftpumpe mit Akku, die erst Volumen pumpt und dann auf Kompressor umschaltet für den Druck. Genial das Ding, gerade für Camping. Hab leider die genaue Bezeichnung grad nicht...
Edelstahlprop bringt dir nix bei der Motorleistung - glaub mir - ich hab einen für meinen 50PS Honda...
Slipwagen: nimm Vollgummireifen dafür!!! Luftreifen lassen den Trailer schwimmen, sobald das Boot nicht mehr drauf ist... (den Spaß hat ein Kumpel von mir im Moment...) Boot wieder draufbekommen is dann irgendwie doof...
Und fürs restliche Zubehör: wo wirst du fahren???
Je nach Revier unterscheiden sich die Vorschriften doch entscheidend...

Schöne Grüße,
Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Hallo Jan, danke für deine ausführliche Antwort.

Muss es ein teurer Marken Slipwagen sein oder tut es auch ein billiger von eBay?

Ich werden zu 99 % in HR fahren evtl. mal am gardasee und wenn ich es bis zum nächsten Urlaub äugst nicht aushalte schau ich ob ich hier bei mir die Möglichkeit habe alles mal zu testen..

Vg
Roland
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 09.10.2018, 22:50
freerider13 freerider13 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 25.06.2012
Beiträge: 1.738
1.105 Danke in 639 Beiträgen
Standard

Naja, markenwagen ist relativ: der von meinem Kumpel ist von harbeck und hat lufträder - sagt also nix...
Achte einfach auf vollgummi. Und achte beim billigen Teil auf Rostschutz - in HR rostet dir auch V2A ratzfatz weg. Da ist evtl. Der markenhersteller die bessere Investition.
Zum Zubehör: Google mal „Boot-fahren-in-Kroatien“, auf der Homepage gibts ne recht ausführliche Aufstellung über die erforderlichen Sachen. Für Italien zusätzlich nen Rettungsring.

Dann haste erst mal was zu tun...
Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 10.10.2018, 00:17
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.421
Boot: A29,Opti,Schlauchi
851 Danke in 540 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von freerider13 Beitrag anzeigen
.....Slipwagen: nimm Vollgummireifen dafür!!! Luftreifen lassen den Trailer schwimmen, sobald das Boot nicht mehr drauf ist... (den Spaß hat ein Kumpel von mir im Moment...) Boot wieder draufbekommen is dann irgendwie doof...
....wenn das Schlauchboot auch schwimmt, ist das kein Problem: das im knietiefen Wasser schwimmende Schlauchboot auf den schwimmenden Trailer ziehen, Schleppleine anbinden, + beides an Land ziehen geht so leicht, dass ich es toll fand.

Wenn schon:
Trailer: Arco Hafentrailer total zerlegbar mit AHK
E- Pumpe: nicht die Bravo für 12V = hat sich nach 3 Jahren (5x pumpen) zerlegt
Batterie: 19 Ah Moppedbatterie (Louis) in Instrumentenkiste (Lot / Log / Drehzahl - Schalterpaneel) unter der Ducht
Ladegerät: vorhanden aber dafür nicht genutzt (Batterie verblieb 7 Jahre in der Kiste bis zum Frühjahr: Motor startete auf 1. Knopfdruck)
Aluboden: Bürste + Haushaltsreiniger
Pflegemittel: vor dem Abbau mit Bürste + Kunststoffreiniger
Anker: 5kg Delta Nachbau (Bull) mit 30m 10er Trosse + 8kg Kugelhantel mit 6m Leine für Badestrände (Schirmanker würd ich nur für die Luftmatratze nehmen)
Westen: die, die wir auch auf dem "richtigen" Boot hatten (KD Matik)
Werkzeug: Leatherman Surge, Ring/Maul + Innensechskantstiftschlüssel zur Montage des Bootes
Ersatzteile: nix (Honda BF 20 )
Getriebeöl: alle 2 Jahre x reingesehen => immer sauberes Öl (nach wieviel BS wexelst du im Auto das Getriebeöl?)
Tank: 30 Liter Bauhaus für ca. 35 Euro (eine der besten Investitionen), 12 L Honda Tank als Reserve dabei.
Bimini: 3 Bügel von Gründl. Zuerst weiss, seit 2017 blau - liegt noch neu rum
Lampenbügel: die zu kaufenden sind lausig oder sauteuer (+passen immer noch nicht). Habe meinen anfertigen lassen
Rettungsring: vorgeschrieben, genauso wie Feuerlöscher + Westen (Gardasee)
Gastlandsflagge: Klampen am Bügel (Nationale am Flaggenstock)
Bootshaken: billig, teleskopierbar
Plane: Anfertigung mit Sitzhöhe unter der Plane

Boot, Trailer + Motor sind verkauft weil wir mit Camping Schluss gemacht haben, der Rest liegt noch rum.
Grüße, Reinhard
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 10.10.2018, 05:51
Roli79 Roli79 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.08.2018
Beiträge: 41
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Federball Beitrag anzeigen
....wenn das Schlauchboot auch schwimmt, ist das kein Problem: das im knietiefen Wasser schwimmende Schlauchboot auf den schwimmenden Trailer ziehen, Schleppleine anbinden, + beides an Land ziehen geht so leicht, dass ich es toll fand.

Wenn schon:
Trailer: Arco Hafentrailer total zerlegbar mit AHK
E- Pumpe: nicht die Bravo für 12V = hat sich nach 3 Jahren (5x pumpen) zerlegt
Batterie: 19 Ah Moppedbatterie (Louis) in Instrumentenkiste (Lot / Log / Drehzahl - Schalterpaneel) unter der Ducht
Ladegerät: vorhanden aber dafür nicht genutzt (Batterie verblieb 7 Jahre in der Kiste bis zum Frühjahr: Motor startete auf 1. Knopfdruck)
Aluboden: Bürste + Haushaltsreiniger
Pflegemittel: vor dem Abbau mit Bürste + Kunststoffreiniger
Anker: 5kg Delta Nachbau (Bull) mit 30m 10er Trosse + 8kg Kugelhantel mit 6m Leine für Badestrände (Schirmanker würd ich nur für die Luftmatratze nehmen)
Westen: die, die wir auch auf dem "richtigen" Boot hatten (KD Matik)
Werkzeug: Leatherman Surge, Ring/Maul + Innensechskantstiftschlüssel zur Montage des Bootes
Ersatzteile: nix (Honda BF 20 )
Getriebeöl: alle 2 Jahre x reingesehen => immer sauberes Öl (nach wieviel BS wexelst du im Auto das Getriebeöl?)
Tank: 30 Liter Bauhaus für ca. 35 Euro (eine der besten Investitionen), 12 L Honda Tank als Reserve dabei.
Bimini: 3 Bügel von Gründl. Zuerst weiss, seit 2017 blau - liegt noch neu rum
Lampenbügel: die zu kaufenden sind lausig oder sauteuer (+passen immer noch nicht). Habe meinen anfertigen lassen
Rettungsring: vorgeschrieben, genauso wie Feuerlöscher + Westen (Gardasee)
Gastlandsflagge: Klampen am Bügel (Nationale am Flaggenstock)
Bootshaken: billig, teleskopierbar
Plane: Anfertigung mit Sitzhöhe unter der Plane

Boot, Trailer + Motor sind verkauft weil wir mit Camping Schluss gemacht haben, der Rest liegt noch rum.
Grüße, Reinhard
Danke Reinhard für deine Antwort. Den Arco Hafentrailer habe ich gleich gegoogelt.. der gefällt mir und wir gekauft..

Was meinst du damit? „Anker: 5kg Delta Nachbau (Bull) mit 30m 10er Trosse + 8kg Kugelhantel mit 6m Leine für Badestrände (Schirmanker würd ich nur für die Luftmatratze nehmen)“

Lg
Roland
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 10.10.2018, 07:35
freerider13 freerider13 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 25.06.2012
Beiträge: 1.738
1.105 Danke in 639 Beiträgen
Standard

Ich würd mit nem stinknormalen klappanker anfangen. Für HR taugt der beim schlauchi und wenn er dir zu wenig ist kannst ihn nachher immer noch als heckanker nehmen...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 10.10.2018, 09:30
Benutzerbild von Nautico
Nautico Nautico ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.07.2012
Ort: südöstlich von Düsseldorf
Beiträge: 1.134
Boot: Jeanneau Cap Camarat
778 Danke in 440 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von freerider13 Beitrag anzeigen
Ich würd mit nem stinknormalen klappanker anfangen. Für HR taugt der beim schlauchi und wenn er dir zu wenig ist kannst ihn nachher immer noch als heckanker nehmen...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Und hält beim C4 auch in aller Regel. Mehrere Jahre in HR praktiziert.
5Kg Klappanker, 3m 6mm Kettenvorlauf, 30m Leine.

Anstatt Slipwagen gibt es noch eine andere Alternative:
Am Spiegel die original Slipräder und am Bug solch eine Tragehilfe
http://www.compass24.de/komfort/boot...oot-tragehilfe
__________________
Gruß
Jörg

Das Leben wird deutlich leichter, wenn man nicht alles erzählt was man weiß,
nicht alles glaubt was einem erzählt wird
und über den Rest einfach still lächelt!
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 10.10.2018, 10:09
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.421
Boot: A29,Opti,Schlauchi
851 Danke in 540 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Roli79 Beitrag anzeigen
Danke Reinhard für deine Antwort. Den Arco Hafentrailer habe ich gleich gegoogelt.. der gefällt mir und wir gekauft..

Was meinst du damit? „Anker: 5kg Delta Nachbau (Bull) mit 30m 10er Trosse + 8kg Kugelhantel mit 6m Leine für Badestrände (Schirmanker würd ich nur für die Luftmatratze nehmen)“

Lg
Roland
...genau DAS: statt Schirmanker kannste auch einen KSL nehmen (KalkSandstein Loch).
Der Anker ist das Letzte, was dein Boot im Notfall rettet - wenn da 50 Euro zu viel sind....
Mein Bull kostet um die 40 Euro, mein Britany 45 Euro, nur mein CQR ist abartig teuer (für 300 DM bei Schwenkner gekauft, heute um 1000 Euro).
Das war jetzt schon auf die "stinknormale Schirmankerempfehlung" hin.
Auf eine Kugelhantel können badende Kinder ruhig rauftreten ohne Aua, + bis Wind 4 hält die auch dein Schlauchi.
So, nu haste was zum überlegen
Gruß, Reinhard
-> wenn ich zu Hause bin, hänge ich ein Arco Foto ran - habe ihn bei Arco nicht gesehen, nur teurere.
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 10.10.2018, 11:00
Benutzerbild von mike1967
mike1967 mike1967 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 01.10.2012
Ort: 53229 Bonn
Beiträge: 51
Boot: Quicksilver Activ 645 Cruiser
38 Danke in 22 Beiträgen
Standard

Herzlichen Glückwunsch zum Bombard C4

Zu Punkt 9) Pflegemittel
Achte auf den Holzkiel immer schön mit Holzschutzmittel bearbeiten und nach der Season gut trocknen lassen.

Viel Spaß mit dem Geschoss
__________________
et hätt noch immer jot jejangen

Sonnige Grüße, Mike
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 10.10.2018, 18:07
freerider13 freerider13 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 25.06.2012
Beiträge: 1.738
1.105 Danke in 639 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Federball Beitrag anzeigen
...genau DAS: statt Schirmanker kannste auch einen KSL nehmen (KalkSandstein Loch).
Der Anker ist das Letzte, was dein Boot im Notfall rettet - wenn da 50 Euro zu viel sind....
Mein Bull kostet um die 40 Euro, mein Britany 45 Euro, nur mein CQR ist abartig teuer (für 300 DM bei Schwenkner gekauft, heute um 1000 Euro).
Das war jetzt schon auf die "stinknormale Schirmankerempfehlung" hin.
Auf eine Kugelhantel können badende Kinder ruhig rauftreten ohne Aua, + bis Wind 4 hält die auch dein Schlauchi.
So, nu haste was zum überlegen
Gruß, Reinhard
-> wenn ich zu Hause bin, hänge ich ein Arco Foto ran - habe ihn bei Arco nicht gesehen, nur teurere.


Schön und gut mit dem Delta Anker - aber den musst du ja auch irgendwo unterbringen im Schlauchboot! An den Füßen mag ich den nicht rumfliegen haben, und am Schlauch auch nicht...
Und ganz ehrlich: meist wird ein schlauchi zum Baden bei gutem Wetter benutzt in HR, wird abends rausgeholt oder liegt an Boje oder Steg. Nicht aber vor Anker. Und für den Zweck reicht erst mal der klappanker. Ich benutz den jetzt seit 8 Jahren beim RIB, bin nur mal ne Nummer größer gegangen.
Und zum Baden bei gutem Wetter nehm ich tatsächlich nen gummierten flussanker - das entspricht etwa deiner kugelhantel. Reicht auch!

Und slipwagen: ist geschmackssache mit dem aufschwimmen. Mein Kumpel fand es fürchterlich. Ich selber kann’s nicht sagen - hab nen richtigen Trailer...

Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 11.10.2018, 08:43
Schwimmer Schwimmer ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.08.2012
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 438
Boot: Hilter Royal SPM 660
Rufzeichen oder MMSI: 211696060
305 Danke in 212 Beiträgen
Standard

Hallo Roland,


da hast Du Dir ein tolles Boot gekauft. Bei Der DLRG hatte ich bereits das C5 gefahren. Auch die 2-Takter Yamaha sind super, man darf sie nur nicht überall fahren.


Zu all Deinen Fragen habe ich nicht eine Antwort parat, aber ein paar Fragen kann ich Dir beantworten. Aber eine Frage liegt mir sehr am Herzen, wahrscheinlich bedingt durch meine Erfahrungen bei der DLRG: Die Rettungsweste bei Kindern.


Ich weiß nicht wie alt Deine Kids sind, aber wenn sie noch klein sind, kann ich Dir nur sagen, nimm eine Automatikweste. diese ist zwar etwas teurer, aber wenn sie eine normale Rettungsweste anziehen sollen kann es immer wieder Ärger geben, weil eine Feststoffweste die Bewegungsfreiheit stark einschränkt. Sie werde häufig von Kindern abgelehnt, während eine Automatik, und da spreche ich aus eigener Erfahrung, cool ist und die Kids nicht einschränkt. Diese werden gern angezogen. So eine Rettungsweste löst nicht gleich bei etwas Spritzwasser aus. Ich bin bereits mit einer Automatikweste unter der Dusche gestanden, es ist nichts passiert. Erst als ich dann ins Wasser sprang, fing das Ding an zu zischen.

Für Dich selbst musst Du entscheiden, was für dich gut ist, Automatik oder Feststoff, das musst Du für Dich selbst entscheiden. Achte aber bitte auf den Unterschied zwischen einer Schwimmweste und einer Rettungsweste. Die Schwimmweste ist nicht ohnmachtssicher.


Zu Deinen Fragen 6 und 8: Bei dem Motor würde ich keinen Edelstahlpropeller nehmen, lieber einen zweiten Propeller parat legen, falls Du den aktuellen beschädigst. Ein nicht ausgewuchteter Propeller kann am Getriebe einiges beschädigen.
Den Ersatz-Propeller hatte ich bei meinem letzten Urlaub im Auto gelassen. Als ich meinen Propeller verbogen hatte, bin ich mit den Öffentlichen zu meinem Auto gefahren und hatte den Propeller geholt und im Hafen ausgetauscht. Der Urlaub konnte danach wieder fortgesetzt werden.



Zu 5: Einen großen Fender hast Du bereits. Er ist schwarz oder rot und geht ums gesamte Boot.
Die Länge der Ankerleine musst Du an das Fahrgebiet anpassen. Wenn die Ankerleine lang ist, kannst Du sie auch kürzer benutzen. Anders herum wird es problematisch. Denke daran, bei Ankern ohne Vorlaufkette soll die Leine 10-fache Wassertiefe betragen, mit Kette 3-fach. Als Anker, würde ich einen Faltanker nehmen, der ist zusammengeklappt recht klein.



Dann viel Spaß mit dem Boot.


VG Bernd
__________________
We can be heroes, just for one day.
(David Bowie)

Geändert von Schwimmer (11.10.2018 um 13:16 Uhr) Grund: tippfehler korrigiert
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 23 von 23


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bombard AX1 + Honda 2,3 felix Allgemeines zum Boot 55 29.11.2008 17:45
Schlauchboot Bombard C5 mit Mercury 60PS Mikeistda Motoren und Antriebstechnik 4 05.06.2008 21:38
Bombard AX-1 (Fotos)und andere Schlauchis... Phantom-Matze Kleinkreuzer und Trailerboote 51 27.01.2007 00:11
Bombard AX 1 (mini) ramsey Allgemeines zum Boot 13 08.05.2006 13:20
Bombard AX2 mantaspeed Kleinkreuzer und Trailerboote 4 14.04.2006 21:15


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.