boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 139
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 05.12.2016, 16:54
privatpilot privatpilot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.01.2014
Ort: Österreich, Kärnten
Beiträge: 467
Boot: Bruno Abbate Primatist 25 Diesel und Elektro Katamaran in Bau
650 Danke in 195 Beiträgen
Standard Elektro Katamaran

Ich beschäftige mich schon einige Wochen mit der Idee einen Elektro Katamaran für die heimischen Seen zu bauen.
Der erste Ansatz war, einen Katamaran umzubauen. Die Besichtigungen haben aber schnell zur Einsicht geführt, das die meist sehr schmale Bauweise der Schwimmkörper zu wenig Auftrieb bieten.

Bei der Suche bin ich dann über ein günstiges Tretboot gestolpert.

Am Wochenende abgeholt und heute in der Mitte auseinander geschnitten.
Es wird um 80 cm verbreitert auf 230 cm.

Sollte die ganze Konstruktion zu schwer werden, kommt noch ein dritter Schwimmkörper in die Mitte. Könnte ein Abflussrohr höhenverstellbar mit Gewindestangen sein.

Ich werde weiter berichten und freue mich über Anregungen, Ideen und Tipps.

Grüße Max
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	865_22925040.jpg
Hits:	207
Größe:	30,5 KB
ID:	731500   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	865_-999309628.jpg
Hits:	176
Größe:	28,4 KB
ID:	731501   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	K1600_P1070011.jpg
Hits:	198
Größe:	84,3 KB
ID:	731502  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	K1600_P1070012.jpg
Hits:	190
Größe:	75,1 KB
ID:	731503   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	K1600_P1070014.jpg
Hits:	210
Größe:	56,7 KB
ID:	731504  
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 05.12.2016, 18:40
Bauneuling Bauneuling ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 12.11.2016
Ort: Rostock
Beiträge: 19
Boot: Noch gar keins
16 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Klingt interessant, gibts da auch schon nen plan wie das fertige Ergebnis aussehen soll oder ist das eher spontan?

LG Marco
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 05.12.2016, 21:01
privatpilot privatpilot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.01.2014
Ort: Österreich, Kärnten
Beiträge: 467
Boot: Bruno Abbate Primatist 25 Diesel und Elektro Katamaran in Bau
650 Danke in 195 Beiträgen
Standard

Hallo,
eher wird es sich ergeben.
vor dem Trennen habe ich noch an eine Verlängerung der Pontons gedacht um mehr Auftrieb zu bekommen und die Rumpfgeschwindigkeit zu erhöhen.

Beim Zusammenstellen der beiden Rümpfe habe ich sie zuerst auf die möglichen 2,5 Meter gestellt. Optisch hat das nicht gut gewirkt und éine Verlängerung wäre notwendig gewesen. Bei 2,3 Meter Breite passt das Verhältnis und man hat ausreichend Platz.

Backboard soll links und rechts eine Bank mit Stauraum entstehen, die mit den Rückenlehen zu einer "Liegewiese" umgestaltet werden kann. Der Bereich soll überdacht werden und eventuell mit Photovoltaik Modulen versehen werden.
Im Bugbereich zwei Liegen mit einem Bimini, Kühlschrank und Steuerung per Stick.

Als Antrieb habe ich einen Haswing Protruar bestellt.

Grüße Max
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 05.12.2016, 21:57
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.775
Boot: Hellwig Poros (vorübergehend); Eco62 (Motorkat) im Bau
4.189 Danke in 1.340 Beiträgen
Standard

Hi Max,

dein Vorhaben finde ich sehr interessant, weil ich (für mein noch nicht vorhandenes Boot) auch einen Elektroantieb plane.

Kennst du das Gewicht des Bootes jetzt und welches Gewicht peilst du für die Fertigstelluing an? Wie lang ist es (LOA und in der Wasserlinie)?
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 06.12.2016, 16:57
privatpilot privatpilot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.01.2014
Ort: Österreich, Kärnten
Beiträge: 467
Boot: Bruno Abbate Primatist 25 Diesel und Elektro Katamaran in Bau
650 Danke in 195 Beiträgen
Standard

Hallo Günter,

du hast mich auf eine gute Idee gebracht, so habe ich vor dem Zusammenbau heute einen Rumpf gewogen.

Länge 3,85 Meter, breit wird es 2,30 Meter werden die Wasserlinie wird so um die 3,50 Meter sein.

Wie schwer der ganze Aufbau wird ist noch nicht abzusehen, die beiden Gel Batterien wiegen schon 80 kg. der Motor ca. 10 kg.

Um den Schwimmkörper in der Mitte werde ich nicht herumkommen.
Hier hoffe ich auf Unterstützung aus dem Forum.
Das einfachste wäre ein 300 mm Rohr, aber auch einen GFK verkleideter XPS Körper ist vom Aufwand überschaubar.

Dann könnten die Batterien in der Mitte möglichst tief untergebracht werden.

Jetzt muss ich als nächstes die Holzverstrebungen einbauen, vielleicht hat hier jemand Ahnung welches Holz am besten wäre?

Heute ist auch der Motor gekommen, sieht gut aus.

Grüße Max
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	K1600_P1070027.jpg
Hits:	154
Größe:	89,9 KB
ID:	731593   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	K1600_P1070026.jpg
Hits:	156
Größe:	74,8 KB
ID:	731594   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	K1600_P1070024.jpg
Hits:	170
Größe:	78,7 KB
ID:	731595  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	K1600_P1070025.jpg
Hits:	187
Größe:	79,2 KB
ID:	731596   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	K1600_P1070028.jpg
Hits:	191
Größe:	80,1 KB
ID:	731597  
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 07.12.2016, 06:26
Brummer Brummer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 1.205
669 Danke in 392 Beiträgen
Standard

Moin,

mess doch mal die Breite der Schwimmer.
dann kann man den Tiefgang je nach Gewicht abschätzen.


Torsten
__________________
manche Boote fahren elektrisch.....
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 07.12.2016, 09:04
swath swath ist offline
Captain
 
Registriert seit: 25.03.2008
Ort: Plastic Planet
Beiträge: 512
Boot: Daihatsu
700 Danke in 511 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von privatpilot Beitrag anzeigen
Ich beschäftige mich schon einige Wochen mit der Idee einen Elektro Katamaran für die heimischen Seen zu bauen.
Der erste Ansatz war, einen Katamaran umzubauen. Die Besichtigungen haben aber schnell zur Einsicht geführt, das die meist sehr schmale Bauweise der Schwimmkörper zu wenig Auftrieb bieten.

Bei der Suche bin ich dann über ein günstiges Tretboot gestolpert.

Am Wochenende abgeholt und heute in der Mitte auseinander geschnitten.
Es wird um 80 cm verbreitert auf 230 cm.

Sollte die ganze Konstruktion zu schwer werden, kommt noch ein dritter Schwimmkörper in die Mitte. Könnte ein Abflussrohr höhenverstellbar mit Gewindestangen sein.

Ich werde weiter berichten und freue mich über Anregungen, Ideen und Tipps.
Zitat:
Zitat von privatpilot Beitrag anzeigen
Länge 3,85 Meter, breit wird es 2,30 Meter werden die Wasserlinie wird so um die 3,50 Meter sein.


Um den Schwimmkörper in der Mitte werde ich nicht herumkommen.
Wenn drei Schwimmkörper - warum dann nicht gleich ein (Gedanke von) Tri-maran von mindestens 5 m Länge ?
__________________
Kul al Turuk tuaddi ila Germoney
zu Dt.(frei nach Star Trek & Omer Adib): Schutzschilder nur noch bei 12%
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 07.12.2016, 10:13
Benutzerbild von immermutig
immermutig immermutig ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.10.2009
Ort: ÖSTERREICH
Beiträge: 2.021
Boot: Bayliner 300; Honwave
2.369 Danke in 1.117 Beiträgen
Standard

Warum verwendest du nicht eine livepo4 Batterie
da kannst du jede menge Gewicht einsparen.
und hält viel länger.
http://www.lithiumion-batteries.com/...m-ion-battery/
__________________

neuer Status: Eintragen was das Zeug hällt
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=267074
LG. Hans
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 07.12.2016, 11:10
Benutzerbild von Morrrpheus
Morrrpheus Morrrpheus ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 10.04.2010
Ort: Baiersbronn
Beiträge: 57
Boot: kleine Klepper Jolle Jeton
134 Danke in 72 Beiträgen
Standard

Wie sieht es bei euch in Österreich mit der Breite auf Strassen aus? In Deutschland sind 2,25m erlaubt. Da würde ich bei deinem Projekt auch eher noch die 5cm schmäler bleiben und so da ein bisschen Ärger aus dem Weg gehen...
__________________
Morrrpheus
auch bekannt als Sascha
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 07.12.2016, 11:17
Benutzerbild von Hausbootbewohner
Hausbootbewohner Hausbootbewohner ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2010
Ort: Heilbronn
Beiträge: 567
Boot: Sunseeker 28
1.977 Danke in 927 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Morrrpheus Beitrag anzeigen
...In Deutschland sind 2,25m erlaubt....
2,55 m sind in Deutschland erlaubt bei Anhängern/Ladung.
StVZO §32
__________________
Grüße, Andreas
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 07.12.2016, 11:22
Benutzerbild von Morrrpheus
Morrrpheus Morrrpheus ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 10.04.2010
Ort: Baiersbronn
Beiträge: 57
Boot: kleine Klepper Jolle Jeton
134 Danke in 72 Beiträgen
Standard

Stimmt. Bin mir verkommen und in Österreich werden es also wohl auch um den Dreh sein. Sorry! Und danke für die Richtigstellung!
__________________
Morrrpheus
auch bekannt als Sascha
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 07.12.2016, 12:21
Cheerstoni Cheerstoni ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 08.09.2012
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 899
Boot: Acquaviva 23
554 Danke in 311 Beiträgen
Standard

max Breite Österr: 2,50 m
Ausnahme: bei Kühl-Anhänger konstruktionsbedingt 2,55 m (Isolierung)
lg, Toni
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 08.12.2016, 11:38
Benutzerbild von immermutig
immermutig immermutig ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.10.2009
Ort: ÖSTERREICH
Beiträge: 2.021
Boot: Bayliner 300; Honwave
2.369 Danke in 1.117 Beiträgen
Standard

wobei viele Trailerboote 2,55 breit sind.
Bei Verkehrskontrollen wurde ich noch nie darauf angesprochen.
__________________

neuer Status: Eintragen was das Zeug hällt
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=267074
LG. Hans
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 11.12.2016, 14:42
Benutzerbild von ~Ingo~
~Ingo~ ~Ingo~ ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 17.09.2007
Ort: Mannheim / Ludwigshafen
Beiträge: 227
Boot: Motorkatamaran
346 Danke in 121 Beiträgen
Standard

Hm. Falls Du vernüftige Rümpfe suchst, ich habe hier noch zwei Star-Cat Rümpfe (inkl. Verbindungsplatten) rumfahren. Die haben eigentlich genügend Auftrieb.

Hast Du nur einen Motor? Dann zwischen die Rümpfe montieren. So nutzt Du die kaputte Bugwelle beim Katamaran aus.
__________________
Viele Grüße vom RK406,2
Ingo

Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 12.12.2016, 22:43
HRFAN HRFAN ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 18.11.2014
Beiträge: 70
36 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Hallo,

wie ist das mit den Bauvorschriften?
Gibt es eine TUV Abnahme, kann man so ein Eigenbauboot anmelden?
Belastungstests usw.
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 12.12.2016, 23:46
Benutzerbild von ~Ingo~
~Ingo~ ~Ingo~ ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 17.09.2007
Ort: Mannheim / Ludwigshafen
Beiträge: 227
Boot: Motorkatamaran
346 Danke in 121 Beiträgen
Standard

Hallo Felix,

Zitat:
Zitat von HRFAN Beitrag anzeigen
wie ist das mit den Bauvorschriften?
Es muss schwimmen und darf andere (Fahrzeuge) nicht gefährden.

Zitat:
Gibt es eine TUV Abnahme,
nein

Zitat:
kann man so ein Eigenbauboot anmelden?
ja, kann aber je nach Zuslassungsstelle schwierig werden. Flöße zum Beispiel werden nur ungern zugelassen.

Zitat:
Belastungstests usw.
gibt es nicht. jedenfalls nicht für den rein privaten Gebrauch.

Anders sieht es aus, wenn Du einen Eigenbau verkaufen möchtest. Dann sollte er sich mind. 5 Jahre in Dienem Besitz befinden. Ansonsten mußt Du den Regeln des "Produksicherheitsgesetzes" (10. ProdSV, Verordnung über die Bereitsstellung von Sportbooten und den Verkehr mit Sportbooten) folgen: https://elwis.de/Freizeitschifffahrt...dSV/index.html
__________________
Viele Grüße vom RK406,2
Ingo

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 13.12.2016, 08:05
privatpilot privatpilot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.01.2014
Ort: Österreich, Kärnten
Beiträge: 467
Boot: Bruno Abbate Primatist 25 Diesel und Elektro Katamaran in Bau
650 Danke in 195 Beiträgen
Standard

Hallo,

Ingo hat es schon erklärt, ist aber in Österreich etwas anders als in Deutschland. Da ist die Regelung mit der Antriebsleistung etwas großzügiger.

Elektroboote mit einer Antriebsleistung von weniger als 4,4 kW
sind in Österreich frei verwendbar. Es ist keine Anmeldung nötig, es wird auch kein Führerschein verlangt und der Betrieb ist steuerfrei.


Grüße Max
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 15.12.2016, 21:48
privatpilot privatpilot ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.01.2014
Ort: Österreich, Kärnten
Beiträge: 467
Boot: Bruno Abbate Primatist 25 Diesel und Elektro Katamaran in Bau
650 Danke in 195 Beiträgen
Standard

Hallo,

Heute habe ich begonnen die Querholzer zu laminieren.
Mit Epoxidharz macht die geruchlos Arbeit einfach Spaß.

Auch der Achsträger für den Radantrieb ist in Arbeit.

Grüße Max.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG0983.jpg
Hits:	181
Größe:	45,6 KB
ID:	732483   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG0986.jpg
Hits:	160
Größe:	54,1 KB
ID:	732484   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG0985.jpg
Hits:	158
Größe:	62,5 KB
ID:	732485  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG0984.jpg
Hits:	157
Größe:	58,9 KB
ID:	732486  
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 15.12.2016, 23:37
Benutzerbild von ~Ingo~
~Ingo~ ~Ingo~ ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 17.09.2007
Ort: Mannheim / Ludwigshafen
Beiträge: 227
Boot: Motorkatamaran
346 Danke in 121 Beiträgen
Standard

Wirst du noch eine zweite (mechanische) Verbindung zwischen Querträger und Rümpfen schaffen? Also zum Beispiel senkrechte Bolzen an den Verbindungsstellen? Mir persönlich wäre bei einer rein chemischen Verbindung an diesen Belastungstellen nicht ganz wohl zumute...
__________________
Viele Grüße vom RK406,2
Ingo

Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 16.12.2016, 08:01
Benutzerbild von Käptn Jack Sparrow
Käptn Jack Sparrow Käptn Jack Sparrow ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.05.2016
Ort: In der schönen aber leider bürokratischen Schweiz
Beiträge: 96
Boot: Intex Excursion 4
Rufzeichen oder MMSI: Hallo! Hallo! HALLOOOO!!!
92 Danke in 64 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von privatpilot Beitrag anzeigen
Hallo,

Heute habe ich begonnen die Querholzer zu laminieren.
Mit Epoxidharz macht die geruchlos Arbeit einfach Spaß.

Auch der Achsträger für den Radantrieb ist in Arbeit.

Grüße Max.
Sind Schiffsschrauben nicht effizienter als Schaufelräder?
__________________
Gruss Andy
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 139


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektro Katamaran Walker_ Selbstbauer 22 03.06.2016 22:45
Elektro Katamaran Walker Selbstbauer 2 17.08.2012 20:55
Elektro Roller - Elektro Scooter - und das Gesetz dieguzzidieputzi Kein Boot 3 27.02.2008 21:45
Handfunkgerät See mit Zulassung - Auch für Sport-Katamaran? Hobie-Man Allgemeines zum Boot 1 20.10.2003 21:21
Katamaran Selbstbau cat Allgemeines zum Boot 4 25.08.2003 07:57


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.