boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kein Boot Hier kann man allgemeinen Small Talk halten. Es muß ja nicht immer um Boote gehen.

Thema geschlossen
Vorherige Seite - Ergebnis 861 bis 880 von 935Nächste Seite - Ergebnis 901 bis 920 von 935
 
Themen-Optionen
  #881  
Alt 09.10.2019, 17:00
Benutzerbild von henriettte
henriettte henriettte ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: Nordeutschland
Beiträge: 27
Boot: Atlantic Marine 730 Sun Cruser mit AB
74 Danke in 23 Beiträgen
Standard

und warum soll das bei mehr Verkehr nicht gehen? und was ist mit den Bus Staus die ja mutwillig herbeigeführt werden.
top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #882  
Alt 09.10.2019, 17:27
Skibbää Skibbää ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.07.2007
Beiträge: 3.261
Boot: Motorboot, Jetski
5.124 Danke in 3.340 Beiträgen
Standard

Hans....
ich verstehe deine Argumentation. Und du machst bei Leibe nicht den Eindruck, als würdest Du nur oberflächliches Wissen haben!
Ich nehme sogar schwer an, dass dein Wissen in vielen Bereichen dieses Themas meines übersteigt!
Du schreibst es ja selbst..... die Arktis soll in 300 Jahren Wasser sein! Wenn das so kommt, werden Alaska, Sibirien und Grönland schon deutlich früher bewohnbar und /oder landwirtschaftlich nutzbar sein. Das könnte ein entsprechender Ersatz für die unbewohnbaren Zonen in Äquatorzone sein.
Könnte ! Es gibt aber auch genug Theorien über das Versagen des Golfstroms bei einer entsprechenden Aufheizung des Nordmeeres..... wozu das führt hat uns die Erdgeschichte auch schon häufiger gezeigt.
Dann kannst Du das Bootfahren in der Nordsee knicken! Reaktion bedingt Gegenreaktion!
Dass sich die Weltbevölkerung bei 7 Mrd. einpendelt mag sein. Aber ganz sicher nicht in den nächsten 80 Jahren. Da geht die ganz große Mehrheit der Modelle davon aus, dass wir entsprechende ( erhebliche ) Anstiege haben werden.
Ja.... und Du hast selbst China und Indien angeführt!
selbst wenn wir in Deutschland ab sofort den co2 verbrauch auf 0 runterfahren würden..... was würde sich für das Klima ändern??? NICHTS!
Wir würden zwar mit moralisch unbefleckter Weste auf den Rest der Welt deuten können... aber unterm Strich wäre unser Handeln bedeutungslos!

Ja... es ändert sich nur was, wenn man auch mal anfängt... und wir können sicher auch - zu einem Teil - einen wirtschaftlichen Nutzen aus zukunftsweisenden Technologien ziehen.... aber nur dann, wenn wir das auch wirtschaftlich überleben!
Schau dir die Realität an..... die AKWs - Co2 neutraler Energieherstellungsprozess - stellen wir reihenweise ab, weil es bei der Endlagerung Probleme gibt. Gleichzeitig beschweren wir uns aber darüber, dass es zu viele Kohlekraftwerke in Deutschland hat.
Nimm diese Tab:
https://www.laenderdaten.info/co2-nach-laendern.php
Schau dir Frankreich und Deutschland an!
Plakativ gesagt...... lasst uns AKWs bauen und wir halbieren unseren co2Ausstoß pro Kopf

Wenn die Co2-Einspar-Fraktion wirklich einen "Arsch in der Hose" hätte, müssten Sie das eigentlich fordern....Das wäre ein nenneswerter- technisch umsetzbarer und relativ kurzfristig verwirklichbarer Weg!
Es wird nicht gemacht, weil der Atomstrom ja auch böse ist und wir lieber ganz was anderes machen, wo viel größere Hürden zu nehmen sind!
und nebenbei würden viele die heute das Co2 verteufeln zugeben müssen, dass man vielleicht doch erst mal die erneuerbaren Energien gebaut hätte, bevor man die funktionierenden Herstellungsprozesse überhastet abschaltet.

Hans, im Ernst!
den Königsweg gibt es nicht! Da sind wir uns sicher einig!
Weniger Fleisch essen. Okay!
Mehr öffentlicher Nahverkehr. Okay.
Energieeffizientes Bauen. Okay.
Wärmepumpe statt Ölheizung. Okay.
Sparsamere Motoren . Okay.
Bin bei allem dabei!
ABER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! LASST ES DIE MÜNDIGEN BÜRGER SELBST ENZSCHEIDEN!!!
Die Welt ist so groß.... Deutschland so klein, so bedeutungslos.... wenn das Umdenken nicht "freiwillig" bei uns einsetzt, dann müssen wir doch nicht gleich die Gesetzeskeule auspacken - zumal unser Einfluss so oder so unerheblich wäre!
top
Folgende 10 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #883  
Alt 09.10.2019, 17:33
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.544
7.666 Danke in 4.921 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von huebi Beitrag anzeigen
Das gab es im "klassenfeindlichen" Westen schon in den 60-er und 70-er Jahren. Später funktionierte das aufgrund der zunehmenden Verkehrsdichte nicht mehr.
Das hören wir in Stutgart auch immer. Und das eben die Ampeln nicht in gleichmässigen Abständen sind, weil die Stadt eben so geworden ist früher usw. Teuerster Verkehrsleitrechner und Spezialisten und raus kommt etwas, das schlechter wirkt als der Zufall es je hinbekommen könnte.

In München dasselbe.

So ein Quark. Das ist doch ne Hausaufgabe für nen Waldorfschüler 5. Klasse, wann muss ich welche Ampel schalten im Abstand von......

Nun, erschwerend kommt natürlich hinzu, wenn vorne Autos stehen die erstmal losmüßen.
Aber ganz ehrlich: Google weiss wieviele oder wiewenige Autos da stehen. Aber da reisst dann der Ölfilm vom Auto zum Verkehrsrechner.......
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #884  
Alt 09.10.2019, 17:44
Thomas S Thomas S ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.03.2003
Beiträge: 3.092
Boot: Sea Ray 265 DAE
4.742 Danke in 1.863 Beiträgen
Standard

Haben wir in Hamburg auch. Du fährst eigentlich von einem Stau in den nächsten. Selbst auf breiten Ringstraßen ist es unmöglich eine grüne Welle zu erwischen.
Dazu kommt noch das zweispurige Straßen auf denen es noch gut lief einspurig gemacht wurden. Dafür wurde da jeweils ein Fahrradstreifen links u rechts gebaut auf dem bequem Smarts fahren könnten.
Ergebnis ; Staus ohne Ende, Anwohner müssen jetzt auf ihren Balkonen und Fußwegen Hupkonzerte und mehr Abgase und Emissionen als je zuvor ertragen. .Das soll umweltfreundlich sein ??
Ach ja, und auf den Fahrradstreifen sieht man ab und zu auch mal einen Fahrradfahrer..
Fazit ; man will garnicht das der Verkehr fließt .
__________________
Gruß Thomas S

top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #885  
Alt 09.10.2019, 18:23
Sunseeker_Portofino Sunseeker_Portofino ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 03.02.2013
Ort: Koblenz
Beiträge: 949
Boot: zurzeit keins
1.446 Danke in 693 Beiträgen
Standard

Wenn an einer roten Ampel 10 Autos mit Start-Stop Automatik stehen kommen nur 5 durch, bei laufenden Motoren sind es 8.
Über den Startverbauch von Diesel im Verhältnis zum Leerlauf gibt es auch genügend Publikationen.
Das kann man ausrechnen, diese Verzögerung kommt, da jedes Auto erst gestartet wird wenn das vordere schon angefahren ist.
Von verbrauchten Batterien und verschlissenen Anlassern ganz zu schweigen.
300 KG weniger Luxus im Auto und man bräuchte die dämliche St-St Automatik garnicht.
__________________
Gruß Albert
top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #886  
Alt 09.10.2019, 18:26
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.082
6.940 Danke in 2.974 Beiträgen
Standard

@aunt t: der anthropogene Anteil beim CO2 liegt bei 2 Prozent, und der CO2 Anteil der Atmosphäre bei 0,4 Prozent. Und wir haben die meisten klimatischen Prozesse noch nicht verstanden, wir haben sie lediglich anhand historischer Daten versucht im yRechner nachzumodellieren, und versuchen damit in die Zukunft zu extrapolieren. Das ist in anderen Fällen grandios schiefgelaufen. Ich habe beruflich auch mit Simulationsuntersuchungen zu tun, habe im Studium Verkehrssimulation betrieben. Es ist immer wieder erstaunlich, wie die Realität von den Prognosen abweicht.

Was koordinierte Ampelsteuerungen angeht: in eine Richtung geht es einfach, in die Gegenrichtung nicht. Das ist bei Radialen und bei deutlichen Lastrichtungen kein Problem, wenn früh alle stadtwärts und nachmittags alle landwärts fahren, relativ problemfrei. Gut zu sehen in Berlin auf dem Charlottenburger Teil der Heerstraße.
Es ist aber auch so, dass über eine Kreuzung nur eine bestimmte Anzahl Fahrzeuge passt. Der Zeitbedarf pro PKW liegt bei 1,8 - 2 sek. Anhand der Fahrspuren und der Tatsache, dass zwischen Haupt und Querrichtung immer eine Sicherheitszeit ("Zwischenzeit") geschaltet werden muss, kann die Kapazität der Kreuzung leicht ermittelt werden. Bei einer Auslastung von >90 Prozent pro Richtung wächst die Wahrscheinlichkeit von zu langem Rückstau, die Koordinierung greift nicht mehr, weil zu viele noch bremsen müssen, wenn sie eigentlich schon grün haben.
Gibt übrigens nen hübschen Galileo-Beitrag drüber, Mal sehen, ob ich den noch finde, dann verlinke ich den
__________________
klassisches Handwerk und klassische Musik
www.werftmusik.de
top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #887  
Alt 09.10.2019, 18:29
Pusteblume Pusteblume ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 5.082
6.940 Danke in 2.974 Beiträgen
Standard

https://www.prosieben.de/tv/galileo/...schaltung-clip
__________________
klassisches Handwerk und klassische Musik
www.werftmusik.de
top
  #888  
Alt 09.10.2019, 18:46
Benutzerbild von henriettte
henriettte henriettte ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: Nordeutschland
Beiträge: 27
Boot: Atlantic Marine 730 Sun Cruser mit AB
74 Danke in 23 Beiträgen
Standard

Albert,
ich weiß nicht was Du für ein Auto fährst, aber ich würde auch ein Ampelstart Rennen mit stehenden Motor machen. Es gibt keine merkbare Verzögerung bei einem BMW Benziner und deshalb sehe ich Deine Aussage als nicht korrekt an.
Ich habe keine Erfahrungen mit Dieseln.
Das Thema Verschleiß kann ich auch nicht bestätigen, da ich nach 7 Jahren weder eine neue Batterie noch einen neuen Anlasser brauchte.
Jetzt habe ich einen neuen und der kann es gefühlt, noch schneller.
top
  #889  
Alt 09.10.2019, 18:47
Pobeda Pobeda ist offline
Captain
 
Registriert seit: 27.04.2018
Beiträge: 400
Boot: kennt ihr alle nicht ...
467 Danke in 246 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
So ein Quark. Das ist doch ne Hausaufgabe für nen Waldorfschüler 5. Klasse, wann muss ich welche Ampel schalten im Abstand von......
Nun, erschwerend kommt natürlich hinzu, wenn vorne Autos stehen die erstmal losmüßen.
So ein Quark. Das Problem ist ja gerade, dass es Waldorfschüler sind, die das programmieren. Die nicht kapieren, dass die Ampelschaltung Auswirkungen auf die querenden Straßen hat. Und über diese Nebenstraßen dann auch wieder auf die aktuelle Straße. Und die, nebenbei bemerkt, glauben, es reiche den Namen tanzen zu können. Die korrekte Anwendung des ß ist denen schon entschieden zu hoch.

By the way ... Du warst nicht zufällig auf einer Waldorfschule? Ich frag' nur, wegen "losmüßen" ...

@Pusteblume
Heerstraße ist ein gutes Beispiel. Ich hatte mal 'ne Freundin die herausgefunden hat, dass sie dort bei Tacho 55 mit ihrem Corsa B tatsächlich grüne Welle nach Hause hat. Mit Tacho 90 aber auch
__________________
Ich hab' Recht und du hast deine Ruhe.
top
  #890  
Alt 09.10.2019, 18:49
coffeemuc coffeemuc ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: München
Beiträge: 1.379
1.906 Danke in 1.218 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von henriettte Beitrag anzeigen
Warum schaft man in vielen Städten die Bustaschen ab und baut eine Insel daneben damit die Autos nicht vorbei dürfen. So stauen sich über sehr lange Stecken etliche Autos hinter jedem Stadtbus.
neulich selbst erlebt:
Es stauen sich nicht nur Autos dahinter, sondern auch Einsatzfahrzeuge mit Blaulicht und Tatü Tata.
Aber es gibt kein Vorbeikommen und der Bus kann sich auch nicht in Luft auflösen oder in eine Einfahrt reinfahren.
Man kann also drauf warten, bis ein Patient im Rettungswagen wegen so einem Unsinn stirbt.
__________________
Gruß
Richard
top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #891  
Alt 09.10.2019, 19:00
Müritzfischer Müritzfischer ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 08.04.2019
Ort: Stade
Beiträge: 185
Boot: Shetland 535 Yamaha F60 CET
311 Danke in 128 Beiträgen
Standard

In Bremen und Hamburg gibt es Industriegebiete, in denen auf der Straße keine zwei LKW's aneinander vorbeipassen. Viel in der Birne können die Planer also nicht haben.
__________________
Gruß Heiko
top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #892  
Alt 09.10.2019, 19:12
Benutzerbild von Tuckerboot-Lühe
Tuckerboot-Lühe Tuckerboot-Lühe ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.07.2007
Ort: Jork (an der Lühe)
Beiträge: 475
Boot: Tuckerboot
Rufzeichen oder MMSI: Papa, wollen wir Boot fahren ?
6.002 Danke in 1.863 Beiträgen
Standard

Ganz abstrakt: fordern ist immer einfach. Aus der Opposition besonders. Daher fordern die auch nur und zeigen keine Lösungen auf.

Kommen die dann plötzlich an die Macht (zB Bürgerverein auf lokaler Ebene, die Grünen auf Landes oder Bundesebene) schlägt plötzlich mit voller Wucht die Realität zu: man müsste liefern und nicht mehr fordern, ist aber beschränkt durch Sachzwänge, Budgets, Verträge etc pp.
Und dann fährt ein grüner MP plötzlich nen Mercedes. Oder der lokale Bügerverrin kann dann doch nicht umsetzen, was sie vorher immer wollten.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
__________________
Viele Grüße
Michael
top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #893  
Alt 09.10.2019, 19:22
Müritzfischer Müritzfischer ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 08.04.2019
Ort: Stade
Beiträge: 185
Boot: Shetland 535 Yamaha F60 CET
311 Danke in 128 Beiträgen
Standard

Käfighennen, Küken schreddern und Ferkel ohne Betäubung kastrieren, hätte man alles abstellen können. Statt dessen ging's mit der BW nach Afghanistan. Sorry für ot, musste sein.
__________________
Gruß Heiko
top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #894  
Alt 09.10.2019, 19:30
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 3.879
4.125 Danke in 1.922 Beiträgen
Standard

Jede Maßnahme muss sich meiner Meinung daran messen lassen ob sie am Ende was bringt. Und da kann nur der Maßstab das Weltklima sein. Das unsere CO2 Einsparungen am Ende nichts bringen sollte so ziemlich jeder mittlerweile begriffen haben.

Außerdem sehe ich das ganze gar nicht so pessimistisch. Allein Sibirien hat eine Größe von rund 10 Mio qkm. Deutschland dagegen hat ca. 360.00 qkm. Da könnten wir also Deutschland und seine Einwohner rund 27 mal unterbringen

Zudem kann sich der Mensch anpassen. Weniger Regen? Bauen wir halt Bewässerungsanlagen. Soll ja in Israel auch klappen

Wenn man den ganzen Wissenschaftlern glauben kann, werden wir den Wandel eh nicht aufhalten. Wir sollten daher eher versuchen und damit beginnen uns darauf vorzubereiten. Wenn man sieht wie lange es dauert einen Bahnhof oder Flughafen zu bauen, dann müsste man eigentlich sofort anfangen Deiche zu erhöhen, Bewässrungsanlagen zu legen etc. Aber davon liest man nix

Oder wenn man der Meinung ist wir können es noch stoppen dann sollte selbst dem Dümmsten einleuchten dass das ein globales Problem ist. Wir brauchen dann weniger Konsum. Das heißt Konsumverzicht und weniger Konsumenten. Und geschieht auch nur irgendwas in die Richtung? Ist Heiko Maas in Afrika und schließt Verträge mit afrikanischen Staaten um die Geburtenrate durch Aufklärung, Bildung und Verhütung zu senken?

Nichts passiert. Das einzige was passiert ist eine massive Steuererhöhung

Gruß
Chris
top
  #895  
Alt 09.10.2019, 20:06
dutschmann dutschmann ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.05.2003
Ort: Wattenscheid / Ruhrgebiet
Beiträge: 112
619 Danke in 287 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sunseeker_Portofino Beitrag anzeigen
Wenn an einer roten Ampel 10 Autos mit Start-Stop Automatik stehen kommen nur 5 durch, bei laufenden Motoren sind es 8.
Über den Startverbauch von Diesel im Verhältnis zum Leerlauf gibt es auch genügend Publikationen.
Das kann man ausrechnen, diese Verzögerung kommt, da jedes Auto erst gestartet wird wenn das vordere schon angefahren ist.
Von verbrauchten Batterien und verschlissenen Anlassern ganz zu schweigen.
300 KG weniger Luxus im Auto und man bräuchte die dämliche St-St Automatik garnicht.
Und wenn von den 10 Fahrern, 8 keine Nachrichten lesen oder auf dem Handy tippen würden, kämen noch mehr über die Grünphase.
top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #896  
Alt 09.10.2019, 20:12
Benutzerbild von vargtimmen
vargtimmen vargtimmen ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 19.09.2012
Ort: Köln - Rheinkilometer 707
Beiträge: 1.978
Boot: Neptunus 106
1.640 Danke in 989 Beiträgen
Standard

Wenn man diese Probleme hat und die im türkisch syrischen Grenzgebiet dann muss man sich wirklich fragen wem es nützt Klimaveränderungen aufzuhalten.
Mal davon abgeshen, daß so ein neuer Krieg auch nicht so umweltfreundlich ist.
top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #897  
Alt 09.10.2019, 20:29
Benutzerbild von L0B0
L0B0 L0B0 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 03.06.2009
Ort: Werl
Beiträge: 854
Boot: Alles gerade greifbare
3.119 Danke in 1.356 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sunseeker_Portofino Beitrag anzeigen
Das kann man ausrechnen, diese Verzögerung kommt, da jedes Auto erst gestartet wird wenn das vordere schon angefahren ist.
Bist Du mal ein modernes Fahrzeug mit Start/Stop gefahren?

Der Startvorgang ist bei meinem schneller also ich von Bremse aufs Gas latschen kann (unter 1 Sek.). Also absolut keine Verzögerung gegenüber einem laufenden Motor.

Ich mag die Ruhe beim Ampelstopp.. und noch mehr die komplette Ruhe während der ganzen Fahrt mit dem E-Auto .. würde Sie nicht mehr missen wollen.

Der Neustart funktioniert bei meinem Diesel-PKW übrigens über einen Kondensator -> Nix Batterieverschleiss.

Gruß, Jörg

Geändert von L0B0 (09.10.2019 um 20:43 Uhr)
top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #898  
Alt 09.10.2019, 20:49
Benutzerbild von Tuckerboot-Lühe
Tuckerboot-Lühe Tuckerboot-Lühe ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.07.2007
Ort: Jork (an der Lühe)
Beiträge: 475
Boot: Tuckerboot
Rufzeichen oder MMSI: Papa, wollen wir Boot fahren ?
6.002 Danke in 1.863 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von L0B0 Beitrag anzeigen
Bist Du mal ein modernes Fahrzeug mit Start/Stop gefahren?

Der Startvorgang ist bei meinem schneller also ich von Bremse aufs Gas latschen kann (unter 1 Sek.). Also absolut keine Verzögerung gegenüber einem laufenden Motor.

Ich mag die Ruhe beim Ampelstopp.. und noch mehr die komplette Ruhe während der ganzen Fahrt mit dem E-Auto .. würde Sie nicht mehr missen wollen.

Der Neustart funktioniert bei meinem Diesel-PKW übrigens über einen Kondensator -> Nix Batterieverschleiss.

Gruß, Jörg


Niegelnagelneuer Audi A6.
Deutliche Verzögerung. Auch beim Abbiegen zB mit Stopschild. Nervt.
Das erste, was ich nach dem Anlassen mache, ist StartStop- und Lane-Assist ausschalten.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
__________________
Viele Grüße
Michael
top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #899  
Alt 09.10.2019, 20:51
Benutzerbild von L0B0
L0B0 L0B0 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 03.06.2009
Ort: Werl
Beiträge: 854
Boot: Alles gerade greifbare
3.119 Danke in 1.356 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tuckerboot-Lühe Beitrag anzeigen
Niegelnagelneuer Audi A6.
Deutliche Verzögerung. Auch beim Abbiegen zB mit Stopschild. Nervt.
Ein paar Jahre alter Citroen C4 Grand Picasso Blue HDI - perfekt. Man kann mit dem Bremspedal steuern ob er ausgeht oder nicht.
Leichter Druck: Motor bleibt an, etwas mehr Druck: Motor aus.

Starten unter 1 Sek.

Niemand wird ja gezwungen einen Audi zu kaufen

Gruß, Jörg
top
  #900  
Alt 09.10.2019, 21:05
Benutzerbild von floka.floka
floka.floka floka.floka ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.02.2011
Ort: Rhein Kreis Neuss
Beiträge: 1.907
Boot: Jährlich wechselnd
17.639 Danke in 4.638 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
Für Menschen wie dich habe ich nur noch Mitleid übrig. Kannst dich ja mal mit Aunt T über mangelndes Selbstbewusstsein etc. austauschen. Ihr seid da auf einer Ebene





Gruß

Chris
Lieber kein Selbstbewusstsein, als kein Benehmen und Respekt anderen gegenüber.
__________________
Grüße Richard
(Als Mensch zu blöd, als Schwein zu kleine Ohren)
top
Thema geschlossen
Vorherige Seite - Ergebnis 861 bis 880 von 935Nächste Seite - Ergebnis 901 bis 920 von 935


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SUV Fahrer sind Schwachköpfe? Giligan Kein Boot 333 02.12.2017 13:12
SUV-Gegner in Bottrop rolopolo Kein Boot 160 25.01.2009 19:45
Qual der Wahl: SUV`s Martl Kein Boot 60 27.10.2006 11:44
Neuer Opel Geländewagen/SUV Thomas aus Schwaben Kein Boot 43 02.03.2006 23:35


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.