boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Technik-Talk



Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 51 bis 75 von 85
 
Themen-Optionen
  #76  
Alt 13.07.2024, 10:14
fignon83 fignon83 ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 24.01.2019
Beiträge: 3.997
1.767 Danke in 1.043 Beiträgen
Standard

mal eine andere Überlegung, wenn ich eine 40A Lima (dann ist i.d.R. ja auch der Motor nicht besonders dicke) durch eine 80A oder gar 150A Lima ersetze (damit auch die Mehrinvestition in einen regelbaren B2B auch Sinn macht), wird der Motor ja auch mehr Leistung dafür abgeben können. Das bedeutet dann auch Mehrverbrauch, soweit klar.
Aber wenn das Nutzungsverhalten sich nicht zur 40A Lima ändert (die also auch gereicht hätte und nicht mehr Strom gezogen wird), gibt es dann auch Mehrverbrauch, allein z.B. weil das Ding größer, schwerer, dickere Keilriemen hat, usw.? Klar, einen theoretischen wird es geben, aber auch in der Praxis? Wer hat mal getauscht?
Mit Zitat antworten top
  #77  
Alt 13.07.2024, 14:08
menschmeier menschmeier ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2020
Ort: ...dicht am Wasser der schönen blauen Müritz
Beiträge: 2.990
Boot: beruflich von A bis Z
1.643 Danke in 1.245 Beiträgen
Standard

Der Kraftaufwand steigt mit der Leistung, die von der Lima abverlangt wird.
D.h. selbst eine Lima mit 120 A max. abgebendem Strom braucht bei 40 A abverlangtem Strom nicht mehr Antriebsleistung als eben eine 40er Lima.
__________________


M.f.G.
Bo
Mit Zitat antworten top
  #78  
Alt 13.07.2024, 15:55
fignon83 fignon83 ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 24.01.2019
Beiträge: 3.997
1.767 Danke in 1.043 Beiträgen
Standard

Ja, das schreibe ich ja selber. Aber hat sie evtl. größere, messbare mechanische oder sonstwelche Widerstände, auch wenn nicht mehr Leistung abgerufen wird?
Mit Zitat antworten top
  #79  
Alt 13.07.2024, 16:49
Thomas69 Thomas69 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 27.07.2021
Ort: Nideggen
Beiträge: 361
Boot: Aquanaut Drifter 1150 AK
Rufzeichen oder MMSI: DA9979
309 Danke in 167 Beiträgen
Standard

Nein !
Mit Zitat antworten top
  #80  
Alt 14.07.2024, 02:43
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 6.675
Boot: z. Z. kein Boot
Rufzeichen oder MMSI: DF....
3.339 Danke in 2.330 Beiträgen
Standard

Die Lima wird durch die Stromerzeugung (dadurch entstehendes Magnetfeld) abgebremst.
Wind generatoren ebenfalls, diese dann aber bis zum Stillstand wenn kei Regler.

Ist die Lima nicht belastet, gibt es kein bremsendes Moment, die mechanischen Verluste ausgenommen.
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)
Mit Zitat antworten top
  #81  
Alt 14.07.2024, 08:29
fignon83 fignon83 ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 24.01.2019
Beiträge: 3.997
1.767 Danke in 1.043 Beiträgen
Standard

Das meinte ich, die mechanischen Verluste. Die sind demnach bei Limas unterschiedlicher Größe vernachlässigbar.
Mit Zitat antworten top
  #82  
Alt 14.07.2024, 08:58
Benutzerbild von justme
justme justme ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.05.2017
Ort: Hannover
Beiträge: 2.319
Boot: Tresfjord 26 Lux
Rufzeichen oder MMSI: DF6347/211271830
2.908 Danke in 1.514 Beiträgen
Standard

Moin moin,

Zitat:
Zitat von fignon83 Beitrag anzeigen
Das meinte ich, die mechanischen Verluste. Die sind demnach bei Limas unterschiedlicher Größe vernachlässigbar.
ja, das sind sie, solange Du nicht Änderungen im Bereich einer Größenordnung vornimmst (also z.B. an einem 10PS-Einzylinderdiesel den originalen Dynastart gegen eine 160A-Lima ersetzt). Viel wichtiger ist bei gravierenden Änderungen die Frage nach dem Antrieb der Lima - Bootsmotoren haben, ihres typischen Konstruktionsalters geschuldet, oft nur einfache Keilriemenantriebe mit klassischem V-Profil, das funktioniert mit modernen sehr leistungsfähigen Lichtmaschinen nur begrenzt. Obendrein sind dann oft auch die anderen Komponenten im Riementrieb nicht für die entsprechende Belastung ausgelegt und geben früher oder später den Geist auf. Da ist für den Umbau dann oft etwas mehr Aufwand erforderlich (zweite Riemenscheibe für Keilrippenriemen o.Ä. an die Kurbelwelle montieren, passenden Limahalter konstruieren und bauen, restlichen Riementrieb so umbauen daß man den auch ohne Lima noch antreiben und spannen kann....)

lg, justme
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #83  
Alt 14.07.2024, 09:25
fignon83 fignon83 ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 24.01.2019
Beiträge: 3.997
1.767 Danke in 1.043 Beiträgen
Standard

Genau darauf wollte ich hinaus. Hier: Motor mit 40A Lima. Damit es Sinn macht aufzurüsten sollten es doch mindestens 80A werden. Kann der Motor das? Brauche ich Umbauten am Motor, usw. Daher ist m.M. zunächst die Frage zu stellen: brauche ich wirklich mehr als das gegebene?
Mit Zitat antworten top
  #84  
Alt 14.07.2024, 10:38
Benutzerbild von justme
justme justme ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.05.2017
Ort: Hannover
Beiträge: 2.319
Boot: Tresfjord 26 Lux
Rufzeichen oder MMSI: DF6347/211271830
2.908 Danke in 1.514 Beiträgen
Standard

Moin moin,

Zitat:
Zitat von fignon83 Beitrag anzeigen
Genau darauf wollte ich hinaus. Hier: Motor mit 40A Lima. Damit es Sinn macht aufzurüsten sollten es doch mindestens 80A werden. Kann der Motor das? Brauche ich Umbauten am Motor, usw. Daher ist m.M. zunächst die Frage zu stellen: brauche ich wirklich mehr als das gegebene?
80A ist im oberen Bereich dessen, was man noch sinnvoll mit einem einfachen Keilriemen antreiben kann - das kann gutgehen, wenn die Leistung nicht regelmäßig auch für länger abgerufen wird, muß es aber nicht unbedingt. Aber warum gleich so groß aufrüsten - wenn jetzt 40A verbaut sind (und ggf. auch ausgelastet werden) hat man doch mit einer 60A-Lima erstmal 50% mehr Leistung und deutlich mehr Reserven vorhanden?

lg, justme
Mit Zitat antworten top
  #85  
Alt 14.07.2024, 13:01
Thomas69 Thomas69 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 27.07.2021
Ort: Nideggen
Beiträge: 361
Boot: Aquanaut Drifter 1150 AK
Rufzeichen oder MMSI: DA9979
309 Danke in 167 Beiträgen
Standard

Da bräuchte es schon genauere Angaben zum verbauten Motor, möglichst noch mit Bildern vom Riementrieb. Etwa so wie bei uns. Die blauen Aluriemenscheiben sind ein Umrüstkit von Balmar so daß unser 2725 damit auch 500A Limas betreiben könnte. Leider würde vorher das WaPu Lager schlapp machen, daher nur eine 120A für € 99. Und mit dem Kit ist das jetzt eine Übersetzung von 1:3,3 womit wir auch bei gemütlicher Fahrt schon die vollen 120A geliefert bekommen!

Und das ermöglicht ein sehr schnelles Aufladen der beiden LFP Akkus (2x300Ah). Absolut genial bei Nutzung in den friesländischen Marrekriten wo man uU tagelang keinen Landstrom hat. (Über PV Ertrag muß man in diesem Sommer ja nicht sprechen

Bei stundenlanger Volllast muß die Lima aber gekühlt werden, hier noch ein Bild der provisorischen Lösung.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Neue LiMa mit neuem Riementrieb.jpg
Hits:	5
Größe:	76,9 KB
ID:	1020544   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Alternator Forced Air Cooling.jpg
Hits:	3
Größe:	88,0 KB
ID:	1020568  

Geändert von Thomas69 (14.07.2024 um 13:42 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 51 bis 75 von 85


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ladetechnik Handstarter mit 7Ah Batterie BurkhardStegmayer Technik-Talk 18 07.08.2020 22:58
Beratung zu Batterien und dazugehöriger Ladetechnik Eckie Werbeforum 5 02.07.2020 21:57
Ladetechnik für Bayliner 2855 manfred2713 Technik-Talk 43 14.01.2010 21:00
Neue Ladetechnik aus Frankreich "TECSUP" XXXXXXX Werbeforum 1 24.04.2006 20:52
Ladetechnik Leppi11 Motoren und Antriebstechnik 4 05.12.2003 19:51


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:47 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.