boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 32 von 32
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 30.06.2013, 22:20
Benutzerbild von Scorpy
Scorpy Scorpy ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 05.11.2008
Ort: München
Beiträge: 80
Boot: Ryds 535 DL Tohatsu MD50
19 Danke in 11 Beiträgen
Standard Standard Evinrude E-Tec (50PS Zweizylinder) keine Gasannahmeannahme

Sorry war im falschen Raum unterwegs

Hallo zusammen,
hoffe das es noch E-Tec Spezialisten gibt
das Problem ist,der Motor läuft im Leerlauf stabil, aber beim Einlegen des Vorwärts.-oder Rückwärtsganges nimmt er kein Gas an. Gibt es im Bedienhebel oder Motor einen Schalter der ein Signal an die CDI gibt?
Ausserdem interessiet mich der richtige Einbau der Zündkerzen. Habe gehört die Elektrode muß in eine bestimmt Position zum Gehäuse postioniert sein.
Ich baue auf Eure Hilfe und bedanke mich schon mal.

Gruß Bernd
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 01.07.2013, 05:41
ThomasW ThomasW ist offline
Captain
 
Registriert seit: 06.02.2008
Ort: Schwabmünchen
Beiträge: 505
Boot: Shetland 536, E-Tec 90
542 Danke in 293 Beiträgen
Standard

Hallo Bernd,

Zitat:
Zitat von Scorpy Beitrag anzeigen
...Habe gehört die Elektrode muß in eine bestimmt Position zum Gehäuse postioniert sein...
Suche mal in einer Suchmaschinen nach: "e-tec Indexierung" - die Bügelelektrode muss zwingend in einer bestimmten Stellung (Bereich angegeben in Winkelgrad) im Brennraum stehen!

Zitat:
Zitat von Scorpy Beitrag anzeigen
...das Problem ist,der Motor läuft im Leerlauf stabil, aber beim Einlegen des Vorwärts.-oder Rückwärtsganges nimmt er kein Gas an...
Meines Wissens gibt es einen Kontakt, der das Einlegen eines Ganges überwacht und die Gasannahme unterbindet, falls keine Bewegung da ist.

PS: hier klick mich gibt es kompetente Hlife, wenn es um E-Tecs geht - Robert Jochum!
__________________
Gruß Thomas

Meine Baustelle: Renovierung Shetland 536
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 01.07.2013, 11:44
Benutzerbild von Scorpy
Scorpy Scorpy ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 05.11.2008
Ort: München
Beiträge: 80
Boot: Ryds 535 DL Tohatsu MD50
19 Danke in 11 Beiträgen
Standard

hi Thomas,
danke für die schnelle Antwort. Werde mich mal mit dem Robert Jochum in Verbindung setzen, ist ja ganz bei mir in der Nähe. Bin zwar noch bis September noch in Norwegen, aber hier besteht ja auch das Problem.
Gruß Bernd
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 02.07.2013, 08:54
Benutzerbild von Scorpy
Scorpy Scorpy ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 05.11.2008
Ort: München
Beiträge: 80
Boot: Ryds 535 DL Tohatsu MD50
19 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,
leider hat die Anfrage bei der Firma Jochum nicht gefruchtet, und auch sonst werden die E-Tec Spezies offensichtlich immer weniger.
Zum Stand, wir haben bis auf Drosselklappensensor und Zündspulen alle Elektrikbauteile nach und nach getauscht. Nachdem wir die Bedieneinheit gewechselt hatten, drehte der Motor einmal wieder normal hoch, aber beim nächsten Start war wieder alles beim alten. Mir ist aufgefallen, dass die Zündkerzen einen Abstand hatten von 1,2mm, ich hab den Abstand auf 0,8mm verringert, hat aber leider nichts gebracht. Ausserdem sind die Kerzen total schwarz, habe jetzt mal neue bestellt. Hoffe, dass es die Lösung ist. Was man so liest, reagieren die E-Tec Motoren hier wohl sehr empfindlich. Vielleicht habt Ihr noch den einen oder anderen Lösungsansatz.

Gruß Bernd
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 02.07.2013, 09:03
timk timk ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 04.06.2007
Ort: Bad Bramstedt
Beiträge: 49
Boot: Wiking Komet 350
31 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Wenn die Kerzen nur nicht richtig drin sind, läuft der absolut bescheiden. Hab ich auch gehabt ... Auf Kerzen reagieren die dinger seeeehr empfindlich, da hast du recht!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 02.07.2013, 09:12
P-Jay P-Jay ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 08.03.2013
Ort: 52457 Aldenhoven
Beiträge: 70
Boot: Lund ProGuide 1675
49 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Hallo Bernd, es gibt hinter dem Schalthebel einen Schalter (Pos14)der das Gas, wenn kein Gang eingelegt ist auf ca. 1500U/min begrenzt.
Dieser bleibt schon mal gerne eingerastet, wenn der Motor längere Zeit ohne Gang gestanden hat. Vielleicht hilft es dir ja.
Besten Gruß Pierre


Uploaded with ImageShack.us
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 02.07.2013, 09:38
Benutzerbild von Kpt. Blaubär
Kpt. Blaubär Kpt. Blaubär ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 03.08.2008
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 820
Boot: Saver 550 Open@E-Tec 75, Flipper 630 OC@E-Tec
1.258 Danke in 645 Beiträgen
Standard

Hast du den Fehlerspeicher auslesen können ?
Schwarze Kerzen sind bei untertourigem Betrieb normal und haben i.d.R. keine negativen Auswirkungen auf den Motorlauf. Ich hab mich immer gewundert, wie mein Motor mit so schwarzen Zündkerzen so gut laufen kann.
Dreht der Motor denn zumindest bis 1500 U/min, oder geht er gar nicht über den Leerlauf hinaus ?
__________________
Grüße Jens

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 02.07.2013, 13:09
Benutzerbild von Scorpy
Scorpy Scorpy ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 05.11.2008
Ort: München
Beiträge: 80
Boot: Ryds 535 DL Tohatsu MD50
19 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Hi,
danke für die schnellen Antworten.

Timk, also die Kerzen habe ich wie vorgesehen eingeschraubt. Nur hat das leider nicht die erhoffte Besserung gebracht. Da die schon so einen Abbrand hatten habe ich mal neue bestellt.

Jens, jetzt bringst Du mich ja in die Bredulie, Fehlerspeicher kenn ich von meinem Jeep aber E-Tec? Mach mich bitte schlau, wie geht das?
Der Motor dreht nicht über Leerlauf hinaus, wenn ich den Gang einlege oder den Leerlaufsteller betätige. Habe mir auch wie von Thomas und P-Jay empfohlen den Schalter "14" angeschaut und gemessen und ganz abgesteckt. Hoffe, dass die neuen Kerzen die Ursache sind. Was mir aufgefallen ist, dass der Kraftstoffspiegel im Filter sehr niedrig ist. Habe mal während der Motor lief, die beiden Ventile betätigt die sich an der Pumpeneinheit befinden. Bei beiden spritze es heraus. Vom Kraftstoffsystem wäre mal ein Funktionsbild sinnvoll, gibt es sowas überhaupt? Die vielen Schläuche machen mich ganz kirre. Freue mich über weitere Aufklärung. ()

Gruß Bernd
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 02.07.2013, 19:10
Benutzerbild von Kpt. Blaubär
Kpt. Blaubär Kpt. Blaubär ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 03.08.2008
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 820
Boot: Saver 550 Open@E-Tec 75, Flipper 630 OC@E-Tec
1.258 Danke in 645 Beiträgen
Standard

Hallo Bernd,

alle E-tec Motoren haben einen Diagnosestecker. Ich gehe jetzt einmal davon aus, dass auch die Zweizylinder damit ausgestattet sind. Wo der beim 50er ist, kann ich dir nicht sagen.
Mit der entsprechenden Diagnosesoftware, einem Adapterkabel und einem Laptop (Windows) kann man die Motordaten, den Fehlerspeicher, Betriebsstunden und einiger anderer Werte aus dem Steuergerätespeicher abrufen. Die Einstellung des benutzten Zweitaktöls, diverse Tests und die Eingabe der beim Injektorwechsel nötigen Injektordaten ist auch möglich. Normalerweise hat diese Software nur der Evinrude-Fachhändler (Der ein oder andere E-tec Besitzer hat sie aber auch ). Bei Fehlern, die das Steuergerät erkennen kann, werden diese im Fehlerspeicher abgelegt. Defekte Zündkerzen gehören nicht dazu, kommen aber immer mal vor. Selbst mit einen defekten Zündkerze sollte der Motor aber eigentlich höher als nur Leerlaufdrehzahl drehen.
Das man die Zündkerzen indiziert, sie also in einer bestimmten Position eingebaut werden müssen, ist ja inzwischen bekannt.

Das der Kraftstofffilter nur teilweise gefüllt ist, ist nicht weiter ungewöhnlich. Ist bei meinem Motor auch so.

Welches Baujahr ist der Motor ?
Ungefähre Betriebsstunden ?


Kompetente Hilfe vom Fachhändler bekommst du hier:

http://www.wmslarisch.de

Ist nur leider so gar nicht in deiner Nähe.
__________________
Grüße Jens

Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 02.07.2013, 19:43
ThomasW ThomasW ist offline
Captain
 
Registriert seit: 06.02.2008
Ort: Schwabmünchen
Beiträge: 505
Boot: Shetland 536, E-Tec 90
542 Danke in 293 Beiträgen
Standard

Hallo Bernd,

ich habe die Software und alles nötige zum Auslesen - aber nur bis zu den Modellen bis 2010 (glaube ich??stimmt das??).

Bei den Neueren braucht man auch die neueste Softwareversion und die ist leider nicht mehr zu bekommen.

Falls Bedarf kann ich dir gerne mal auslesen, bis ja nicht so weit weg.
__________________
Gruß Thomas

Meine Baustelle: Renovierung Shetland 536
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 02.07.2013, 20:23
Benutzerbild von Kpt. Blaubär
Kpt. Blaubär Kpt. Blaubär ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 03.08.2008
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 820
Boot: Saver 550 Open@E-Tec 75, Flipper 630 OC@E-Tec
1.258 Danke in 645 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ThomasW Beitrag anzeigen
Hallo Bernd,

ich habe die Software und alles nötige zum Auslesen - aber nur bis zu den Modellen bis 2010 (glaube ich??stimmt das??).

Bei den Neueren braucht man auch die neueste Softwareversion und die ist leider nicht mehr zu bekommen.

Falls Bedarf kann ich dir gerne mal auslesen, bis ja nicht so weit weg.
Ab 2009 braucht man die neue Software. Die bekommt man otffiziell nicht mehr. Der ein oder andere soll die aber auch haben.

Den Motor auszulesen wäre schon eine feine Sache. Dann könnte man Fehler erkennen, oder aber ausschliessen.

Es gibt übrigens auch einen E-Tec Thread im Forum, da erreicht man die meisten E-Tec Fahrer mit seinen Fragen. So ein paar mehr als man denken mag gibt es schon.

http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=169930
__________________
Grüße Jens

Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 02.07.2013, 20:54
Benutzerbild von Robert29566
Robert29566 Robert29566 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.07.2008
Ort: Velden
Beiträge: 479
Boot: Nuova Jolly King
426 Danke in 256 Beiträgen
Standard

Servus,

an der Software soll es nicht scheitern. 5.4... vorhanden

Warum kommst du beim " Robert J." nicht weiter.

Hast du Ihn schon angerufen... per mail ist scheisse.

Hast du mal Kontolliert, das im Leerlauf beim starten der Drosselklappenhebel frei ist.... sonst kommt das Einwinterungsprogramm zum tragen.
Wenn du Gas gibst, wie hört er sich den an... wie im Drehzahlbegrenzer?

Gruss

Robert
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 02.07.2013, 21:29
Benutzerbild von Scorpy
Scorpy Scorpy ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 05.11.2008
Ort: München
Beiträge: 80
Boot: Ryds 535 DL Tohatsu MD50
19 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Hallo Jens, Hallo Thomas,

Der Motor ist von 2005, Betriebsstunden unbekannt, sicherlich viele. Ein Freund und ich haben je ein Boot mit dem 50er E-Tec von einem Vermieter hier in Norwegen gekauft. Das war 2010, und bis jetzt liefen beide ohne Probleme. Dafür haben jetzt beide ein Wehwehchen. Die Boote liegen in Norwegen und werden nicht getrailert. Der nächste Evinrude-Service ist auch 70 bzw. 100km entfernt. Das wär es erstmal zum Thema Fehlerspeicher. Auf jeden Fall sollte ich erst einmal die Steuergeräte zurück wechseln, denn ich vermute, dass diese ja auf die Injektoren eingestellt sind.
Wenn ich die Kerzen bekommen habe werd ich weiter berichten.

Gruß Bernd
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 02.07.2013, 21:38
Benutzerbild von Scorpy
Scorpy Scorpy ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 05.11.2008
Ort: München
Beiträge: 80
Boot: Ryds 535 DL Tohatsu MD50
19 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Hallo Robert,
ja so ist es, ich würde sagen er viertacktet. Brauch mal ne genauere Beschreibung bezüglich Drosselklappenhebel frei, Einwinterungsprogramm ?? :-(( alles böhmische Dörfer. Bitte, bitte erklären.
Bernd
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 03.07.2013, 05:38
Benutzerbild von Robert29566
Robert29566 Robert29566 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.07.2008
Ort: Velden
Beiträge: 479
Boot: Nuova Jolly King
426 Danke in 256 Beiträgen
Standard

Servus,

wenn du die Haube abmachst... befinden sich die Schaltzüge an der unteren Seite. Einer davon ist der Gaszug.
Vom Gaszug wird die Drosselklappe angesteuert. ( Mittels Hebel ).
Wenn der Drosselklappenhebel im Leerlauf ist, und der Schaltzug im Leerlauf... muss etwas spiel zwischen ansteuerung Drosselklappenhebel und Betätigungshebel Schaltzug sein.

Steuergerät austauschen geht garnicht... deine Injektordaten sind auf deinen Steuergerät eingefügt. ( Kann zu Motorschaden führen)

Gruss

Robert
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 03.07.2013, 13:00
Benutzerbild von Scorpy
Scorpy Scorpy ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 05.11.2008
Ort: München
Beiträge: 80
Boot: Ryds 535 DL Tohatsu MD50
19 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,
Kerzen sind zwar immer noch nicht eingetroffen, aber hatte zwischenzeitlich ein Erfolgserlebnis. Muss zuvor noch erwähnen, dass die Drehzahl mittels Handgas auf 1900U/min anstieg. So, nun zum Erlebten, hatte erfahren, dass der Einwinterungsmodus ca. 1 Std. dauert, also ließ ich den Motor 1 Std. laufen,stellte ihn anschließend ab und startete ihn neu. Während er lief stecke ich den Schalter vom Schalthebel ab (Motor steckt in der Tonne) und betätigte das Drosselklappelgestänge, und siehe da der Motor drehte in höchste Drehzahl. Nach erneutem Abstellen und Neustart springt der Motor nicht mehr an. Nach Zündung ein, leuchten die Kontrolllamten und erlöschen, dann blinkt die CHK ENG. Nur der Starter dreht. Nach versuchten Reset mittels Batterie abklemmen und Klemmen verbinden, änderte sich leider auch nichts mehr. Muß jetzt doch der Computer ran?

Gruß Bernd
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 03.07.2013, 13:25
Benutzerbild von Kpt. Blaubär
Kpt. Blaubär Kpt. Blaubär ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 03.08.2008
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 820
Boot: Saver 550 Open@E-Tec 75, Flipper 630 OC@E-Tec
1.258 Danke in 645 Beiträgen
Standard

Ich bin etwas überrascht. Das Einwintern dauert eigentlich nur wenige Minuten. Woher stammt denn die Information mit der Stunde ?
Warum erst jetzt gar nicht mehr anspringt kann ich nicht genau sagen. Möglicherweise hast du durch das Abziehen des Steckers oder wie auch immer eine Fehlermeldung verursacht, die das Steuergerät abgespeichert hat. Diese Fehlermeldung könnte das Steuergerät veranlassen einen erneuten Start des Motors zu verhindern.
Da muss jetzt wohl die Diagnosesoftware ran.
__________________
Grüße Jens

Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 03.07.2013, 13:27
Benutzerbild von Kpt. Blaubär
Kpt. Blaubär Kpt. Blaubär ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 03.08.2008
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 820
Boot: Saver 550 Open@E-Tec 75, Flipper 630 OC@E-Tec
1.258 Danke in 645 Beiträgen
Standard

Welche Kerzen sind verbaut ? QC12PEP ?
__________________
Grüße Jens

Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 03.07.2013, 15:56
Benutzerbild von Joerch
Joerch Joerch ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 24.04.2011
Ort: Syke
Beiträge: 893
Boot: Hellwig Milos V630 AB
2.608 Danke in 900 Beiträgen
Standard

...das hört sich jetzt aber Abenteuerlich an

Die EMM hat doch eigene LED Anzeigen am Gehäuse

Welche leuchtet von diesen

Hier mal die Code Chart Service Liste:

Gruß Jörg
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf EMM Code.pdf (119,7 KB, 2083x aufgerufen)
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 03.07.2013, 17:06
Benutzerbild von Kpt. Blaubär
Kpt. Blaubär Kpt. Blaubär ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 03.08.2008
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 820
Boot: Saver 550 Open@E-Tec 75, Flipper 630 OC@E-Tec
1.258 Danke in 645 Beiträgen
Standard

CHK ENG leuchtet. Möglicherweise ist der TPS-Sensor hinüber. Wenn der keine plausiblen Werte liefert, blockt möglicherweise das Steuergerät jede Drehzahlerhöhung ab. Aber inzwischen springt erst ja gar nicht mehr an.
__________________
Grüße Jens

Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 32 von 32


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.