boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 20.08.2005, 14:33
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg
Beiträge: 5.251
Boot: GSAK
Rufzeichen oder MMSI: DF4180
10.378 Danke in 4.163 Beiträgen
Standard Reinigungsfrage an TomM

Hi Tom,

was du über's Boot sauber machen mit Pril gesagt hast habe ich verstanden (Pril ist mit Kochsalzlösung angedickt-nach dem Reinigen bleiben Salzrückstände, die dann wiederum Wasser anziehen und die Stellen feucht halten, besonders in Ritzen wie bei Reelingsfüßen).

Aber sag mal, kannst du mal was über Schmierseife sagen?

Ansonsten - war 'ne prima Feier gestern Abend, nicht wahr!?! [/u]
__________________
Wenn ich wüsste das ich morgen sterbe, würde ich heute einen Baum pflanzen.
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 21.08.2005, 18:24
Benutzerbild von TomM
TomM TomM ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.01.2003
Beiträge: 2.693
2.127 Danke in 1.048 Beiträgen
Standard

Moin chris,

Pril ist in jedem Fall angedickt - meist mit Kochsalz, weil sich das besser abspülen lässt. Es ist so, speziell in Spalten bleibt das Salz sehr lange und kann dort schaden.

Schmierseifen werden auf Basis Kalilauge oder Natronlauge mit Fettsäuren (Kokosfettsäure, Rapsöl, tierischen Fettsäuren (Fetten)) hergestellt. Durch erwärmung findet die Verseifung statt, es entsteht ein Fettsäureester, dieser ist ein Tensid, also ein reinigungsaktives Produkt.

Nun werden Seifen mit mehr oder weniger Alkalianteil hergestellt und enthalten mehr oder weniger Alkaliüberschuß, der kann schaden - muß aber nicht und tut es meist auch nicht. Teakdecks und Teakbauteile, auch Mahagonie werden mit Schmierseife hervorragend sauber, aber und nun kommt es, der alkalianteil hält die Feuchte, so wie das Kochsalz. Im Ergebnis bekommst Du schnell wieder Algenwuchs auf Teak (ist ja schön feucht).

Besser ist es mit leicht löslichen Produkten zu arbeiten, die am Ende, auch dann wenn die Spülung nicht einwandfrei war, rückstandsfrei verdunsten. Trastosat ist z.B. sowas. Grundreiniger der Gebäudereiniger enthalten leider oft Kalilauge - das erkannt man bei diesen an dem ätzend Kennzeichen. Gerade nun kann ich für andere Produkte nicht sprechen, denn was die einzelnen so reintun entzieht sich meiner Kenntnis. Das weiß ich definitv nur bei meiner Brühe.
__________________
so long -> Tom

Es gibt Leute, die wissen alles, das ist alles was sie wissen (Schiller)
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 22.08.2005, 10:03
Benutzerbild von blaupap
blaupap blaupap ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.03.2004
Ort: Falkensee
Beiträge: 503
15 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Hi TomM,

eigentlich bin ich ein Fan von Schmierseife und Essigreiniger. Spüle meistens aber auch reichlich mit Frischwasser ab. Was sagst Du denn zu Essigreiniger?

Habe am Wochende mein Oberdeck mal wieder mit Essigreiniger gesäubert. War ganz schön viel Dreck drauf. Die Stellen die im Winter mit BS1 geschrubt wurden (geriffelet Laufflächen) und mit Certonal versiegelt wurden sind traumhaft sauber geworden. Noch besser, mein Reinigungsaufwand war diesmal die Hälfte als ohne Metasco Mittelchen in der Vorbehandlung. Allerdings habe ich festgestellt das die mit Essigreiniger gereinigten Flächen etwas stumpf ausgesehen haben (Rückstände ?).

Danke für Info.

blaupap
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 22.08.2005, 16:53
Benutzerbild von TomM
TomM TomM ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.01.2003
Beiträge: 2.693
2.127 Danke in 1.048 Beiträgen
Standard

Gegen Schmierseif hab ich überhaupt nichts, wenn man eben weiß, dass man gut Spülen muß.

Mit Essigreiniger hab ich hingegen so meine Probleme - das hört sich halt immer gesund an - isses aber nicht Essigsäure ist recht Stark (schau mal Essigenssenz (20%)). Die "matten" Stellen können genau daher kommen. Die Säure greift Füllstoffe aus dem Gelcoat an - nicht gleich bei einmal sichtbar, aber eben bei dauerhafter Anwendung schon.
__________________
so long -> Tom

Es gibt Leute, die wissen alles, das ist alles was sie wissen (Schiller)
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 28.08.2005, 21:56
Benutzerbild von Volker
Volker Volker ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 25.03.2002
Ort: Olching bei München
Beiträge: 5.612
Boot: SY 'JASNA', ALPA1150
Rufzeichen oder MMSI: DH9742 MMSI:211778540
11.696 Danke in 3.165 Beiträgen
Standard

Meine JASNA hat so eine Andeutung von Teak-Deck im Gfk eingearbeitet, sprich, die meisten Stellen an Deck sind geriffelt. Da komme ich mit keinem Reiniger richtig rein - selbst mit ner Bürste arbeitest Du Dich halb blöd und bekommst trotzdem den Dreck nicht aus den Rillen.

Gibt es da einen guten Tip?

Volker
SY JASNA
__________________

Rotwein hat keinen Alkohol!
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 29.08.2005, 00:18
Benutzerbild von swisscraft
swisscraft swisscraft ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 21.10.2002
Ort: on the Water
Beiträge: 146
Boot: Island Packet 380
60 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Hallo Voker,

kann Dir leider keinen Reinigungstipp geben - überlass ich gernde dem Profi! Aber was ich wichtig finde, gemäss Bootsbauer, soll Holz, vor allem Teak nicht zulange mit der Bürste parallel zu den Fasern gefegt werden. Nur quer zu Faserung damit Du nicht noch mehr Fasern löst und der Dreck dann besser reinkommt. Also nur Quer zur Faser bürsten...auch wenns länger dauert!
__________________
Liebe Grüsse "swisscraft"
Holzboote sind die besseren Boote -
Sie machen zweimal glücklich!
das erste Mal beim Kauf und dann wieder beim Verkauf…
,
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.