boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kein Boot Hier kann man allgemeinen Small Talk halten. Es muß ja nicht immer um Boote gehen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 401 bis 420 von 877Nächste Seite - Ergebnis 441 bis 460 von 877
 
Themen-Optionen
  #421  
Alt 11.09.2019, 12:00
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.628
Boot: Segelboot " Tante T"
6.999 Danke in 2.419 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tuckerboot-Lühe Beitrag anzeigen
Du willst aber jetzt nicht erzählen, dass Jammern die Alternative ist, oder?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Nö, tu ich auch nicht. Nur weil Forderungen und kritische Anmerkungen zu Klimapolitischen Entscheidungen Jammern genannt wird, ist dies keins.
__________________
Hans

Fun fact: die Ost-Antarktis schmilzt erst seit 2014, hat seitdem aber mehr Eis verloren, als sie in 35 Jahre aufgebaut hat.
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #422  
Alt 11.09.2019, 12:10
Benutzerbild von vargtimmen
vargtimmen vargtimmen ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 19.09.2012
Ort: Köln - Rheinkilometer 707
Beiträge: 1.960
Boot: Neptunus 106
1.601 Danke in 968 Beiträgen
Standard

Diesel ist in der Herstellung günstiger. Wmit wir wiedeer beim Thema wären.-)
Mit Zitat antworten top
  #423  
Alt 11.09.2019, 13:06
Benutzerbild von ferenc
ferenc ferenc ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2012
Beiträge: 3.299
9.087 Danke in 4.162 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von vargtimmen Beitrag anzeigen
Diesel ist in der Herstellung günstiger. Wmit wir wiedeer beim Thema wären.-)
Aber nur weil die damit verbundenen Beeinträchtigungen nicht bezahlt werden müssen.
__________________
Gruß Frank

Wenn sauer lustig macht, warum haben Wutbürger dann keinen Humor?
Mit Zitat antworten top
  #424  
Alt 11.09.2019, 13:08
Axel_G Axel_G ist offline
Captain
 
Registriert seit: 23.03.2017
Beiträge: 409
Boot: MacGregor 26M
496 Danke in 251 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
Würde man den Diesel so pushen wie das E Auto mit Steuerbefreiungen, kostenlos tanken, keine KFZ Steuer, Kaufprämien dann würden wir in kürzester Zeit 1-2 Mio Arbeitsplätze in Deutschland und Europa mehr haben.

Gruß
Chris
Wenn in Deutschland der Diesel subventioniert wird, würden in Europa 2 Mio. Arbeitsplätze geschaffen ?

Wieviele Diesel-Autos würdest Du denn dann kaufen ? Hundert ?

Was für ein gechlorter Schwachsinn.
Mit Zitat antworten top
  #425  
Alt 11.09.2019, 13:10
Amtrack Amtrack ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 21.10.2016
Beiträge: 973
Boot: `01er Glastron GS249, `18er 2,30m Aquaparx Gummipelle/Beiboot/Spaßboot mit Motor
1.388 Danke in 622 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von vargtimmen Beitrag anzeigen
Diesel ist in der Herstellung günstiger. Wmit wir wiedeer beim Thema wären.-)

Und obendrein eben auch effizienter als ein Benziner.
Der Wirkungsgrad, gänzlich unabhängig von persönlichen Einflüssen und Erfahrungen, ist nunmal unstrittig 20% besser.

Mir persönlich ist es übrigens egal was da werkelt - Hauptsache ich kann damit das machen, was ich will.
An den fehlenden "Sound" kann man sich gewöhnen, zumal die Welt um einen herum leiser werden dürfte - auch ganz angenehm.

Und wenn ich meinen Tank vom Boot durch einen Tag buchteln wieder um 1/4 nachtanken kann - warum nicht?

Wenn ich weiterhin mit einem Zugfahrzeug in annehmbarer (Urlaubs!)Zeit meine 3,x to Boot in schöne Gegenden ziehen kann, ist es mir auch dort egal mit was die Karre fährt.


Was mir nicht egal ist, ist die Tatache dass der Wirtschaftsstandort D "mal eben" auf links gekrempelt werden soll...(und ja, das ist absichtlich doppeldeutig formuliert).
Letzen Endes, wie so oft unter dem Deckmäntelchen "Umweltschutz", gehts doch nur um die Kohle und Konsum.

Es ist letztlich scheissegal ob mein oller Benz Diesel 10 Liter, 15 Liter oder 20 Liter verbraucht sofern ich die Karre eben längstmöglich am Leben erhalte.
DAS hilft der Umwelt.

Nicht der neuste EURO18XY Wagen, der soeben beim Hersteller vom Band gepurzelt ist und dadurch Unmengen Ressourcen verschlungen hat.

Aber bei ideologischen Diskussionen gibts eben nur die eigene Sichtweise, kein richtig oder falsch - wobei freilich jede Seite behauptet, richtig zu liegen



Zitat:
Zitat von ferenc Beitrag anzeigen
Aber nur weil die damit verbundenen Beeinträchtigungen nicht bezahlt werden müssen.
Welche Beeinträchtigungen meinst du denn?
Das es im Winter warm unterm Arsch wird durch ne Ölheizung?
Oder du halbwegs sparsam mit nem schweren Anhänger und somit zwangsweise schwerem Zugfahrzeug von A nach B kommst?
Du ein großes Boot halbwegs kostengünstig betreiben kannst?
Du gefüllte Regale im Supermarkt hast?

Oder meinst du die Allgemeinheit der "Umweltschäden" welche faktisch bei *JEDER* Art des Indivialverkehrs anfallen (nur eben an anderen Stellen - aber sie fallen an!).
Man darf mich gerne Belehren, aber dann sollte derjenige auch bitte in Hanfklamotten, Ledersandalen und per Fahrrad reisend vor mir stehen - ALLE anderen haben in der Diskussion sonst eh schon verloren weil sie nicht selbst nach ihrer Rede handeln.
__________________
-------------
Gruß,
David

Geändert von Amtrack (11.09.2019 um 13:16 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #426  
Alt 11.09.2019, 13:12
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 26.906
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
20.978 Danke in 13.704 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Axel_G Beitrag anzeigen
Wenn in Deutschland der Diesel subventioniert wird, würden in Europa 2 Mio. Arbeitsplätze geschaffen ?

Wieviele Diesel-Autos würdest Du denn dann kaufen ? Hundert ?

Was für ein gechlorter Schwachsinn.
Der Diesel wird in Deutschland subvenzioniert oder warum glaubst du ist er so billig an der Tanke
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #427  
Alt 11.09.2019, 13:15
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 3.161
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
2.245 Danke in 1.394 Beiträgen
Standard

Was glaubst Du wie viel teurer alles werden würde, wenn es nicht so wäre? Da käme vermutlich einer Umsatzsteuererhöhung um mehrere Prozente gleich.

Außer dem muss ich betonen, werden Benzin- und Elektrofahrzeuge in meinen Augen auch zu Lasten der Dieselmotorsteuern suventioniert.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
  #428  
Alt 11.09.2019, 13:25
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 26.906
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
20.978 Danke in 13.704 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von onkelrocco Beitrag anzeigen
Was glaubst Du wie viel teurer alles werden würde, wenn es nicht so wäre? Da käme vermutlich einer Umsatzsteuererhöhung um mehrere Prozente gleich.

Außer dem muss ich betonen, werden Benzin- und Elektrofahrzeuge in meinen Augen auch zu Lasten der Dieselmotorsteuern suventioniert.
Das iat mir schon klar...
Man könnte es aber auch anders regeln dann würden die Transporte weiter subventioniert nur der diesel nucht mehr...
Also kfz steuer angleichen
Preisubvention rausnehmen
Kilometerpauschale für gewerblichen Transport erhöhen.
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #429  
Alt 11.09.2019, 13:33
Benutzerbild von ferenc
ferenc ferenc ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2012
Beiträge: 3.299
9.087 Danke in 4.162 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Amtrack Beitrag anzeigen
Und obendrein eben auch effizienter als ein Benziner.
Der Wirkungsgrad, gänzlich unabhängig von persönlichen Einflüssen und Erfahrungen, ist nunmal unstrittig 20% besser.

Mir persönlich ist es übrigens egal was da werkelt - Hauptsache ich kann damit das machen, was ich will.
An den fehlenden "Sound" kann man sich gewöhnen, zumal die Welt um einen herum leiser werden dürfte - auch ganz angenehm.

Und wenn ich meinen Tank vom Boot durch einen Tag buchteln wieder um 1/4 nachtanken kann - warum nicht?

Wenn ich weiterhin mit einem Zugfahrzeug in annehmbarer (Urlaubs!)Zeit meine 3,x to Boot in schöne Gegenden ziehen kann, ist es mir auch dort egal mit was die Karre fährt.


Was mir nicht egal ist, ist die Tatache dass der Wirtschaftsstandort D "mal eben" auf links gekrempelt werden soll...(und ja, das ist absichtlich doppeldeutig formuliert).
Letzen Endes, wie so oft unter dem Deckmäntelchen "Umweltschutz", gehts doch nur um die Kohle und Konsum.

Es ist letztlich scheissegal ob mein oller Benz Diesel 10 Liter, 15 Liter oder 20 Liter verbraucht sofern ich die Karre eben längstmöglich am Leben erhalte.
DAS hilft der Umwelt.

Nicht der neuste EURO18XY Wagen, der soeben beim Hersteller vom Band gepurzelt ist und dadurch Unmengen Ressourcen verschlungen hat.

Aber bei ideologischen Diskussionen gibts eben nur die eigene Sichtweise, kein richtig oder falsch - wobei freilich jede Seite behauptet, richtig zu liegen





Welche Beeinträchtigungen meinst du denn?
Das es im Winter warm unterm Arsch wird durch ne Ölheizung?
Oder du halbwegs sparsam mit nem schweren Anhänger und somit zwangsweise schwerem Zugfahrzeug von A nach B kommst?
Du ein großes Boot halbwegs kostengünstig betreiben kannst?
Du gefüllte Regale im Supermarkt hast?

Oder meinst du die Allgemeinheit der "Umweltschäden" welche faktisch bei *JEDER* Art des Indivialverkehrs anfallen (nur eben an anderen Stellen - aber sie fallen an!).
Man darf mich gerne Belehren, aber dann sollte derjenige auch bitte in Hanfklamotten, Ledersandalen und per Fahrrad reisend vor mir stehen - ALLE anderen haben in der Diskussion sonst eh schon verloren weil sie nicht selbst nach ihrer Rede handeln.
Ich fahre selbst einen Diesel, leugne aber nicht die negativen Aspekte von der Gewinnung des Rohöls bis hin zu den Abgasen. Wenn ich Dreck mache ist das zu kompensieren.

Vor linken brauchst du als Konsumverweigerer keine Angst haben, aber dann jammer nicht rum, wenn die Wirtschaft zu kämpfen hat.

Zu deinen letzten Sätzen, es geht nicht um Belehrung, es geht um Meinungsaustausch und bei deinen Vorstellungen der Kleidungsordnung, kein Wunder das dIch die Angst treibt.
__________________
Gruß Frank

Wenn sauer lustig macht, warum haben Wutbürger dann keinen Humor?
Mit Zitat antworten top
  #430  
Alt 11.09.2019, 13:50
derNiederbayer derNiederbayer ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 22.05.2019
Ort: Velden
Beiträge: 23
Boot: Regal Sebring 195XL
34 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
Der Diesel wird in Deutschland subvenzioniert oder warum glaubst du ist er so billig an der Tanke
Was wird denn am Diesel subventioniert? Schau Dir mal die Kalkulation an ... ohne Vater Staat wäre der Diesel um mehr als die Hälfte günstiger ..... auf diese Art Subventionierung kann ich gerne verzichten .... https://tanken.de/zusammensetzung-des-benzinpreises/

Wenn ich zum Tanken fahre dann bezahle ich mit Geld, das bereits versteuert wurde. Dann zahle ich Mineralölsteuer und darauf nochmal die Mehrwertsteuer ....

Im Mittelalter wurde über den "Zehnt" gejammert .... mittlerweile haben wir ein Vielfaches davon und es reicht unserer gierigen Staatskrake noch nicht.

So schaut´s doch aus
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #431  
Alt 11.09.2019, 13:50
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 3.831
3.761 Danke in 1.851 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Axel_G Beitrag anzeigen
Wenn in Deutschland der Diesel subventioniert wird, würden in Europa 2 Mio. Arbeitsplätze geschaffen ?

Wieviele Diesel-Autos würdest Du denn dann kaufen ? Hundert ?

Was für ein gechlorter Schwachsinn.
Danke für deine feine Wortwahl

Aber mal zu den Fakten. Die deutschen Hersteller sind bei Diesel Weltmarktführer. Würde der Diesel genau so gefördert wie E Autos würde sich der Absatz mit ziemlicher Sicherheit um 20-30 % erhöhen. Davon würden die Zulieferer, die Tankstellen, die Teilewirtschaft, die Autohäuser, die Werkstätten und noch viele weitere Geschäftsfelder profitieren. Das ganze europaweit. Autos würden günstiger und öfters neu angeschafft.

Besonders witzig finde ich, dass Ferenc sich als Dieselfahrer outet Strom predigen und Diesel fahren

Erinnert mich an die Mitglieder einer ganz bestimmten Partei

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #432  
Alt 11.09.2019, 13:57
Benutzerbild von onkelrocco
onkelrocco onkelrocco ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2015
Ort: Randberlin Nordost
Beiträge: 3.161
Boot: Cruisers Yachts Rogue 2470 | Shetland 570
2.245 Danke in 1.394 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
Das iat mir schon klar...
Man könnte es aber auch anders regeln dann würden die Transporte weiter subventioniert nur der diesel nucht mehr...
Also kfz steuer angleichen
Preisubvention rausnehmen
Kilometerpauschale für gewerblichen Transport erhöhen.
Ich würde als allererstes mal die KfZ-Steuern für PKW angleichen. Eine "Strafsteuer" für Euro 6-Diesel kann wohl kaum noch als angemessen gelten.
__________________
Grüße aus Randberlin, Rocco
Mit Zitat antworten top
  #433  
Alt 11.09.2019, 14:02
Benutzerbild von ferenc
ferenc ferenc ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2012
Beiträge: 3.299
9.087 Danke in 4.162 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von derNiederbayer Beitrag anzeigen
Was wird denn am Diesel subventioniert? Schau Dir mal die Kalkulation an ... ohne Vater Staat wäre der Diesel um mehr als die Hälfte günstiger ..... auf diese Art Subventionierung kann ich gerne verzichten .... https://tanken.de/zusammensetzung-des-benzinpreises/

Wenn ich zum Tanken fahre dann bezahle ich mit Geld, das bereits versteuert wurde. Dann zahle ich Mineralölsteuer und darauf nochmal die Mehrwertsteuer ....

Im Mittelalter wurde über den "Zehnt" gejammert .... mittlerweile haben wir ein Vielfaches davon und es reicht unserer gierigen Staatskrake noch nicht.

So schaut´s doch aus
Und was die im Mittelalter mit dem Zehnt alles geschafft haben, Flughäfen, Bahnhöfe, Straßen, Bürgersteige, Hochwasserschutz, Bildung, Gesundheitsvorsorge .......ja ja die gierige Staatskrake
__________________
Gruß Frank

Wenn sauer lustig macht, warum haben Wutbürger dann keinen Humor?
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #434  
Alt 11.09.2019, 14:12
derNiederbayer derNiederbayer ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 22.05.2019
Ort: Velden
Beiträge: 23
Boot: Regal Sebring 195XL
34 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ferenc Beitrag anzeigen
Und was die im Mittelalter mit dem Zehnt alles geschafft haben, Flughäfen, Bahnhöfe, Straßen, Bürgersteige, Hochwasserschutz, Bildung, Gesundheitsvorsorge .......ja ja die gierige Staatskrake
Flughäfen ist das beste Beispiel .... BER lässt grüssen

Aber die haben auf den höchsten Bergen Burgen gebaut, OHNE irgendwelche Maschinen. Oder Kirchen die heute noch stehen .... die waren damals auch nicht blöd!
Mit Zitat antworten top
  #435  
Alt 11.09.2019, 14:15
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 26.906
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
20.978 Danke in 13.704 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von derNiederbayer Beitrag anzeigen
Was wird denn am Diesel subventioniert? Schau Dir mal die Kalkulation an ... ohne Vater Staat wäre der Diesel um mehr als die Hälfte günstiger ..... auf diese Art Subventionierung kann ich gerne verzichten .... https://tanken.de/zusammensetzung-des-benzinpreises/

Wenn ich zum Tanken fahre dann bezahle ich mit Geld, das bereits versteuert wurde. Dann zahle ich Mineralölsteuer und darauf nochmal die Mehrwertsteuer ....

Im Mittelalter wurde über den "Zehnt" gejammert .... mittlerweile haben wir ein Vielfaches davon und es reicht unserer gierigen Staatskrake noch nicht.

So schaut´s doch aus
wenn es die Dieselsubvention nicht gäbe wäre der Diesel Teurer als das Benzin...
https://www.zeit.de/2017/29/kraftsto...ention-stimmts

es wird zu gunsten der Transprtunternehmer nach unten korigiert... die KFZ Steuer dagegen kräftig angehoben...
für ein Transporteur dermit den LKW´s 1 Mio. Km im Jahr unterwegs ist, macht dies einen kräftigen Unterschied in der Bilanz...

selbst in deinem link ist die unterschiedliche Besteuerung (Mineralölsteuer)von Diesel und Benzin sichtbar...
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #436  
Alt 11.09.2019, 14:18
Benutzerbild von Tuckerboot-Lühe
Tuckerboot-Lühe Tuckerboot-Lühe ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.07.2007
Ort: Jork (an der Lühe)
Beiträge: 472
Boot: Tuckerboot
Rufzeichen oder MMSI: Papa, wollen wir Boot fahren ?
5.637 Danke in 1.771 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von derNiederbayer Beitrag anzeigen
Was wird denn am Diesel subventioniert?
Die Energiesteuer (früher: Mineralölsteuer) ist beim Diesel geringer als beim Benzin. Das stammt noch aus der Zeit als Diesel fast nur von LKWs und Bussen genutzt wurde und man durch geringere Steuern auf Diesel die Wirtschaft bzw das Transportwesen unterstützen wollte.

Edit: Volker war schneller...

Edit2: dafür ist die KFZ-Steuer beim Diesel-PKW höher, was die niedrigere Mineralölsteuer ausgleichen soll.
__________________
Viele Grüße
Michael

Geändert von Tuckerboot-Lühe (11.09.2019 um 14:26 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #437  
Alt 11.09.2019, 14:21
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 26.906
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
20.978 Danke in 13.704 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tuckerboot-Lühe Beitrag anzeigen
Die Energiesteuer (früher: Mineralölsteuer) ist beim Diesel geringer als beim Benzin. Das stammt noch aus der Zeit als Diesel fast nur von LKWs und Bussen genutzt wurde und man durch geringere Steuern auf Diesel die Wirtschaft bzw das Transportwesen unterstützen wollte.

Edit: Volker war schneller...
Danke du hast es kürzer ausgedrückt.. ich frage mich warum dies immer wiedere hinterfragt wird.. sollte doch kklar sein warum ein Benziner weniger KFz Steuer zahlt als ein Diesel und im Umkehrschluss das Diesel billiger ist....
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #438  
Alt 11.09.2019, 14:46
Benutzerbild von ferenc
ferenc ferenc ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2012
Beiträge: 3.299
9.087 Danke in 4.162 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
Danke für deine feine Wortwahl

Aber mal zu den Fakten. Die deutschen Hersteller sind bei Diesel Weltmarktführer. Würde der Diesel genau so gefördert wie E Autos würde sich der Absatz mit ziemlicher Sicherheit um 20-30 % erhöhen. Davon würden die Zulieferer, die Tankstellen, die Teilewirtschaft, die Autohäuser, die Werkstätten und noch viele weitere Geschäftsfelder profitieren. Das ganze europaweit. Autos würden günstiger und öfters neu angeschafft.

Besonders witzig finde ich, dass Ferenc sich als Dieselfahrer outet Strom predigen und Diesel fahren

Erinnert mich an die Mitglieder einer ganz bestimmten Partei

Gruß
Chris
Ich finde Strom für bestimmte Einsätze nicht schlecht, aber wo habe ich Strom gepredigt?

Von Fakten gänzlich losgelöst lässt es sich halt schöner diskutieren.
__________________
Gruß Frank

Wenn sauer lustig macht, warum haben Wutbürger dann keinen Humor?
Mit Zitat antworten top
  #439  
Alt 11.09.2019, 14:48
Axel_G Axel_G ist offline
Captain
 
Registriert seit: 23.03.2017
Beiträge: 409
Boot: MacGregor 26M
496 Danke in 251 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
Danke für deine feine Wortwahl

Aber mal zu den Fakten. Die deutschen Hersteller sind bei Diesel Weltmarktführer.
Ja, weil das sonst keiner macht und keiner will. Man darf nicht vergessen, dass ausserhalb Europas kein Mensch freiwillig einen Diesel fährt. Das ist so, als wenn Nokia sagt, sie wären Marktführer bei Klapphandies, interessiert auch keinen.

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
Würde der Diesel genau so gefördert wie E Autos würde sich der Absatz mit ziemlicher Sicherheit um 20-30 % erhöhen. Davon würden die Zulieferer, die Tankstellen, die Teilewirtschaft, die Autohäuser, die Werkstätten und noch viele weitere Geschäftsfelder profitieren. Das ganze europaweit. Autos würden günstiger und öfters neu angeschafft.

Gruß
Chris
Nö, dann würden weniger Benziner gekauft. Die Gesamtzahl der Autos dürfte sich kaum erhöhen, denn auch mit Subvention kostet so ein Golf immer noch >20.000€, da stellt man sich auch dann nicht zwei von hin, wenn der Sprit umsonst ist.

Ich fahre seit Jahren LPG, womit das Fahren mich faktisch nichts kostet, aber ich fahre deswegen nicht mehr. Keine Lust, zu viel Verkehr.

Gruß
Axel
Mit Zitat antworten top
  #440  
Alt 11.09.2019, 15:01
Benutzerbild von Tuckerboot-Lühe
Tuckerboot-Lühe Tuckerboot-Lühe ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.07.2007
Ort: Jork (an der Lühe)
Beiträge: 472
Boot: Tuckerboot
Rufzeichen oder MMSI: Papa, wollen wir Boot fahren ?
5.637 Danke in 1.771 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Axel_G Beitrag anzeigen
Ja, weil das sonst keiner macht und keiner will. Man darf nicht vergessen, dass ausserhalb Europas kein Mensch freiwillig einen Diesel fährt.
Falsch.
Indien hat einen Fahrzeugbestand von ca. 30 Mio PKW, davon sind 50% Diesel.

Im Rest der Welt sind es allerdings unter 5%, was aber bspw. in den USA auch noch einen Bestand von über 3 Mio Diesel-PKW ausmacht.

Nachtrag:
Wie Dich das LPG fahren faktisch nichts kostet, interessiert mich noch.
Nach meinem kaufmännischen Verständnis kostet Dich das LPG trotzdem was (oder hast Du ne Gasquelle im Garten?) und die Kosten für den Umbau müssen auch auf die gefahrenen Km umgelegt werden.
Du fährt damit wahrschenlich kostengünstiger als mit Diesel oder Benzin, aber nicht kostenfrei.
__________________
Viele Grüße
Michael
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 401 bis 420 von 877Nächste Seite - Ergebnis 441 bis 460 von 877


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bootsschalen Naht reparieren svend-p Restaurationen 18 20.05.2011 08:16
Der Winter naht regentonne Allgemeines zum Boot 13 30.11.2010 20:16
Persenning Naht ist ganz weiß geworden Bob Crane Restaurationen 5 13.04.2010 22:11


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.