boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 27.09.2020, 00:41
Insane87 Insane87 ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 11.08.2020
Beiträge: 2
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Meinungen GFK Rumpf Reparatur

Hi

Ich habe mir ein gebrauchtes Boot zugelegt an welchem mir zwei bis drei Beschädigungen am Rumpf aufgefallen sind.

https://ibb.co/m02kKFr

Leider lag das Boot mit dieser Beschädigung im Wasser als ich es geholt habe.
Ich weiß also nicht ob und wie weit eine Osmose vorangeschritten ist.

Welche Reparaturmöglichkeiten würdet ihr an dieser Stelle des Rumpfs vorschlagen?
Ausschleifen, über die Ecke in mehreren Schichten Gelcoat auftragen und schleifen oder gibt es Tricks bzw. eine andere Herangehensweise bei dieser Art des Schadens?

Gruß
Martin
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 27.09.2020, 10:13
Benutzerbild von immoman
immoman immoman ist offline
Captain
 
Registriert seit: 14.02.2013
Beiträge: 421
2.179 Danke in 328 Beiträgen
Standard

Denke, normale Beschädigungen.
Alter Anstrich muss eh runter. Dann weiss man mehr.

Gruss Ronald

Gesendet von meinem SNE-LX1 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 27.09.2020, 10:49
zooom zooom ist offline
Commander
 
Registriert seit: 02.02.2008
Ort: Merching
Beiträge: 290
Boot: Nordship 808
Rufzeichen oder MMSI: DD3254
312 Danke in 150 Beiträgen
Standard

Mit einem Feuchtigkeitsmesser prüfen, wie die Situation ist.
Um die Schadstelle etwas größerflächig ausschleifen, trocknen lassen (Feuchtigkeit soll jedenfalls unter 1,5%, besser weniger liegen), dann mit Epoxyspachtel reparieren und versiegeln.
Der Schaden kann auch rel. harmlos sein.
__________________
Gruß Thomas
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 02.10.2020, 13:17
Heinz4911 Heinz4911 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 03.08.2020
Ort: Mittelrhein
Beiträge: 15
Boot: Searay Seville MC21
4 Danke in 4 Beiträgen
Standard Schaden am Rumpf

Hallo, darf ich hier auch eine Frage stellen? Bin Neuling in Sachen Boot und wüsste gerne, mit welchem Material und welchen Arbeitsschritten ich diesen Schaden an meinem Boot reparieren kann. Habe Erfahrung in KFZ-Reparatur, bin aber GFK-Neuling...
Danke für Eure Hilfe!
Gruß
Werner
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20201001_175223.jpg
Hits:	68
Größe:	46,5 KB
ID:	897769   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20201001_175235.jpg
Hits:	74
Größe:	34,2 KB
ID:	897770   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20201001_175244.jpg
Hits:	79
Größe:	24,9 KB
ID:	897771  

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 02.10.2020, 16:11
Benutzerbild von immoman
immoman immoman ist offline
Captain
 
Registriert seit: 14.02.2013
Beiträge: 421
2.179 Danke in 328 Beiträgen
Standard

Länge 10 cm?
Ist das Laminat durch?

Wenn nicht, nimm angedicktes Epoxyharz. (mit Glasfasern angedickt)

Guggst du meinen trööt. Das hatte ich auf 4m Länge.

Sieht jetzt wieder so aus...

Gruss Ronald

Gesendet von meinem SNE-LX1 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 04.10.2020, 11:53
Heinz4911 Heinz4911 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 03.08.2020
Ort: Mittelrhein
Beiträge: 15
Boot: Searay Seville MC21
4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Danke!
Beste Grüße
Werner
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 06.10.2020, 15:13
Heinz4911 Heinz4911 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 03.08.2020
Ort: Mittelrhein
Beiträge: 15
Boot: Searay Seville MC21
4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von immoman Beitrag anzeigen
Länge 10 cm?
Ist das Laminat durch?

Wenn nicht, nimm angedicktes Epoxyharz. (mit Glasfasern angedickt)

Guggst du meinen trööt. Das hatte ich auf 4m Länge.

Sieht jetzt wieder so aus...

Gruss Ronald

Gesendet von meinem SNE-LX1 mit Tapatalk
Lieber Ronald,
woran erkenne ich, ob das Laminat durch ist? Würde das Loch ausschleifen bis ins "Gesunde" - richtig?
Habe Deinen trööt gelesen - Respekt!
Könntest Du mir evtl. das Material mit Bezugsquelle nennen (Epoxyharz mit Glasfasern)? Da das ganze ca 10cm lang ist, könnte ich doch nur mit Spachtel arbeiten, oder muss ich noch Matten einlaminieren?
Zu den Arbeitsschritten: Kannst Du mir sagen, was nach dem Spachteln drauf muss - Spachtel, dann Primer, dann Antifouling? Da gibt es auf Youtube ziemlich verwirrende Anleitungen, die sich auch mal widersprechen....
Sorry, wenn ich blöd frage... wenn es zu nervig ist, hier zu antworten: Komme aus der Nähe von Wiesbaden.....
Danke für Deine Hilfe und beste Grüße
Werner
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 09.10.2020, 20:47
Benutzerbild von immoman
immoman immoman ist offline
Captain
 
Registriert seit: 14.02.2013
Beiträge: 421
2.179 Danke in 328 Beiträgen
Standard

Hallo Werner,

Bei manchen Booten, so auch bei mir, wird bei komplizierten situationen ( hier die Sprayraiks) mit dünnen Matten in der Herstellung vorgearbeitet. Der Lminierer kommt mit dünnen Matten einfach besser in die Ecken.


Danach kommen dann die dicken Matten. Das führt an manchen Stellen zu Hohlräume im Laminat im Bereich der scharfen Innenecken.

Schau mal ob es danach aussieht,dass da da ein kompletten Laminat zu sehen ist.

Wenn ja, brauchst du nichts mit Matten zu machen.

Komm vorbei, ich habe alle Materialien da. Schicke ne pn.

Aber nur wenn du Biertrinker bist.

Gruß aus Wiesbaden.
Ronald





Gesendet von meinem SNE-LX1 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 15.10.2020, 16:56
Benutzerbild von Laminator
Laminator Laminator ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.12.2008
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 2.264
Boot: Excellent 750
2.885 Danke in 1.574 Beiträgen
Standard

Warum nehmt Ihr das Ding zurück ?
Der Schaden sieht neu aus.
Bei Abholung sollte das ja sonst aufgefallen sein.
Oder hast Du nichts in der Hand was der Käufer unterschrieben hat? (Kaufvertrag,Zeuge etc.)
Ich würde Ihn Klagen lassen.
Ist das komplett gebrochen oder nur angeditscht?
Da müsste man schon ein Gesamtbild vom Rumpf haben um zu beurteilen ob das so einfach geht oder ob die Stringer neu aufgebaut werden müssen.
__________________
§ 1 jeder macht seins
Gruß Andreas
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 15.10.2020, 19:12
UliH UliH ist offline
Commander
 
Registriert seit: 15.03.2013
Ort: Landshut
Beiträge: 282
Boot: Gecharterte
277 Danke in 165 Beiträgen
Standard

Also zuerstmal ist das innerhalb eines Monats das zweite Threadnapping im gleichen Thread. Und noch dazu mit einer Geschichte verbunden, die nicht nur gfk-technisch Tipps und Ergüsse erbringen wird.
Google doch nach ausschäften, dann findest Du jede Menge Reparaturhinweise. Die Tipps, Polyestervorteile und Gesundheitsvorkehrungen bei Epoxy samt Bezugsquellen sind wiederkehrend. Oder mach hierzu einen eigenen Thread auf, dem TE zuliebe.
__________________
Grüße
Uli
Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
GFK Reparatur am Rumpf (Rumpf eingedrückt) Der Hahn Restaurationen 28 09.11.2015 10:20
GFK-Rumpf und Schlauchboot mit GFK-Rumpf; Vorteile / Nachteile; Innen- / Außenborder Ixam Allgemeines zum Boot 8 23.11.2011 17:55
Hilfe bei GFK Reparatur - Riesenschaden am Rumpf Papaloma Restaurationen 5 08.09.2009 23:44
Reparatur GFK-Rumpf Pit Kleinkreuzer und Trailerboote 13 25.04.2005 12:10
Reparatur von kleineren Schäden am GFK Rumpf compilot Allgemeines zum Boot 4 05.06.2003 15:30


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.