boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Reisen > Woanders



Woanders Für die anderen schönen Reviere!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 54
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 08.04.2021, 13:33
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 7.373
Boot: Proficiat 975G
9.421 Danke in 4.615 Beiträgen
Standard

Zuerst sind es 350 Tonnen Schweröl und 50 Tonnen Diesel in dem Bericht, dann plötzlich 50 m³ Schweröl und 75 m³ Diesel. Hat der Schreiber ein so kurzes Gedächtnis oder haben die zwischendurch was verhökert? Seriöser Journalismus geht anders.

Entschuldigung, ich habe überlesen, wo der Bericht herkommt
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
  #42  
Alt 08.04.2021, 17:33
Benutzerbild von 45meilen
45meilen 45meilen ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.01.2007
Ort: Schleswig Holstein, rechts unten
Beiträge: 12.060
Boot: derzeit keines
28.117 Danke in 11.260 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Perre Pescadore Beitrag anzeigen
Wenn ich die Überschrift schon wieder lese. Havarierter SCHWERÖLFRACHTER .....da tropft das Öl aus dem Bildschirm

Ja die Niederländer sind halt eine Kapazität auf dem Gebiet Wasserbau, Schifffahrt. Profis hält.
Zitat:
Zitat von Libertad Beitrag anzeigen
Zuerst sind es 350 Tonnen Schweröl und 50 Tonnen Diesel in dem Bericht, dann plötzlich 50 m³ Schweröl und 75 m³ Diesel. Hat der Schreiber ein so kurzes Gedächtnis oder haben die zwischendurch was verhökert? Seriöser Journalismus geht anders.

Entschuldigung, ich habe überlesen, wo der Bericht herkommt


Und schon geht die Zerlaberei los

Interessant wäre doch eher was da verrutscht ist und was aus dem Dampfer und der Decksladung wurde / wird
__________________
Gruß 45meilen

In meinem Alter noch vernünftig werden ist jetzt auch keine Alternative
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #43  
Alt 08.04.2021, 17:46
Neck Neck ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 14.03.2013
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.349
757 Danke in 472 Beiträgen
Standard

Jeder hat wohl gesehen, das dass kein Tanker ist, also sind die 350 Tonnen Schweröl und 50 Tonnen Diesel Treibstoff für die Haupt und Hilfsdiesel.

Gruß Manfred
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 08.04.2021, 17:55
Gerd-RS Gerd-RS ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.672
Boot: potentieller Charterkunde
8.204 Danke in 2.208 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von 45meilen Beitrag anzeigen
Interessant wäre doch eher was da verrutscht ist und was aus dem Dampfer und der Decksladung wurde / wird
Ja, es wäre interessant zu wissen, was aus der Decksfracht, also der Yacht und dem Segelboot wird. Die waren ja zuletzt offenbar immer noch an Deck. Aber wurden sie beschädigt? Da war ja mächtig Bewegung in der rauen See. Ob die Rümpfe das auf den Cradles unversehrt überstanden haben? Und andere Schäden gab es ja mit hoher Wahrscheinlichkeit auch.

Hat nun die Bergungsfirma eigentlich Rechte an dem Frachter und auch an seiner Ladung erworben, nachdem die Crew das Schiff offensichtlich aufgegeben hat?

Ich habe mein Schiff ja bereits im November verkauft. Der Käufer wartet momentan auf den Seetransport als Decksfracht von Montenegro nach Rotterdam. Zwischen dem 20.04. und 10.05. soll verladen werden. Ihn würden diese Fragen bestimmt sehr interessieren. Besonders die Frage, ob es eventuell besser ist, an der bestehenden Kasko-Versicherung noch etwas zu ändern / nachzubessern (was ich nicht glaube), bevor die Reise losgeht.

Gruss


Gerd
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #45  
Alt 08.04.2021, 18:14
UliH UliH ist offline
Commander
 
Registriert seit: 15.03.2013
Ort: Landshut
Beiträge: 364
Boot: Gecharterte
353 Danke in 206 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Neck Beitrag anzeigen
Jeder hat wohl gesehen, das dass kein Tanker ist, also sind die 350 Tonnen Schweröl und 50 Tonnen Diesel Treibstoff für die Haupt und Hilfsdiesel.

Gruß Manfred
aber für Journalisten ist doch der Lesewertfaktor wichtig...und ein bissel Übertreibung macht es viel interessanter. Umweltkatastrophe, naja, wenn man auf marinetraffic so ansieht, wieviel Frachter ( Kreuzfahrtschiffe fallen derzeit ja ziemlich weg ) unterwegs sind, und dass das ein normaler Tankinhalt sein wird, so ist dieser Seenotfall und Beinahe-Unfall Betriebsrisiko, aber - Gottseidank - für Besatzung, Schiff(e) und Umwelt gerade noch gut ausgegangen.
Was mich derzeit schlaflos macht ist die Frage, das Grüne Schiff, wurde ja gerettet und somit Inbetriebgenommen. Beginnt jetzt da die Garantie????
__________________
Grüße
Uli

Sage Nein
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 08.04.2021, 21:31
Sayang Sayang ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Beiträge: 1.175
1.224 Danke in 597 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd-RS Beitrag anzeigen
... Hat nun die Bergungsfirma eigentlich Rechte an dem Frachter und auch an seiner Ladung erworben, nachdem die Crew das Schiff offensichtlich aufgegeben hat? ...
Das Verlassen des Schiffs kann nicht mit Aufgabe des Schiffs gleichgesetzt werden.

Zitat:
Zitat von Gerd-RS Beitrag anzeigen
... Ich habe mein Schiff ja bereits im November verkauft. Der Käufer wartet momentan auf den Seetransport als Decksfracht von Montenegro nach Rotterdam. Zwischen dem 20.04. und 10.05. soll verladen werden. Ihn würden diese Fragen bestimmt sehr interessieren. Besonders die Frage, ob es eventuell besser ist, an der bestehenden Kasko-Versicherung noch etwas zu ändern / nachzubessern (was ich nicht glaube), bevor die Reise losgeht. ...
Dem Kaeufer wuerde ich raten, eine Transportversicherung abzuschliessen, wenn seine Kaskoversicherung nicht ganz klar bestaetigt, dass alle Transportrisiken (und sonstige, moegliche Risiken) im genannten Fall durch die vorliegende Versicherung gedeckt sind.

Incoterms spielen dabei keine Rolle.
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 09.04.2021, 08:43
Benutzerbild von Marius_Octavius
Marius_Octavius Marius_Octavius ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 19.03.2019
Beiträge: 166
Boot: Sunseeker Manhattan 48 Fly
1.097 Danke in 139 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wannabe_wassernomade Beitrag anzeigen
hier geht es wohl um Yachten, die (neu) von einer Werft zum Käufer ausgeliefert werden (sollten)

ob die schon seitens des Käufers versichert sind?

oder haben die Käufer 70 % oder 90 % angezahlt?

und wie ist die Werft versichert?
Den hiesigen Medien kann man (zumindest betreffend der drei in Kroatien gebauten Boote) entnehmen, dass diese bereits an die Käufer ausgeliefert, sprich vom Käufer übernommen und bezahlt sind. Mit dem Transport hat die Werft in diesem Fall nichts zu tun.

Ich habe mein Boot selbst 2018 mit so einem Frachter von den Kanaren nach Kroatien transportieren lassen. Für Schäden während der Verladung und während des Transportes war ausdrücklich der Frächter verantwortlich.
Dazu habe ich zuvor eine Schätzung des Wertes durch einen Sachverständigen durchführen lassen. Der Wert dürfte aber bei neuen Booten, wie in diesem Fall, ja ohnehin außer Frage stehen.
__________________
Wo immer du hinfährst, dort bist du dann.
Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 09.04.2021, 09:00
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Potsdam | Brandenburg
Beiträge: 6.538
Boot: MY Stern | Van der Heijden 1350
Rufzeichen oder MMSI: DB5808 | 211251710
39.322 Danke in 6.169 Beiträgen
Standard

Zitat:
Den hiesigen Medien kann man (zumindest betreffend der drei in Kroatien gebauten Boote) entnehmen, dass diese bereits an die Käufer ausgeliefert, sprich vom Käufer übernommen und bezahlt sind. Mit dem Transport hat die Werft in diesem Fall nichts zu tun.
So viel zum Thema "Incoterms spielen keine Rolle".
__________________
Moin! Klaus

Jetzt geht´s rund! Am 12. Juni 2021 beim STERN-VON-BERLIN.de

Mit Zitat antworten top
  #49  
Alt 09.04.2021, 09:27
Coal Coal ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 27.12.2019
Beiträge: 900
1.013 Danke in 506 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd-RS Beitrag anzeigen
Hat nun die Bergungsfirma eigentlich Rechte an dem Frachter und auch an seiner Ladung erworben, nachdem die Crew das Schiff offensichtlich aufgegeben hat?
Ich habe das so verstanden, dass die Bergungsfirma vom Eigner/der Reederei beauftragt wurde. Das spräche gegen eine Inbesitznahme.
__________________
Ich bin, denke ich.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #50  
Alt 09.04.2021, 09:46
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 7.373
Boot: Proficiat 975G
9.421 Danke in 4.615 Beiträgen
Standard

Zumindest ist das Schiff jetzt in Aalesund in relativer Sicherheit.+
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #51  
Alt 09.04.2021, 10:35
Benutzerbild von MV-Zausel
MV-Zausel MV-Zausel ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 01.02.2004
Ort: Terkaple / De Friese Meren
Beiträge: 1.037
Boot: BROOM
1.651 Danke in 641 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Coal Beitrag anzeigen
Ich habe das so verstanden, dass die Bergungsfirma vom Eigner/der Reederei beauftragt wurde. Das spräche gegen eine Inbesitznahme.
Natürlich wurde ein Vertrag zwischen Reeder und Berger geschlossen.

Ein verlassenes Schiff ist natürlich der Traum aller Berger, aber um quasi den "Verlust" des gesamten Schiffs nebst Ladung zu verhindern, schließt die Reederei einen Vertrag mit der Schleppreederei ab.

Man kann vermuten, dass die Reederei versucht hat die Schlepper unter "Llyods open form" ans Schiff zu bekommen, damit schnell gehandelt werden kann.
LOF bedarf theoretisch sogar keiner Schriftform und kann auf See zwischen Berger und Havarist mündlich und per Handzeichen bestätigt werden.
Die Vergütung wird dabei hinterher geregelt. Der Vertag enthält die Klausel "kein Erfolg/keine Bezahlung"/"no cure/no pay"...

Die Schleppreederei mag hier natürlich ein Interesse haben, nicht nach LOF zu verfahren, um mehr Ansprüche durchsetzen zu können, aber das hätte kostbare Zeit bei Verhandlungen bedeuten können oder ein anderer Berger wäre noch ins Spiel gekommen.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #52  
Alt 09.04.2021, 11:18
Sayang Sayang ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Beiträge: 1.175
1.224 Danke in 597 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fronmobil Beitrag anzeigen
So viel zum Thema "Incoterms spielen keine Rolle". [/IMG]
Incoterms regeln die Verantwortung zwischen Verkaeufer und Kaeufer. Da es in diesem Fall nicht um einen Verkauf geht, sondern lediglich um die Verschiffung eines Bootes, spielen diese Regeln in Gerd’s Beispiel keine Rolle.

Bei einer Lieferung „CIF“ oder „CIP“ sind die Versicherungskosten und die Frachtkosten im Verkaufspreis enthalten. Ansonsten sagen die Incoterms nicht ueber den Abschluss einer Versicherung aus. Auch „C+F“ oder „FOB“ Lieferungen werden in aller Regel (vom Kaeufer) versichert.
Mit Zitat antworten top
  #53  
Alt 09.04.2021, 12:08
Benutzerbild von molaboot
molaboot molaboot ist offline
Commander
 
Registriert seit: 15.04.2007
Ort: Hessen
Beiträge: 399
Boot: Olympic 230
678 Danke in 304 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Shearline Beitrag anzeigen
Der grüne Kutter, der auf den Spiegel-Fotos noch Mittschiffs zu sehen ist, hat sich bereits verabschiedet:

https://www.youtube.com/watch?v=nfUDxkadr3k

Aber Hauptsache, die Mannschaft ist mal in Sicherheit!
Respekt der Heli Crew - eine starke Leistung bei den Bedingungen.
Zitat:
Zitat von Der mit dem Boot tanzt Beitrag anzeigen
Kommt ja drauf an wie die losgekommen sind. Die können ja durchaus noch auf der Nordsee treiben und geborgen werden wenn das wesentliche Problem gelöst ist.
Zitat:
Zitat von onavegador Beitrag anzeigen
Wie ich bei marinetraffic gelesen habe schwimmt der grüne Kutter im Wert von 4,5 Mio, der über Bord gegangen ist, noch. Scheinbar versucht man ihn zu bergen. Der Frachter treibt mit ca. 3 Knoten in Richtung Küste, zumindest heute morgen.
Die Crew ist in Sicherheit, nun muss vor allem das Auslaufen des Brennstoffes verhindert werden.
Viel Glück allen Beteiligten.

In dem Video schwimmt der grüne Kutter noch. Zu sehen ab 0:46 Minuten.

https://www.youtube.com/watch?v=NiauJKI72lI

oder hier

https://www.youtube.com/watch?v=SvVuf3CJLV4
__________________
Sportliche Grüße
.
Alfred
Für die Jüngeren: LED ZEPPELIN ist KEIN beleuchtetes Luftschiff.
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #54  
Alt 13.04.2021, 07:38
schluro schluro ist offline
Commander
 
Registriert seit: 23.07.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 326
Boot: Renken 2000, HR 38
192 Danke in 112 Beiträgen
Standard

Das grüne Schiff ist eingefangen und hat die "Taufe" verhältnismäßig gut überstanden.

https://aqs.no/aqs-tor-har-klart-seg-overraskende-bra/
__________________
Für 2021 bei Veldmann in Sneek gebucht um Friesland zu erkunden
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 54

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Seenot-Spiegel..oder wie der auch immer heisst moskito Langzeitfahrten 26 06.12.2004 13:53
Bei Seenot im Wohnzimmer Erhard Kein Boot 5 22.10.2004 06:57
Dänische Segler nach drei Tagen aus Seenot im Pazifik gerett Atze Allgemeines zum Boot 0 18.06.2004 07:15
Segeln im Nordmeer Segellust Woanders 0 13.06.2004 13:32
Lübeck - Polizisten retteten Segler aus Seenot Ulf HL Allgemeines zum Boot 2 25.07.2002 11:53


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.