boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Kleinkreuzer und Trailerboote



Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 121 bis 140 von 167Nächste Seite - Ergebnis 161 bis 167 von 167
 
Themen-Optionen
  #141  
Alt 16.10.2019, 09:41
Benutzerbild von Hickory Roots
Hickory Roots Hickory Roots ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: Kreis Heinsberg
Beiträge: 3.179
Boot: Crownline 270 CR
7.384 Danke in 2.078 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kreiseltaucher Beitrag anzeigen
Ich habe 4050kg Nutzlast, ohne Fahrer / Beifahrer und vollem Tank
Na das würde passen. Meine Crownline wiegt Urlaubsfertig 3750 kg +- 50 kg. Angeboten werden ja immer mal solche LKW. Auch preislich ganz ok.....
__________________
www.labrador-linefire.de
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #142  
Alt 16.10.2019, 09:51
Benutzerbild von Vicky37
Vicky37 Vicky37 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.09.2015
Beiträge: 647
Boot: Drago Sorocos 760
721 Danke in 313 Beiträgen
Standard

Super, vielen dank für die ausführliche Antworten, das hilft schonmal sehr. Ich habe bei einen Bekannten der Tüv Prüfer ist das schonmal angefragt was zu beachten ist ob überhaupt möglich einen 2 Sitzer auf 3 Sitzer umzurüsten. Denn wir brauchen unbedingt min 3 Sitze.


Da wir 4,5-5 to anstreben wird es ein 12 to LKW werden.

Gruß Daniel
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #143  
Alt 16.10.2019, 20:47
yello yello ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 635
662 Danke in 275 Beiträgen
Standard

Hier nochmal zum Vergleich die Konstruktion bei mir mit nach unten gekröpften Streben der Mittelauflage, um möglichst tief laden zu können.

yello
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20191016_114055.jpg
Hits:	137
Größe:	94,2 KB
ID:	858802   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20191016_113754.jpg
Hits:	131
Größe:	127,6 KB
ID:	858803   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20191016_113909.jpg
Hits:	131
Größe:	99,4 KB
ID:	858804  

Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #144  
Alt 16.10.2019, 21:45
Benutzerbild von Kreiseltaucher
Kreiseltaucher Kreiseltaucher ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 13.08.2003
Beiträge: 3.494
Boot: Doral 250 SE
1.404 Danke in 844 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von yello Beitrag anzeigen
Hier nochmal zum Vergleich die Konstruktion bei mir mit nach unten gekröpften Streben der Mittelauflage, um möglichst tief laden zu können.

yello
Hallo Yello
Deine LKW Konstruktion ist auch gut. Hatte ich mir auch so ähnlich überlegt, war mir aber zu aufwendig, zumal ich es wegen Höhe nicht brauche.
__________________
Gruss - Peter

Man sollte dem Leib etwas gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen


Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #145  
Alt 19.10.2019, 21:19
yello yello ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 635
662 Danke in 275 Beiträgen
Standard

Da ich per PN gefragt wurde, wie denn das Boot im Hintergrund vom LKW gekommen ist, antworte ich hier der Einfachheit halber mit ein paar Bildern der Hebevorrichtung, da das sicher den einen oder anderen interessieren dürfte und Bilder mehr als tausend Worte sagen.

yello
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20150530_180526.jpg
Hits:	119
Größe:	73,9 KB
ID:	859143
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20150530_170943.jpg
Hits:	134
Größe:	77,9 KB
ID:	859144   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20150530_170959.jpg
Hits:	123
Größe:	65,1 KB
ID:	859145   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20191017_144116.jpg
Hits:	125
Größe:	78,9 KB
ID:	859146  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20191017_144141.jpg
Hits:	121
Größe:	107,6 KB
ID:	859147  
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #146  
Alt 20.10.2019, 10:44
Benutzerbild von Mercurius
Mercurius Mercurius ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.11.2013
Beiträge: 1.067
2.205 Danke in 622 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Vicky37 Beitrag anzeigen
Super, vielen dank für die ausführliche Antworten, das hilft schonmal sehr. Ich habe bei einen Bekannten der Tüv Prüfer ist das schonmal angefragt was zu beachten ist ob überhaupt möglich einen 2 Sitzer auf 3 Sitzer umzurüsten. Denn wir brauchen unbedingt min 3 Sitze.


Da wir 4,5-5 to anstreben wird es ein 12 to LKW werden.

Gruß Daniel
Soweit nicht vom Werk vorgesehen, wird die Nachrüstung bei einem Lkw mit einem Baujahr ab 1992 schwierig. Denn seit 1992 ist für Lkw die Gurtpflicht vorgeschrieben. Du brauchst also entsprechende Haltepunkte. Wenn Du da was bauen willst, brauchst Du Freigaben vom Hersteller (recht unwahrschenlich) oder ein ausführliches Einzelgutachten für Deine Konstruktion.

Davor ist es relativ einfach, weil der Sitz nur fest montiert sein muss. Das ist eigentlich nie ein Problem. Bei meinem 814er sind es vier Gewinde, in die der Sitz am Boden einfach eingeschraubt wird. Die sind allerdings bei meinem schon vom Hersteller vorgesehen, ließen sich aber auch leicht nachträglich montieren.
Einziges Problem ist dann nur noch einen Sitz zu finden, der eine halbwegs bequeme Sitzposition zulässt. Für den 814/817 gibt es sogar einen Seriensitz von Mercedes, den man allerdings wirklich nur als Notlösung bezeichnen kann, weil man sehr hoch sitzt und nicht so genau weiß, wohin mit den Beinen.

Wenn man mit mehreren Personen unterwegs sein will, macht eigentlich nur eine Doppelkabine Sinn. Wir haben das mit den drei Sitzen mit drei Erwachsenen zwei Jahre nach Kroatien gemacht. Nicht wirklich zu empfehlen.
Vor vielen, vielen Jahren hatte ich mal einen 508 mit Doppelkabine als Zugmaschine für einen Bootsauflieger. Das war eine echt bequeme Sache.
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #147  
Alt 20.10.2019, 10:52
Benutzerbild von Vicky37
Vicky37 Vicky37 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.09.2015
Beiträge: 647
Boot: Drago Sorocos 760
721 Danke in 313 Beiträgen
Standard

Danke, bei der Doppelkabiene hab ich bedenken das dadurch die Ladefläche zu klein wurde das Boot wird 10m in Anspruch nehmen.

Bequem sollte es schon sein sonnst macht da meine Frau und Tochter nicht mit.

So einer wäre schon ideal aber eben teuerer und von der Ladefläche fehlen wieder kostbare cm.





Gruß Daniel
Mit Zitat antworten top
  #148  
Alt 20.10.2019, 11:03
Benutzerbild von Mercurius
Mercurius Mercurius ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.11.2013
Beiträge: 1.067
2.205 Danke in 622 Beiträgen
Standard

10 Meter??

Da wirst Du keinen Lkw finden und schon gar keinen bezahlbaren. Ich habe schon die Langpritsche und da ist selbst mit Lichtleiste bei 8,50 Schluss. Vielleicht bekommst Du auch noch 9m hin, aber alles andere hält keiner Kontrolle stand, weil Du bei einem so enormen Überhang - wenn das überhaupt noch abnahmefähig ist - sehr viel Gewicht auf der Hinterachse hast.

Geändert von Mercurius (20.10.2019 um 11:17 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #149  
Alt 20.10.2019, 11:04
kurz kurz ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.09.2010
Ort: Zürich
Beiträge: 3.055
Boot: MacGregor26m
1.014 Danke in 689 Beiträgen
Standard

Bei der DoKa sieht mir das hinten aber auch nicht so bequem aus.

Aber mal grundsätzlich: warum wollt ihr euch mit dem LKW rumschlagen? Wäre das über alles nicht billiger, einen passenden Geländewagen mit Druckluft und passendem Boots Anhänger zu nehmen? Das Auto hat dann für 5 Leute Platz, die Mitfahrer und das Gepäck gehen nicht zu Lasten des Boots vom Gewicht her, und das Auto kann man ja auch sonst brauchen. Was will man denn sonst mit dem nackten LKW machen?
Und am besten täte man sich doch in der Gewichtsklasse zusammen. Für 1 Boot ist das doch sehr aufwändig.
Mit Zitat antworten top
  #150  
Alt 20.10.2019, 11:09
Benutzerbild von Vicky37
Vicky37 Vicky37 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.09.2015
Beiträge: 647
Boot: Drago Sorocos 760
721 Danke in 313 Beiträgen
Standard

Deswegen will ich auch den längsten Radstand und denke das es mit einer Doppelkabiene nicht wird.

Den Bekannten Dekraprüfer hatte ich schonmal bar info auch zukommen lassen auch das ggf an die 3 m Überhang werde habe,er sagte das wäre kein Problem. Will sich aber noch mit der Technischen Leitung sprechen.

Deswegen hilft mir der Thread ist für mich hier sehr hilfreich und wurden schon viele wichtige und interessante Punkte gepostet. Vielen Dank dafür.

Gruß Daniel
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #151  
Alt 20.10.2019, 11:14
Benutzerbild von Hickory Roots
Hickory Roots Hickory Roots ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: Kreis Heinsberg
Beiträge: 3.179
Boot: Crownline 270 CR
7.384 Danke in 2.078 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kurz Beitrag anzeigen
Bei der DoKa sieht mir das hinten aber auch nicht so bequem aus.

Aber mal grundsätzlich: warum wollt ihr euch mit dem LKW rumschlagen? Wäre das über alles nicht billiger, einen passenden Geländewagen mit Druckluft und passendem Boots Anhänger zu nehmen? Das Auto hat dann für 5 Leute Platz, die Mitfahrer und das Gepäck gehen nicht zu Lasten des Boots vom Gewicht her, und das Auto kann man ja auch sonst brauchen. Was will man denn sonst mit dem nackten LKW machen?
Und am besten täte man sich doch in der Gewichtsklasse zusammen. Für 1 Boot ist das doch sehr aufwändig.
Ich habe mir vor kurzem mal ein Angebot für einen Minisattelauflieger in neu machen lassen. 4 Tonnen Nutzlast. Schlappe 55000 Euro. Dann noch eine Zugmaschine. Selbst ein auf Druckluft umgebauter Pickup/SUV mit passendem Trailer kostet brauchbar locker über 50 Riesen. Ich finde irgendwo sind dem Spaß echt Grenzen gesetzt. Überleg mal den Aufwand, wir fahren mit dem LKW in Urlaub......

Für soviel Geld kann man viele Jahre Boote jenseits der 35 Fuß chartern.
__________________
www.labrador-linefire.de
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #152  
Alt 20.10.2019, 11:15
Benutzerbild von Vicky37
Vicky37 Vicky37 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.09.2015
Beiträge: 647
Boot: Drago Sorocos 760
721 Danke in 313 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kurz Beitrag anzeigen
Bei der DoKa sieht mir das hinten aber auch nicht so bequem aus.



Aber mal grundsätzlich: warum wollt ihr euch mit dem LKW rumschlagen? Wäre das über alles nicht billiger, einen passenden Geländewagen mit Druckluft und passendem Boots Anhänger zu nehmen? Das Auto hat dann für 5 Leute Platz, die Mitfahrer und das Gepäck gehen nicht zu Lasten des Boots vom Gewicht her, und das Auto kann man ja auch sonst brauchen. Was will man denn sonst mit dem nackten LKW machen?

Und am besten täte man sich doch in der Gewichtsklasse zusammen. Für 1 Boot ist das doch sehr aufwändig.


Ich Wollte ja immer eine Ram mit druckluftpremse haben. Aber die kosten stehen in keinen Verhältniss.

Letzens stand ein 2009er Ram mit Techau 5 t Trailer bei kleinanzeigen für zusammen 42.000€. Ein LKW bekommt man zwischen 5.000-15.000 und da wir den LKW oder den Ram nur fürs Trailern benötigen steht das in keinen Verhältnis, der Ram hätte dann auch nur 4 t Nutzlast gehabt was auch für unser anstehendes Boot zu klein wäre. Das einzigste ist das wir dann nur Kranen können. Aber für 30.000€ unterschied zu Gespann können wir ganz oft Kranen aber Einbußen in der Flexibilität haben wir und sind von Marinas ihren Zeiten abhängiger. Aber wie so oft irgendeinen tot muss man sterben.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #153  
Alt 20.10.2019, 11:21
Benutzerbild von Mercurius
Mercurius Mercurius ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.11.2013
Beiträge: 1.067
2.205 Danke in 622 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kurz Beitrag anzeigen
Bei der DoKa sieht mir das hinten aber auch nicht so bequem aus.

Aber mal grundsätzlich: warum wollt ihr euch mit dem LKW rumschlagen? Wäre das über alles nicht billiger, einen passenden Geländewagen mit Druckluft und passendem Boots Anhänger zu nehmen? Das Auto hat dann für 5 Leute Platz, die Mitfahrer und das Gepäck gehen nicht zu Lasten des Boots vom Gewicht her, und das Auto kann man ja auch sonst brauchen. Was will man denn sonst mit dem nackten LKW machen?
Und am besten täte man sich doch in der Gewichtsklasse zusammen. Für 1 Boot ist das doch sehr aufwändig.
An sich ein guter Vorschlag. Nur steht der Lkw ja nicht leer in der Gegend rum. Auf meinem liegt ganzjährig das Boot (deswegen habe ich auch eine 9t Achse hinten, damit die Federung nicht leidet).
Und ich für meinen Teil möchte auch nicht das ganze Jahr mit so einem spritfressen PS-Monster herumfahren, bei dem ich zum Waschen eine Leiter brauche und in keinem Parkhaus mehr eine Schranke für mich hoch geht .
Und last but not least, das Fahren mit einem Lkw ist absolut souverän und macht echt 10mal mehr Spaß als das Hinterherschleppen so eines wackligen Trailers, vom Rangieren mal ganz abgesehen.

Bei einem 12-Tonner würde mich nur die Pflicht zum Betreiben des EG-Kontrollgeräts auch bei Privatfahrten nachdenklich machen (Benutzungspflicht, Eichpflicht, Downloads, Aufbewahrungspflicht und vor allem die eingeschränkten Fahrtzeiten) und die Vermutung, dass es zumindest bei dieser Fahrzeugklasse bald vorbei sein dürfte mit der Mautbefreiung.

Geändert von Mercurius (20.10.2019 um 11:41 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #154  
Alt 20.10.2019, 11:26
kurz kurz ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.09.2010
Ort: Zürich
Beiträge: 3.055
Boot: MacGregor26m
1.014 Danke in 689 Beiträgen
Standard

Ok, wenn ein Lkw so viel billiger ist, dann ist die Sache klar.
Mit Zitat antworten top
  #155  
Alt 20.10.2019, 12:19
Benutzerbild von Mercurius
Mercurius Mercurius ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.11.2013
Beiträge: 1.067
2.205 Danke in 622 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kurz Beitrag anzeigen
Ok, wenn ein Lkw so viel billiger ist, dann ist die Sache klar.
Ich denke schon:

Wir nutzen den Lkw zu zweit, d.h. ich fahre mit ihm nach HR, mein Sohn löst mich nach ein paar Wochen dort ab und bringt ihn wieder mit.

Bei Ebay für 5650 Euro ersteigert. Bj. 90, 510.000 km (keine Bange, der schafft die 1.000.000 und dafür brauchen wir bei einmal im Jahr nach HR ungefähr 150 Jahre ). Danach noch eine volle Inspektion, neue Reifen, neuer Auspuff und neue Batterien plus der Dachspoiler, so dass unter dem Strich knapp 10.000 Euro standen.

Das war 2014. Ich fahre alle zwei Jahre über den TÜV (na ja, ich gebe zu bei der Rückreise vom Sommerurlaub im zweiten Kalenderjahr ist die Zeitmarke regelmäßig gerissen aber nur knapp und noch innerhalb der zwei Monatfrist). Dazu kamen in dieser Zeit ein Ölwechsel und drei Filterpatronen für die Druckluftanlage. Dazu kommen 800 bis 900 Euro Steuer und Versicherung für die Saison. Das war´s.

Und das ist das schöne Stück:
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	0001.jpg
Hits:	112
Größe:	85,3 KB
ID:	859218   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	0002.jpg
Hits:	110
Größe:	106,7 KB
ID:	859219   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	0003.jpg
Hits:	114
Größe:	103,2 KB
ID:	859220  

Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #156  
Alt 20.10.2019, 12:21
Benutzerbild von Vicky37
Vicky37 Vicky37 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.09.2015
Beiträge: 647
Boot: Drago Sorocos 760
721 Danke in 313 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mercurius Beitrag anzeigen
An sich ein guter Vorschlag. Nur steht der Lkw ja nicht leer in der Gegend rum. Auf meinem liegt ganzjährig das Boot (deswegen habe ich auch eine 9t Achse hinten, damit die Federung nicht leidet).
Und ich für meinen Teil möchte auch nicht das ganze Jahr mit so einem spritfressen PS-Monster herumfahren, bei dem ich zum Waschen eine Leiter brauche und in keinem Parkhaus mehr eine Schranke für mich hoch geht .
Und last but not least, das Fahren mit einem Lkw ist absolut souverän und macht echt 10mal mehr Spaß als das Hinterherschleppen so eines wackligen Trailers, vom Rangieren mal ganz abgesehen.

Bei einem 12-Tonner würde mich nur die Pflicht zum Betreiben des EG-Kontrollgeräts auch bei Privatfahrten nachdenklich machen (Benutzungspflicht, Eichpflicht, Downloads, Aufbewahrungspflicht und vor allem die eingeschränkten Fahrtzeiten) und die Vermutung, dass es zumindest bei dieser Fahrzeugklasse bald vorbei sein dürfte mit der Mautbefreiung.


Laut meinen info braucht man für einen privaten Bootstransporter keinen Fahrtenschreiber und auch keine maut zu bezahlen.
Mit Zitat antworten top
  #157  
Alt 20.10.2019, 12:26
Benutzerbild von Vicky37
Vicky37 Vicky37 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.09.2015
Beiträge: 647
Boot: Drago Sorocos 760
721 Danke in 313 Beiträgen
Standard FAQ Lkw als Bootstransporter

Zitat:
Zitat von Mercurius Beitrag anzeigen
Das war 2014. Ich fahre alle zwei Jahre über den TÜV (na ja, ich gebe zu bei der Rückreise vom Sommerurlaub im zweiten Kalenderjahr ist die Zeitmarke regelmäßig gerissen :

Alles was doch über 3500kg muss doch jedes Jahr zu Tüv.

Gruß Daniel
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #158  
Alt 20.10.2019, 12:26
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 33.677
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
28.212 Danke in 17.467 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Vicky37 Beitrag anzeigen
Laut meinen info braucht man für einen privaten Bootstransporter keinen Fahrtenschreiber und auch keine maut zu bezahlen.
da bist du falsch informiert.. bzw hast alte infos
https://www.flvbw.de/fahrschulpraxis...w-und-bus.html
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #159  
Alt 20.10.2019, 12:29
Benutzerbild von Vicky37
Vicky37 Vicky37 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.09.2015
Beiträge: 647
Boot: Drago Sorocos 760
721 Danke in 313 Beiträgen
Standard

Danke, das leite ich mal an meinen Fahrlehrer weiter, mach nämlich gerad die CE.

Aber auch das wird dann zwar nervig sein aber hält das Projekt auch nicht auf.
Mit Zitat antworten top
  #160  
Alt 20.10.2019, 12:29
Benutzerbild von Stephan123
Stephan123 Stephan123 ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 6.547
Boot: van den Hoven - Pacific
Rufzeichen oder MMSI: DHZN2 / 211785190
50.682 Danke in 11.005 Beiträgen
Standard

Die Grenze sind die 7,5 Tonnen für privat ohne Schreiber.
__________________
Grüße aus der Wiege des Ruhrbergbaus
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 121 bis 140 von 167Nächste Seite - Ergebnis 161 bis 167 von 167

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.