boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Deutschland Alles rund um Deutschland. Nordsee, Ostsee, Binnen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 202Nächste Seite - Ergebnis 101 bis 120 von 202
 
Themen-Optionen
  #81  
Alt 12.12.2019, 11:31
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.831
8.377 Danke in 5.245 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bodenseeoldi Beitrag anzeigen
Seeeehr interessantes Thema,
........................
Der Hafen in dem Pressebericht kenne ich schon sehr sehr lange, 40 Jahre sicher schon. Der Wandel der sich dort vollzogen hat ist gewaltig, was Fraenkie sicher bestätigen kann.
....................
Am Anfang hatten wir ja noch ne Insel IM Hafen.

Und sind Regatten gesegelt IM Hafen.

Die "Kaschemme" hatte Einen (!) Tisch. Rund. Beliebig erweiterbar in der Anzahl der Sitzplätze. Einfach den Kreis grösser machen
Da mussten sich alle zusammensetzen, auch wenn einer alleine kam war der sofort mittendrin.

Für uns Kinder war das das Paradies. Überall Natur, was geheimnissvolles, gefährliches (im Grunde war´s ja ein Werksgelände eines Kiesbetriebes).

Bilder:
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ultramarin 3.jpg
Hits:	58
Größe:	12,9 KB
ID:	863884  
Angehängte Grafiken
  
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #82  
Alt 12.12.2019, 11:39
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.831
8.377 Danke in 5.245 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Possmann Beitrag anzeigen
Gut möglich das da wieder jemand Mist erzählt hat.
Ich hab diese Geschichte dieses Jahr von zwei verschiedenen Personen erzählt bekommen. Eine davon war familiär davon betroffen, da ging es um den Vater, der wohl wegen besonderen Ausgaben fünfstellig zur Kasse gebeten wurde. Kann aber auch sein das er nen Platz gekauft hat und ein Jahr später nochmal ordentlich nachschießen durfte. Werde nochmal nachhaken, will ja keine Unwahrheiten verbreiten.
Da muss was schiefgelaufen sein.

Und man wollte eventuell was sparen / jemanden (bestimmtes ) umgehen.

Die Fälle gibt´s, kenne da auch einen besonders Schlauen. Solche Klientel kocht ein schwäbischer Unternehmer alter Schule (noch dazu aus der Baubranche (!)) nach allen Regeln der Kunst ab.

Der Bekannte eben, der hatte ne 45er Bavaria, eben mit dem Platz verkauft und meinte für das Neue Boot (woanders gekauft) für seine Söhne obendrein noch einen Platz zu bekommen.

Der kleine Fehler hat ihn 270k ++ gekostet. Der hat jetzt schon seinen Platz, für ne Neue Bente 37 die er dafür gekauft hat. Und die sportliche Jeanneau die er eigentlich darauf legen wollte kann er sich in den Garten stellen.

Ach und zum Thema "ausbaggern": Das kann schon gar nicht stimmen. Die ham´n da Kies rausgekratzt bis wirklich nix mehr ging. Die Wassertiefe an meinem Platz (im Sommer bei Normalwasser 27° warm und bei "Niedrigwasser" im Frühjahr, Brr 11° ):
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20180803-WA0000.jpg
Hits:	29
Größe:	43,0 KB
ID:	863888   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20190416-WA0010.jpg
Hits:	29
Größe:	50,7 KB
ID:	863889  
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!

Geändert von Fraenkie (12.12.2019 um 12:03 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #83  
Alt 12.12.2019, 11:46
Ahap Ahap ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.07.2019
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 120
Boot: Zar 53
79 Danke in 45 Beiträgen
Standard

ich sehe 20-30% die Situation zu retten wegen der Domografie..
Zitat:
Ich denke das größte Probelm zwischen 14 und 18 ist das die Kids keine Lust mehr haben mit den Eltern abzuhängen
....unsere Enkel Wir-die nun fast und über 60jährigen . Nehmen wir die Enkel bei der Hand und nehmen sie mit. Lassen wir sie tollen und juxen ,so wie wir als wir Kinder waren. Als Großeltern überfluten wir sie nicht mit Reizen sondern man kann dosieren: es den Kindern zeigen selber steuern lassen und es erklären wie man ein Boot anschafft , am besten immer klein und auch erklären warum wir Alten uns zu dem Wasser hingezogen fühlen. Die Kinder müssen Sehnsucht bekommen weil ein Boot auf dem App nicht gibt. Für Glück muss man was tun. Es wäre wichtig es auch so zu erklären dass man mit einem Schlauchboot anfangen kann - nicht gleich ein 8m Bay Liner .
Ich denke das Boot Fahren so entspannend sein kann wie Angeln/Fischen nur die Kids müssen es erkennen und wollen. Dies wäre unsere Aufgabe an die übernächste Generation.
__________________


Gruß Ahap
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #84  
Alt 12.12.2019, 11:49
TageDieb TageDieb ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 11.05.2006
Beiträge: 910
2.021 Danke in 1.029 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Bei uns und auch in etlichen Gemeindehäfen (am deutschen Ufer) läuft das so:
Das sind geile Infos Fraenkie, danke!
Ein jährlicher Beitrag kommt zu der "Baukostenbeteiligung" aber schon noch dazu, oder...?

Gruß,
Mario
__________________
"Wenn Du redest, muss Deine Rede besser sein als Dein Schweigen es gewesen wäre"
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #85  
Alt 12.12.2019, 11:58
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.831
8.377 Danke in 5.245 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von TageDieb Beitrag anzeigen
Das sind geile Infos Fraenkie, danke!
Ein jährlicher Beitrag kommt zu der "Baukostenbeteiligung" aber schon noch dazu, oder...?

Gruß,
Mario
Ja logisch.

etwa 1.500 bei uns (30qm) pro Jahr.

Und in meinem Fall, wenn wir das Boot übern Winter rausholen nochmal 750 (offenes Parkhaus direkt im Hafen, überdacht).

Ich finde, das geht.

Plus 300 Luxusparkplatz 20 mtr. vom Steg weg. Das ist schon teuer in Relation. Aber um das alles zu erreichen hat mein Vater fast 50 Jahre lang 5 oder 10 oder 20 Markscheine ausgegeben für ne jeweils richtige Antwort auf seine Frage "könnt mer net..?" oder "dätsch mer mal an Gfallen.......?" oder sonstige Hilfe.
Und eben, er hat sich gut verstanden mit dem Hafenbesitzer...........tickten beide ungefähr gleich, selbst wenn´s Ärger gab.

Ich darf das nicht aufgeben, kommst nie wieder hin. Und muss diese Tradition aufrecht erhalten (die Währung hat sich halt geändert ). Brauch ich doch auch im Sommer zusätzlich noch nen "Gastliegeplatz" für´s Glastron. Und die Hafenmeister und das Team machen echt nen guten Job.

Bloss meine gute alte Leiter hamn´s weggeschmissen / konnten sie nicht verteidigen bei ner Aufräumaktion
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!

Geändert von Fraenkie (12.12.2019 um 12:09 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #86  
Alt 12.12.2019, 12:17
Benutzerbild von Hickory Roots
Hickory Roots Hickory Roots ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: @ Home
Beiträge: 2.982
Boot: Tretboot HIDROPEDALES MARENGO
6.546 Danke in 1.871 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Ja logisch.

etwa 1.500 bei uns (30qm) pro Jahr.

Und in meinem Fall, wenn wir das Boot übern Winter rausholen nochmal 750 (offenes Parkhaus direkt im Hafen, überdacht).

Ich finde, das geht.

Plus 300 Luxusparkplatz 20 mtr. vom Steg weg. Das ist schon teuer in Relation. Aber um das alles zu erreichen hat mein Vater fast 50 Jahre lang 5 oder 10 oder 20 Markscheine ausgegeben für ne jeweils richtige Antwort auf seine Frage "könnt mer net..?" oder "dätsch mer mal an Gfallen.......?" oder sonstige Hilfe.
Und eben, er hat sich gut verstanden mit dem Hafenbesitzer...........tickten beide ungefähr gleich, selbst wenn´s Ärger gab.

Ich darf das nicht aufgeben, kommst nie wieder hin. Und muss diese Tradition aufrecht erhalten (die Währung hat sich halt geändert ). Brauch ich doch auch im Sommer zusätzlich noch nen "Gastliegeplatz" für´s Glastron. Und die Hafenmeister und das Team machen echt nen guten Job.

Bloss meine gute alte Leiter hamn´s weggeschmissen / konnten sie nicht verteidigen bei ner Aufräumaktion

Meine Herren, das nenn ich mal Preise. Da bin ich mit meinen 1000 Euro komplett für 29 Füße ja noch gut dabei.
__________________
Ich koche nur Noch!
Mit Zitat antworten top
  #87  
Alt 12.12.2019, 12:29
Benutzerbild von schwinge
schwinge schwinge ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 28.08.2019
Ort: Kreis HS
Beiträge: 408
Boot: von 6m Kielboot bis größere Plattboden
296 Danke in 178 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Emotion Beitrag anzeigen
Ich denke das größte Problem zwischen 14 und 18 ist das die Kids keine Lust mehr haben mit den Eltern abzuhängen......
Zitat:
Zitat von Ahap Beitrag anzeigen
....
....unsere Enkel Wir-die nun fast und über 60jährigen . Nehmen wir die Enkel bei der Hand und nehmen sie mit. Lassen wir sie tollen und juxen ,so wie wir als wir Kinder waren.......
Ich denke das Boot Fahren so entspannend sein kann wie Angeln/Fischen nur die Kids müssen es erkennen und wollen. Dies wäre unsere Aufgabe an die übernächste Generation.
Teenys wollen und müssen sich abgrenzen, dazu gehört auch dass sie es doof finden was Eltern so machen. Das ist nichts neues und wird wohl am deutlichsten bei der Mode und beim Musikgeschmack.

Meine Wenigkeit fuhr bereits ab 14 nicht mehr mit den Eltern in Urlaub, meine Kinder auch. Sie haben denn auch in dem Alter erst mal "Segelpause" gemacht - Mittlerweile haben beide die für Binnen und See notwendigen Scheine - die ersten Enkel haben nun auch Ihre ersten Erfahrung auf dem Ijsselmeer im Freundeskreis und nicht mehr bei den Großeltern, Mama und Papa gemacht.

Ob die Kids nun gerade Entspannung such wage ich mal zu bezweifeln - zum Glück ist Bootfahren ja auch spannend. Das schöne ist man muss die "Spannung" gar nicht suchen, Wind und Wellen schenken sie einem meist von alleine, manchmal auch unverhofft.

Bis denne, Rainer

Geändert von schwinge (12.12.2019 um 13:16 Uhr) Grund: fehlenden Buchstaben eingefügt
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #88  
Alt 12.12.2019, 13:04
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.831
8.377 Danke in 5.245 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hickory Roots Beitrag anzeigen
Meine Herren, das nenn ich mal Preise. Da bin ich mit meinen 1000 Euro komplett für 29 Füße ja noch gut dabei.
Klar,

die Rechnung ist doch aber eh schwierig zu rechtfertigen mit so nem Boot, dazu brauchst ja auch noch Versicherungen und Galama. Hinfahren muss man (je nachdem) ja auch. Ich mach jetzt wirklich nicht viel, aber wenn man ganz tapfer ist reicht doch im Mittel nen 1.000 pro Jahr nicht an "Instandhaltung" (und das sogar noch ohne "Kleinkram" die man im vorbeigehen kauft, wie mal eben so Festmacherlen, Fendersocken.....).
Meine Frau macht die Buchhaltung und hat ein "Konto" für jedes Boot. Die erzählt ab und an was, aber ich hör da gar net hin.
Diese Kleinkrämmerei von ihr kann ich net leiden,
"........freilich rauch ich, meine Maschinen rauchen ja auch."

Ich find das am Bodensee jetzt inzwischen gar nimmer so abgehoben.

Gastliegeplatz ca. 15€ / Nacht (rund um den See). Saison egal. Einfach Kohle in ein Kuvert stecken oder mit dem Hafenmeister schnacken......
Ankern kostenlos. Manche Anleger an Grillplätzen.........kostenlos.......
Mal für nen paar Stunden zum essen / einkaufen in nen Hafen..........easy.
Wenn ich lese, was da in so Kafferländern wie Kroatien zum Teil aufgerufen wird Für zum Teil Bojen an ner Bude mit fettigem Fressen..

Billiger geht´s klar:

https://www.witzewelle.de/nebenan-ist-holland/

(Niederrhein kenn ich jetzt net, aber ersetzt es durch Schwaben oder Bayern, und setzt das noch mit dem besseren Fussballspielen ein, dann bast des scho.....).

Aber net falsch verstehen. Ist nur ein Witz. Ich mag Holländerinnen zum Beispiel in der Schirmbar in StAnton, in den Bergen, die ihnen Gott eben auch net gegeben hat
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!

Geändert von Fraenkie (12.12.2019 um 13:20 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #89  
Alt 12.12.2019, 13:39
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.831
8.377 Danke in 5.245 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schwinge Beitrag anzeigen
Teenys wollen und müssen sich abgrenzen, dazu gehört auch dass sie es doof finden was Eltern so machen. Das ist nichts neues und wird wohl am deutlichsten bei der Mode und beim Musikgeschmack.

Meine Wenigkeit fuhr bereits ab 14 nicht mehr mit den Eltern in Urlaub, meine Kinder auch.

Bis denne, Rainer
So soll und muss das sein. Meine Frau tat sich damit schwerer als ich.
Aber ist doch logisch.

Zitat:
Zitat von Ahap Beitrag anzeigen
.................
....unsere Enkel Wir-die nun fast und über 60jährigen . Nehmen wir die Enkel bei der Hand und nehmen sie mit. Lassen wir sie tollen und juxen ,so wie wir als wir Kinder waren. Als Großeltern überfluten wir sie nicht mit Reizen sondern man kann dosieren: es den Kindern zeigen selber steuern lassen u............
So auch mein Traum.

Mein Vater und meine Mutter haben das geschafft mit unseren Kinder. Die haben nur wilde Sachen mit denen (und teilweise uns dabei) gemacht.
An nem Nintendo rumdaddeln (ja, das gab´s bei unseren Kids eben auch schon) oder so Kram, nur das Ruhe ist, da wäre mein Vater ausgeflippt.
Am See oder Meer war das zu-Bett-geh-Ritual "Wir müßen nochmal an den Strand, Füsse in´s Wasser.........über´s Wasser blicken, die Sterne.............schweigen".
Aber eben auch muss da die -in dem Fall Schwiegertochter- die entsprechende entspannte Haltung mitbringen (alleine schon mit dreckigen, salzigen, sandigen Füssen in´s Bett etc.).

Bin mal gespannt ob ich das auch so packe wie ich mir das vorstelle. Bei meinen Kindern bin ich mir sicher. Aber es gibt ja eben jeweils auch nen Partner dazu.

Aber Baumhaus, Skifahren, beim Segeln vorne auf dem Bugkorb sitzen und einfach mal dröge schauen, wie das Wasser um den Bug plätschert, Schwimmen und Wasserski halte ich schon für "Pflichtprogramm"......aber eben mit "postivem" Stress.

Dann wird man sehen.

Am Besten wäre ja in Zukunft: Es gibt kein Mobilfunknetz ausserhalb der 300 Meter Zone. Maximal "Notrufe". Kann man da mal ne Petition machen?
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!

Geändert von Fraenkie (12.12.2019 um 13:46 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #90  
Alt 12.12.2019, 14:00
coffeemuc coffeemuc ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: München
Beiträge: 1.514
2.116 Danke in 1.346 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Bei uns und auch in etlichen Gemeindehäfen (am deutschen Ufer) läuft das so:

Du bezahlst einen einmaligen verlorenen Baukostenzuschuss.
Dafür darfst du sicher 10 Jahre dort liegen.
Das geht nach Grösse (bei uns Quadratmeter). Vergrösserst du dich (auf gleichem LP) musst du eben die Differenz nachzahlen.

Eigentlich ein Pulverfass. Für den Hafenbesitzer (also die Familie M) wäre es am geilsten, wenn sich alle 10 Jahre der Besitzer wechselt.

Noch geiler natürlich, das Boot verschwindet und er kann ein Neues Galeon Monster mit dem Platz verkaufen (über Rabatt auf den Listenpreis solltest netmal im Ansatz fragen. Plus den "Baukostenzuschuss" für den ohnehin vorhandenen LP am existierenden Steg).

Sollte ich mein Boot verkaufen wollen kann ich nicht bestimmen, dass es da liegen bleibt, sondern das ist mit dem Hafenbesitzer "zu besprechen".

Der Preis liegt bei uns --(sagen wir mal für ne 34er Bavaria) so um die 10k, vielleicht 15k.

Bei der Erweiterung Osthafen in Sipplingen hat die Gemeinde (!) am Anfang 15k verlangt, dann 15k nachverlangt und am Schluss als alles fertig war nochmal 15k. Also in Summe 45k Bekannter von mir ist daraufhin abgesprungen und hat bei uns im Hafen "gekauft". Da kam der Spruch her (des Bürgermeisters!). Herr W., suchen Sie sich ein Hobby, das Sie sich auch leisten können". Respekt

Nun muss man, eben auch wieder fair sein: Mir ist kein Fall bekannt in unserem Hafenwo einer nach 10, selbst nach 50 Jahren irgendwie Probleme bekam er möge verschwinden, oder was nachzahlen........ Auch das Umschreiben des Bootes (und des Parkplatzes) von meinem Vater auf mich wurde diskussionslos und kostenlos gemacht (hätte man ja nicht unbedingt müßen, m.M.).

In Clubs läuft das anders. Da erwirbst du dir ein Recht auf nen LP durch Jahre, Mitarbeit, Arbeitseinsätze, Teilnahme an Regatten blabla. Entweder transparent nach Punktesystem oder mit deinem guten Namen in den wichtigen Kreisen und deiner dicken Brieftasche.
Und das allerbeste ist: Die Leute verstehen nicht, warum ihnen der "Nachwuchs" wegbleibt.
__________________
Gruß
Richard
Mit Zitat antworten top
  #91  
Alt 12.12.2019, 14:23
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 3.261
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
2.432 Danke in 1.473 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Gastliegeplatz ca. 15€ / Nacht (rund um den See).
Sind doch humane Preise und verglichen mit der Adria nahezu lächerlich.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco

"Wenn man die Reichweite eines Autos halbiert und den Preis verdoppelt, wird der Markt sehr klein" Günter Schuh
Mit Zitat antworten top
  #92  
Alt 12.12.2019, 16:51
Possmann Possmann ist offline
Commander
 
Registriert seit: 10.02.2013
Ort: Lindau
Beiträge: 300
197 Danke in 101 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Da muss was schiefgelaufen sein.

Und man wollte eventuell was sparen / jemanden (bestimmtes ) umgehen.

Die Fälle gibt´s, kenne da auch einen besonders Schlauen. Solche Klientel kocht ein schwäbischer Unternehmer alter Schule (noch dazu aus der Baubranche (!)) nach allen Regeln der Kunst ab.

Der Bekannte eben, der hatte ne 45er Bavaria, eben mit dem Platz verkauft und meinte für das Neue Boot (woanders gekauft) für seine Söhne obendrein noch einen Platz zu bekommen.

Der kleine Fehler hat ihn 270k ++ gekostet. Der hat jetzt schon seinen Platz, für ne Neue Bente 37 die er dafür gekauft hat. Und die sportliche Jeanneau die er eigentlich darauf legen wollte kann er sich in den Garten stellen.

Ach und zum Thema "ausbaggern": Das kann schon gar nicht stimmen. Die ham´n da Kies rausgekratzt bis wirklich nix mehr ging. Die Wassertiefe an meinem Platz (im Sommer bei Normalwasser 27° warm und bei "Niedrigwasser" im Frühjahr, Brr 11° ):
Dann ist da irgendwas anderes gelaufen, vermutlich doch mit Platz kaufen und nachschießen, ich weiß es aber nicht mehr 100pro, werde aber wenn ich den Kollegen sehe und dran denke, nachfragen.

Wenn ich mir eure Preise so durchlese, ist man ja nebenan im BMK noch gut bedient. Hab da zwar nur meinen Trockenplatz, kann da aber für 180€ einen Jahresparkkarte erwerben. Bei den Gebühren von 10€ für die zweite Stunde (war es glaube ich) hat die sich schnell amortisiert.
Nen Taui legt man dann für seinen 15m² Kahn auf dem Trockenen hin.
Ist zwar nervig jedes Mal zu trailern, aber geübt geht das in Minuten, wenn einem da nicht die Eigenbrödler und auswärtigen Trailerkapitäne einen Strich durch die Rechnung machen. Erspäht man diese vor einem wenn man rausslippen will, dreht man besser um und verbringt noch zwei Stunden auf dem See. Zu Hause ist man dann zu selben Zeit, wie wenn man am Steg gewartet hätte.

Dieser Umstand und dazu noch die Preise für Boote, (15 Jahre altes Gebrauchtboot zum Neupreis angeboten) da braucht man sich über dieses Aussterben von Nachwuchs nicht wundern.
Mit Zitat antworten top
  #93  
Alt 12.12.2019, 18:52
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.831
8.377 Danke in 5.245 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von onkelrocco Beitrag anzeigen
Sind doch humane Preise und verglichen mit der Adria nahezu lächerlich.
Sach ich doch.
Aber das darf nie rauskommen.
Also pssssttt.
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
  #94  
Alt 12.12.2019, 20:38
Der Herzebrocker Der Herzebrocker ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 24.04.2010
Ort: Herzebrock
Beiträge: 77
Boot: Boesch 510 St Tropez De Luxe Bodenseezulassung
62 Danke in 40 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

ich habe gestern meine Rechnung für 2020 für unseren Trockenliegeplatz 7x 2,5 m in Kirchberg am Bodensee bekommen. Meine Frau versteht das ganze für im Moment 3 Wochen Sommerurlaub nicht. Ich aber denke schon an später und möchte unser Gesamtpaket mit Boesch 510 St. Tropez de Luxe, Bodenseezulassung und Liegeplatz genauso behalten.

Gruß Raphael
Mit Zitat antworten top
  #95  
Alt 12.12.2019, 20:42
Benutzerbild von schwinge
schwinge schwinge ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 28.08.2019
Ort: Kreis HS
Beiträge: 408
Boot: von 6m Kielboot bis größere Plattboden
296 Danke in 178 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
....... auch muss .....die entsprechende entspannte Haltung mitbringen (alleine schon mit dreckigen, salzigen, sandigen Füssen in´s Bett etc.).
meinst Du so?

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC00367.jpg
Hits:	50
Größe:	112,4 KB
ID:	863970

bis denne, Rainer
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #96  
Alt 12.12.2019, 21:57
Possmann Possmann ist offline
Commander
 
Registriert seit: 10.02.2013
Ort: Lindau
Beiträge: 300
197 Danke in 101 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Der Herzebrocker Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

ich habe gestern meine Rechnung für 2020 für unseren Trockenliegeplatz 7x 2,5 m in Kirchberg am Bodensee bekommen. Meine Frau versteht das ganze für im Moment 3 Wochen Sommerurlaub nicht. Ich aber denke schon an später und möchte unser Gesamtpaket mit Boesch 510 St. Tropez de Luxe, Bodenseezulassung und Liegeplatz genauso behalten.

Gruß Raphael
Wie hoch ist denn die Rechnung, wenn ich fragen darf?

@Fraenkie,
was geschieht denn nach den ersten "sicheren" 10 Jahren? Bleibt dann der Jahresbeitrag oder kommt dann noch was dazu?
Mit Zitat antworten top
  #97  
Alt 12.12.2019, 22:35
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 10.151
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
21.828 Danke in 9.226 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schwinge Beitrag anzeigen
meinst Du so?

Anhang 863970

bis denne, Rainer
Genau so muss das
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	339C4DF5-4779-4FD4-A722-3100DB890A89.jpg
Hits:	63
Größe:	112,6 KB
ID:	863982  
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)

Verkauf Sea Ray 430 Tümmler
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #98  
Alt 13.12.2019, 16:05
HänschenHamburg HänschenHamburg ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.10.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 382
2.688 Danke in 778 Beiträgen
Standard

Seien wir doch mal ehrlich. So ein "Phänomen" ist meist eine Kombi aus vielem.

Was vorgelebt wird, was die Zeit bringt, was interessant erscheint auch, wo man heran geführt wird u was man zu schätzen weiß.

İch bin damals rein gewachsen, es gab ne Familiendiskussion. Entweder fertiger Wohnwagen mit der Family o unfertiges Boot mit viel Verzicht u Arbeit. Mehr Kohle war nicht da.

Da mein Paps Seemann war, hatten wir alle einen Faible u haben uns für zweiteres entschieden.
Die beste Entscheidung.

Es wurde nach u nach jahrelang aufgebaut u dann alle WE u Urlaube drauf verbracht. Je nach finanziellen Möglichkeiten.

Auch war die Ausstattung anfangs sehr spartanisch.
Vom Schlafkomfort über Styroportkühlboxen.

İch hab nur gute Erinnerungen. Mich hat das alles nicht gekratzt

Es hat sich verändert, klar, aber wenn heute jemand neues fragt, lese ich hier nur andere Tipps.
I
Lasst doch die Jungen auch mal Erfahrungen machen.

Nicht immer: Du bist zu jung, zu doof, zu unerfahren, zu wenig Geld, kauf Dir ein Boot mit viel Kohle.,

Jeder muss doch mal anfangen. Und das Hobby hängt wenn hier, an der Kohle
__________________
------------

Egal, wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand hängt,
jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter hindurch.

Geändert von HänschenHamburg (13.12.2019 um 16:42 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #99  
Alt 13.12.2019, 16:33
Benutzerbild von schwinge
schwinge schwinge ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 28.08.2019
Ort: Kreis HS
Beiträge: 408
Boot: von 6m Kielboot bis größere Plattboden
296 Danke in 178 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von HänschenHamburg Beitrag anzeigen
.....
Lasst doch die Jungen auch mal Erfahrungen machen.

Nicht immer: Du bist zu jung, zu doof, zu unerfahren, zu wenig Geld, kauf Dir ein Boot mit viel Kohle.,

Jeder muss doch mal anfangen. Und das Hobby hängt weni her an Geld.
Dreimal Daumen nach oben (keine Ahnung wie man die hier reinsetzt)

Mein Enkel und sein Kumpel haben sich (vielleicht hab ich das auch hier schon mal irgendwo erzählt) vom Konfi - Geld je ein Boot gekauft, beide Boote jeweils knapp über 1000,-- EUR. Und los gings, die Ixylon hier in der Region für Regatten und Tagesausflüge, der kleine polnische Jollenkreuzer (Hotelschiff genannt) bislang für ausgendehntere Touren (bislang Friesland/NL und Ijsselmeer). Das "Hotelschiff" war einen Sommer sogar ohne Farbe unterwegs, weil man, nach dem die alte Farbe bis auf das in die Tage gekommene unansehliche Gelcoat runter war und neuer Farbaufbau auf "nach der Saison" verschoben wurde.

Beide Boote sind trailerbar und kosten zumindest was Versicherung und "Liegen" angeht nen Appel und nen Ei. Klar gibbet bei so alten Schinken ständig irgedwas zu ergänzen, zu reparieren.... - aber ist schon erstaunlich wie weit man mit "provisorien zurecht kommt. Alte KüMo Kapitänseigner konnten das auch - warum nicht auch Bööötchenfaher.

Bis denne, Rainer
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #100  
Alt 13.12.2019, 18:58
Benutzerbild von Laminator
Laminator Laminator ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.12.2008
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 2.056
Boot: Excellent 750
2.461 Danke in 1.401 Beiträgen
Standard

Da fällt mir ein das man hier im Flohmarkt ja eine Restekiste einrichten könnte.
Jeder hat doch bestimmt noch Fender,Ersatzteile,Paddel etc . herumliegen ,die
für einen Verkauf nicht mehr so toll sind, aber trotzdem noch brauchbar sind.
Nur gegen Abholung und möglichst nur für junge Bootskollegen/Anfänger.
Nicht nur mosern ,machen.
Sonst sind die Bootsfahrer möglicherweise doch die Dinos der Neuzeit.
__________________
§ 1 jeder macht seins
Gruß Andreas
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 202Nächste Seite - Ergebnis 101 bis 120 von 202


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heute hat mich der Schlag getroffen - Ich brauche eine Persenning für das ganze Boot Juisas Allgemeines zum Boot 22 22.05.2012 07:26
Leistung bricht bei AB plötzlich weg simon50931 Technik-Talk 11 03.04.2011 12:02
Eine Generation zurück barrier-riff Kein Boot 56 14.08.2009 08:38
Elektroproblem: Bordnetz bricht zusammen. krikkki Technik-Talk 10 23.07.2006 13:05


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.