boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 1.201
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 25.04.2017, 21:00
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.806
Boot: Hellwig Poros (vorübergehend); Eco62 (Motorkat) im Bau
4.301 Danke in 1.371 Beiträgen
Standard Bau eines ECO62 (Hausboot)

Heute habe ich den Bulkhead Nr. 1 ausgesägt und damit den Bootsbau endlich begonnen. Das ist natürlich denkbar wenig, aber es ist das erste Teil, das ich für das Boot vorgefertigt habe (das muss noch weiterbearbeitet werden).

Vorher habe ich noch einen Arbeitstisch gebaut (1,22 cm * 2,44 cm), damit ich eine vernünftige Unterlage für die riesigen Sperrholzplatten habe (3,1 m * 1,53 m).

Dabei habe ich (nicht überraschend) festgestellt, dass mein Werftlein sogar schon für den Bau eines einzelnen Rumpfes eigentlich zu klein ist. Natürlich habe ich vorher viel gemessen, aber wenn die Platte dann tatsächlich da so liegt – au Backe! (Wird wohl aber irgendwie gehen müssen, mal sehen.)
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	019klk.jpg
Hits:	195
Größe:	64,7 KB
ID:	748976  
Mit Zitat antworten top
Folgende 13 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 25.04.2017, 21:26
Benutzerbild von Shearline
Shearline Shearline ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2013
Ort: felix Austria
Beiträge: 3.210
Boot: Bayliner 4388, PC18 Skiff (Eigenbau)
7.457 Danke in 2.662 Beiträgen
Standard

Vom Bootsbau in beengten Verhältnissen kann ich Dir ein Liedchen singen, Günter:

Boot: 5,60m x 1,70m
Werkstatt: 6,00 x 3,00m

Sobald das Mallengerüst stand, hatte ich also ca. 9qm netto Arbeitsfläche.
Abzüglich Weg einmal rund um's Boot waren es tatsächlich ca. 4qm.

Über Maschinen hin- und herräumen und Halbzeuge schlichten könnte ich ein Buch schreiben

Wenn ich mir das fertige Boot jetzt so ansehe, kann ich's fast nicht glauben.

Gratulation denn mal zur Kiellegung!
__________________
Cheers, Ingo
...[Platzhalter für ein tiefgründiges Signatur-Zitat]...
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 25.04.2017, 21:37
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.806
Boot: Hellwig Poros (vorübergehend); Eco62 (Motorkat) im Bau
4.301 Danke in 1.371 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Shearline Beitrag anzeigen
[...]
Gratulation denn mal zur Kiellegung!
Danke, aber das war noch nicht die Kiellegung.

Ich habe mir überlegt, ob ich es erst dann von Kiellegung rede, wenn ich den ersten Kiel montiere (die Rümpfe werden kieloben bebaut). Aber ich habe mich dann entschieden, dass die Montage des jigs (Maß-Gerüst mit den Mallspanten) der klassischen Kiellegung gleichzusetzen ist. Das passiert hoffentlich auch bald.

Ich danke auch für die tröstenden Worte zur Platzknappheit.
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 25.04.2017, 21:53
Benutzerbild von RING18
RING18 RING18 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.11.2010
Ort: Hessen
Beiträge: 3.469
Boot: 2-12m
5.328 Danke in 2.203 Beiträgen
Standard

Glückwunsch zum Baubeginn

Hast Du mal nen Link für mich und alle anderen die es bestimmt auch interessiert was Du da genau baust?

Google spuck Verschiedenes aus
__________________
Umwege erweitern die Ortskenntnis


Gruß Thomas
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 25.04.2017, 21:56
Benutzerbild von Mio69
Mio69 Mio69 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.10.2016
Ort: Witten
Beiträge: 1.155
Boot: Eigenbau Unicat "Tatihou 3"
Rufzeichen oder MMSI: 2. Liga war schööön
2.717 Danke in 849 Beiträgen
Standard

Moin,

egal ob Kiellegung oder nicht. Glückwunsch!!!

Und immer eine handbreit Luft zwischen Fingern und Säge beim Bau!

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Bau und das alles so wird, wie Du Dir das vorstellst.

Lieben Gruß

Mio
__________________
Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn’t do than by the ones you did do… Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover. - Mark Twain

Bau der Alder 18 mit Farymann 16 DS
Unicat 2.9 "Tatihou 3"
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 25.04.2017, 21:59
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.806
Boot: Hellwig Poros (vorübergehend); Eco62 (Motorkat) im Bau
4.301 Danke in 1.371 Beiträgen
Standard

@ Thomas

Danke.

Ja, hier:

http://ikarus342000.com/ECO62houseboatpage.htm

und hier:

http://www.duckworksbbs.com/plans/ko...boat/index.htm

(Bemerkung: die "perspektivische" Darstellung des Bootes ist nicht gerade "state of the art" der EDV-Grafik, sondern eine Isometrie und sieht deshalb nicht vorteilhaft aus – vorsichtig gesagt.)

Geändert von Heimfried (25.04.2017 um 22:07 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 9 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 25.04.2017, 22:01
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.806
Boot: Hellwig Poros (vorübergehend); Eco62 (Motorkat) im Bau
4.301 Danke in 1.371 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mio69 Beitrag anzeigen
Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Bau und das alles so wird, wie Du Dir das vorstellst.
Danke, Mio
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 26.04.2017, 06:13
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 468
Boot: Mauzboot, im Bau: ECO 65
1.895 Danke in 408 Beiträgen
Standard

Hallo Günter,
auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Baubeginn! Schön, dass es endlich losgeht. Was den Platz angeht, ja, ich kann mit dir mitfühlen, musste mein Kajak ja aus Platzgründen auch in zwei Hälften bauen...

Gutes Gelingen und immer ein Fingerbreit Epoxy im Becher



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 26.04.2017, 06:16
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.591
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
6.152 Danke in 1.344 Beiträgen
Standard

Hallo Günter,
von mir auch ganz großes Daumendrücken und das Deine "Platz-Planung" stets aufgeht.
Ich habe zwar 110 m² Werftlein zur Verfügung (abzüglich 17m² für eine Lackierkabine), aber selbst die sind mir oft zu eng für meine Resto...

Das Katamarankonzept ist sehr interessant, da es ein absoluter Leichtbau wird, im Vergleich zu vielen Hausbootplänen auf der Basis von Pontonplattformen.
Die Raumaufteilung finde ich sehr interessant! Wenn ich das richtig gesehen habe, befindet sich die Koje unter der vorderen Plattform - schlau gelöst!

Auf alle Fälle ist Dein Trööt schonmal aboniert (ich spiele auch schon lange mit dem Gedanken eines Hausbootbau´s zumal das Elektrokonzept sehr interessant ist - mecklenburger Revier) ...vielleicht gibt mir Dein Trööt den letzten Anstoß

...400 Stunden Bauzeit ...naja - das wird wohl knapp werden!
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 26.04.2017, 06:53
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.487
Boot: Bolger Micro (in Bau)
2.481 Danke in 1.186 Beiträgen
Standard

Hi!

Ich kann es kaum glauben, dass es jetzt losgeht!!!!! Jetzt (fast) nicht mehr überlegen, sondern (fast nur noch) bauen




P.S.: von beengten Verhältnissen kann ich auch ein Lied singen. Bei mir steckt ja noch ein AS 29 in der Warteschleife. Ich hatte schon mal überlegt, wenn das fertig ist, einfach die Garage abzureißen. Dann spare ich mir das rausziehen.
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 26.04.2017, 08:16
Benutzerbild von Shearline
Shearline Shearline ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2013
Ort: felix Austria
Beiträge: 3.210
Boot: Bayliner 4388, PC18 Skiff (Eigenbau)
7.457 Danke in 2.662 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Heimfried Beitrag anzeigen
Ich danke auch für die tröstenden Worte zur Platzknappheit.
Noch ein kleiner praktischer Tip dazu:

Der einzig machbare Weg bei mir war, das Mallengerüst auf Rollen zu setzen, damit ich es in der Querachse verschieben konnte.

Siehe hier: https://myfinewoodenskiff.wordpress....gerust-fertig/

Als ich den Rumpf schließlich umgedreht hab, hab ich die Gondel gleich auf 4 lenkbare Rollen montiert.

Vielleicht hilft Dir so eine Konstruktion etwas, den vorhandenen Platz optimal zu nützen.
__________________
Cheers, Ingo
...[Platzhalter für ein tiefgründiges Signatur-Zitat]...
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 26.04.2017, 09:58
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.806
Boot: Hellwig Poros (vorübergehend); Eco62 (Motorkat) im Bau
4.301 Danke in 1.371 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Shearline Beitrag anzeigen
[...]
Vielleicht hilft Dir so eine Konstruktion etwas, den vorhandenen Platz optimal zu nützen.
Aber was denkst du, Ingo, das kenn' ich natürlich.
Die 4 Bockrollen liegen schon seit Monaten hier für genau diesen Zweck. Ich glaube, Holger (Monk) hatte so etwas auch, weil sein Bauplatz sehr schmal war.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 26.04.2017, 12:28
Benutzerbild von monk
monk monk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.08.2007
Ort: 32683 Barntrup
Beiträge: 3.069
Boot: DE23 noch im Bau
Rufzeichen oder MMSI: DG7YFS
9.455 Danke in 2.452 Beiträgen
Standard

Jepp das war ich.

Auch das mit der Länge für die Seitenplanken kommt mir bekannt vor. Ich schau mal ob ich das Bild noch finde.

Ich musste noch ein Stück Mauer abtragen:
https://www.boote-forum.de/showthrea...3&#post1332253



__________________
Gruß Holger


Meine Baustelle DE23.

"Wie sprechen Menschen mit Menschen? Aneinander vorbei!" (Kurt Tucholsky)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 26.04.2017, 13:12
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.806
Boot: Hellwig Poros (vorübergehend); Eco62 (Motorkat) im Bau
4.301 Danke in 1.371 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von monk Beitrag anzeigen
[...]

Auch das mit der Länge für die Seitenplanken kommt mir bekannt vor.[...]
Ich hatte bereits vor langer Zeit eine weitere 12er Sperrholzplatte 4' x 8' gekauft, um einen ca. 5 m langen Tisch zu bauen. Jetzt hat die Planauswahl aber ergeben, dass mein erster Bau nicht das Stich-&-Glue-Verfahren verwendet, sondern Ply-on-Frame. Daher enfällt der formgenaue (geschweifte) Zuschnitt sehr langer Teile. Erstmal werde ich es also bei einem Tisch lassen. Es kann aber sein, dass ich den zweiten doch noch brauche.

Geändert von Heimfried (26.04.2017 um 21:38 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 26.04.2017, 21:51
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.806
Boot: Hellwig Poros (vorübergehend); Eco62 (Motorkat) im Bau
4.301 Danke in 1.371 Beiträgen
Standard

Heute habe ich die anderen 5 Bulkheads angerissen und ausgesägt und Latten auf der Kreissäge auf die richtigen Querschnitte für die Randverstärkung der Bulkheads gebracht. Fast 30 Latten umgelagert und gewogen, um die Dichte zu bestimmen, die variiert von
0,5 kg/dm³ bis 0,35 kg/dm³. Ich muss nun beobachten, inwieweit das an der Holzfeuchte liegt.

Viele Nebenarbeiten erledigt und Material für den Jig vorbereitet. Morgen ist der zweite Satz Bulkheads dran für den zweiten Rumpf.
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 27.04.2017, 07:51
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.487
Boot: Bolger Micro (in Bau)
2.481 Danke in 1.186 Beiträgen
Standard

Hi!

Die Dichteänderungen würde ich nicht auf die Feuchtigkeit zurückführen, sondern eher auf die Holzqualität. Ist das leichtere Holz Splintholz?
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 27.04.2017, 08:04
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.591
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
6.152 Danke in 1.344 Beiträgen
Standard

Hallo Günter,

Vergiss die Fotos nicht, nicht daß die erst nach Bauende ins Forum purzeln...

aber mal ´ne andere Frage, in welcher Form kommen eigentlich die Pläne von "k-Design"? - 1:1 oder müssen die von einer Datei auf entsprechende Größe skaliert und gedruckt werden, oder nur die konstruktive Übertragung vom Plan auf die Sperrholzplatten?
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 27.04.2017, 08:12
mowagman mowagman ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 23.08.2016
Ort: Nordheide
Beiträge: 56
Boot: im Bau.....
227 Danke in 57 Beiträgen
Standard

Wünsche gutes Gelingen!

Gesendet von meinem P6000 5.0 01 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 27.04.2017, 08:40
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.806
Boot: Hellwig Poros (vorübergehend); Eco62 (Motorkat) im Bau
4.301 Danke in 1.371 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von blondini Beitrag anzeigen
Die Dichteänderungen würde ich nicht auf die Feuchtigkeit zurückführen, sondern eher auf die Holzqualität. Ist das leichtere Holz Splintholz?
Ja, das sehe ich im Wesentlichen auch so, deshalb schrieb ich "... inwieweit das ...". Das ist Nadelholz ohne irgendeine erkennbare Güteklasse. Bei (dieser Art) Nadelholz ist kein Unterschied zwischen Kernholz und Splintholz erkennbar (oder existent) – im Zweifel ist also alles als Splint anzusehen.


Da die Baumarktware (und z. B. Possling, Fachgroßhändler, bietet in dieser Hinsicht nichts Besseres) heißt ja auch vielsagend "Fi/Ta" Fichte oder Tanne.

Der Dichteunterschied ist also vermutlich überwiegend begründet durch Dinge wie Harzgehalt, Jahrringdichte und Holzstruktur.
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 27.04.2017, 08:50
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.806
Boot: Hellwig Poros (vorübergehend); Eco62 (Motorkat) im Bau
4.301 Danke in 1.371 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von shakalboot Beitrag anzeigen
Vergiss die Fotos nicht, nicht daß die erst nach Bauende ins Forum purzeln...
Mal sehen, das Bauen hat Vorrang, aber ich werde mich bemühen.

Zitat:
Zitat von shakalboot Beitrag anzeigen
[...]in welcher Form kommen eigentlich die Pläne von "k-Design"? - 1:1 oder müssen die von einer Datei auf entsprechende Größe skaliert und gedruckt werden, oder nur die konstruktive Übertragung vom Plan auf die Sperrholzplatten?
Die Pläne kommen nur als Software per E-Mail (PDF-Datei, und diese zeigt dann teilweise auch noch unterschiedliche Skalierungen in x- und in y-Richtung, was mich zunächst etwas verblüfft hat. Aber man kann sie auch als (2D-) dxf-Files (AutoCAD etc.) haben und daraus habe ich mir dann richtig skalierte Ausdrucke erstellt. Die Texthinweise zum Bau sind auch nicht sehr systematisch und kleine Widersprüche gibt es auch mal. Aber Bernd Kohler ist sehr hilfsbereit und hat dazu eine Yahoo-Gruppe, in der sich auch die Bootsbauer untereinander austauschen. Wer als Anfänger völlig ahnunslos ist, wird mit diesen Plänen also kein Boot fertigbringen, denke ich. Aber wir hier sind ja ausgebuffte Fachleute, nicht wahr?
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 1.201


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hausboot Bau fastjack Selbstbauer 57 29.11.2014 16:32
Bau eines Hausboot mach-mich-schlau Technik-Talk 1 17.02.2014 10:40
8mx3m Hausboot - benötige Tips für Bau und Bürokratie Kasumi Selbstbauer 50 02.10.2013 11:40
Mir fehlt eine Idee.....zum Bau eines kleinen Lichtmastes hansenloewe Allgemeines zum Boot 25 01.01.2006 13:30
Bau eines 2ten Fahrstandes MMark Selbstbauer 23 12.12.2005 07:02


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.