boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 113Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 113
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 11.06.2018, 09:32
Toto44 Toto44 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.06.2018
Beiträge: 38
437 Danke in 38 Beiträgen
Standard

Rückwärtsfahren mit dem Jet wird in der Regel über so eine absenkbare Haube gemacht, richtig. Mir ist das im Moment zu viel Aufwand. Da elektrisch kann ich den Motor einfach rückwärts laufen lassen. Dann geht es auf jeden Fall zurück, nur wie es mit der Lenkbarkeit aussieht wird erst der Test zeigen. Wenns nicht reicht muss ich halt noch so eine Haube konstruieren.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 11.06.2018, 09:52
Benutzerbild von Kyrill
Kyrill Kyrill ist offline
Commander
 
Registriert seit: 04.09.2009
Ort: D, NRW
Beiträge: 327
250 Danke in 110 Beiträgen
Kyrill eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ich mach mir echt mehr Sorgen um die gedruckten Teile (Layerhaftung/Reibungswärme in den Lagern) und vor allem den Rotor im Inneren - oder wurde da auf eine Metallteil aus dem Jetskibereich zurückgegriffen? Gedruckten Flügeln am Rotor traue ich keine 2-3 KW im Wasser zu. Gab es schon mal einen Probelauf der Antriebseinheit?
__________________
Gruß Peter
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #23  
Alt 11.06.2018, 11:59
Luftschiffer Luftschiffer ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.06.2012
Ort: TÖL
Beiträge: 211
Boot: Touren-Kajak S&G Eigenbau 2012, Faltboot Hammer Seewolf Bj. ca. 1978
269 Danke in 113 Beiträgen
Standard

Ein tolles Projekt ist das!


"Fly by Wire" hat den Vorteil, dass Papa das Boot selbst Probe fahren kann,nämlich per Fernsteuerung. Und eventuell geht da auch so was wie "Parent override". Die heutige Funksteuerungstechnik ist jedenfalls so weit fortgeschritten, dass das auch unter Sicherheitsaspekten eine ernsthafte Alternative ist. Wenn es eine Unterbrechung der Funkverbindung gibt, geht der Motor einfach aus.


Bitte Bilder von den ersten Testfahrten, wenn's so weit ist!


Gruß,
Martin
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #24  
Alt 11.06.2018, 12:11
Toto44 Toto44 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.06.2018
Beiträge: 38
437 Danke in 38 Beiträgen
Standard

Also wegen Lagererwärmung mache ich mir keine Sorgen. Die Welle ist ständig umspült und sollte so für eine gute Wärmeabfuhr sorgen, wobei in den Kugellagern eh nicht viel Wärme enstehen sollte. Das hintere Gleitlager sitzt in einer Aluminiumbuchse, so das hier auch keine Probleme auftauchen sollten.

Hinsichtlich der Festigkeit, das ist alles ABS nachträglich mit Aceton behandelt. Der Impeller wird sicher nicht lange halten, das ist mir klar. Ich möchte den auch später, wenn ich mal genau weiß welche Steigung am besten ist (ich will ungern über 60A Stromaufnahme kommen) aus Alu fräsen.

Bei Stator bin ich mir noch nicht sicher, mal abwarten wie lange der hält. Wenn es zu kurz ist, kann ich noch die Wandstärken erhöhen, oder etwas dünnes Glasgewebe drauflaminieren.
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #25  
Alt 11.06.2018, 12:12
Benutzerbild von volker1165
volker1165 volker1165 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Oberhausen
Beiträge: 426
348 Danke in 203 Beiträgen
Standard

Sehr interessant, wirklich.
Aber ist denn der Ausgang komplett unter Wasser? und Lenken rückwärts fällt dann ja auch flach.



Zitat:
Zitat von Toto44 Beitrag anzeigen
Rückwärtsfahren mit dem Jet wird in der Regel über so eine absenkbare Haube gemacht, richtig. Mir ist das im Moment zu viel Aufwand. Da elektrisch kann ich den Motor einfach rückwärts laufen lassen. Dann geht es auf jeden Fall zurück, nur wie es mit der Lenkbarkeit aussieht wird erst der Test zeigen. Wenns nicht reicht muss ich halt noch so eine Haube konstruieren.
__________________
Volker, der irgenwann auf´s Meer will....

Wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne mein Problem zurück

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #26  
Alt 11.06.2018, 12:36
Toto44 Toto44 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.06.2018
Beiträge: 38
437 Danke in 38 Beiträgen
Standard

Naja, ganz flach fällt das Lenken rückwärts hoffentlich nicht, schließlich saugt die Düse dann ja aus der jeweils eingeschlagenen Richtung. Ob das reicht wird sich zeigen. Wenn nicht kommt wie gesagt halt noch diese Strahlablenkung rein.
Und außerdem soll damit ja primär vorwärts gefahren werden
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #27  
Alt 11.06.2018, 13:15
Benutzerbild von Kyrill
Kyrill Kyrill ist offline
Commander
 
Registriert seit: 04.09.2009
Ort: D, NRW
Beiträge: 327
250 Danke in 110 Beiträgen
Kyrill eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Einen hab ich noch:
Ist eins der beiden hinteren Lager (Motorseitig) als Drucklager ausgeführt um die Längskräfte des Antriebes aufzunehmen? Sieht auf der Skizze nach zwei normalen Lagern aus.
__________________
Gruß Peter
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #28  
Alt 11.06.2018, 23:56
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 4.644
Boot: van de stadt 29
4.292 Danke in 2.409 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kyrill Beitrag anzeigen
Einen hab ich noch:
Ist eins der beiden hinteren Lager (Motorseitig) als Drucklager ausgeführt um die Längskräfte des Antriebes aufzunehmen? Sieht auf der Skizze nach zwei normalen Lagern aus.
Moin
Na jau,normale Rillenkugellager können ja auch einen gewissen anteil von Axialkräften aufnehmen,sind aber nicht ideal.Viele Axial/Radiallager,zb beim Aqadrive oder auch größeren Propellerpumpen und natürlich schnell laufenden Frässpindeln,bestehen aus Schrägkugellagern die können axiale und radiale Belastungen gleichermaßen aufnehmen sind aber aufwendiger zu montieren.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #29  
Alt 12.06.2018, 12:41
Toto44 Toto44 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.06.2018
Beiträge: 38
437 Danke in 38 Beiträgen
Standard

Eins der beiden motorseitigen Lager nimmt die Axialkräfte auf. Das ist ausreichend dimensioniert.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #30  
Alt 23.06.2018, 10:24
Toto44 Toto44 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.06.2018
Beiträge: 38
437 Danke in 38 Beiträgen
Standard

So endlich etwas Fortschritt vielleicht schaffe ich die andere Seite heute auch noch.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	346E4313-2B9E-4426-AEB4-DE9F6E2BA2D3.jpg
Hits:	128
Größe:	67,0 KB
ID:	802469   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	22C29F10-2067-4AE9-B778-65047FE85C63.jpg
Hits:	127
Größe:	69,1 KB
ID:	802470  
Mit Zitat antworten top
Folgende 12 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #31  
Alt 23.06.2018, 20:44
Schnutenprinz Schnutenprinz ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.08.2017
Beiträge: 113
Boot: Heli Maus de Lux / Johnson 35
57 Danke in 40 Beiträgen
Standard

echt schönes boot!
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 23.06.2018, 21:00
mirco13 mirco13 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.01.2016
Ort: Dithmarschen
Beiträge: 123
Boot: Crestliner Crusader 995
381 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Super Idee und saubere Ausführung.
Bin auf das Endergebnis gespannt!

Toll das es noch "verrückte" Selbstbauer gibt die ihre Ideen verwirklichen
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #33  
Alt 23.06.2018, 21:43
Schnutenprinz Schnutenprinz ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.08.2017
Beiträge: 113
Boot: Heli Maus de Lux / Johnson 35
57 Danke in 40 Beiträgen
Standard

ein mini Bugstrahlruder wär geil Dann könnte man hinten sogar die Lenkung komplett rausnehmen und den Antrieb fehlerunanfälliger machen...




...nur ein Gedanke unter Tüftlern. hihi
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 24.06.2018, 08:27
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 4.644
Boot: van de stadt 29
4.292 Danke in 2.409 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Schnutenprinz Beitrag anzeigen
ein mini Bugstrahlruder wär geil Dann könnte man hinten sogar die Lenkung komplett rausnehmen und den Antrieb fehlerunanfälliger machen...




...nur ein Gedanke unter Tüftlern. hihi
Moin
Bugstrahler bei Gleitfahrt???Und überhaupt die Umströmungsverhältnisse bei Verdrängerfahrt.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #35  
Alt 24.06.2018, 09:50
Schnutenprinz Schnutenprinz ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.08.2017
Beiträge: 113
Boot: Heli Maus de Lux / Johnson 35
57 Danke in 40 Beiträgen
Standard

nur weil es unmöglich klingt heisst es nicht, dass es nicht möglich ist
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #36  
Alt 24.06.2018, 19:11
Toto44 Toto44 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.06.2018
Beiträge: 38
437 Danke in 38 Beiträgen
Standard

So. Ich hatte einen “guten” Sonntag. Ich glaube das wird gut aussehen wenns erstmal mit klarem Bootslack lackiert ist.

Ich hoffe nächste Woche kommt das Lenkrad.

Bugstrahlruder. Hmmmm. Muss ich mal drüber nachdenken.
Ist aber wohl viel Aufwand.

Das 1,4mm Furnier auf den Bordwänden habe ich mit Epoxy geklebt, weil da ja schon Glas drauf war. Beim Deck habe ich etwas probiert was ich früher bei meinen Flugmodellen gemacht habe. Das Deck (Pappel) und das Furnier habe ich mit verdünntem wasserfesten Weissleim eingestrichen und dann abtrocknen lassen. Danach wird das Furnier aufgelegt und mit dem Bügeleisen aufgebügelt. Dauert etwas bis die Hitze durch das Furnier durch ist, hat aber super geklappt. Durch die Hitze wird der Weissleim wieder weich, und beide Teile “verschmelzen “ miteinander. Der Kleber wird dann auch sofort wieder fest.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2376A0A2-6986-4FE1-B6D9-A7D9A1B076D4.jpg
Hits:	111
Größe:	69,4 KB
ID:	802687   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	88C17526-CFDF-4DCD-B721-BF875063E4A7.jpg
Hits:	121
Größe:	69,0 KB
ID:	802688   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	B5F8C310-5F26-4DBE-B398-F5CC2955157E.jpg
Hits:	125
Größe:	67,5 KB
ID:	802689  


Geändert von Toto44 (24.06.2018 um 19:18 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 25.06.2018, 06:18
Brummer Brummer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 1.205
669 Danke in 392 Beiträgen
Standard

Moin,


echt schönes Böötchen...



Die "Badeplattform " ist als Schutz des Antriebes gedacht ?




Torsten
__________________
manche Boote fahren elektrisch.....
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #38  
Alt 25.06.2018, 06:21
kreuzberger kreuzberger ist offline
Commander
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 282
Boot: Kanu ( "Kymi River", durch Dreiteilung modifiziert )
785 Danke in 222 Beiträgen
Standard ehem...

Zitat:
Zitat von Brummer Beitrag anzeigen
...Die "Badeplattform " ist als Schutz des Antriebes gedacht ?...

Das ist doch das achterliche Bücherregal!
__________________
"Be strong, O paddle! be brave, canoe!
The reckless waves you must plunge into.

Reel, reel,

On your trembling keel,

But never a fear my craft will feel."
von E. Pauline Johnson
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #39  
Alt 25.06.2018, 07:57
Toto44 Toto44 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.06.2018
Beiträge: 38
437 Danke in 38 Beiträgen
Standard

@Brummer,
ja richtig, das soll die hervorstehende Düse schützen.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #40  
Alt 25.06.2018, 09:00
Benutzerbild von Mio69
Mio69 Mio69 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.10.2016
Ort: Witten
Beiträge: 1.144
Boot: Eigenbau Unicat "Tatihou 3"
Rufzeichen oder MMSI: 2. Liga war schööön
2.658 Danke in 831 Beiträgen
Standard

Moin Toto,

ich will hier keine große Sperrholzdiskussion beginnen, aber schütze die Pappel auch von innen gut mit Epoxi. Das Pappelsperrholz ist nicht sehr wasserbeständig und wahrscheinlich auch nicht wasserfest verleimt.

Also gut alles (auch innen) mit reinem Epoxigemisch streichen und die Schnittkanten nicht vergessen. Auf den Fotos sehe ich nämlich innen keine Beschichtung (kann mich aber auch täuschen, dann vergiss den Kommentar hier).

Wäre ja zu schade, wenn sich das schöne Boot in seine Sperrholzlagen zerlegen würde.

Lieben Gruß

Mio
__________________
Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn’t do than by the ones you did do… Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover. - Mark Twain

Bau der Alder 18 mit Farymann 16 DS
Unicat 2.9 "Tatihou 3"
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 113Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 113


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meine Tochter isst Yoghurt Mallorca Michael Kein Boot 21 12.06.2010 19:48
Meine Tochter ist jetzt Putzfrau JPCool Kein Boot 157 13.05.2010 15:03
Meine Tochter fragt mich ... elbeschlauchbootfahrer Kein Boot 13 11.06.2009 11:54
Angst - meine Tochter hat de Führerschein Slider Kein Boot 68 09.10.2008 08:38


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.