boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 115
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 30.04.2009, 08:51
Benutzerbild von Der Frosch
Der Frosch Der Frosch ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.12.2004
Ort: Windeck
Beiträge: 516
Boot: Staverse Jol Klassiksegler
757 Danke in 366 Beiträgen
Standard Gefahren, Leichtsinn, Unbelehrbarkeit und andere Gehirn-Pubse beim Segeln

Sicher habt ihr auch schon unbelehrbare Mitsegler/innen erlebt, welche einfach die Kraft und Gefährlichkeit des Wassers nicht glauben, einschätzen oder wahr haben wollen.
Erzählt eure Erlebnisse diesbezüglich, laßt uns einfach einen Kopfschüttel- Tread draus machen !
Ich fange mal an:

Ein guter Freund von mir kaufte sich aus einer Laune heraus in NL ein 9,30 Holzboot, es war wunderschön.
Leider hatte er keine Segelausbildung, nahm aber sofort seine Freundin/ Familie/ Verwandschaft auf diverse Törns mit auf´s Isselmeer.
Irgendwann hatte ich auch mal die Ehre und er nahm mich mit.
Wir proddelten gemütlich bei Windstärke drei mit Bierchen auf dem Isselmeer, als ich einen Fender nahm und über Bord schmiss.
Ich wollte mal gucken, was passiert.
DA konnte ich mir was anhören...... "Bist du verrückt ?! Die Fender kosten 40 Mark !!!! Wie kannst du sowas nur wegschmeißen ?"

Als ich antwortete er soll sich vorstellen der Fender sei seine Freundin, die über Bord gefallen ist stutze er....aber weiter passierte nichts.
Ich sagte: " Diiiieeeeter.... hol den Fender wieder !! Dies ist ein MOB Manöver !!"
ER : "hääää?"

Ich war ja "nur" Fokmann und wartete auf Anweisung, während ich - wie es sich gehört- den Fender nicht aus den Augen ließ.

Es KAMEN aber keine Anweisungen... nur Panik, Halsen und Getöse...

Er hat den Fender nicht wiederbekommen und hat es nicht mal geschafft, sich bis auf drei Meter dem Fender zu nähern.

( ich hab das dann später gemacht )

Und das bei Windstärke drei.

Eine Woche vorher war er bei Windstärke fünf dort allein mit seiner Mamma und Schwester unterwegs...
Was wäre wenn.....
Mit Zitat antworten top
Folgende 10 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 30.04.2009, 08:58
Benutzerbild von el toro
el toro el toro ist offline
Traumtänzer
 
Registriert seit: 23.10.2007
Beiträge: 1.474
Boot: ne Blechbüchse mit nem DAF Nebelwerfer
19.535 Danke in 6.192 Beiträgen
Standard

sollte sich irgend ein Vollpfosten erdreisten einen meiner Fender ungefragt von Bord zu schmeißen
ist dann ein echtes MOB nötig

gibts ja gar nicht .................
__________________
Meine Definition von Glück, keine Termine und leicht einen Sitzen H. Juhnke
Gruß der Raik
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 30.04.2009, 09:12
Pusteblume Pusteblume ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 4.906
6.426 Danke in 2.807 Beiträgen
Standard

Muß so 200 oder 2001 gewesen sein, mit irgendwas gemietetem in der Gegend um Rügen unterwegs. Ruden, außer uns noch ein chartersegler mit hörbar nicht mehr nüchterner Herrencrew (ja, Klischees stimmen manchmal). Es war abends, es war windig, und der Chartersegler läuft aus. Sehr weit gekommen sind sie nicht, es hat aber einigen Aufwandes bedurft, sie dann von der "Tonnenbank" abzubergen, ziemlich weit jenseits der Fahrrinne...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 30.04.2009, 09:13
Benutzerbild von Der Frosch
Der Frosch Der Frosch ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.12.2004
Ort: Windeck
Beiträge: 516
Boot: Staverse Jol Klassiksegler
757 Danke in 366 Beiträgen
Standard

So gesehen kann ich froh sein, daß er mich nicht hinterhergeworfen hat

Er ist 1,90 und hat Bärenkräfte
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 30.04.2009, 09:13
Benutzerbild von Grappa58
Grappa58 Grappa58 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.02.2009
Beiträge: 665
2.244 Danke in 718 Beiträgen
Standard

Moin zusammen,
im Grunde bin ich der Meinung wie der Frosch. Gewisse Grundkenntnisse sollten vorhanden sein.
Wir arbeiten im Bereich Schweißen. Auf größeren Baustellen fordern wir teilweise Schweißer von Leihunternehmen, Schweißlehrwerkstätten usw. an,
Da kommen Schweißer mit allen Prüfungen, nur Schweißen können die manchmal nicht. Dann kommen ältere Facharbeiter, Prüfung abgelaufen, aber Schweißen vom Feinsten.
Nicht immer sagt ein Zertifikat was über die Fähigkeiten des Inhabers aus.
Gruß vonne Malwine
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 30.04.2009, 09:49
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 8.396
Boot: Merry Fisher 645
20.698 Danke in 7.810 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Der Frosch Beitrag anzeigen
Sicher habt ihr auch schon unbelehrbare Mitsegler/innen erlebt, welche einfach die Kraft und Gefährlichkeit des Wassers nicht glauben, einschätzen oder wahr haben wollen.
Erzählt eure Erlebnisse diesbezüglich, laßt uns einfach einen Kopfschüttel- Tread draus machen !
Ich fange mal an:

Ein guter Freund von mir kaufte sich aus einer Laune heraus in NL ein 9,30 Holzboot, es war wunderschön.
Leider hatte er keine Segelausbildung, nahm aber sofort seine Freundin/ Familie/ Verwandschaft auf diverse Törns mit auf´s Isselmeer.
Irgendwann hatte ich auch mal die Ehre und er nahm mich mit.
Wir proddelten gemütlich bei Windstärke drei mit Bierchen auf dem Isselmeer, als ich einen Fender nahm und über Bord schmiss.
Ich wollte mal gucken, was passiert.
DA konnte ich mir was anhören...... "Bist du verrückt ?! Die Fender kosten 40 Mark !!!! Wie kannst du sowas nur wegschmeißen ?"

Als ich antwortete er soll sich vorstellen der Fender sei seine Freundin, die über Bord gefallen ist stutze er....aber weiter passierte nichts.
Ich sagte: " Diiiieeeeter.... hol den Fender wieder !! Dies ist ein MOB Manöver !!"
ER : "hääää?"

Ich war ja "nur" Fokmann und wartete auf Anweisung, während ich - wie es sich gehört- den Fender nicht aus den Augen ließ.

Es KAMEN aber keine Anweisungen... nur Panik, Halsen und Getöse...

Er hat den Fender nicht wiederbekommen und hat es nicht mal geschafft, sich bis auf drei Meter dem Fender zu nähern.

( ich hab das dann später gemacht )

Und das bei Windstärke drei.

Eine Woche vorher war er bei Windstärke fünf dort allein mit seiner Mamma und Schwester unterwegs...
Was wäre wenn.....

Auf solche Schlaumeier habe ich gerade noch gewartet...

Wenn du das bei mir an Bord gemacht hättest, hätte ich dir die Büchse Bier aus der Hand genommen, dich hinterher geworfen und den Fender wieder eingesammelt.
__________________
Sportliche Grüße vom Rhein km 705
Micha
Mit Zitat antworten top
Folgende 11 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 30.04.2009, 10:02
Benutzerbild von Der Frosch
Der Frosch Der Frosch ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.12.2004
Ort: Windeck
Beiträge: 516
Boot: Staverse Jol Klassiksegler
757 Danke in 366 Beiträgen
Standard

Ähm... ich sollte vielleicht noch erwähnen, daß er mich extra gebeten hat mitzukommen und ihm ein paar Manöver beizubringen. Was ist also falsch wenn ich ein spontanes Mob mit ihm übe ? beim Segelflug ist es zum Beispiel genauso:
Irgendwann beim Windenstart tritt der Lehrer, der hinter dir sitzt gegen dir Mechanik und löst das Seil.
Der Schüler muss dann blitzschnell sehen, wie er klar kommt, man nennt das " Seilrissübung " und wenn der Schüler das nicht peilt gibt´s keinen Alleinflug.....
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 30.04.2009, 10:05
Benutzerbild von el toro
el toro el toro ist offline
Traumtänzer
 
Registriert seit: 23.10.2007
Beiträge: 1.474
Boot: ne Blechbüchse mit nem DAF Nebelwerfer
19.535 Danke in 6.192 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Der Frosch Beitrag anzeigen
Ähm... ich sollte vielleicht noch erwähnen, daß er mich extra gebeten hat mitzukommen und ihm ein paar Manöver .
ja dieser Passus ist nicht ganz unwichtig
__________________
Meine Definition von Glück, keine Termine und leicht einen Sitzen H. Juhnke
Gruß der Raik
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 30.04.2009, 10:06
Benutzerbild von Volker
Volker Volker ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 25.03.2002
Ort: Olching bei München
Beiträge: 5.612
Boot: SY 'JASNA', ALPA1150
Rufzeichen oder MMSI: DH9742 MMSI:211778540
11.678 Danke in 3.164 Beiträgen
Standard

Ich bin ein einziges mal mit meinem damaligen Mit-Jasna-Besitzer mitgesegelt (habe ihn später ausgezahlt und rausgeworfen). Mitten in der schönsten Siesta wollte er wohl mir beweisen, wie gut er seine Kinder (die auch mit dabei waren) 'im Griff' hätte. Also warf er den berüchtigten Fender über Bord und plärrte laut "Mann über Bord". Sein Sohn ließ sich unter Deck (bei schönstem Wetter) nicht von seinem Gameboy ablenken, die Tochter guckte nur kurz von ihrem Buch hoch und las weiter und ein weiterer (erwachsener) Mitsegler guckte nur dumm, weil er keine Ahnung hatte, was von ihm erwartet wurde.

Langer Rede kurzer Sinn - letztendlich haben der Skipper und ich den Fender wieder reingeholt und sind weiter gefahren - nicht ohne einen gewaltigen Anschiss von mir, dass ich keine Beschäftigungsprogramm als ausgewachsener Skipper von ihm benötige!

gruß

Volker
SY JASNA
__________________

Rotwein hat keinen Alkohol!
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 30.04.2009, 10:16
Benutzerbild von Der Frosch
Der Frosch Der Frosch ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.12.2004
Ort: Windeck
Beiträge: 516
Boot: Staverse Jol Klassiksegler
757 Danke in 366 Beiträgen
Standard

Sorry, hab ich vergessen. Wie gesagt war das der Hauptsinn der Tour.
Er wollte lernen, war aber irgendwie unbelehrbar, er hat es einfach nicht angenommen!
Wir sind dann auch noch auf den Waddensee und ich empfahl ihm, in der Fahrrinne zu bleiben wegen Ebbe und so.
Nix zu machen.
Ich hab dann ganz laut dieses Lied gesungen:

" Wenn die Möven nicht mehr schwimmen sondern steh´n
dann wird es Zeit, das Boot zu dreh`n..."

aber da war es schon zu spät und wir haben uns in den Schlick gebohrt...

Ich bin aber überhaupt nicht der Typ Oberlehrer, er wollte es wie gesagt so
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 30.04.2009, 10:19
Benutzerbild von Der Frosch
Der Frosch Der Frosch ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.12.2004
Ort: Windeck
Beiträge: 516
Boot: Staverse Jol Klassiksegler
757 Danke in 366 Beiträgen
Standard

@ Volker: Das verstehe ich gut, wie gesagt bei uns war es damals eine Art Segel- Lehrgang um den er mich ausdrücklich gebeten hat.... deswegen mein Überraschungsmanöver.... das gehört dazu.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 30.04.2009, 10:22
videoman videoman ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 16.11.2005
Ort: Fehmarn
Beiträge: 85
Boot: Larson Nantucket 7500
92 Danke in 49 Beiträgen
Standard

Ich bin aber überhaupt nicht der Typ Oberlehrer, er wollte es wie gesagt so[/quote]

Ich glaube du bist es doch!

Gruß Meik
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 30.04.2009, 10:27
Benutzerbild von Der Frosch
Der Frosch Der Frosch ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.12.2004
Ort: Windeck
Beiträge: 516
Boot: Staverse Jol Klassiksegler
757 Danke in 366 Beiträgen
Standard

Nix für ungut, ich bin absolut nicht so.
Nochmals: Er hatte ( da vermögend ) aus einer Laune heraus das Boot gekauft, aber keine Segelerfahrung. Was ja nicht so schlimm ist.
Daher spendierte er mir ein paar Tage Segeltörn wenn ich ihm im Gegenzug ein paar Manöver beibringe und Grundlagen erkläre.
Grundsätzlich hatten wir ne Menge Spaß, wir kannten uns zu diesem Zeitpunkt schon 30 Jahre und hatten noch nie Krach.
Ich find´s halt nur leichtsinnig, daß er bereits vor diesem kleinen Privatsegelkurs munter mit anderen Segel-Laien bei 5 über´s Isselmeer fährt.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 30.04.2009, 10:35
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 8.396
Boot: Merry Fisher 645
20.698 Danke in 7.810 Beiträgen
Standard

Jo, man kann ja auch mal Spaßes halber auf der Autobahn als Beifahrer bei 200 km/h die Handbremse anziehen, um zu schauen, ob der Fahrer im Falle des Falles mit einem Reifenplatzer klar käme.

Diese Überraschungs-Fendermasche ist eine saublöde Macke von Leuten, die meinen sie müssten allen zeigen, was für tolle Hechte sie sind. Auf einer Charteryacht hat das mal ein Skipper kurz hinter der Hafenausfahrt gemacht. Ich habe ihm dann in drei Worten erklärt, dass wir weiter fahren und er den Fender bezahlen wird. Ob er es gemacht hat, weiß ich nicht. Ich habe dem Vercharterer allerdings gesagt, dass der Skipper Bootsausrüstungsgegenstände während der Fahrt über Bord wirft...

Ich bin aber der letzte, der sich weigert, mit einer unbekannten Crew ein MOB-Manöver - welches vorher abgesprochen ist - zu fahren. Es können dann sogar drei oder vier sein.
__________________
Sportliche Grüße vom Rhein km 705
Micha
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 30.04.2009, 10:40
Pusteblume Pusteblume ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.12.2004
Ort: Brandenburg / Havel
Beiträge: 4.906
6.426 Danke in 2.807 Beiträgen
Standard

Könnte man sich viellleicht anderenthreads darüber auslassen, ob der Frosch den Fender hätte werfen dürfen oder nicht? hier sollten ja exemplarische Anekdoten zu Besten gegeben werden.

2006, Urlaub mit dem jollenkreuzer in den Bodden. Brücke Zingst. Wir wollen weiter nach Wieck / Darß (am Bodstedter Bodden), brückenpassage mit dem abendlichen Brückenzug.
Kurz nach der Brückenpassage gehen die segel hoch, auch das Stpück Zingster strom wird aufgekreuzt, nachdem wir den Pulk haben überholen lassen. Nur eine knapp 7 m lange Segelyacht will und will nicht vorbeifahren, und tuckert mit langsamer Fahrt neben uns her (wir pasieren sie bai jedem Schlag am Heck...). auch auf dem Bodden kommt sie kaum vorwärts, wir können noch die Fock ziehen und ordentlich Gas geben bei 4-5 bft, jedenfalls sind wir trotz Kreuzerei schneller in Wieck als sie. kurzes Gespräch, warum sie so langsam waren: Motorschaden. "Und warum seid Ihr dann nicht gesegelt?" "Na, der Wind kam doch von vorn..."
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 30.04.2009, 10:42
Benutzerbild von Der Frosch
Der Frosch Der Frosch ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.12.2004
Ort: Windeck
Beiträge: 516
Boot: Staverse Jol Klassiksegler
757 Danke in 366 Beiträgen
Standard

Ich akzeptier deine Meinung, Flybridge, allerdings weiß ich nicht was ich falsch gemacht habe wenn ich WÄHREND EINES LEHRGANGS ein MOB einleite und übe.

Ich weiß nicht wie es heutzutage ist, da es 39 Jahre her ist, daß ich meinen Segelschein gemacht habe.
Aber damals war das sogar PFLICHT und BESTANDTEIL DER PRÜFUNG !

Und ich hab auch keine Hektik verursacht, ich sagte doch wir dümpelten bei Windstärke drei mit Bierchen auf dem Isselmeer rum und hatten sowieso nix besseres zu tun... warum also nicht mal was üben denn dazu waren wir ja dort !

Geändert von Der Frosch (30.04.2009 um 10:59 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 30.04.2009, 10:46
ronny ronny ist offline
Commander
 
Registriert seit: 26.09.2003
Ort: lindau / bodensee
Beiträge: 373
Boot: Venus 22
308 Danke in 171 Beiträgen
ronny eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Flybridge Beitrag anzeigen
Jo, man kann ja auch mal Spaßes halber auf der Autobahn als Beifahrer bei 200 km/h die Handbremse anziehen, um zu schauen, ob der Fahrer im Falle des Falles mit einem Reifenplatzer klar käme.

Diese Überraschungs-Fendermasche ist eine saublöde Macke von Leuten, die meinen sie müssten allen zeigen, was für tolle Hechte sie sind. Auf einer Charteryacht hat das mal ein Skipper kurz hinter der Hafenausfahrt gemacht. Ich habe ihm dann in drei Worten erklärt, dass wir weiter fahren und er den Fender bezahlen wird. Ob er es gemacht hat, weiß ich nicht. Ich habe dem Vercharterer allerdings gesagt, dass der Skipper Bootsausrüstungsgegenstände während der Fahrt über Bord wirft...

Ich bin aber der letzte, der sich weigert, mit einer unbekannten Crew ein MOB-Manöver - welches vorher abgesprochen ist - zu fahren. Es können dann sogar drei oder vier sein.

Ich bin überhaupt nicht deiner Meinung Micha,

es gibt einen gewaltigen Unterschied ob das Manöver vorher abgesprochen ist oder nicht.
Im Notfall, welcher sowieso kaum simuliert werden kann, spricht man es ja auch nicht unbedingt vorher ab wenn einer über Bord geht. So auf die Art ich Pinkel mal über die Reling und ich denke ich gehe über Bord, bitte holt mich mit einem MOb über q-Wende wieder raus .....
Stell ich mir lustig vor.

Ich fahre über die Saison sehr viele MOB und da ist es zu einem späteren Zeitpunkt sehr wohl angebracht künstlich ein bisschen Stress zu verbreiten .....

Den Streß den man bei einem echten MOB hat kann man sowieso nicht simulieren.

ok bevor wir den Thread jetzt zerlabern höre ich auf. Musste es aber noch loswerden Puste

schöne Grüße Ronny
__________________
....
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 30.04.2009, 10:51
mjels mjels ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 10.12.2007
Beiträge: 295
2.118 Danke in 719 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Der Frosch Beitrag anzeigen
wenn ich WÄHREND EINES LEHRGANGS mit Bierchen ein MOB einleite
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 30.04.2009, 10:57
ronny ronny ist offline
Commander
 
Registriert seit: 26.09.2003
Ort: lindau / bodensee
Beiträge: 373
Boot: Venus 22
308 Danke in 171 Beiträgen
ronny eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Ok, ein schöner Sommerabend, ich fahre ein bisschen Motorboot mit Schülern im Hafen ;)
Kurz vor Feierabend wir wollen grade zum Steg sehe ich ein wunderschönes Holzsegelboot, ich möchte absichtlich aus anonymitätsgründen keinen Typ angeben mit einem älteren Ehepaar hektisch winkend quer in der Hafeneinfahrt. Sie hektisch winkend er panisch am Motor ziehend.

Ich also Steuer übernommen und hingefahren.

Wind stand direkt von See auf die Hafeneinfahrt also normalerweise unter segel leicht zu handeln.

Er: können sie mir helfen und mich reinschleppen
Ich gerne habe ihm eine schleppleine rüberwerfen lassen, klappte überraschend gut.
Er steht auf dem Vorschiff und bindet die Leine sehr kurz an.
Ich: mehr Leine!
Er: warum ?
.....
inzwischen trieb das boot ca eine Metr vor der Mauer ich musste reagieren und gab ein bisschen Gas und versuchte den Bug in Richtung Hafen zu ziehen. Wäre auch kein Problem gewesen wenn seine Frau keine Panik bekommen hätte und die Pinne zur falschen Seite gelegt hätte.

So konnte ich leider nichts machen und der Bug krachte in die Mole .... werde das Geräusch nie vergessen
ich also Längsseits und habe das Boot dann aus dem Hafen rausgeschleppt drausen versucht umzudrehen und wieder genau das gleiche Pinnenproblem

Ok wir haben es dann ohne weitere Schäden bis an seinen Platz geschafft, er war mir auch dankbar, keine Vorwürfe etc.

Soviel zum Thema Stress das schadet nix auch mal im Stress zu üben ;)

schöne Grüße Ronny
__________________
....
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 30.04.2009, 11:22
Benutzerbild von Der Frosch
Der Frosch Der Frosch ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.12.2004
Ort: Windeck
Beiträge: 516
Boot: Staverse Jol Klassiksegler
757 Danke in 366 Beiträgen
Standard

Während unseres Lehrgangs ( JAWOLL; MIT BIERCHEN ) sind wir dann weiter nach Texel.
Ich bat meinen Kumpel, doch etwas mehr Abstand von den Bojen zu halten, da die reichlich unter Spannung ( Tidenströmung ) standen.

Er : Nee, ich soll doch ÜBEN also übe ich jetzt, ganz knapp slalom an den Bojen vorbei zu fahren.
Bevor ich was sagen konnte tat er es, nahm mit seinem eigenen Boot der Boje die Strömung weg, welche daraufhin torpedoartig zurückschnellte und ihm ein ca 20x10 cm Leck in den Bootsrumpf schlug, zum Glück über der Wasseroberfläche und zum Glück genau in seine Kapitänskajüte.
Er sieht es jetzt jeden Morgen als erstes beim Aufwachen....
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 115


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.