boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Yachten und Festlieger Spezielles Forum für grössere Boote (nicht trailerbar) und dauerhaft festgemachte Hausboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 57
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 17.01.2020, 21:46
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.869
8.501 Danke in 5.309 Beiträgen
Standard

Mit nem Verbrenner (egal jetzt ob der das bei der quasi "Miterledigt") nen Generator zu betreiben, damit ne Batterie zu laden um dann nen Elektromotor zu betreiben ist so ziemlich das abartigste was man machen kann

Mercedes zum Beispiel hat bei seinen (Plug in) Hybriden das laden der Batterie mit dem Motor nicht mehr drin. Rekuperieren ist schön, da kriegt man was "kostenlos". Oder einstöpseln. Die Verbräuche müßen sonst (früher war das ja vorgesehen laden beim fahren) der Wahnsinn gewesen sein.

Beim Boot gibt´s ja kein "Rekuperieren". Also ist die Batterie nett, weil man genug Strom für den Komfort hat. Und eben ein bisschen aus den Solarzellen.

Elektrisch aus dem Hafen fahren würde ich begrüßen, bei den Kaspern die meinen sie müßten ihre Motoren erstmal viertelstundenweise Warmlaufen lassen
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
  #42  
Alt 17.01.2020, 22:08
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 4.869
8.501 Danke in 5.309 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hansenloewe Beitrag anzeigen
Ohne jetzt zu sehr auf diese Technik einzugehen oder mal wieder einen Glaubenskrieg anzustoßen, aber das haben die asiatischen Autobauer nahezu perfektioniert.
Hierzu einfach als Beispiel mal "Hyundai + Brennstoffzelle" googlen.
................
Wir sind da involviert, genau bei der Firma die du ansprichst.

Streich das Wort perfektioniert. Noch netmal optimiert.

Das wird aus Industriekomponenten massiv aus dem vollen geschnitzt quasi in Einzelfertigung zusammengeschraubt.

Die verlieren übelst Geld pro Auto (ich hab mal 130.000€ gehört, ist aber schon ne Weile her). Deshalb kann man wohl den Mercedes GLC Fuel Cell auch nur leasen, nicht kaufen. Es wäre einfach schizophren den wahren Preis zu nennen.

Nun gut, die Automobilindustrie sind ja die Weltmeister im kleiner und billiger machen wenn die erstmal loslegen. Bosch will ja auch loslegen.

Aber ganz ehrlich: Für uns paar Sport - Böötlesfahrer..........das erleben wir nimmer.

Und für so ein schönes Boot wie die Greenline, oder was Klaus hat müßte das alles in die Bilge was die da auf das Dach vom Bus schrauben
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Wasserstoff.jpg
Hits:	65
Größe:	50,6 KB
ID:	866966  
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!

Geändert von Fraenkie (17.01.2020 um 22:15 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 17.01.2020, 22:32
uwi uwi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Berlin/Brandenburg
Beiträge: 706
Boot: Delphia 1100s
606 Danke in 319 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

ich lese das hier mit großem Interesse mit und nein...., ich will auf gar keinen Fall eine Diskussion über die Sinnhaftigkeit von Elektroantrieben oder deren möglicherweise positive Auswirkungen für die Umwelt anstossen, sondern Euch einen Artikel zu lesen geben, den Ihr vielleicht noch nicht kennt.....; in diesem Artikel ist noch nicht die Rede von unserer Bootsgröße, aber ich glaube das kommt zwingend, gerade in einem Revier wie dem unseren und dann geht es nicht mehr um die Frage ist das alles sinnvoll, sondern es wird verordnet....

https://bap.navigator.web.de/mail?si...4725f9cec2d5bc

Wenn einer der Moderatoren meint, es gehört nicht hierher, dann bitte verschieben, oder was auch immer erforderlich ist......!

LG

Uwe
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #44  
Alt 17.01.2020, 22:37
uwi uwi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Berlin/Brandenburg
Beiträge: 706
Boot: Delphia 1100s
606 Danke in 319 Beiträgen
Standard

Sorry, das ist schief gegangen..

New diesel emissions standards promulgated by the International Maritime Organization (IMO) that take effect Jan. 1, 2021, will make motoryachts over 79’ (24 m) both cost-prohibitive and virtually impossible to reasonably build. The equipment currently needed to achieve the new standards is so cumbersome and complicated that it is nearly impossible to get it into motoryachts from 79’ (24 m) to about 130’ (46 m), we are told by builders and engine makers. Engine makers are working on a more compact and practical system, but one is several years away, they say.

The result of this IMO ruling will effectively kill all large motoryacht building by companies such as Viking, Hatteras, Burger, Ocean Alexander, Hargrave, Azimut, Ferretti, Princess, Sunseeker, Monte Carlo Yachts, Cheoy Lee, Sirena, Outer Reef, Nordhavn, Majesty and many others around the world. The result is that thousands of craftsmen and shop personnel will be thrown out of work in the U.S. and overseas. Further, the cessation of the construction of these boats – even if it is for only a few years – will kill this class of motoryachts for the foreseeable future as companies, or their big boat divisions, will close.

This is almost exactly what happened in 1990 when Congress passed a 10% luxury tax on new boats sold in the U.S. Virtually the whole fiberglass boat industry was brought to its knees, and dozens of builders went out of business. Thousands of working people lost their jobs. Further, so much damage was done to the brands that survived that they were never the same, even though the tax was repealed two years later. American consumers are still paying for that political folly.

Pat Healey, the CEO of Viking Yachts, is spearheading the movement to get the IMO emission regulations delayed until the engine companies have perfected systems that can be reasonably installed. He is looking for support in his efforts to get the IMO to reconsider its decision, and he needs the help of everyone possible. We urge you to contact him so that he can marshal your thoughts about this important jobs and boating industry issue and deliver your messages to the IMO powers that be. Write to him c/o: clandry@vikingyachts.com. To find out more about this issue and the details of why current technology can’t reasonably comply with IMO standards,....

aus BoaTest.com......
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #45  
Alt 17.01.2020, 22:55
uwi uwi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Berlin/Brandenburg
Beiträge: 706
Boot: Delphia 1100s
606 Danke in 319 Beiträgen
Standard

Ich komme an diesen "verdam...." Artikel nicht mehr vollständig ran, vielleicht kann einer von Euch helfen.....

Danke

Uwe
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 23.01.2020, 09:35
Benutzerbild von didip
didip didip ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.03.2008
Ort: NRW-Marina Tribunj
Beiträge: 599
Boot: sessa 35
441 Danke in 185 Beiträgen
Standard

Die Hybrid ist absolut sinnvoll, wenn man im Fahrgebiet viele nette Inseln in unmittelbarer Umgebung hat, wenn man oft Landstrom zur Verfügung hat oder wenn man auch gerne Verdränger fährt. Wir sind in Dalmatien und ich könnte dann nach Landstrom (der ja im Marinapreis enthalten ist) schön kostenlos im Umkreis zur Bucht kommen. Das spart schon eine Menge Diesel. Bei uns sind sehr viele Buchten in Elektroreichweite, das wäre schon interressant. Wir machen auch nicht jeden Urlaub unbedingt eine längere Tour, sondern freuen uns auch mal auf Tagesausflüge, insbesondere wenn die (erwachsenen) Kinder zu Besuch sind und abends in die Fewo zurückmüssen. Morgens sind die Akkus also kostenlos voll. Danke für den Bericht, sehr interressant. Gruss Didi
__________________
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 23.01.2020, 10:09
Steeli Steeli ist offline
Captain
 
Registriert seit: 06.06.2011
Ort: Rastatt
Beiträge: 403
Boot: Malibu Sunscape 21 LSV
260 Danke in 144 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Mit nem Verbrenner (egal jetzt ob der das bei der quasi "Miterledigt") nen Generator zu betreiben, damit ne Batterie zu laden um dann nen Elektromotor zu betreiben ist so ziemlich das abartigste was man machen kann
Manche Menschen sind der Ansicht das macht absolut Sinn da der Verbrenner kleiner ausgelegt werden kann und die ganze Zeit in optimalen Bereich läuft während ein herkömmlicher Verbrenner oft größer dimensiniert wird und oft nicht im optimalen Bereich läuft...

Zur Greenline 39: Tolles Boot, wenn ich im Lotto gewinne würde es eventuell die 48er Fly werden
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #48  
Alt 23.01.2020, 18:34
uwi uwi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Berlin/Brandenburg
Beiträge: 706
Boot: Delphia 1100s
606 Danke in 319 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von didip Beitrag anzeigen
Die Hybrid ist absolut sinnvoll, wenn man im Fahrgebiet viele nette Inseln in unmittelbarer Umgebung hat, wenn man oft Landstrom zur Verfügung hat oder wenn man auch gerne Verdränger fährt. Wir sind in Dalmatien und ich könnte dann nach Landstrom (der ja im Marinapreis enthalten ist) schön kostenlos im Umkreis zur Bucht kommen. Das spart schon eine Menge Diesel. Bei uns sind sehr viele Buchten in Elektroreichweite, das wäre schon interressant. Wir machen auch nicht jeden Urlaub unbedingt eine längere Tour, sondern freuen uns auch mal auf Tagesausflüge, insbesondere wenn die (erwachsenen) Kinder zu Besuch sind und abends in die Fewo zurückmüssen. Morgens sind die Akkus also kostenlos voll. Danke für den Bericht, sehr interressant. Gruss Didi
Ich muss ehrlich gestehen, dass dafür meine Phantasie nicht ausreicht mir vorzustellen, dass Marinabetreiber auf Dauer Strom zum Laden von E-Booten kostenlos oder als Pauschale zum kleinen Preis zur Verfügung stellen werden....

LG

Uwi
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #49  
Alt 23.01.2020, 20:17
Benutzerbild von didip
didip didip ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.03.2008
Ort: NRW-Marina Tribunj
Beiträge: 599
Boot: sessa 35
441 Danke in 185 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von uwi Beitrag anzeigen
Ich muss ehrlich gestehen, dass dafür meine Phantasie nicht ausreicht mir vorzustellen, dass Marinabetreiber auf Dauer Strom zum Laden von E-Booten kostenlos oder als Pauschale zum kleinen Preis zur Verfügung stellen werden....

LG

Uwi
Tja Uwi, ist halt zur Zeit so. Brauchst du keine Fantasie.
__________________
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 23.01.2020, 20:42
Lady An Lady An ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 1.137
Boot: Linssen 410 AC Mark II
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 MMSI 211620490
1.049 Danke in 548 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von uwi Beitrag anzeigen
Ich muss ehrlich gestehen, dass dafür meine Phantasie nicht ausreicht mir vorzustellen, dass Marinabetreiber auf Dauer Strom zum Laden von E-Booten kostenlos oder als Pauschale zum kleinen Preis zur Verfügung stellen werden....

LG

Uwi
Warum nicht pauschalisieren? Im Ausland kostet Strom nur einen Bruchteil wie in Deutschland.
Mit Zitat antworten top
  #51  
Alt 23.01.2020, 22:50
Siggy Siggy ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 19.11.2015
Beiträge: 61
51 Danke in 29 Beiträgen
Standard

Zumindest wird Strom meistens vom Marinabetreiber vorgehalten. Diesel ja eher selten. Von Super mal ganz zu schweigen
Mit Zitat antworten top
  #52  
Alt 24.01.2020, 22:13
Benutzerbild von Herby1
Herby1 Herby1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 30.08.2019
Ort: Moselaner
Beiträge: 31
Boot: Greenline 33 Hybrid
17 Danke in 10 Beiträgen
Standard

...und wenn der Strom pauschal im Gesamtpreis der Marina untergebracht ist, zahlen ja auch alle Nutzer. Der Betreiber muss schließlich wirtschaftlich arbeiten. Gerecht ist es natürlich nicht, wenn die Kosten für den Fahrstrom auf alle verteiltwerden. Andererseits habe ich auch schon den Akku über Nacht voll aufgeladen wenn Strom sowieso pauschal berechnet wird. Bei schönem Wetter und anschließender Talfahrt kann man dann schon mal locker 3-4 Stunden elektrisch fahren. Dann Nachmittags den Akku für abends wieder solar aufladen.
__________________
Gruß Herbert
Mit Zitat antworten top
  #53  
Alt 24.01.2020, 22:20
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 4.397
6.315 Danke in 2.829 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von uwi Beitrag anzeigen
Ich muss ehrlich gestehen, dass dafür meine Phantasie nicht ausreicht mir vorzustellen, dass Marinabetreiber auf Dauer Strom zum Laden von E-Booten kostenlos oder als Pauschale zum kleinen Preis zur Verfügung stellen werden....
Das wird der Betreiber wahrscheinlich schnell ändern.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #54  
Alt 25.01.2020, 06:52
Siggy Siggy ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 19.11.2015
Beiträge: 61
51 Danke in 29 Beiträgen
Standard

Das erledigt sich sicher schnell von alleine. Das Du elektrisch unterwegs bist läßt sich ja nicht überhörenDrei Sekunden später stehen die ersten beim Hafenmeister und drohen Schläge an wenn der der E-Schaluppe nicht sofort das Kabel kappt
Die meisten Häfen werden dann wohl eine Pauschale berechnen müssen das es Zähler pro Dose kaum gibt. Wo ich die gesehen habe wird ein Normalsterblicher mit E-Boot nicht laden wollen da der verlangte Kilowattpreis jeden Maßstab beim aufladen desselben sprengt.
Bei Hybridbooten könnte es gerade noch so durchgehen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #55  
Alt 27.01.2020, 12:14
KäptnL KäptnL ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 16.03.2019
Ort: St. Barbara i. M.
Beiträge: 9
Boot: Motorboot
8 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hallo Zusammen,
es gibt ja jetzt schon in vielen Marinas Aufpreise für das Betreiben von Heizungen und Klimaanlagen. Wenn sich die Elektromobilität durchsetzt - was ich allerdings bezweifle - dann wird es auch dafür einen eigenen Preis geben. Bis dahin ist es die Pauschale, die den Akku auflädt.
__________________
Ludwig
"Wer aufhört besser zu werden, hört auf gut zu sein"
Mit Zitat antworten top
  #56  
Alt 27.01.2020, 14:53
Steeli Steeli ist offline
Captain
 
Registriert seit: 06.06.2011
Ort: Rastatt
Beiträge: 403
Boot: Malibu Sunscape 21 LSV
260 Danke in 144 Beiträgen
Standard

Die Greenline 33 hat eine 11 KW Batterie, sofern man es schafft die an einem kastrierten 220 Volt Hafenanschluss über Nacht voll zu laden enstehen das jetzt auch nicht die Mega Stromokosten.

Ich hab auf der Boot mein Traumboot angeschaut, die Greenline 48 Fly. Aboslut tolles Boot und Live noch viel besser als auf Bildern und Videos...
Mit Zitat antworten top
  #57  
Alt 28.01.2020, 10:55
Benutzerbild von Herby1
Herby1 Herby1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 30.08.2019
Ort: Moselaner
Beiträge: 31
Boot: Greenline 33 Hybrid
17 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Steeli Beitrag anzeigen
Die Greenline 33 hat eine 11 KW Batterie, sofern man es schafft die an einem kastrierten 220 Volt Hafenanschluss über Nacht voll zu laden enstehen das jetzt auch nicht die Mega Stromokosten.

Ich hab auf der Boot mein Traumboot angeschaut, die Greenline 48 Fly. Aboslut tolles Boot und Live noch viel besser als auf Bildern und Videos...
Hallo Steeli, da ich nur einmal in einem Hafen Landstrom bezogen hatte und den Akku voll geladen hatte und noch der alltägliche Verbrauch hinzu kam, waren es bei 0,40 Euro je KW/h immerhin ca 8,00 Euro. Aber jetzt werde ich einen Zähler zusätzlich anbringen. Dann kann ich in Kürze sagen, wie hoch der Gesamtverbrauch, bzw. die zugeführte Energie von Solar- und Landstrom ist.
__________________
Gruß Herbert
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 57


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Greenline 33 Hybrid E-Kühlungspumpe Skipperkontor Technik-Talk 0 09.12.2016 13:51
Greenline Hybrid Diesel Abkopplung Greenline Technik-Talk 0 01.08.2016 17:14
Greenline 33 Hybrid Kupplungsproblem Skipperkontor Technik-Talk 0 14.07.2016 16:33
Hybrid-Antrieb? Green Highlander Motoren und Antriebstechnik 17 01.03.2008 00:13
Hybrid Motorboot im Tatort Flip Kein Boot 2 06.01.2008 21:56


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.