boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 26
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 10.11.2010, 17:31
Stingray 558 Stingray 558 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: Niederbayern
Beiträge: 6.112
3.723 Danke in 2.928 Beiträgen
Standard

Spülung ok: / und Ölauffüllen schon gemacht?? Wichtig, sonst könnts unnötig weiterrosten.
Vorgehensweise ok.

Jetzt weist du, warum die Angabe der ganzen Daten (Motornummer.........) Sinn macht.
Nicht jeder kennt den Motor, aber die, die so was schon öfter gemacht haben, können dann selber die entspr. Ersatzteillisten im INet ansehen, und dir dann die richtige Antwort geben.

Zusammenbau: Gumminippel WaPu mit Hirschtalg, Glyzerin etc einfetten.
Wenn eh schon offen: WaPu: Impeller ?? den als Ersatz, ganzen Set neu kaufen.
/Welle: entkalken/

Zusammenbau: frag in der Werkstatt, ob der „Schaltweg“ eingestellt werde muss.
Die Verbindungsschrauben: leicht einfetten mit salzwasserbeständigen Fett.
Verzahnung der Antriebswelle: temperaturbeständiges Fett dran.

Den Motor hast aber schon eingewintert, konserviert? (geht auch ohne Getriebe, Schlauch an das Wasserrohr) steck nen Lappen unten dicht rein.
__________________
Grüße von Herbert
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 10.11.2010, 18:51
cobia1 cobia1 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 15.04.2008
Beiträge: 272
355 Danke in 133 Beiträgen
Standard

Konserviert .... also mit wasser 15 min gespült.. abschmieren ...motorölwechsel ...bei bedarf ölfilter... getriebeöl... kerzen ...
das ist mein winterprogramm im normalfall.....
reicht das ?

impellerwechsel wird klar gemacht wenn schon offen !


das mit der motornummer ist wirklich einleuchtend...

danke
__________________

Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 11.11.2010, 08:03
Stingray 558 Stingray 558 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: Niederbayern
Beiträge: 6.112
3.723 Danke in 2.928 Beiträgen
Standard

Motor innen konservieren:

z.B. das:
FCG*Fogging Oil 12
OMC0777186
Johnson Fogging Oil;


In den Vergaser sprühen, während Motor läuft; bis er ausgeht. Benzin: nicht leer laufen lassen.

Fuel System Treatment & Stabilizer
Kraftstoffstabilisier..
=Stab MQGS16@12
92-802876Q1
92-858072QB1



Benzinzusatz rein, damit der Sprit frisch bleibt.
Motor außen: z.B. mit Ballistol einsprühen.
--
Getriebe mit Öl gefüllt?
__________________
Grüße von Herbert

Geändert von Stingray 558 (11.11.2010 um 08:24 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 11.11.2010, 20:07
cobia1 cobia1 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 15.04.2008
Beiträge: 272
355 Danke in 133 Beiträgen
Standard hallo Herbert !

vielen dank für die anteilnahme !

diese innenkonservierung habe ich bisher vernachlässigt.
ich habe meine früheren mechaniker immer gefragt was ich machen soll zum winter.
Von diesem sprühöl hat mir keiner was gesagt, drum hab ichs auch nicht gemacht.
Es hiess immer caramba rein in den cylinder , muss aber nicht sein... alle 3 monate mal am seil ziehen wäre gut usw..

natürlich habe ich die motorschalen weg und mit warmem wasser das wenige salz abgespült.
anschliessend den block mit ballistol eigepinselt.

Nun das boot steht jetzt in einer scheune, da kann ich den motor nicht laufen lassen, ich kann das mit dem fogging oil für nächstes jahr ins auge fassen.

Um den antrieb habe ich mich natürlich gekümmert.
Einen liter petroleum habe ich gebraucht, immer wieder etwas geschüttelt.da kam ein brei raus, aber nun ist er sauber und mit motoröl aufgefüllt.

benzin ist nicht mehr im tank ich habe noch den benzinfilter und den vergaser voll, ich starte dann mit neuem im nächsten jahr.

gruss chris
__________________

Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 13.11.2010, 15:08
cobia1 cobia1 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 15.04.2008
Beiträge: 272
355 Danke in 133 Beiträgen
Standard Was mich noch interessiert !

als ich die schrauben vom antrieb gelöst habe , hab ich mich gefragt ob die evtl eingeklebt waren.
an den schrauben war oben so ein weisses material zu sehen.
ähnlich wie sikaflex ?

Wie ist das nachher beim montieren , wird da dann etwas besonderes verwendet oder gefettet ?

doch bestimmt nicht trocken festschrauben
oder

gruss

chris
__________________

Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 13.11.2010, 15:31
Benutzerbild von Andywmotorrad
Andywmotorrad Andywmotorrad ist offline
OMC-Forum-Papst
 
Registriert seit: 20.07.2006
Ort: Kreis Soest
Beiträge: 4.339
Rufzeichen oder MMSI: Hallo Andy
8.724 Danke in 3.670 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von cobia1 Beitrag anzeigen
als ich die schrauben vom antrieb gelöst habe , hab ich mich gefragt ob die evtl eingeklebt waren.
an den schrauben war oben so ein weisses material zu sehen.
ähnlich wie sikaflex ?

Wie ist das nachher beim montieren , wird da dann etwas besonderes verwendet oder gefettet ?

doch bestimmt nicht trocken festschrauben
oder

gruss

chris
Ich streich das Gewinde von den Schrauben (vorher gut sauber machen) mit Seewasserbeständigem Fett ein.
__________________
mfg Andy


Es ist harte Arbeit, ein leichtes Leben zu führen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 26


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.