boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 247Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 247
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 08.10.2013, 20:44
RIA_Ingo RIA_Ingo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 02.02.2011
Ort: 40880 Ratingen
Beiträge: 1.118
Boot: Höll. Stahl-Verdränger
Rufzeichen oder MMSI: PG7128
813 Danke in 442 Beiträgen
Standard

Also die Idee mit github oder ne Projekt Webseite finde ich gut. Mit Bildern, Einkaufsliste Hardwarebasteleien und Scripte.
Finde GPS garnicht so schlecht, denke da an einen Geozaun bis hin zu Positionsbestimmung von geklauten Trailerbooten.
Weiterhin würde ich gerne eine Ruhestromschleife für meinen AB an den Davits realisieren, der neben Meldung vielleicht Licht und/ oder Horn schaltet...
Ich seh schon, nuss mir so ein ding mal besorgen
__________________
Lg
Ingo
-----------------
"Die eierlegende Wollmilchsau"
Bordcomputer preiswert
https://github.com/pi-yacht-monitor/pi-yacht-monitor
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 09.10.2013, 10:22
klabattermann klabattermann ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.12.2012
Beiträge: 59
74 Danke in 31 Beiträgen
Standard

Dann lass uns mal loslegen... Ich denke wir sollten jetzt zunächst ein paar grundlegende organisatorische Dinge per Mail klären und sobald es was zu gucken gibt, wird das hier präsentiert.
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 09.10.2013, 14:22
Benutzerbild von coronet
coronet coronet ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.04.2002
Ort: Nähe Wien
Beiträge: 1.387
Boot: Coronet 31 AftCabin, Coronet 24 Family, Kestrel 470, Maestral2, Tretboot, Holzzille
Rufzeichen oder MMSI: oex4507
834 Danke in 453 Beiträgen
Standard

Klingt sehr interessant. kann als Linux-Nerd leider so gut nichts dazu beitragen.
Könnte man mit dem GPS nicht auch gleich eine Ankerwache realisieren?
__________________
Mit wassersportlichen Grüßen aus der nördlichen Nähe von Wien

Johann
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 09.10.2013, 23:00
Benutzerbild von Emma
Emma Emma ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.09.2003
Ort: Berlin, Schmöckwitz
Beiträge: 3.780
Boot: Linssen Werftbau, 39ft, Bj. 1972
Rufzeichen oder MMSI: Emma Zwo
2.816 Danke in 1.594 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von coronet Beitrag anzeigen
... kann als Linux-Nerd leider so gut nichts dazu beitragen.
Wieso nicht? Ich hatte schon so viele Streitigkeiten mit Linux (Debian), da hätte ich dich vielleicht fragen können.
Im Augenblick keimt ein Problem mit der seriellen Schnittstelle und der Möglichkeit, dass mehrere Prozesse sie benutzen können ohne sie jedesmal zurückzusetzen.
Aber noch habe ich nicht alle Möglichkeiten getestet.

Eine Ankerwache (mit einem GPS-Modul am Arduino oder am Pi) ist sicherlich leicht zu realisieren. Anfangsposition speichern, Umkreiswerte berechnen, dauernd Position auslesen und gegen den Umkreis prüfen, wenn außerhalb dann über ein Relais hupen oder eine SMS schicken oder ein Mail schicken ...

Gruß
Jan
__________________
Mahlzeit
Jan


Alle Möwen sehen so aus, als ob sie Emma hießen.
Christian Morgenstern
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 15.10.2013, 23:38
Benutzerbild von ottomotor
ottomotor ottomotor ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.07.2011
Ort: Landkreis Marburg-Biedenkopf
Beiträge: 575
Boot: TES
620 Danke in 292 Beiträgen
Standard

...so mein PI ist heute auch eingetroffen. Linux und ich sind aber noch keine Freunde.

Erst habe ich gedacht er wäre defekt, da ich kein Videosignal hatte. Ohne Betriebssystem macht der PI keinen Murks
Dann habe ich 2 Stunden damit verbracht Wlan einzurichten. Unter der grafischen Oberfläche wurde keine SSID angezeigt. Nachdem ich dank anderen Foren irgendwelche Confgdateinen modifiziert habe geht das auch. War nachvollziehbar aber für Newbies tricky.

Mir kommt das Netz langsam vor, meine Tastatur ist noch amerikanisch, ich habe noch nicht die Orientierung. Ich werde einges an Zeit investieren müssen, aber der Herbst und Winter ist ja noch lang.

Ich werde nie wieder über Microsoft schimpfen.
__________________

Guybrush Threepwood: "Hinter dir, ein dreiköpfiger Affe!"
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 16.10.2013, 00:25
klabattermann klabattermann ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.12.2012
Beiträge: 59
74 Danke in 31 Beiträgen
Standard

Moin ottomotor. Hab Dir ne PN geschickt. Vielleicht kann ich Dir helfen. Gruß Martin
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #27  
Alt 16.10.2013, 08:25
Benutzerbild von SY TERTIA
SY TERTIA SY TERTIA ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.02.2007
Ort: Thüringen
Beiträge: 203
Boot: Neptun 27
111 Danke in 73 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich bin auch dabei den Raspi fürs Boot fit zu machen. Alle nötigen Programme
die man so benötigt laufen (E-Mail, Navigation, RTTY/Navtext usw.)
Leider habe ich Winlink noch nicht laufen bin aber dran. Als Betriebssystem
nutze ich whezzy.
Daten vom Boot (Temp. Ströme, Spannungen, Batteriekap., GPS-Daten usw.) werden
mit meinem alten Bordmonitor mit PIC 16f877 erfasst und errechnet.
Diese Daten über gebe ich per UART dem Raspi. Ein Kompassmodul von Pollin habe auch schon
über I2C-Bus angeschlossen und läuft.
Über den Winter bin ich dabei ein Programm zu schreiben für eine grafische
Benutzeroberfläche um alle Daten anzuzeigen und verschiedene Funktionen
ein und aus zu schalten. Aber das kann sich noch eine Weile hinziehen...

Der Raspi mit seinem geringen Stromverbrauch ist ideal für ein autarkes Segelboot!

Gruß Andreas
__________________
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 16.10.2013, 09:06
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: gerne wo es warm ist
Beiträge: 16.616
Boot: ein Boot
13.734 Danke in 7.349 Beiträgen
Standard

ob die Preise interessant sind, keine 'Ahnung, ist mir heute ins Haus geflattert:

Seite 7 = http://www.oberpfalznetz.de/beilagen...werbe,1,0.html
__________________
servus dieter
.................................................. ....................

Ein PC rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Benutzer.
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 16.10.2013, 09:26
klabattermann klabattermann ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.12.2012
Beiträge: 59
74 Danke in 31 Beiträgen
Standard

Viel zu teuer, siehe zum Beispiel hier:

http://www.amazon.de/s/url=search-al...ords=raspberry

Beim dem Netzteil muss man aufpassen. Wenn man noch USB-Geräte wie WIFI, Tastatur, Maus etc betreiben möchte reichen die 1000mA nicht, die C mit dazu verkauft. Besser 1200 oder 1500mA nehmen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #30  
Alt 16.10.2013, 11:46
Benutzerbild von Emma
Emma Emma ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.09.2003
Ort: Berlin, Schmöckwitz
Beiträge: 3.780
Boot: Linssen Werftbau, 39ft, Bj. 1972
Rufzeichen oder MMSI: Emma Zwo
2.816 Danke in 1.594 Beiträgen
Standard

Für alle, die mit dem GSM-Shield des Arduino ihr Schiff via SMS steuern wollen:
Plötzlich hat mein Shield keine SMS mehr empfangen, einloggen und senden ging. Das habe ich mit verschiedenen Testprogrommen probiert.

Nach langem Experimentieren habe ich die Antwort gefunden: Auf meiner SIM-Karte war tatsächlich eine SMS, bei deren Empfang der Arduino offensichtlich abgestürzt ist (oder wurde). Die Karte im Arduino wartete seit dem auf den Text der SMS und empfängt keine weiteren. Das Löschen dieser und aller weiteren SMS funktionierte nur scheinbar.
In einem normalen Handy werden keine alten SMS angezeigt, da funktioniert auch alles. Erst in meinem neuen LTE-Router wurde die "verklemmte" SMS angezeigt und ließ sich löschen. Ich wusste bis dahin gar nicht, dass auch auf der SIM-Karte SMS sein können.

Jetzt geht wieder alles.

Mahlzeit
Jan
__________________
Mahlzeit
Jan


Alle Möwen sehen so aus, als ob sie Emma hießen.
Christian Morgenstern
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 17.10.2013, 14:12
Benutzerbild von ottomotor
ottomotor ottomotor ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.07.2011
Ort: Landkreis Marburg-Biedenkopf
Beiträge: 575
Boot: TES
620 Danke in 292 Beiträgen
Standard

Ich habe mir von solche Temp-Sensoren geholt. Ich will damit gerne die Wassertemperatur Temperatur (im Gartenteich) messen. Wie kann ich die Kontakte wasserdicht kriegen? Ich dache daran das Hinterteil des Fühlers in Gelcoat Reparaturmasse zu legen. Gibt es das Erfahrungswerte?
__________________

Guybrush Threepwood: "Hinter dir, ein dreiköpfiger Affe!"
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 17.10.2013, 14:23
klabattermann klabattermann ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 30.12.2012
Beiträge: 59
74 Danke in 31 Beiträgen
Standard

Moin

Zitat:
Zitat von ottomotor Beitrag anzeigen
Wie kann ich die Kontakte wasserdicht kriegen?
guck mal hier: http://www.mikrocontroller.net/topic/275481

Da gibt es ein paar Ideen zu dem Thema. Hab aber selbst noch nichts ähnliches versucht.
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 18.10.2013, 19:36
Benutzerbild von haluterix
haluterix haluterix ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.09.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.077
Boot: DeGroot Beachcraft36
883 Danke in 565 Beiträgen
Standard

Könnte mal bitte einer der Experten etwas zu den VPV Anbietern sagen, ich blicke bei den ganzen Anbeboten nicht so recht durch, vor allem beim UMTS/3g.

Eine Empfehlung wäre schön

Gruß Hubert
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 18.10.2013, 19:50
Benutzerbild von Emma
Emma Emma ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.09.2003
Ort: Berlin, Schmöckwitz
Beiträge: 3.780
Boot: Linssen Werftbau, 39ft, Bj. 1972
Rufzeichen oder MMSI: Emma Zwo
2.816 Danke in 1.594 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von haluterix Beitrag anzeigen
Könnte mal bitte einer der Experten etwas zu den VPV Anbietern sagen, ich blicke bei den ganzen Anbeboten nicht so recht durch, vor allem beim UMTS/3g.

Eine Empfehlung wäre schön

Gruß Hubert
Hallo Hubert,
die VPV (Vereinigte Postversicherung) hat viele Angebote, aber die meinst du sicher nicht .
Was meinst du aber für VPN-Anbieter? Den Tunnel kannst du doch z.B. mit OpenVPN selber bauen. Im Internet kenne ich bisher keine Anbieter, da bin ich noch in Verhandlungen.
Und mit 2G, 3G, 4G hat das nichts zu tun, das ist doch nur die Geschwindigkeit. Wichtig zu wissen ist, dass DynDNS nicht in Mobilnetzen funktioniert. Der Bordrouter muss in jedem Fall als VPN-Client die Verbindung zu einem "festen" Server aufbauen.

Gruß
Jan
__________________
Mahlzeit
Jan


Alle Möwen sehen so aus, als ob sie Emma hießen.
Christian Morgenstern
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 18.10.2013, 20:20
Benutzerbild von haluterix
haluterix haluterix ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.09.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.077
Boot: DeGroot Beachcraft36
883 Danke in 565 Beiträgen
Standard

Hallo Jan,

danke für die Info und ups, klar VPN, habe da einige VPN Anbieter gefunden, blicke da bei den Kosten noch nicht so richtig durch.
Habe da bei portunity etwas gefunden was bezahlbar wäre. Werde denen mal eine Mailanfrage zu meinen Anforderungen schicken um ein Angebot zu bekommen.

DSL zu DSL mit OpenVPN glaube ich verstanden zu haben, aber wie das in Kombi mit einem UMTS Stick auf dem Boot funktioniert ist mir noch unklar.

Aber sobald die Boote an Land sind, werde ich mich mal intensiv damit befassen.
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 18.10.2013, 21:07
Benutzerbild von Bo0815
Bo0815 Bo0815 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 02.12.2010
Ort: Sainte-Maxime (Fr)
Beiträge: 357
Boot: A r c o a 9,50M 2xNannidiesel
248 Danke in 121 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Emma Beitrag anzeigen
s.o. - Auf GPS habe ich verzichtet, mein Schiff haut nicht ab. Aber ob Wasser in den Bilgen ist, wie hoch die Bordspannung ist und wie hoch die Temperatur in der Motorbilge und im restlichen Schiff ist, klappt schon.
Außerdem habe ich ein Livebild vom Schiff und kann diverse Sachen über Relais ein- und ausschalten.
Im Schiff werkeln ein LTE-Router, eine WLAN-Kamera, ein Arduino mit GSM-Shield, ein Pi mit PiFace und ein selbstgebautes Wasser-Sensor-Modul für drei Bilgen.

Gruß
Jan
Hallo Jan,
Dein Projekt interessiert mich sehr, ich habe vor längerer Zeit mich mit Car-PC amüsiert, und würde gerne eine Überwachung der Daten, Navi und Navtex auf dem Boot realisieren.

Hast du vielleicht paar Bilder als Anregung von deiner Installation?
__________________
Löbliche Grüße, Claude
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 18.10.2013, 21:14
F21we F21we ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 21.08.2012
Ort: Vörstetten
Beiträge: 155
Boot: Fjord 21 Weekender / Eurocraft Starlet
206 Danke in 86 Beiträgen
Standard

Hi,

@ ottomotor

schaumal hier das könnte was für dich sein.
__________________
Gruß Stefan

PS: Rechtsschreib Fehler? Ich geb mir ja Mühe.

Wenn du welche findest bitte einsammeln und kompostieren
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #38  
Alt 18.10.2013, 22:18
Benutzerbild von Emma
Emma Emma ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.09.2003
Ort: Berlin, Schmöckwitz
Beiträge: 3.780
Boot: Linssen Werftbau, 39ft, Bj. 1972
Rufzeichen oder MMSI: Emma Zwo
2.816 Danke in 1.594 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von haluterix Beitrag anzeigen
...habe da einige VPN Anbieter gefunden, blicke da bei den Kosten noch nicht so richtig durch.
Habe da bei portunity etwas gefunden was bezahlbar wäre. Werde denen mal eine Mailanfrage zu meinen Anforderungen schicken um ein Angebot zu bekommen.
Sei mal bitte so nett und halte uns auf dem Laufenden. Ich suche auch sowas.
Zitat:
Zitat von haluterix Beitrag anzeigen
DSL zu DSL mit OpenVPN glaube ich verstanden zu haben, aber wie das in Kombi mit einem UMTS Stick auf dem Boot funktioniert ist mir noch unklar.
Meine Einfachlösung geht bereits. Auf meinem Rechner zu Hause läuft ein OpenVPV-Server (wenn er an ist, das könnte vielleicht auch ein Extra Pi machen)
Der DSL-Router hat eine DynDNS-Adresse, die er zum Rechner durchroutet.
Auf dem Boot ist hinter einem LTE-Router der Bord-Pi. Auf dem läuft ein OpenVPN-Client, der mit Hilfe des keep-alive-Befehls in der config alle Neese probiert, ob sich unter der DynDNS-Adresse jemand mit ihm verbindet.
Leider ist mein Heim-Rechner der einzige, mit dem man sich mit dem Boot verbinden kann. Aber man braucht dafür auch keinen "Anbieter".

@alle: Wir bereiten ein GitHub-Projekt vor. Ich werde dort meine Lösung einstellen. Die Hardware ist fertig, die Software liest analoge Messwerte aus dem Arduino und empfängt und versendet SMS. Der digitale Kram (Licht an und Kühlschrank aus) ist trivial, der kommt später. Eine Webseite kommt dann auch noch.

Gruß
Jan
__________________
Mahlzeit
Jan


Alle Möwen sehen so aus, als ob sie Emma hießen.
Christian Morgenstern
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #39  
Alt 19.10.2013, 09:31
RIA_Ingo RIA_Ingo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 02.02.2011
Ort: 40880 Ratingen
Beiträge: 1.118
Boot: Höll. Stahl-Verdränger
Rufzeichen oder MMSI: PG7128
813 Danke in 442 Beiträgen
Standard

Wie Jan schon sagte, gibt es das Github Projekt bereits.
Martin und ich haben dabei bereits angefangen.
Und wir sind schon fleissig am testen.
Zum Thema VPN Tunnel habe ich erfolgreich Pagekite eingesetzt. Ist sehr stabil, allerdings kostenpflichtig. Kann man irgendwann mal gegen Alternativen austauschen, aber für 6$ im Monat ( eine Schachtel Kippen) komme ich nicht sprittechnisch auf mein 110 km entferntes Boot.
Wie ich das gemacht habe, könnt ihr hier nachlesen https://github.com/lnitram/pi-yacht-...f-mit-pagekite
__________________
Lg
Ingo
-----------------
"Die eierlegende Wollmilchsau"
Bordcomputer preiswert
https://github.com/pi-yacht-monitor/pi-yacht-monitor

Geändert von RIA_Ingo (19.10.2013 um 09:44 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 19.10.2013, 10:36
Benutzerbild von Emma
Emma Emma ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.09.2003
Ort: Berlin, Schmöckwitz
Beiträge: 3.780
Boot: Linssen Werftbau, 39ft, Bj. 1972
Rufzeichen oder MMSI: Emma Zwo
2.816 Danke in 1.594 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von RIA_Ingo Beitrag anzeigen
Zum Thema VPN Tunnel habe ich erfolgreich Pagekite eingesetzt.
Klingt interessant - aber bevor ich soviel lese habe ich eine einfache Frage. Kann ich über Pagekite nur Webseiten auf dem Bordrechner ansehen oder komme ich auch in mein Bordnetz?
Letzteres ist unabdingbar, schließlich möchte man ja mindestens den Pi per ssh und/oder VNC erreichen. Sonst musst du 100km fahren, nur weil der Webserver klemmt.
Außerdem fallen mir immer neue Sachen ein, ich muss meinen Bordkram von zu Hause aus umprogrammieren können. Zusätzlich ist die Seite vom Pi nicht die einzige, ich muss meine Kamera auch ansehen und konfigurieren können.
In meiner bisherigen Variante geht das alles.

Gruß
Jan
__________________
Mahlzeit
Jan


Alle Möwen sehen so aus, als ob sie Emma hießen.
Christian Morgenstern
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 247Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 247


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.