boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 32
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 12.03.2019, 11:46
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 4.977
Boot: van de stadt 29
4.736 Danke in 2.608 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dennis86 Beitrag anzeigen
Danke erstmal für alle Antworten.

Das Boot haben wir im Oktober in den Niederlanden gekauft und dort das Unterwasserschiff gleich neu machen lassen. Daher liegt das Boot den Winter über im Wasser. Die Stehrohre haben mir bis zu diesem Thread keine Sorgen gemacht. Das habt ihr aber geschafft

Ich habe mir jetzt mal ein Angebot angefragt. Stehrohr in der Küche weg. Durchlass über die Wasserlinie und die Stehrohre im Bad erneuern. Eigentlich wollten wir diese Saison da nicht bei - aber jetzt habe ich sonst schlaflose Nächte. Wir können ja auch im Wasser liegend nicht kontrollieren, oder?
Moin
Was ist das für ein Boot,Motorboot oder Segler?Nu mal nicht gleich abdrehen,auf dem Bild vom Unterwasserschiff ist zu erahnen,dass da noch mindestens 4mm,wenn nicht mehr,gesunde Wandstärke vorhanden sind.Mag sein,dass es einige oder auch viele Boote mit dem Abwasserablauf für die Spüle über der Ruhewasserlinie gibt aber ich bin in über vierzig Jahren Segelei noch nicht mit so einem mitgesegelt.Für einen Segler kann man das ja auch fast nicht einrichten,dass dere Abfluss nicht doch mal gedükert wird und die Notwendigkeit einer Absperrung bleibt bestehen,zwar versuchen Serienbootswerften die Spüle und deren Abfluss so weit zur Bootsmitte zu legen,dass bei den als noch normal angesehenen Krängungswinkeln von 20-30°kein Wasser via Spülenabfluss in die Spüle oder dann in das Boot gerückt wird,funktioniert im Mittel auch abewr bei harten Bedingungen find ich es besser alle Absperrungen (ausser Motorkühlwasser)nach aussenbord zu schließen.
Provisorisch abdichten kann man das jederzeit mit Schlauchblindkappen oder etwas fester eingeschlagenen Leckstopfen die man so wie so an Bord haben sollte.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 12.03.2019, 13:01
kurz kurz ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.09.2010
Ort: Zürich
Beiträge: 1.703
Boot: MacGregor26
486 Danke in 346 Beiträgen
Standard

Also wenn meine Spühle auf dem Segler unterhalb des Meeresspiegels wäre, würde ich persönlich mir schon Sorgen machen. Allerdings am wenigsten über das Stehrohr oder den Absperrhahn...
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 12.03.2019, 14:09
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 4.977
Boot: van de stadt 29
4.736 Danke in 2.608 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kurz Beitrag anzeigen
Also wenn meine Spühle auf dem Segler unterhalb des Meeresspiegels wäre, würde ich persönlich mir schon Sorgen machen. Allerdings am wenigsten über das Stehrohr oder den Absperrhahn...
Moin
unterhalb der Aufrechtschwimmwasserlinie wird eine spüle auch nie angeordnet sonder immer ein gehöriges Stück höher,nur kann es bei manchen Einrichtungslayouts passieren,dass die Spüle bei Krängung auch mal unter die Wasselinie gerät.Das ist bei den meisten segelbooten unter 40 Ft Länge mit reiner Längspantry so,so auch bei meinem Boot.Bei ca 30°Lage nach Bb und etwas Seegang(über 40-50 cm Wellenhöhe)und entsprechender Bewegung im Boot kommt bei geöffnetem Abflusskugelhahn die Elbe zu Besuch in der Spüle.Das ist nicht wirklich bedrohlich und wenn noch schmuddeliges Frühstücksgeschirr in der Spüle liegt so gar praktisch,ist gleich etwas Vorgespült,aber letztendlich doch doof weil das Zeugs ja auch rumschwappt und alles nass macht.
Bei generell unter der Wasserlinie angeordneten Spülen würde man U-Boottechnik incl.tiefer liegendem Grauwassertank benötigen um das spülwasser loßzuwerden.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 12.03.2019, 14:16
kurz kurz ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.09.2010
Ort: Zürich
Beiträge: 1.703
Boot: MacGregor26
486 Danke in 346 Beiträgen
Standard

Hast recht. Kommt immer auf den Einzelfall an. Bei meinem 26füsser ist die Spühle immer höher wie die Wasserlinie. Auch bei 40Grad Krängung.
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 12.03.2019, 22:03
Benutzerbild von Laminator
Laminator Laminator ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.12.2008
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 1.921
Boot: Excellent 750
2.306 Danke in 1.307 Beiträgen
Standard Borddurchlass

Ich hab alle Stehrohre entfernt ,dafür aber alles Aussenbords mit Saugkörben
verlegt. (Auch die Kühlwasserzufuhr vom Diesel ,die ständig"vermuschelte")
Vorteilig ist, das Reinigen der Zuleitung von Muscheln und anderen Verstopfungen geht ratz fatz und es kann nichts Durchgammeln oder Einfrieren.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN1930.jpg
Hits:	46
Größe:	88,5 KB
ID:	831616  
__________________
§ 1 jeder macht seins
Gruß Andreas
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 12.03.2019, 23:13
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 4.977
Boot: van de stadt 29
4.736 Danke in 2.608 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Laminator Beitrag anzeigen
Ich hab alle Stehrohre entfernt ,dafür aber alles Aussenbords mit Saugkörben
verlegt. (Auch die Kühlwasserzufuhr vom Diesel ,die ständig"vermuschelte")
Vorteilig ist, das Reinigen der Zuleitung von Muscheln und anderen Verstopfungen geht ratz fatz und es kann nichts Durchgammeln oder Einfrieren.
Moin
da ist aber kein Abfluss für eine Spüle oder gar ein Pumpklo da bei.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 12.03.2019, 23:38
Benutzerbild von Laminator
Laminator Laminator ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.12.2008
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 1.921
Boot: Excellent 750
2.306 Danke in 1.307 Beiträgen
Standard

Hallo Hein
Das Klo geht in den F.Tank und die Entlerung für auf See geht über ein 15 cm
Rohr mit dicker Wandung durch den Boden (Ehemaliges Plumsklo )
Das ist gut zu überprüfen wenn das Boot raus ist. Kein Rost vorhanden.
Spüle geht über der Wasserlinie raus.
__________________
§ 1 jeder macht seins
Gruß Andreas
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 13.03.2019, 19:18
dennis86 dennis86 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 34
10 Danke in 4 Beiträgen
Standard

So, ich habe jetzt das Angebot und wir werden es wohl angehen. Immerhin ist das Boot auch schon 38 Jahre alt und man will ja auch ruhig schlafen. Dabei nutzen wir die Chance den Auslass für das Waschbecken in der Küche über die Wasserlinie zu verlegen und im Bad für das neue Waschbecken auch gleich einen Auslass zu machen (statt umständlich mit Rohren durch die ganze Küche zu gehen. Die Stehrohre für WC Spül- und Abwasser lassen wir dann erneuern. Würde mich alles zusammen inkl. Kranen ca. 550 Euro kosten. Das ist mir der ruhige Schlaf wohl wert.
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 14.03.2019, 12:27
Benutzerbild von *TC*
*TC* *TC* ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 29.10.2012
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 973
Boot: Bayliner 2855
310 Danke in 215 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dennis86 Beitrag anzeigen
So, ich habe jetzt das Angebot und wir werden es wohl angehen. Immerhin ist das Boot auch schon 38 Jahre alt und man will ja auch ruhig schlafen. Dabei nutzen wir die Chance den Auslass für das Waschbecken in der Küche über die Wasserlinie zu verlegen und im Bad für das neue Waschbecken auch gleich einen Auslass zu machen (statt umständlich mit Rohren durch die ganze Küche zu gehen. Die Stehrohre für WC Spül- und Abwasser lassen wir dann erneuern. Würde mich alles zusammen inkl. Kranen ca. 550 Euro kosten. Das ist mir der ruhige Schlaf wohl wert.
Moin,

da würde ich bei dem Angebot auch kein Risiko eingehen und mit beruhigtem Gewissen, in dem Punkt, einer entspannten Bootssaison entgegen sehen.


Gruß,
Thorsten
__________________

Mit Mut zu warten, ist die Kunst Fehler zu vermeiden.
Liebe Grüße, Thorsten
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 14.03.2019, 13:55
kurz kurz ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.09.2010
Ort: Zürich
Beiträge: 1.703
Boot: MacGregor26
486 Danke in 346 Beiträgen
Standard

Als Ahnungsloser doch die Frage: Ihr sprecht hier von Risiko. Ist es denn eines oder nur Angst?

Entweder die Stehrohre sind gefährlich vergammelt oder nicht. Einfach wegen Angst ersetzen? Da kann man bei einem alten Fahrzeug ja fast alles tauschen.
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 14.03.2019, 14:12
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 4.977
Boot: van de stadt 29
4.736 Danke in 2.608 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dennis86 Beitrag anzeigen
So, ich habe jetzt das Angebot und wir werden es wohl angehen. Immerhin ist das Boot auch schon 38 Jahre alt und man will ja auch ruhig schlafen. Dabei nutzen wir die Chance den Auslass für das Waschbecken in der Küche über die Wasserlinie zu verlegen und im Bad für das neue Waschbecken auch gleich einen Auslass zu machen (statt umständlich mit Rohren durch die ganze Küche zu gehen. Die Stehrohre für WC Spül- und Abwasser lassen wir dann erneuern. Würde mich alles zusammen inkl. Kranen ca. 550 Euro kosten. Das ist mir der ruhige Schlaf wohl wert.
Moin
Wo lässt du das machen?In Polen?Also für offiziel mit Rechnung und Gewährleistung scheint mir das sehr günstieg zu sein.Kranen raus,abpallen und nach der Arbeit wieder rein sind eigentlich schon mindestens 200-300€,dann kann ein Werftschlosser sich an den Arbeiten mindestens 8Std dran aufschießen,macht auch gut 400€ dann noch Material und Kleinzeugs----na gut muss an sehen wie die genaue Leistungsbeschreibung aussieht.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #32  
Alt 15.03.2019, 09:37
dennis86 dennis86 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 04.09.2018
Beiträge: 34
10 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Ich hatte plus Mehrwertsteuer vergessen. Der Zeitansatz liegt bei 5,5 Stunden. Gemacht wird es natürlich nicht in Polen, sondern in der norddeutschen Tiefebene bei einem altansässigen Bootsbauer.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 32


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Schlüsselweite bei Tankstutzen und Borddurchlass Sealord69 Motoren und Antriebstechnik 1 24.03.2007 23:48
V: Auspuff Borddurchlass V4A vire-service Werbeforum 2 21.09.2006 22:43
Seeventil gegen den Borddurchlass abdichten Wolfgang54 Technik-Talk 5 05.05.2005 13:27
Borddurchlass Eddi Technik-Talk 10 15.10.2002 18:41
Borddurchlass-Einbau/Abbdichtung DirkJ Technik-Talk 11 07.08.2002 16:04


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.