boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kein Boot Hier kann man allgemeinen Small Talk halten. Es muß ja nicht immer um Boote gehen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 841 bis 860 von 879
 
Themen-Optionen
  #861  
Alt Heute, 09:28
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 3.831
3.761 Danke in 1.851 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pobeda Beitrag anzeigen
Selbst wenn man das einfach mal so sagen könnte wäre es nutzlos, dir die Frage zu beantworten. Du willst keine Antwort, du willst Krawall. Genau das wird mir übrigens lustigerweise vorgeworfen und dann lässt man dich hier gewähren ...
Käme jemand und würde jetzt sagen, dass der Anstieg bis zum Jahre x um 0,0y°C verringert würde, wärst du doch damit nicht zufrieden. So wie du alles andere anzweifelst, würdest du diese Zahl auch anzweifeln. Also wäre es das beste, dich einfach zu ignorieren. Das allerdings fällt mir schwer, wie du siehst
Blöde Sache so ne Demokratie - da wagt doch einer staatliches Handeln welches mich unmittelbar betrifft zu hinterfragen. Das dies einem staatstreuen Klimagläubigen nicht passt wundert mich ehrlich gesagt nicht.

Mir würde es prinzipiell ja vollkommen am Hintern vorbei gehen was die Klimagläubigen so verzapfen - wenn es nicht auch unmittelbare Folgen für mich haben würde.

Du könntest ja mich - oder wenigstens die anderen die hier mitlesen - einfach mal mit simplen Fakten von der Richtigkeit des staatlichen Handelns zu überzeugen. Ist dir offenbar aber nicht möglich so dass am Ende nur wieder Scheinargumente "Krawallmacher" her halten müssen.


Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #862  
Alt Heute, 10:39
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.232
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
39.674 Danke in 15.158 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
Mir würde es prinzipiell ja vollkommen am Hintern vorbei gehen was die Klimagläubigen so verzapfen - wenn es nicht auch unmittelbare Folgen für mich haben würde.
Wenn die aber doch Recht haben sind die Folgen für alle wesentlich gravierender.

Mir kommt das so vor wie in den 80igern die Debatte übers Wald- und Flußsterben.
Da nannte man die Umweltschützer anstatt verächtlich Klimagläubige genauso verächtlich Ökospinner und behauptete z.B. wenn die sich durchsetzen würde die deutsche Wirtschaft zugrunde gehen.
Auch das Argument das bringt eh nichts, da die Schadstoffe dann aus dem Ausland kämen, deren Wirtschaft wegen unserer darniederliegenden um so mehr brummen würde.

Die ach so teuren Kosten für Kläranlagen und Luftfilter haben sich gerechnet, da die Kosten für Aufbereitung von Trinkwasser etc. deutlich höher gewesen wären.

Auch damals gab es ein paar von der Industrie bezahlte "Wissenschaftler" die behaupteten das wäre alles Unsinn.

Jetzt ein paar Jahrzehnte später wissen wir alle, daß die Maßnahmen geholfen haben und die Wirtschaft stärker ist denn je.

Das Leben ist deutlich lebenswerter geworden, gerade für uns Wassersportler.
Oder würdest du auf einer stinkenden hochgiftigen Brühe Boot fahren wollen?
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4

Geändert von wolf b. (Heute um 11:23 Uhr) Grund: Rechtschreibung
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #863  
Alt Heute, 11:03
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.628
Boot: Segelboot " Tante T"
6.999 Danke in 2.419 Beiträgen
Standard

Ambivalenz
zeichent das Denken des Menschen aus. Bei jeder Entscheidung gibt es inttrensische Gründe dafüe oder dagegen . (Beispiele teilweise etwas drastisch wg einfach zu erkennen)Bleib ich meiner erkeankten Frau oder geh ich zu meinen lang nicht gesehenen Kumpels, wie lange geplant?, Geh ich mit de. jungen Zuckerschneckerich die mich da so offensichtlich anbaggert fremd oder bleibe ich meinem verschrumpelten Partner treu, der mich jetzt schon x Jahre begleitet?
Akzeptiere ich den wissenschaftlichen Konsens über den Klimawandel und akzeptiere damit auch für mich schmwerzhafte Folgen oder leugne ich diesen und bleib in meiner Komfortzone.
Diese Ambivalenz im Denken ist biologisch angelegt nd so normal in unseren Entscheidungen, das es den "Scherz" gibt den Menschen in Homo Sapiens ambivalensis umzutaufen.
Diverse Untersuchungen und Experimente zeigten dabei allerdings klar:
Menschen mit einen hohen Selbstbewußtsein,- das hat nix mit am lautesten Grölen oder dicke Hose zu tun, es geht wörtlich darum sich seiner selbst bewußt zu sein,- sind in der Lage neue für ihre Person ambivalente Argumente und Positionen sowohl Kognitiv wie auch emotional auf Richtigkeit zu prüfen und in ihr Denk und Verhaltensspektum zu integrieren und zu informieren ( Was macht das mit meiner Frau, wenn ich mit Kumpels , wie demütigend muss das für meine Frau sein, wenn herauskommt das ich mit dem jungen Ding, welche Folgen hat der Klimawandel....).
Menschen mit einem eher niedrigem Selbstbewußtsein neigen dazu in (bewußt)ambivalenten Entscheidungen im vorhandenem Selbstbild zu bleiben und das ambivalente "neue" abzulehnen. ( Ich hab Termin mit Kumpels, lange geplant da muss ich hin, Frau hat ja nur ne Grippe, Ach lechz, kriegt die Alte zuhause eh nicht mit, Klimawandel gibtss nicht, wird ausgeblendet)
Was davon nu die psychologisch /evelutionär die bessere Option ist lass ich mal offen, ist nämlich wirklich nicht soo einfach.
__________________
Hans

Fun fact: die Ost-Antarktis schmilzt erst seit 2014, hat seitdem aber mehr Eis verloren, als sie in 35 Jahre aufgebaut hat.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #864  
Alt Heute, 11:50
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 3.831
3.761 Danke in 1.851 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wolf b. Beitrag anzeigen
Wenn die aber doch Recht haben sind die Folgen für alle wesentlich gravierender.

Mir kommt das so vor wie in den 80igern die Debatte übers Wald- und Flußsterben.
Da nannte man die Umweltschützer anstatt verächtlich Klimagläubige genauso verächtlich Ökospinner und behauptete z.B. wenn die sich durchsetzen würde die deutsche Wirtschaft zugrunde gehen.
Auch das Argument das bringt eh nichts, da die Schadstoffe dann aus dem Ausland kämen, deren Wirtschaft wegen unserer darniederliegenden um so mehr brummen würde.

Die ach so teuren Kosten für Kläranlagen und Luftfilter haben sich gerechnet, da die Kosten für Aufbereitung von Trinkwasser etc. deutlich höher gewesen wären.

Auch damals gab es ein paar von der Industrie bezahlte "Wissenschaftler" die behaupteten das wäre alles Unsinn.

Jetzt ein paar Jahrzehnte später wissen wir alle, daß die Maßnahmen geholfen haben und die Wirtschaft stärker ist denn je.

Das Leben ist deutlich lebenswerter geworden, gerade für uns Wassersportler.
Oder würdest du auf einer stinkenden hochgiftigen Brühe Boot fahren wollen?
https://www.spiegel.de/wissenschaft/...a-1009580.html

Beim Waldsterben gab es ganz konkrete Probleme:

Saurer Boden - da konnte man dann wissenschaftlich fundiert drauf reagieren indem man genau Menge X an Kalk aufbrachte oder die besonders pflanzenschädlichen Schadstoffe filterte. Indem man den Boden entsäuerte schaffte man bessere Wachstumsbedingungen für Pflanzen. Wahrscheinlich wird das in jedem Bio Grundkurs gelehrt.

Aber wo ist den hier die wissenschaftliche Begründung? Ich rede jetzt hier NICHT vom Klimawandel. Ich rede hier ganz konkret von der nationalen CO2 Besteuerung. Wir vermeiden Co2 und was bringt das???

Auf Hans und seine leicht zu durchschauenden Beleidigungsversuche gehe ich gar nicht erst ein Schon schade wenn man fehlende Argumente dergestalt ersetzen muss. Aber es amüsiert mich immerhin

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #865  
Alt Heute, 12:06
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.232
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
39.674 Danke in 15.158 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
https://www.spiegel.de/wissenschaft/...a-1009580.html

Beim Waldsterben gab es ganz konkrete Probleme:

Saurer Boden - da konnte man dann wissenschaftlich fundiert drauf reagieren indem man genau Menge X an Kalk aufbrachte oder die besonders pflanzenschädlichen Schadstoffe filterte. Indem man den Boden entsäuerte schaffte man bessere Wachstumsbedingungen für Pflanzen. Wahrscheinlich wird das in jedem Bio Grundkurs gelehrt.
Auch damals gab es Zweifler die behaupteten der saure Regen macht dem Wald nichts aus.

Aus deinem Link:
Zitat:
Spiecker widerspricht: "Das Waldsterben gab es gar nicht. Der saure Regen hat den Bäumen relativ wenig angetan", sagt der Freiburger Professor. Im Schwarzwald etwa seien in den 1980ern "maximal zehn Prozent von dem, was durchschnittlich zuwächst, abgestorben".
Daß CO2 Ursächlich für den Klimawandel ist, wird auch heute in der Schule gelehrt.
Aber da wurde hier schon geschrieben es wird Mist gelehrt und deswegen würden die Schüler auf die Barrikaden gehen.

Im Artikel wird behauptet das Thema hätte die Republik geeint.
Das ist definitiv falsch wie ich aus eigener Erfahrung erleben mußte.
Vor allem auch als es um die Kosten ging wie heute.

Da mußten bei den Heizungen auf einmal Meßwerte eingehalten werden oder Kathalysatoren in die Autos die ja Kosten verursachen ...
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
  #866  
Alt Heute, 12:24
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 3.831
3.761 Danke in 1.851 Beiträgen
Standard

Wolf wenn du schon zitierst dann nicht selektiv:

Die Wahrheit liegt wohl in der Mitte. "Beide Seiten haben auf ihre Weise recht", meint Andreas Bolte, Leiter des staatlichen Thünen-Instituts für Waldökosysteme in Eberswalde. "Viele Bäume kommen besser mit einem sauren Bodenmilieu zurecht als erwartet."

Ansonsten:

Ich rede hier ganz konkret von der nationalen CO2 Besteuerung. Wir vermeiden Co2 und was bringt das???

Du musst mich nicht darüber belehren dass CO2 ursächlich für den Klimawandel ist. Ich habe auch nichts gegen Maßnahmen welche die Umwelt besser/sauberer machen so lange sie verhältnismäßig sind.

Aber wenn mir in dem Land der Erde mit fast der höchsten Steuer- und Abgabelast eine CO2 Vermeidungssteuer aufgedrückt wird, dann will ich einfach mal wissen was konkret die CO2 Vermeidung bringt. Halte ich für eine ganz legitime Frage.

Das hier immer wieder gebrachte Argument das Bevölkerungswachstum sei nicht ursächlich für den CO2 Anstieg in den letzten 50 Jahren halte ich übrigens für Unsinn. Genau solch ein Unsinn ist es zu behaupten die Einwohner der bevölkerungsreichsten Länder würden nicht jedwede CO2 Einsparung überkompensieren.

https://www.bpb.de/nachschlagen/zahl...4/bip-pro-kopf

1,32 Milliarden Chinesen konsumieren jedes Jahr mehr und werden dies auch in Zukunft tun. Mehr Konsum wird mehr CO2 mit sich bringen. Die Chinesen werden sich nicht von Deutschland vorschreiben lassen wie sie zu leben haben. Also wird global gesehen der CO2 Ausstoß weiter steigen. Selbiges dürfte für Indien gelten.

Von daher meine These, die NATIONALE Co2 Besteuerung bringt NULL.

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #867  
Alt Heute, 12:37
Pobeda Pobeda ist offline
Commander
 
Registriert seit: 27.04.2018
Beiträge: 377
Boot: kennt ihr alle nicht ...
425 Danke in 229 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
Du könntest ja mich - oder wenigstens die anderen die hier mitlesen - einfach mal mit simplen Fakten von der Richtigkeit des staatlichen Handelns zu überzeugen. Ist dir offenbar aber nicht möglich so dass am Ende nur wieder Scheinargumente "Krawallmacher" her halten müssen.
Ich habe dir die Antwort neulich ausführlich gegeben. Du hast sie erwartungsgemäß ignoriert. Einen besseren Beweis, dass du nur Krawall machen willst, gibt es nicht
__________________
Ich hab' Recht und du hast deine Ruhe.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #868  
Alt Heute, 12:46
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.628
Boot: Segelboot " Tante T"
6.999 Danke in 2.419 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen



.......Auf Hans und seine leicht zu durchschauenden Beleidigungsversuche gehe ich gar nicht erst ein ......
Gruß
Chris
Wo bitte?
__________________
Hans

Fun fact: die Ost-Antarktis schmilzt erst seit 2014, hat seitdem aber mehr Eis verloren, als sie in 35 Jahre aufgebaut hat.
Mit Zitat antworten top
  #869  
Alt Heute, 13:10
Benutzerbild von Elbflitzer
Elbflitzer Elbflitzer ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 21.03.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 986
Boot: Tanker 312m
1.506 Danke in 507 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
Wolf wenn du schon zitierst dann nicht selektiv:

Die Wahrheit liegt wohl in der Mitte. "Beide Seiten haben auf ihre Weise recht", meint Andreas Bolte, Leiter des staatlichen Thünen-Instituts für Waldökosysteme in Eberswalde. "Viele Bäume kommen besser mit einem sauren Bodenmilieu zurecht als erwartet."

Ansonsten:

Ich rede hier ganz konkret von der nationalen CO2 Besteuerung. Wir vermeiden Co2 und was bringt das???

Du musst mich nicht darüber belehren dass CO2 ursächlich für den Klimawandel ist. Ich habe auch nichts gegen Maßnahmen welche die Umwelt besser/sauberer machen so lange sie verhältnismäßig sind.

Aber wenn mir in dem Land der Erde mit fast der höchsten Steuer- und Abgabelast eine CO2 Vermeidungssteuer aufgedrückt wird, dann will ich einfach mal wissen was konkret die CO2 Vermeidung bringt. Halte ich für eine ganz legitime Frage.

Das hier immer wieder gebrachte Argument das Bevölkerungswachstum sei nicht ursächlich für den CO2 Anstieg in den letzten 50 Jahren halte ich übrigens für Unsinn. Genau solch ein Unsinn ist es zu behaupten die Einwohner der bevölkerungsreichsten Länder würden nicht jedwede CO2 Einsparung überkompensieren.

https://www.bpb.de/nachschlagen/zahl...4/bip-pro-kopf

1,32 Milliarden Chinesen konsumieren jedes Jahr mehr und werden dies auch in Zukunft tun. Mehr Konsum wird mehr CO2 mit sich bringen. Die Chinesen werden sich nicht von Deutschland vorschreiben lassen wie sie zu leben haben. Also wird global gesehen der CO2 Ausstoß weiter steigen. Selbiges dürfte für Indien gelten.

Von daher meine These, die NATIONALE Co2 Besteuerung bringt NULL.

Gruß
Chris
Null sicherlich nicht, ist aber nur ein lokales, politisches Ziel - auch im Hinblick auf die Tatsache, dass viele Wählerstimmen an die Grünen verloren gingen.

Anstatt CO2 zu besteuern, halte ich Belohnungen für CO2-minderndes Verhalten für besser, da man nicht wirklich weiß, inwiefern die Steuer in klimaneutrale Verbesserungen zurückfließt oder ob sie im allgemeinen Haushalt untergeht.

Ich bleibe aber dabei: solange es keine Bevölkerungsgipfel international gibt, mit dem Ziel das Wachstum zu stoppen, haben wir keine Chance und werden irgendwann untergehen. Wenn nicht durch Treibhausgase durch den stetig wachsenden Konsum dann durch Rohstoffkriege, Völkerwanderungen usw. Die B-Bombe ist die wahre Gefahr ich sehe aber keine Anstrengungen sie zu entschärfen...wird aber durch religiöse und ethische Gründe eh nicht gehen...
__________________
https://dove-elbe-retten.de - ganz klar mitmachen!
Mit Zitat antworten top
  #870  
Alt Heute, 13:54
Benutzerbild von ferenc
ferenc ferenc ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2012
Beiträge: 3.299
9.087 Danke in 4.162 Beiträgen
Standard

Das Waldsterben wird heute noch gerne angeführt, wie auch immer wieder darauf hingewiesen wird, das das Benzin nicht wie prognostiziert knapp geworden ist.

Immer wird dabei ignoriert, welchen Aufwand man betrieben hat, um die Prognosen abzuwenden.
__________________
Gruß Frank

Wenn sauer lustig macht, warum haben Wutbürger dann keinen Humor?
Mit Zitat antworten top
  #871  
Alt Heute, 14:33
uli07 uli07 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 4.336
2.872 Danke in 1.928 Beiträgen
Standard

Das Karussell dreht sich wieder. Immer wieder die gleiche Leier im anderen Gewand.
__________________
Gruß Uli07

Die Augen hatten Angst vor der Arbeit die Hände nicht ...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #872  
Alt Heute, 14:40
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.232
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
39.674 Danke in 15.158 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Elbflitzer Beitrag anzeigen
Anstatt CO2 zu besteuern, halte ich Belohnungen für CO2-minderndes Verhalten für besser, da man nicht wirklich weiß, inwiefern die Steuer in klimaneutrale Verbesserungen zurückfließt oder ob sie im allgemeinen Haushalt untergeht.
Zuschüsse für E-Autos oder bestimmte Heizungen etc. und das mit CO2 Ausstoß Versteuerung finanzieren ist doch in etwa so was.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
  #873  
Alt Heute, 15:28
Benutzerbild von Phantom-Matze
Phantom-Matze Phantom-Matze ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.10.2004
Ort: Winsen/Luhe
Beiträge: 6.168
Boot: Phantom 21 YamahaV-Max300
4.502 Danke in 2.737 Beiträgen
Standard

Was ist denn mit Booten?Reichlich Hubraum und 0€ Steuern?Schon lustig alles....können oder wollen sie da nicht ran?
__________________
Gruß,Matze
Mit Zitat antworten top
  #874  
Alt Heute, 15:47
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.232
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
39.674 Danke in 15.158 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Phantom-Matze Beitrag anzeigen
Was ist denn mit Booten?Reichlich Hubraum und 0€ Steuern?Schon lustig alles....können oder wollen sie da nicht ran?
Die Griechen und die Türken verlangen z.B. eine Luxussteuer für Boote.

Laß uns die nicht auf Ideen kommen ...
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
  #875  
Alt Heute, 15:59
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 4.042
5.570 Danke in 2.546 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wolf b. Beitrag anzeigen
Die Griechen und die Türken verlangen z.B. eine Luxussteuer für Boote.

Laß uns die nicht auf Ideen kommen ...
Könnte mir vorstellen, das dadurch die Gebrauchtbootpreise steigen.
Mit Zitat antworten top
  #876  
Alt Heute, 17:00
Andrei Andrei ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 20.08.2006
Beiträge: 677
632 Danke in 394 Beiträgen
Standard

Das wird aber der wahre Energiefresser, der bestimmt demnächst "enthüllt" wird:

https://www.heise.de/tr/artikel/Wie-...t-4339249.html

War übrigens heute auf ARD/ZDF (wie Digitalisierung das Klima belastet).

Und da wurde noch nicht gesagt, wie stark das Mining für die Kriptowährungen die Erde schädigt.
Mit Zitat antworten top
  #877  
Alt Heute, 17:00
Benutzerbild von Phantom-Matze
Phantom-Matze Phantom-Matze ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.10.2004
Ort: Winsen/Luhe
Beiträge: 6.168
Boot: Phantom 21 YamahaV-Max300
4.502 Danke in 2.737 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wolf b. Beitrag anzeigen
Die Griechen und die Türken verlangen z.B. eine Luxussteuer für Boote.

Laß uns die nicht auf Ideen kommen ...
Naja,ich mein ja nur....So richtig sinnvoll erscheint mir der ganze Mist mit dem Klima,welches ja nun mal als Vorwand genommen wird,nicht so wirklich.Ich bin selbst betroffen,stehe aber nicht auf halbe Sachen.Ganz oder garnicht?Hmmmmm....
Weis denn einer meine Frage zu beantworten,warum zahle ich da nichts???
__________________
Gruß,Matze
Mit Zitat antworten top
  #878  
Alt Heute, 19:01
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.628
Boot: Segelboot " Tante T"
6.999 Danke in 2.419 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Phantom-Matze Beitrag anzeigen
Was ist denn mit Booten?Reichlich Hubraum und 0€ Steuern?Schon lustig alles....können oder wollen sie da nicht ran?
Doch, über den Spritpreis.
__________________
Hans

Fun fact: die Ost-Antarktis schmilzt erst seit 2014, hat seitdem aber mehr Eis verloren, als sie in 35 Jahre aufgebaut hat.
Mit Zitat antworten top
  #879  
Alt Heute, 19:08
Benutzerbild von Phantom-Matze
Phantom-Matze Phantom-Matze ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.10.2004
Ort: Winsen/Luhe
Beiträge: 6.168
Boot: Phantom 21 YamahaV-Max300
4.502 Danke in 2.737 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von aunt t Beitrag anzeigen
Doch, über den Spritpreis.
Schon klar,beantwortet nur ebenso nicht meine Frage.
__________________
Gruß,Matze
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 841 bis 860 von 879


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bootsschalen Naht reparieren svend-p Restaurationen 18 20.05.2011 08:16
Der Winter naht regentonne Allgemeines zum Boot 13 30.11.2010 20:16
Persenning Naht ist ganz weiß geworden Bob Crane Restaurationen 5 13.04.2010 22:11


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.