boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 06.11.2017, 14:43
elsehansen elsehansen ist offline
Commander
 
Registriert seit: 13.10.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 288
Boot: gekaufter Eigenbau
101 Danke in 52 Beiträgen
Standard Vom offenen Konsolenboot zum geschlossene Kabinen-Kreuzer / Cruiser

Moinsen an alle Selbstbauer.
Ja ich glaube man muss schon viel zu viel Zeit und einen riesen Knall haben, um sich so einer Vision hinzugeben. (Ich glaube ich habe Beides.) In Photoshop habe ich das Boot schon mal fertig. Ich habe keine Ahnung wie ich aus dem Ist-Zustand den ich habe, gern den Soll-Zustand bekomme, ohne das ich dabe völlig Pleite gehe oder als Single ende. Dennoch lässt mich das nicht los. In Norddeutschland ist das Wetter so wechselhaft, das man einfach eine Cabrio-Variante oder geschlossene Variante braucht. Sonst steht das Bötchen nur auf dem Trailer rum. 2017 einmal gefahren. :-(
Ist Zustand ohne Kajüte. Soll mit Kajüte.
Meine Frage, mit welchen Materialien würdet Ihr arbeiten? Holz mit Glasfaser überzogen?
Ich würde als erstes das Boot nach unten entkernen, denn mein Vorbesitzer hatte den Boden auf dem man läuft,nicht so stabil gebaut so, daß man auf dem Boot nicht so gern mit 80kg Gewicht herumläuft.

Freue mich auf Eure Anregungen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG1405.jpg
Hits:	398
Größe:	48,0 KB
ID:	775376   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Layout_kajüte.jpg
Hits:	447
Größe:	34,5 KB
ID:	775377  
__________________
Gruß Jens

Heimatort Hamburg
-------------
Quiz zum Thema Sport: http://joi.de/category/sport
http://www.fremdwort.de

Geändert von elsehansen (06.11.2017 um 15:14 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 06.11.2017, 15:15
Rian Rian ist offline
Captain
 
Registriert seit: 08.05.2011
Ort: BRB - MOL
Beiträge: 650
Boot: Fristol 980
557 Danke in 336 Beiträgen
Standard

Verkaufen wie es ist und Dein Traumboot anschaffen,das spart vieleicht die Scheidung.grins.Andy
__________________
STERN-VON-BERLIN 30.06.2018 wir sind dabei.
__________________
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 06.11.2017, 15:36
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 5.358
Boot: Polymore 600
Rufzeichen oder MMSI: noch 2 Kölsch bitte
10.847 Danke in 4.291 Beiträgen
Standard

Da es sich ja schon um einen Eigenbau des Vorbesitzers handelt, müßte man wissen, aus welchem Material der gebaut hat.
__________________
Richtig saubere Finger bekommt man nur, wenn eine Hand die andere wäscht!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 06.11.2017, 15:58
Benutzerbild von schreiner_aus_ob
schreiner_aus_ob schreiner_aus_ob ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.03.2017
Beiträge: 137
98 Danke in 55 Beiträgen
Standard

Hallo,
aus Gewichtsgründen wäre es immer vorteilhaft mit Schaumplatten zu arbeiten, die später laminiert werden.

Gruss Peter
__________________
Viele Grüße
----------------------
Peter
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 06.11.2017, 16:01
Benutzerbild von Shearline
Shearline Shearline ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2013
Ort: felix Austria
Beiträge: 3.167
Boot: Bayliner 4388, PC18 Skiff (Eigenbau)
7.375 Danke in 2.626 Beiträgen
Standard

Hallo Jens. Kühner Plan. Ganz spontan fällt mir dazu folgendes ein:

obwohl Deine Fotomontage schon mal ganz schick aussieht, so denke ich, es wird nicht gerade einfach, diese Proportionen im realen Maßstab umzusetzen. Zumindest nicht mit Stehhöhe im Steuerhaus. Ausserdem dürfte die Plicht nach Abzug der Motorwanne recht eng werden.

Ferner stellt sich die Frage, wie das Boot mit dem erhöhten Schwerpunkt zurechtkommt. Zumindest das Dach sollte daher möglichst leicht gehalten werden - evtl. als Schaum-Sandwichkonstruktion (ohne jedoch die Tragfähigkeit als Sonnendach). Und die Verglasung mit den gebogenen Plexiglasscheiben dürfte ziemlich kostspielig werden.

Ich würd mir die Aktion 2x überlegen. Als Konsolenboot sieht es doch gut aus. Zumindest besser, als ein eventuell verbastelter Kajütcruiser.
__________________
Cheers, Ingo
...[Platzhalter für ein tiefgründiges Signatur-Zitat]...
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 06.11.2017, 16:19
Benutzerbild von T-Technik
T-Technik T-Technik ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.01.2009
Ort: An der Sieg, nicht weit vom Rhein
Beiträge: 2.379
Boot: ZAR Formenti ZF-3 Tender
3.712 Danke in 1.223 Beiträgen
Standard

Hallo alle hier zusammen .

Hallo Jens,

ich würde auch sagen, hängt vom Bootswerkstoff mit ab .

Die Entscheidung solch einen Umbau zu tätigen must Du natürlich
selbst treffen und wenn Du Dir nun sicher bist,
könnte Dir vielleicht Holgers Selbstbau helfen .
Ich schätze an den Arbeiten der Aufbauten könntest Du Dir was abschauen .
Bootstyp u. Maße passen ja grob :
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=68159

Grüße : TOMMI
__________________
MAN D2866 E

6 Zyl. 12 L Sauger 178 kW @ 2100 1/min , 850 Nm 1500-1800 1/min Bosch R-ESP . Aber auch D2866 LXE 40
Turbo-LA mit 294 kW @ 2100 1/min sowie Mercedes OM601-606 bereiten mir Freude und Technikvergnügen .
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 11.11.2017, 19:12
Benutzerbild von Jons
Jons Jons ist offline
Captain
 
Registriert seit: 29.03.2016
Ort: Zürichsee
Beiträge: 544
494 Danke in 230 Beiträgen
Standard

Mit einem Boot, dessen Konstruktion man nicht genau kennt und welches punktuell nicht mit 80kg belastbar ist, sollte man so einen Aufwand nicht treiben. Wenn es Dir ums Fahren geht, verkauf es und kaufDir ein für Deine Gewässer passendes. Wenn es ums Bauen geht, geh es von Grund auf an. Sonst wird es wahrscheinlich nur ein weiteres der vielen gescheiterten Projekte hier...
__________________
Gruss
Jons
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 19.11.2017, 11:11
elsehansen elsehansen ist offline
Commander
 
Registriert seit: 13.10.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 288
Boot: gekaufter Eigenbau
101 Danke in 52 Beiträgen
Standard

Moin, vielen Dank für die vernüftigen Anmerkungen.


nein, ich wollte mich an sich nicht von meiner Frau scheiden lassen. Aber ich habe schon gehört, das so einige Beziehungen unter so einem Projekt ins wanken gekommen sind.

Ich hätte so eine Lust dazu. Aber ich glaube es ist der reine Wahnsinn so etwas zu machen. Der Rumpf würd das, so denke ich schon mitmachen. Mein Geldbeutel vermutlich nicht. Denn am Ende müsste ich mir auch einen 150ps Motor kaufen, sonst käme ich damit so gar nicht ins Gleiten.

Verkaufen..... Hmm wäre bestimmt die richtige Lösung. Denn hier in HH, ein offenes Boot zu haben ist leider echt nicht die richtige Lösung. Das Wetter ist einfach zu unregelmässig. "Sommer 2017, 2 Tage Sonne, ich war dabei!"

Meistens steht das Boot auf dem Trailer an Land und frist Stellplatzgebühren. Alleine das Boot zu Wasser lassen. 2 Achs-Trailer. Sehr kompliziert.

Verkaufen... Hmm ich wüsste nicht was ich dafür verlagen könnte. jemand eine Ahnung? Motor 50 ps gewartet durch Fachbetrieb ca. 2800 EUR, Boot ca. 5000 EUR. Brennt mir in der Seele. Seufz. Ist halt auch mein Erstes.

Am liebsten hätte ich so etwas: http://xo-boats.com/ aber leider mit weit über 100.000 Euro einfach viel zu teuer. Dafür nutzt man das hier zu wenig. In Finnland, wo die Firma herkommt, ist das wohl ein normales Fortbewegungsmittel.
Und wenn ich mein Boot verkaufe, ob ich dann jemals mir wieder eines kaufe? Ich weiß es nicht. Ich bin dieses Jahr nur einmal auf dem Wasser gewesen, deswegen dachte ich ja an eine Kabine. Aber danach wäre ich wohl dann Geschieden und Single. Keine gute Option.
Was meint Ihr.
__________________
Gruß Jens

Heimatort Hamburg
-------------
Quiz zum Thema Sport: http://joi.de/category/sport
http://www.fremdwort.de

Geändert von elsehansen (19.11.2017 um 11:18 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 19.11.2017, 12:08
Benutzerbild von cularis
cularis cularis ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.09.2010
Ort: Nähe Stuttgart
Beiträge: 2.090
Boot: Crownline 210CCR
2.268 Danke in 1.156 Beiträgen
Standard

Hallo Jens,
vielleicht gibt es für Dich auch einen Kompromiss.
Wenn man so einen Umbau vor hat, ist man entweder einigermaßen technisch begabt oder doof .
Ich gehe bei Dir von ersterem aus .
Verkauf dein Boot und such Dir eins, das ungefähr deinen Vorstellungen entspricht.
Dann hast Du einen Grundstock, der von Grund aus für eine Kajüte ausgelegt ist.
Dann brauchst Du nur noch die gewünschten Anpassungen vornehmen,
um dein Traumboot zu verwirklichen.
__________________
Grüßle
Chris ( der Schwabe )

48.77683°N, 9.54987°E

Klugheit hat den Vorteil sich dumm stellen zu können, andersrum ist es bedeutend schwieriger. ( Tucholsky )
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 19.11.2017, 18:33
Benutzerbild von michav8
michav8 michav8 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.08.2002
Ort: auf See
Beiträge: 4.451
Boot: Hatra 708 / Wellcraft 233 eclipse/Trave 470/
2.837 Danke in 1.370 Beiträgen
Standard

Hallo !


Die Schale ist viel zu klein für Dein vorhaben,
wie bereits geschrieben stimmen die Prop. von Deiner Fotomontage nicht.


MfG
__________________
http://www.boote-forum.de/image.php?type=sigpic&userid=376&dateline=11
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 20.11.2017, 05:36
Benutzerbild von Zirkonia
Zirkonia Zirkonia ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 09.04.2016
Ort: Völklingen Saarland
Beiträge: 974
Boot: Samba501 W / fast wie Microplus nur besser
Rufzeichen oder MMSI: Auf PMR 8-00
480 Danke in 345 Beiträgen
Standard

Ich hatte damals ähnliches gemacht und es ging in die Hose.
Hatte zwar keine riesen Verluste hinnehmen müssen aber das Ergebniss war mehr als bescheiden.
Platz war weg, Gewicht nahm zu, einzig die erhöhten Bordwände waren gut und für eine Saison auf der Ostsee in Küsten Nähe zu gebrauchen.
Nach längeren suchen konnte ich dann für geringes Geld die geschlachtete Zirkonia ermitteln.
Für den Vorgänger konnte ich noch 550 Euro incl Trailer bekommen, wovon ich mit dem Erlös das jetzige Boot fahrbar machen konnte.
Ich bereue diesen Erwerb keine Sekunde, weil es genau das Boot von Grösse und Nutzbarkeit ist was wir uns gewünscht haben. Nun geht es auch um einiges weiter raus auf der Ostsee und wenn es regnet haben wir genügend Platz in der Kajüte.
Also einfach mal jeden Tag im Netz gucken ob was dabei ist.
__________________
Viele liebe Grüsse aus dem Saarland von Thorsten


http://www.zirkonia.lessentin.com/

Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 27.11.2017, 22:23
ausdertraum ausdertraum ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 07.03.2017
Beiträge: 183
148 Danke in 61 Beiträgen
Standard

ich nehme jetzt einfach einmal an, dass du wie ich eigentlich keine Wasserratte bist, sondern vielleicht einer Sehnsucht folgst? Bei mir ist es so. Ich habe mich ständig verkleinert, jetzt bin ich eigentlich schon bald bei der Grösse, die ich als 10 bis 14 Jähriger baute: Modellboote.
Diesen Winter baue ich nochmal ein leichteres Boot (für den selben 9.9 hp Yamaha), was ich dann alleine von Hand auf den Hänger schmeissen kann...
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 24.05.2018, 07:38
elsehansen elsehansen ist offline
Commander
 
Registriert seit: 13.10.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 288
Boot: gekaufter Eigenbau
101 Danke in 52 Beiträgen
Standard

Hallo an Alle,


ich habe jetzt mein Boot wieder so weit flott gemacht, das ich bei schönem Wetter im Zustand wie auf dem ersten Bild auf der Elbe (Hamburg) und co unterwegs sein kann.

Der Gedanke das Boot umzubauen, läuft mir noch im Kopf rum. Ich glaube aber, die Vernunft siegt.
Bei mir in einer Nebenstraße steht derzeit ein Boot auf dem Trailer, welches ich auf der Boot in D´dorf schon gefunden hatte. Das ist dann wohl die vernünftigere Alternative:
http://www.alu-force.de/boote/pilothouse-aluforce-710/


Ich glaube ich werde das Projekt noch mal sehr stark überdenken. Mich nervt nur derzeit, das man auf meinem Boot bei einem kurzen Schauer und das passiert nun mal in HH ab und an mal, doch gleich eine fette unfreiwillige Dusche nimmt.
Ich benötige also eine Kajüte wo man sich dann mal hineinbegiebt.
__________________
Gruß Jens

Heimatort Hamburg
-------------
Quiz zum Thema Sport: http://joi.de/category/sport
http://www.fremdwort.de
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 24.05.2018, 08:35
Benutzerbild von schnack
schnack schnack ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.10.2008
Ort: nähe Würzburg
Beiträge: 133
Boot: Chrysler Courier 231 + Bombard C4
153 Danke in 56 Beiträgen
Standard

Hallo,
da gab mal ein Crisline 560 das man mit so einer Art Baukastensystem für die jeweiligen Ansprüche umbauen konnte. Die Boote wurden von einer Fa. in Karlstadt bei Würzburg verkauft. Schau doch mal unter www.crisline.de



Gruß Schnack
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 24.05.2018, 09:01
Benutzerbild von Skipper1964
Skipper1964 Skipper1964 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.11.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 423
Boot: Galia 485 Cruiser
Rufzeichen oder MMSI: DC7499
575 Danke in 270 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von elsehansen Beitrag anzeigen
...
Ich benötige also eine Kajüte wo man sich dann mal hineinbegiebt.
Denke doch mal in Richtung Faltverdeck/-Kabine.

Es gibt viele Vorzüge einer "Schlupfkabine".
Ich denke, ich würde mir selbst mit Segellatten und Plane oder professionell vom Bootsverdeckhersteller/Sattler mit Gestänge und Verdeckplane eine dauerhafte/steckbare/klappbare Lösung einfallen lassen.
__________________
Viele Grüße
Andreas


Geändert von Skipper1964 (24.05.2018 um 09:07 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 24.05.2018, 09:32
YunLung YunLung ist offline
Captain
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 563
Boot: Wellcraft Excalibur Eagle 42'
616 Danke in 268 Beiträgen
Standard

Kann keine Tips geben, aber im Amerikanischen Raum macht grad einer aus einer Wellcraft wie ich sie habe ein Center-Console Boot.
Mit eben solchem Aufwand wie du geplant hast.

Hier der Blog dazu, ist ganz witzig mitzulesen.

https://www.thehulltruth.com/boating...console-4.html
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 24.05.2018, 10:26
Benutzerbild von Shearline
Shearline Shearline ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2013
Ort: felix Austria
Beiträge: 3.167
Boot: Bayliner 4388, PC18 Skiff (Eigenbau)
7.375 Danke in 2.626 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von YunLung Beitrag anzeigen
... macht grad einer aus einer Wellcraft wie ich sie habe ein Center-Console Boot.
Könnte dann in etwa so aussehen:



Wobei der Weg vom Cabin-Cruiser zur Center Console sicher "einfacher" ist, als umgekehrt. Ich find das gar keine schlechte Idee, um einem älteren Boot ein 2. Leben zu schenken.
__________________
Cheers, Ingo
...[Platzhalter für ein tiefgründiges Signatur-Zitat]...
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 24.05.2018, 12:30
YunLung YunLung ist offline
Captain
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Bei Bremen
Beiträge: 563
Boot: Wellcraft Excalibur Eagle 42'
616 Danke in 268 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Shearline Beitrag anzeigen
Könnte dann in etwa so aussehen:



Wobei der Weg vom Cabin-Cruiser zur Center Console sicher "einfacher" ist, als umgekehrt. Ich find das gar keine schlechte Idee, um einem älteren Boot ein 2. Leben zu schenken.
Na der Typ im Link hat den Rumpf KOMPLETT Leer geschnitten....

Da isses egal, was es vorher war
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Cruiser mit 3 Kabinen kwoelzlein Allgemeines zum Boot 5 19.03.2013 14:57
Abgeschlossene Kabinen Ralfi Allgemeines zum Boot 9 04.03.2013 10:52
Charterboot in Friesland, aber mit 6 Kabinen. floka.floka Allgemeines zum Boot 14 09.11.2012 17:10
nachjustieren der Kabinen-Schiebetür morty Technik-Talk 0 06.06.2009 22:41


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.