boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 115Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 115
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 01.05.2009, 22:13
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 6.238
Boot: Proficiat 975G
7.353 Danke in 3.732 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pusteblume Beitrag anzeigen
War ja nur ne Frage.
Wendemarken liegen nicht in der Fahrrinne, daß ist schon so, aber daß der Kurs die betonnte rinne kreuzt, läßt sich im Unterhavelrevier nun mal nicht vermeiden.
Und, wie gesagt, ich selbst liebe meine eher zart dimensionierten Lärchenbretter so, daß ich mich von Eisenschiffen etwas fern halte...., ich mein ja nur, daß es ziemlich eng zugegangen sein muß, wenn beim Platz machen für den einen der andere am Heck einschlägt.
Da war Platz in Hülle und Fülle. Das ganze sah so aus, als ob ein Berliner Segler so einem Provinz - Mobofahrer mal zeigen wollte, was er kann - und das ging schief
Einfach nur Schwachsinn, hatte mit richtigem segeln nichts zu tun....
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #42  
Alt 01.05.2009, 22:30
Pusteblume Pusteblume ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 4.908
6.428 Danke in 2.809 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Libertad Beitrag anzeigen
Da war Platz in Hülle und Fülle. ....
Und warum bist Du dann in eine enge Situation zwischen zwei Segler gefahren?
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 01.05.2009, 22:49
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: Pellenz
Beiträge: 6.893
19.924 Danke in 7.514 Beiträgen
Standard

Vielleicht weil MoBo Fahrer gerne einen ganz normalen geraden Kurs halten und nicht wie wild hin und her zacken. Und wenn man mal so z.B. um Wedel guckt, dann gibt es trotz Platz in Hülle und Fülle eine Menge kreuzender Segler. Trotzdem darf doch selbst Mobo sich seinen Kurs selbst wählen und auch dort fahren.

Mein Erfahrungen auf der Elbe besagen auch, dass ich mich von Seglern möglichst weit entfernt halte. Viele haben mich mit meinem alten Schlauchi früher schon oft in blöde Probleme gebracht, weil sie vor dem Wenden bzw. Halsen nur Augen für ihre Segel hatten. Die sind mir schon oft, selbst wenn ich klaren Kurs auf mein steuerbordseitiges Ufer hatte, vor den Bug gekreuzt.

Man entwickelt da allerdings nach einer Zeit so gewisse hellseherische Fähigkeiten. Wenn Sohnemann fragt, warum ich da jetzt eine große Kurve fahre, und ich sage, dass der bestimmt gleich unmotiviert (weil viel Platz, Wassertiefe >8m) wendet, weil der so komisch in die Segel guckt, dann passiert das meist auch genau so. Man erkennt das aber wirklich an so kleinen Details. Beobachte ich ein solche Manöver vorher schon und der Skipper ist dabei ruhig und gelassen gibt es fast nie Probleme (sind meist dann auch jenseits der 50 J.), bricht bei einer Kursänderung aber regelmäßig Hektik aus und der Skipper hat noch volles Haar, dann verdoppel ich den Sicherheitsabstand, leg noch Gas zu und gucke, dass ich schnell an seinem Heck vorbei komme.
__________________
gregor
Stultus ego comparor \ fluvio labenti,
sub eodem tramite \ nunquam permanenti.
Feror ego veluti \ sine nauta navis.

Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 04.05.2009, 04:56
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg (Fluss).
Beiträge: 5.176
Boot: GSAK
Rufzeichen oder MMSI: DF4180
9.296 Danke in 3.888 Beiträgen
Standard

Ich bin mal in Carolinensiel raus in Richtung Wangerooge mit'm Plattbodenschiffchen.
Ich durfte steuern und der Skipper sagt noch "halt gut von den Bojen frei - die Strömung zieht dich sonst da drauf".
Und ich habe gut freigehalten - doppelt soviel wie ich dachte das nötig wäre - und trotzdem hat der Skipper die Situation mit einem beherzten Motoreinsatz meistern müßen.
Ich:
__________________
Früher war alles besser - da gab es noch keine Smilies - da konnten wir noch selber lachen.
Mit Zitat antworten top
  #45  
Alt 04.05.2009, 06:04
bootsmann bootsmann ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.09.2006
Ort: HH
Beiträge: 2.727
Boot: Polaris Monaco
Rufzeichen oder MMSI: Moin Digger
9.949 Danke in 3.430 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dicke Lippe Beitrag anzeigen
Vielleicht weil MoBo Fahrer gerne einen ganz normalen geraden Kurs halten und nicht wie wild hin und her zacken. Und wenn man mal so z.B. um Wedel guckt, dann gibt es trotz Platz in Hülle und Fülle eine Menge kreuzender Segler. Trotzdem darf doch selbst Mobo sich seinen Kurs selbst wählen und auch dort fahren.

Mein Erfahrungen auf der Elbe besagen auch, dass ich mich von Seglern möglichst weit entfernt halte. Viele haben mich mit meinem alten Schlauchi früher schon oft in blöde Probleme gebracht, weil sie vor dem Wenden bzw. Halsen nur Augen für ihre Segel hatten. Die sind mir schon oft, selbst wenn ich klaren Kurs auf mein steuerbordseitiges Ufer hatte, vor den Bug gekreuzt.

Man entwickelt da allerdings nach einer Zeit so gewisse hellseherische Fähigkeiten. Wenn Sohnemann fragt, warum ich da jetzt eine große Kurve fahre, und ich sage, dass der bestimmt gleich unmotiviert (weil viel Platz, Wassertiefe >8m) wendet, weil der so komisch in die Segel guckt, dann passiert das meist auch genau so. Man erkennt das aber wirklich an so kleinen Details. Beobachte ich ein solche Manöver vorher schon und der Skipper ist dabei ruhig und gelassen gibt es fast nie Probleme (sind meist dann auch jenseits der 50 J.), bricht bei einer Kursänderung aber regelmäßig Hektik aus und der Skipper hat noch volles Haar, dann verdoppel ich den Sicherheitsabstand, leg noch Gas zu und gucke, dass ich schnell an seinem Heck vorbei komme.
Hallo Gregor!

Vor meiner Mobo Zeit habe ich über dreißig Jahre mit Segeln und Wind den Vortrieb meiner Boote bestritten. Was ich über die Schlauchbootfahrer und GFK Flitzer manchmal gedacht habe , die offensichtlich nicht die geringsten Vorfahrtsregeln zu kennen schienen, geschweige denn , sich in die Materie des Segelns reinversetzen konnten, möchte ich hier jetzt mal nicht äußern!

Den Verkehr auf dem Wasser im Auge zu behalten und sich in den anderen manchmal "hinein" zu versetzten sowie vielleicht auch mal auf sein Vorfahrtsrecht zu verzichten , würde manche heikle Situartion garnicht erst aufkommen lassen!

Wie auf der Straße wünsche ich mir auf dem Wasser manchmal mehr Rücksichtnahme auf andere Verkehrsteilnehmer, vor allem dann, wenn sie, wie Segelboote auf etwas unberechenbares , wie den Wind, angewiesen sind. Nicht um sonst, hat man den Segelbooten in vielen Situartionen , daß Vorfahrtsrecht eingeräumt!
Auch wenn es für viele nicht Segelkundigen offt als "wilder Zick Zack Kurs" bezeichnet wird, macht es für den Segler in der Regel Sinn, zu kreuzen, ganz im Gegensatz zu den offt nicht nachvollziehbaren Manövern anderer "Wassersportler".

Besonders viel Freude haben mir die Kammeraden bereitet, die mit ihren Flitzern ganz nah am Geschehen sein wollten und in unsere Regattafelder
eingefahren sind !

Aber es wird wohl immer ein paar Dinge zwischen Mobo und Seglern geben, die den kleinen Unterschied ausmachen!
Schön, daß es auch viele gibt, die beides kennen und den gemeinsamen Spaß auf dem Wasser in den Vordergrund stellen!

Gruß Digger
__________________
Gesundheit ist die langsamste Art zu sterben
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #46  
Alt 04.05.2009, 08:11
Benutzerbild von Stephan-HB
Stephan-HB Stephan-HB ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.07.2004
Ort: Kiel
Beiträge: 4.246
Boot: Nautica 24
Rufzeichen oder MMSI: DH5912/ 211455730
10.453 Danke in 3.889 Beiträgen
Standard

Schade, dass auch dieser Tread mal wieder in Richtung "Blöde MoBo-Fahrer, blöde Segler" abdriftet. Eigentlich fing es ja gut damit an, dass sich manchmal Segler selbst in Situationen bringen, die bei etwas "Hirn" vermeidbar gewesen wären. Mein seeliger Herr Vater war mir immer ein Paradebeispiel. So habe ich Situationen nicht vergessen, obwohl sie schon 30 und mehr Jahre zurückliegen. Eine ist mir bis zum heutigen Tage besonders in Erinnerung geblieben, wohl auch, weil mein Vater später bei seinen Erzählungen immer die Situation als Solches herunterspielte und sich nur ärgerte, das es sein Segelmesser nicht in der Tasche hatte.

Es muss so um 1973 gewesen sein, das Zwischenaner Meer durfte noch mit einem Benzinmotor als Flautenschieber befahren werden. Es war ein sonniger, windiger Sonntag und wir hatten Bekannte mit an Bord unserer Neptun 20. Der Wind war jenseits der 5Bf, weil wir auch aus der Erinnerung heraus das Groß gut gerefft hatten. Mitten auf dem Tümpel fiel uns eine Jolle auf, die nach einer Kennterung vollgelaufen war und die Besatzung ordentlich zu kämpfen hatte. Klar war, dass sie Hilfe brauchte und eingeschleppt werden wollte. Ich als kleiner Mann von 10 Jahren an der Pinne wollte die Segel bergen und das Manöver unter Motor fahren, mein Vater aber lachte und meinte, dass wir das "mal eben" unter Segel machen. Nach mehreren Anläufen hatten wir es dann auch geschafft, eine Leine zur Jolle rüberzubekommen, die Neprun nahm Fahrt auf und hinter mir großes Geschrei, denn die Abschleppleine war nicht klar, sie hatte sich um den Oberschenkel meines Vaters gewickelt, wo nun mehrere Hundert Kilo drann zogen. Ich hatte alle Hände voll zu tun, das Boot so gut es eben ging im Wind zu halten, während einer der Bekannten nervös versuchte, das Seil von der Klampe zu lösen. Irgendwann gelang es diesem auch und nun endlich wurden die Segel geborgen und der Rest der Bergung unter Motor durchgeführt. Mein Vater hatte monatelang ein nettes Andenken an seinen Oberschenkel und auch Jahre später ärgerte es sich, dass er sein Messer nicht in der Tasche hatte und nicht das Abschleppseil überprüft hatte. Es brauchte Jahre um zuzugeben, dass ich seinerzeit recht hatte, dass es Schwachsinn war, nicht gleich den Motor anzuwerfen
__________________
"Das immer wieder Schwierige im Leben ist nicht so sehr, andere zu beeinflussen und zu ändern -
am schwierigsten ist es, sich entsprechend den Bedingungen, mit denen man konfrontiert wird, selbst zu ändern."
Nelson Mandela
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #47  
Alt 04.05.2009, 09:16
Benutzerbild von Der Frosch
Der Frosch Der Frosch ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 07.12.2004
Ort: Windeck
Beiträge: 516
Boot: Staverse Jol Klassiksegler
757 Danke in 366 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Chippy Beitrag anzeigen
Moin ok, tosomen,

Kinners nee. Wat´n Upregung.
Der arme Frosch. Nu hett he sick mol wat überleegt, wo jedeen mol´n Döntje (Witzchen, ulkige Geschichte) dorto schreiben kunn und sick mol´n beten amüseern ....... Dat hett he nu dorvan!
Jo.
He deiht mi bannig leed. Oole Frosch. Wees (sei) man nich traurig.
So is dat nu mol met de Lurchens:
Kaum stecken se mol den Kopp ut´n Woter: schon warden se upfreten.
So issas woll.


Gruß Rolf
Joo Rolf, danke für die Unterstützung ! Mir geht´s schon viel besser !

Sag mal.... war das jetzt norddeutsch? friesisch ? Afgan`s ?
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #48  
Alt 04.05.2009, 09:34
Visara Visara ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 27.02.2007
Beiträge: 805
1.432 Danke in 779 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von bootsmann Beitrag anzeigen
...
Den Verkehr auf dem Wasser im Auge zu behalten und sich in den anderen manchmal "hinein" zu versetzten sowie vielleicht auch mal auf sein Vorfahrtsrecht zu verzichten , würde manche heikle Situartion garnicht erst aufkommen lassen!

Wie auf der Straße wünsche ich mir auf dem Wasser manchmal mehr Rücksichtnahme auf andere Verkehrsteilnehmer, vor allem dann, wenn sie, wie Segelboote auf etwas unberechenbares , wie den Wind, angewiesen sind. Nicht um sonst, hat man den Segelbooten in vielen Situartionen , daß Vorfahrtsrecht eingeräumt!
...
Moin!

Ich meine, dass es auf dem Wasser schon genug Missverständnisse gibt und das es besser ist, nicht noch weitere ins Leben zu rufen - auch wenn es gut gemeint ist:

Es gibt auf dem Wasser kein Vorfahrtsrecht!
Es gibt Kurshaltepflichtige und es gibt Ausweichpflichtige!

Die Pflicht zum Kurshalten besteht schließlich, um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu irritieren; ein großzügiges "Ich verzichte auf meine 'Vorfahrt'..." ist zwar nett gemeint aber kontraproduktiv.
Mehr Rücksichtnahme (z. B. dem Kurshaltepflichtigen rechtzeitig anzeigen "Ich habe dich gesehen") wünsche ich mir ab und an zwar auch, wichtiger wäre mir allerdings, dass alle Wassersportler die Regeln nicht nur kennen, sondern auch befolgen.

Gruß Visara.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #49  
Alt 04.05.2009, 09:45
Benutzerbild von Dicke Lippe
Dicke Lippe Dicke Lippe ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.06.2007
Ort: Pellenz
Beiträge: 6.893
19.924 Danke in 7.514 Beiträgen
Standard

Ja!

Das Messer-am-Mann halte ich auf einem MoBo für unabdingbar!

Und ich sehe den Trööt nicht als "Blöde MoBos - Blöde Segler". Die einen heizen volle Kanne auf Sandbänke, die anderen zacken halt auf dem Wasser rum...

Wenn ich auf dem Wasser bin, oder auch nur am Ufer stehe, finde ich es immer toll, dass es beides gibt. Diese Vielfalt was sich da so alles auf dem Wasser tummelt finde ich Klasse! Würde eins von beiden fehlen, wäre es viel langweiliger.

Und wenn man ehrlich ist... Wenn man sieht wie viele (Verkehrsdichte) absolut unterschiedliche Fahrzeuge an einem schönen freien Tag auf dem Wasser unterwegs sind, zzgl. der Berufsschifffahrt, dann ist es schon erstaunlich, trotz des vorhandenen Platzes, wie wenig letztlich doch passiert. Ich meine insgesamt sind beide "Parteien" aufmerksamer und rücksichtsvoller als z.B. die Teilnehmer im Straßenverkehr, und das liegt wohl an der gemeinsamen Liebe zum Wasser!
__________________
gregor
Stultus ego comparor \ fluvio labenti,
sub eodem tramite \ nunquam permanenti.
Feror ego veluti \ sine nauta navis.


Geändert von Dicke Lippe (04.05.2009 um 09:52 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #50  
Alt 04.05.2009, 09:46
bootsmann bootsmann ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.09.2006
Ort: HH
Beiträge: 2.727
Boot: Polaris Monaco
Rufzeichen oder MMSI: Moin Digger
9.949 Danke in 3.430 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Visara Beitrag anzeigen
Moin!

Ich meine, dass es auf dem Wasser schon genug Missverständnisse gibt und das es besser ist, nicht noch weitere ins Leben zu rufen - auch wenn es gut gemeint ist:

Es gibt auf dem Wasser kein Vorfahrtsrecht!
Es gibt Kurshaltepflichtige und es gibt Ausweichpflichtige!

Die Pflicht zum Kurshalten besteht schließlich, um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu irritieren; ein großzügiges "Ich verzichte auf meine 'Vorfahrt'..." ist zwar nett gemeint aber kontraproduktiv.
Mehr Rücksichtnahme (z. B. dem Kurshaltepflichtigen rechtzeitig anzeigen "Ich habe dich gesehen") wünsche ich mir ab und an zwar auch, wichtiger wäre mir allerdings, dass alle Wassersportler die Regeln nicht nur kennen, sondern auch befolgen.

Gruß Visara.
Mag sein, daß ich die Umgangssprache hier zu wörtlich genommen habe!
Dazu folgender Hinweis!

Allgemeines

Das Boot mit Vorfahrtsberechtigung hat während des Sichtkontaktes und solange Kurskonflikte entstehen können seinen Kurs zu halten (d.h. "Kurshalter"). Wenn man seinen Kurs ändert verliert man das Vorfahrtsrecht.
Der Vorfahrtsberechtigte kann seinen Kurs ändern um eine Kollision zu vermeiden, wenn klar ist, dass der nicht Vorfahrtsberechtigte nicht entsprechend den Vorfahrtsregeln auszuweichen gedenkt. Wenn eine Kollision durch den nicht Vorfahrtsberechtigten alleine nicht mehr zu verhindern ist, muss der Vorfahrtsberechtigte sogar versuchen eine Kollision noch irgendwie zu verhindern ("Manöver des letzten Augenblicks").
Bei unklarer Lage (z.B. wenn nicht eindeutig zu erkennen ist, welche Vorfahrtsregeln gelten) ist ein Boot ausweichpflichtig.
Ein Segelboot gilt nur als Segelboot wenn es unter Segeln fährt; fährt es jedoch unter Motor, gilt es als Motorboot.

Digger
__________________
Gesundheit ist die langsamste Art zu sterben
Mit Zitat antworten top
  #51  
Alt 04.05.2009, 09:49
bootsmann bootsmann ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.09.2006
Ort: HH
Beiträge: 2.727
Boot: Polaris Monaco
Rufzeichen oder MMSI: Moin Digger
9.949 Danke in 3.430 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dicke Lippe Beitrag anzeigen
Ja!

Das Messer-am-Mann halte ich auf einem MoBo für unabdingbar!
Vor allem, weil da auch mein Flaschenöffner dran ist!
__________________
Gesundheit ist die langsamste Art zu sterben
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #52  
Alt 04.05.2009, 10:16
Visara Visara ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 27.02.2007
Beiträge: 805
1.432 Danke in 779 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von bootsmann Beitrag anzeigen
Mag sein, daß ich die Umgangssprache hier zu wörtlich genommen habe!
Dazu folgender Hinweis!
...
Schade, dass Du nur den Teil zitierst, der Dir beser in den Kram passt (Schlitzohr ). Es ist allerdings auch völlig unerheblich, ob irgendwelche Scharchnasen bei der Marine (oder wo auch immer) wider besseren Wissens (siehe ersten Absatz) aus Pflichten Rechte machen.
Ich empfehle das Studium der KVR.

Gruß Visara.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #53  
Alt 04.05.2009, 10:24
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 6.238
Boot: Proficiat 975G
7.353 Danke in 3.732 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pusteblume Beitrag anzeigen
Und warum bist Du dann in eine enge Situation zwischen zwei Segler gefahren?
Weil ich davon ausgegangen bin, daß die normal reagieren. Ich fahre ja auch nicht mit einem Kleinwagen vor einen LKW und mache sinnloserweise eine Vollbremsung. Wäre der erste einfach nur weitergefahren, hätte man sich gegrüßt (oder auch nicht, Segler tun sich da mit Mobo-Fahrern manchmal schwer) und alle hätten ihren Spaß gehabt. Aus meiner Sicht gab es keinerlei Grund für dieses Manöver an dieser Stelle - oder anders ausgedrückt: der Kurshalter hat seinen Kurs geändert.
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #54  
Alt 04.05.2009, 10:30
Benutzerbild von xtw
xtw xtw ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.06.2006
Ort: EMDEN
Beiträge: 3.151
Boot: Modellboote...
7.767 Danke in 3.239 Beiträgen
Standard

Zitat:
Ich verzichte auf meine 'Vorfahrt'..." ist zwar nett gemeint aber kontraproduktiv.
Genauso wie man es im Straßenverkehr kennt :
Die Oma (o.ä.) wartet am Zebrasteifen, wartet trotz Vorfahrt an der Kreuzung, wartet vor ner grünen Ampel, weil sie unsicher oder übertrieben höflich ist.
Und da keiner weiss was sie will, entsteht Unsicherheit, Zeitverlust, Stauung und unnötige Nachfragen per Handzeichen mit der Folge, dass irgendwann beide gleichzeitig loslegen - Bumm !
__________________
Mit freundlichem Gruß,
Thorsten
Sapere aude !
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #55  
Alt 04.05.2009, 10:38
Benutzerbild von Der Frosch
Der Frosch Der Frosch ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 07.12.2004
Ort: Windeck
Beiträge: 516
Boot: Staverse Jol Klassiksegler
757 Danke in 366 Beiträgen
Standard

Ich wollte hier auf KEINEN Fall einen Mobo gegen Sebo- Trööt aufmachen !
Einfach nur kurioses, egal wer´s verursacht!
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #56  
Alt 04.05.2009, 10:44
bootsmann bootsmann ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.09.2006
Ort: HH
Beiträge: 2.727
Boot: Polaris Monaco
Rufzeichen oder MMSI: Moin Digger
9.949 Danke in 3.430 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Visara Beitrag anzeigen
Schade, dass Du nur den Teil zitierst, der Dir beser in den Kram passt (Schlitzohr ). Es ist allerdings auch völlig unerheblich, ob irgendwelche Scharchnasen bei der Marine (oder wo auch immer) wider besseren Wissens (siehe ersten Absatz) aus Pflichten Rechte machen.
Ich empfehle das Studium der KVR.

Gruß Visara.
Na gut!-hier also das,was ich weggelassen habe!


Vorfahrtsregeln auf offener See

Eigentlich ist es verkehrt auf offener See im Bereich der Kollisions-Verhütungs-Regeln (KVR), von Vorfahrt oder Vorfahrtsrecht zu sprechen. Eigentliche gibt es im Bereich der KVR keine Rechte, sondern nur Pflichten - Kurshaltepflicht, Ausweichpflicht und die Pflicht zum Manöver des vorletzten / letzten Augenblickes.

Generell

  • - Fischer und Manövrierbehinderte Fahrzeuge haben Vorfahrt vor allen anderen Schiffen
  • - Segelboote haben Vorfahrt vor Motorbooten
  • - der Überholer hat sich frei zu halten

Motorboote unter sich

  • - es gilt rechts vor links (Motorbote die von rechts kommen, ist Vorfahrt zu gewähren)
  • - wenn sich zwei Motorboote entgegen kommen weicht jeder nach rechts (Steuerbord) aus

Segelboote unter sich

  • - es gilt Backbordbug vor Steuerbordbug
  • - bei gleichem Bug gilt Lee vor Luv (das Boot im Lee des eigenen Schiffes hat Vorfahrt)
  • - ein Überholer muss den Überholten klar passieren (der Überholte wird nicht behindert)

Aber Umgangssprachlich wird auch hier von "Vorfahrtsregeln" gesprochen!



Digger
__________________
Gesundheit ist die langsamste Art zu sterben
Mit Zitat antworten top
  #57  
Alt 04.05.2009, 11:14
Benutzerbild von el toro
el toro el toro ist offline
Traumtänzer
 
Registriert seit: 23.10.2007
Beiträge: 1.474
Boot: ne Blechbüchse mit nem DAF Nebelwerfer
19.535 Danke in 6.192 Beiträgen
Standard

letztes Jahr irgendwo in Mecklenburg

ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind durchaus gewollt


es ist später Nachmittag und wir fahren über den Kölpin Richtung Fleesensee.
Vor uns eine Pedro der Bums und Beule Fraktion
sehr dicht dahinter ein Zeitgenosse im ca 20 füßigem Bayliner
wir im großen Abstand dahinter.
Soweit so gut.
Steruerbord dümpelt ein kleiner Segler mit aus Windmangel zusammengefallenem Bettuch an der Reuse rum
Bug Richtung Kanaleinfahrt.
Kurze bevor der Charterklumpen auf Höhe des Sechlers ist
bekommt dieser Wind ins Tuch und "schießt" wie von der Terantel gestochen auf die Kanaleinfahrt zu und somit genau auf den Bug der Pedro zu.
Was der Kollege auf dem Fenderhändler gemacht hat hab ich nicht genau sehen können aber er Tat scheinbar das Richtige und vermied die Kollision
Von diesem Manöver wurde auch der Kollege auf dem Bayliner endlich geweckt und sah sein Heil in der Flucht nach vorn
er schoß wie von Sinnen an Backbordseitig an der Pedro vorbei




.....dies war der Moment in dem ich die Augen schloß und auf den Knall wartete
denn vor dem Charterboot kam ja der Segler angerauscht


Ende vom Lied es ist gut gegangen knapp zwar aber immerhin


die Moral von der Geschicht
beharr auf deine Vorfahrt nicht
den wenn auf dem Grabstein seht
er hatte Recht
ists auch Schlecht
__________________
Meine Definition von Glück, keine Termine und leicht einen Sitzen H. Juhnke
Gruß der Raik
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #58  
Alt 04.05.2009, 11:18
Visara Visara ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 27.02.2007
Beiträge: 805
1.432 Danke in 779 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von bootsmann Beitrag anzeigen
Na gut!-hier also das,was ich weggelassen habe!
...
Aber Umgangssprachlich wird auch hier von "Vorfahrtsregeln" gesprochen!
Vielleicht hast Du es nicht verstanden. Es geht nicht um das Wort "Vorfahrt" und auch nicht um das Wort "Vorfahrtsregeln". Es gibt aus Sicht des Ausweichpflichtigen durchaus die Vorfahrt (die sogar eine Pflicht ist...) des Kurshalters. Und es gibt auch Vorfahrtsregeln.
Es geht in den Vorfahrtsregeln der KVR um den großen Unterschied zwischen Recht und Pflicht. Auf ein Recht kann man verzichten, auf die Pflicht nicht! (Diesen Satz bitte ausschneiden und ans Schott kleben .)

Gruß Visara.
Mit Zitat antworten top
  #59  
Alt 04.05.2009, 11:40
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 6.238
Boot: Proficiat 975G
7.353 Danke in 3.732 Beiträgen
Standard

Nicht nur Segler machen Mist.....
Kommt mir auf der Lahn ein 11m - Stahlverdränger entgegen, ich am rechten Fahrwasserrand, er auch - aus meiner Sicht gesehen. Kein Gedanke an ausweichen, auch nicht auf meinen "Weckruf" hin. Also Manöver des letzten Augenblicks und die Frage meinerseits, was das soll. Er sei tiefgangbehindert!!!!
Tiefgang seines Bootes: knapp 1m
Tiefgang meines Bootes: gut 90 cm
Wassertiefe fast von Ufer zu Ufer: über 2m
Fragen?

Ich habe ihn nach weiteren Behinderungen gefragt und den Kauf eines Echolotes empfohlen!
Er ist nicht nur mir ungut aufgefallen...
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #60  
Alt 04.05.2009, 11:42
bootsmann bootsmann ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.09.2006
Ort: HH
Beiträge: 2.727
Boot: Polaris Monaco
Rufzeichen oder MMSI: Moin Digger
9.949 Danke in 3.430 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Visara Beitrag anzeigen
Vielleicht hast Du es nicht verstanden. Es geht nicht um das Wort "Vorfahrt" und auch nicht um das Wort "Vorfahrtsregeln". Es gibt aus Sicht des Ausweichpflichtigen durchaus die Vorfahrt (die sogar eine Pflicht ist...) des Kurshalters. Und es gibt auch Vorfahrtsregeln.
Es geht in den Vorfahrtsregeln der KVR um den großen Unterschied zwischen Recht und Pflicht. Auf ein Recht kann man verzichten, auf die Pflicht nicht! (Diesen Satz bitte ausschneiden und ans Schott kleben .)

Gruß Visara.
Da ich die Rechte und Pflichten eines Seglers und Mobofahrer recht gut kenne
und mich von Gefahren möglichst freihalte, (egal, ob Recht oder Pflicht!)
kann ich sicherlich auf diesen Satz am Schott verzichten!
__________________
Gesundheit ist die langsamste Art zu sterben
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 115Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 115


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.