boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Reisen > Langzeitfahrten



Langzeitfahrten Alles für die grosse Fahrt.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.04.2024, 18:02
Brierley Hill Brierley Hill ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 02.07.2021
Ort: Lexington, VA - USA
Beiträge: 55
Boot: noch in Planung
155 Danke in 25 Beiträgen
Standard Friesland zum Canal Du Midi - wird mein Traum wahr ?

Seit gut 30 Jahren rede ich davon, einmal per Boot von NL bis Suedfrankreich zu fahren. Eigentlich lag das bis letztes Jahr noch in weiter Ferne, aber dann hat uns eine Nachricht erreicht, die mich zum Ueberlegen angeregt hat und dann wurden Tatsachen geschaffen.

Wir leben seit etlichen Jahren in USA und haben hier bis zum November 2023 ein Bed&Breakfast betrieben. Bei einer Krebsvorsorgeuntersuchung im Februar 2023 habe ich dann leider erfahren muessen, dass es mich erwischt hat und das gleich richtig. Also haben wir uns entschlossen, unsere Traeume ein paar Jahre vorzuverlegen. Das B&B wurde verkauft und wir fingen an zu reisen.

Bei einer Recherche im Netz musste ich schnell feststellen, dass es wohl kaum einen Vercharterer gibt, der sein Boot von NL bis F fahren laesst. Ein eigenes Boot kaufen ? Das war mal der Plan - angesicht der neuen Tatsachen, moechte meine Frau das aber nicht mehr - verstaendlich !

Bis ich dann bei Click and Boat auf einen privaten Eigner gestossen bin, der sein Boot dort zur Vermietung anbietet. Kontakt aufgenommen, von meinem Traum berichtet und er war sofort begeistert, denn wir einigten uns auf einen one-way Toern von NL zum Canal Du Midi und er faehrt sein Boot von dort zurueck, denn er hatte schon lange einen Traum ......

Noch dazu handelt es sich um ein super schoenes Boot, naemlich eine Linssen Grand Sturdy 40.9

Meine Bootserfahrung ist limited , aber ich bin vielleicht doch kein blutiger Anfaenger, wie ich mich in einem anderen Thread mal selbst bezeichnet habe. Im Sommer 2023 haben wir in Friesland fuer 4 Wochen eine 13m Yacht gemietet, dazu sind wir schon viele Male auf dem Shannon, Erne, Norfolk Broads, Camargue und auch auf dem Rideau Canal in Kanada gewesen. Zudem hatte ich viele Jahre eine 29 Fuss SeaRay Bowrider als wir noch in Florida lebten. Also sollte eigentlich ganz gut klappen, diesen Traum in Angriff zu nehmen.

Nun kommt Ihr Ich habe so keine Ahnung welche Gegend wir in Nordfrankreich ausgiebiger erkunden sollten oder wie die beste Route aussehen koennte. Insgesamt haben wir 11 Wochen ab Mitte Mai 2025 zur Verfuegung. Meine ( grobe ) Idee war
  • 2 Wochen Friesland
  • 2 Wochen Sued NL
  • 1 Woche Belgien
  • 2 bis 3 Wochen Nord Frankreich
  • und dann runter Rtg Camargue und Canal Du Midi

Ist das so machbar ? Und welche Route bietet sich mit der Linssen in Nord Frankreich ( Tiefgang und Hoehe ) an ?

Freue mich auf Euer Input

Liebe Gruesse aus North Carolina
Volker

Geändert von Brierley Hill (19.04.2024 um 22:47 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #2  
Alt 19.04.2024, 22:01
Benutzerbild von velles
velles velles ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.05.2013
Ort: Tirol
Beiträge: 1.255
Boot: "Estella" Hollandia AK 10m
8.335 Danke in 1.999 Beiträgen
Standard

Hallo Volker,

schön, dass Euer Traum in Erfüllung geht.

zwei Dinge: in Belgien ist Funkpflicht - hast Du eine Lizenz? Das Boot wird wohl ein Gerät eingebaut haben, dann benötigst Du sowieso eine Lizenz auch für die anderen Länder.

Wir haben auch mal bei Locaboat ein solches Boot gemietet. Von der Höhe und Tiefgang an und für sich kein Problem in Frankreich. Größeres Problem in Frankreich ist eher die Befahrbarkeit der Kanäle wegen Verkrautung bzw. Wasserstand. Aktuell ist noch vieles zu. Mal sehen, was der Sommer bringt.

Eventuell solltest Du die Variante über Rhein bis Koblenz, dann die Mosel und je nachdem Vogesenkanal - Saône oder aber Mosel - Saar - Rhein Marne Kanal - Strasbourg - Mulhouse- Rhein Rhone Kanal in Betracht ziehen.

Grüße

Markus
__________________
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 19.04.2024, 22:06
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 6.599
Boot: keins mehr, Charter auch nicht mehr
Rufzeichen oder MMSI: kein Bier mehr da!!!
15.018 Danke in 5.666 Beiträgen
Standard

Das wichtigste ist die Durchfahrtshöhe auf praktisch allen französischen Kanälen von 3,5 m. Wegen schwankender Wasserstände würde ich nicht höher als 3,3 m gehen.
Über die Befahrbarkeit der einzelnen Kanäle musst Du den VNF befragen. Dort bekommst Du auch eine Vignette.
__________________
Der Hübi, zu allem bereit, aber zu nix zu gebrauchen
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 19.04.2024, 22:26
fignon83 fignon83 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.01.2019
Beiträge: 3.783
1.630 Danke in 965 Beiträgen
Standard

Das Vorhaben gefällt mit. Ich plane gerade ähnliches vom Rhein, nähe der holländischen Grenze, nach Sete in Südfrankreich. Dort könnte ich günstig überwintern. Wenn nicht dieses, dann nächstes Jahr. Wenn, würde ich im September los fahren wollen.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 19.04.2024, 23:49
Brierley Hill Brierley Hill ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 02.07.2021
Ort: Lexington, VA - USA
Beiträge: 55
Boot: noch in Planung
155 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von velles Beitrag anzeigen
Hallo Volker,

schön, dass Euer Traum in Erfüllung geht.

zwei Dinge: in Belgien ist Funkpflicht - hast Du eine Lizenz? Das Boot wird wohl ein Gerät eingebaut haben, dann benötigst Du sowieso eine Lizenz auch für die anderen Länder.
Hallo Markus, nein - ein Lizenz habe ich keine. Ich bin US Staatsbuerger mit Wohnsitz in USA und glaube, dass dann ( zumindest beim Fuehrerschein ) die Regelungen der Heimat gelten.

Brauche ich tatsaechlich eine Funklizenz auf einem Charterboot ? Funkgeraet ist eines verbaut.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 19.04.2024, 23:53
Brierley Hill Brierley Hill ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 02.07.2021
Ort: Lexington, VA - USA
Beiträge: 55
Boot: noch in Planung
155 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von huebi Beitrag anzeigen
Das wichtigste ist die Durchfahrtshöhe auf praktisch allen französischen Kanälen von 3,5 m. Wegen schwankender Wasserstände würde ich nicht höher als 3,3 m gehen.
Über die Befahrbarkeit der einzelnen Kanäle musst Du den VNF befragen. Dort bekommst Du auch eine Vignette.
Die minimale Durchfahrtshoehe soll 3m betragen bei runtergeklappter Windschutzscheibe, sonst wohl 3.40 ohne Verdeck. Sollte also passen. Der Tiefgang mit 1.20m macht mir da eher schon Sorgen. Zu Recht ?
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 20.04.2024, 00:05
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 6.599
Boot: keins mehr, Charter auch nicht mehr
Rufzeichen oder MMSI: kein Bier mehr da!!!
15.018 Danke in 5.666 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Brierley Hill Beitrag anzeigen
Die minimale Durchfahrtshoehe soll 3m betragen bei runtergeklappter Windschutzscheibe, sonst wohl 3.40 ohne Verdeck. Sollte also passen. Der Tiefgang mit 1.20m macht mir da eher schon Sorgen. Zu Recht ?
Nein, mir wurde mehrfach gesagt, dass 1,6 m in der Kanalmitte bei normalem Wasserstand immer geht. Mit 1,2 m würde ich mir bei 1 Propeller keine Sorgen machen. Zumal die Kanäle allgemein ziemlich verkrautet und verschlammt sind.
__________________
Der Hübi, zu allem bereit, aber zu nix zu gebrauchen
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 20.04.2024, 05:19
Benutzerbild von Semonia
Semonia Semonia ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.08.2019
Ort: Berlin
Beiträge: 176
Boot: Macgregor 26X
Rufzeichen oder MMSI: DJ2633
138 Danke in 72 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Brierley Hill Beitrag anzeigen
Hallo Markus, nein - ein Lizenz habe ich keine. Ich bin US Staatsbuerger mit Wohnsitz in USA und glaube, dass dann ( zumindest beim Fuehrerschein ) die Regelungen der Heimat gelten.

Brauche ich tatsaechlich eine Funklizenz auf einem Charterboot ? Funkgeraet ist eines verbaut.
Hallo,

ich möchte nicht den Spielverderber geben, aber würde dir empfehlen bei den Regelungen nochmal genau zu recherchieren. Ich bin auf die schnelle nicht fündig geworden.

M.E. gibt es in den USA kein equivalent zum Binnenschein, ob und wie weit du dann hier Binnen fahren kannst entzieht sich meiner sicheren Kenntnis.

Heimatlandregelung würde sich im besten Fall nur auf ein Schiff unter US-Flagge beziehen, nicht zwangsläufig auf ein europäisches Charterboot.

Die führerscheinfrei Regelungen kannst du natürlich immer nutzen und es gibt genügend Angebote in diesem Bereich, allerdings evtl. nicht für die gesamte Strecke und vermutlich mit Umsteigen auf ein anderes Schiff.

Ich teile hier nur meine Bedenken mit, wünsche dir aber trotzdem viel Erfolg bei der Erfüllung deines Traums und bin mir sicher das es irgendwie klappen wird und das du hier genügend Hilfe dazu erhalten wirst.

Btw, mit deinem Namen Volker und dem Hinweis ihr lebt in den USA stellt sich auch die Frage nach deiner Staatsbürgerschaft, dieser Umstand kann einen großen Unterschied machen.

BG
__________________
Zuhause ist wo der Anker fällt.

Geändert von Semonia (20.04.2024 um 05:33 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 20.04.2024, 11:09
Benutzerbild von velles
velles velles ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.05.2013
Ort: Tirol
Beiträge: 1.255
Boot: "Estella" Hollandia AK 10m
8.335 Danke in 1.999 Beiträgen
Standard

Hallo,

Volker hat geschrieben - US Staatsbürger.
Ja da benötigt man keine Fahrlizenz, gilt auch in Europa, auch mit einem hier zugelassenen Boot.
Aber wenn das Boot an Bord ein Funkgerät verbaut hat braucht man eine Funklizenz. Sonst muss es ausgebaut werden. Und in Belgien ist Funk Pflicht.

3m/3,4m Höhe sollte gehen. Am Rhein-Rhone Kanal ist die niedrigste Brücke 3,3m.
Eher ein Problem sind der Nivernais- und Burgundkanal: http://www.kinette.ch/index.php/2019...icht-es-nicht/

1,2m Tiefgang kann je nach Wasserstand auch schon knapp sein, die letzten Jahre gabs da immer wieder Einschränkungen - 1,6m ist leider nicht mehr überall so ohne weiteres garantiert.
Ich bin letztes Jahr am Rhein-Rhone Kanal bei Illfurth schon mit 90cm aufgefahren. Obwohl der Schleusenwärter sagte es passt und ich die Linie gefahren bin, die er vorgegeben hat.

Grüße

Markus
__________________
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 20.04.2024, 11:35
Johann Schepers Johann Schepers ist offline
Commander
 
Registriert seit: 10.09.2014
Ort: Haren (Ems)
Beiträge: 399
408 Danke in 232 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Brierley Hill Beitrag anzeigen
Hallo Markus, nein - ein Lizenz habe ich keine. Ich bin US Staatsbuerger mit Wohnsitz in USA und glaube, dass dann ( zumindest beim Fuehrerschein ) die Regelungen der Heimat gelten.

Brauche ich tatsaechlich eine Funklizenz auf einem Charterboot ? Funkgeraet ist eines verbaut.
Moin,
ich habe Ihnen eine PN geschickt. Ich verfüge über das Berufsschifferpatent "A" sowie die SBF Binnen und Küste und das Sprechfunkzeugnis.
Alles Gute
Jan
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 20.04.2024, 15:12
Lohmi Lohmi ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 18.05.2018
Beiträge: 234
Boot: Bayliner 2858 Fly
721 Danke in 177 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Brierley Hill Beitrag anzeigen
Die minimale Durchfahrtshoehe soll 3m betragen bei runtergeklappter Windschutzscheibe, sonst wohl 3.40 ohne Verdeck. Sollte also passen. Der Tiefgang mit 1.20m macht mir da eher schon Sorgen. Zu Recht ?
Moin!

Ich bin vor 2 Jahren von Norddeutschland zum Mittelmeer und vor 1 Jahr wieder zurück gefahren.
Ich habe hier im Forum darüber berichtet: Von Mölln zum Mittelmeer 2022 (und 2023 zurück).
Wir waren mit einem Motorboot mit einer Maschine unterwegs, Tiefgang 1,05m.
In den französischen Kanälen war es in der Mitte kein Problem. Doch an den Liegestellen haben wir des öfteren Schlamm aufgewühlt und ein, zweimal mit dem Z-Antrieb auf Steine aufgesetzt. Da hieß es dann, rückwärts auf dem gleichen Weg wieder freifahren.
Ansonsten gab es immer wieder mal mit Verkrautung Probleme.

Gruß, Lohmi
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 20.04.2024, 16:00
Brierley Hill Brierley Hill ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 02.07.2021
Ort: Lexington, VA - USA
Beiträge: 55
Boot: noch in Planung
155 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Johann Schepers Beitrag anzeigen
Moin,
ich habe Ihnen eine PN geschickt. Ich verfüge über das Berufsschifferpatent "A" sowie die SBF Binnen und Küste und das Sprechfunkzeugnis.
Alles Gute
Jan
Jan - danke fuer das Angebot/die PN. Es soll aber weniger eine Ueberfuehrung werden fuer die ich zahlen soll/muss, sondern vielmehr ein zu verwirklichender Traum, den ich zusammen mit meiner Frau machen moechte. Trotzdem danke
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 20.04.2024, 16:03
Brierley Hill Brierley Hill ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 02.07.2021
Ort: Lexington, VA - USA
Beiträge: 55
Boot: noch in Planung
155 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lohmi Beitrag anzeigen
Moin!

Ich bin vor 2 Jahren von Norddeutschland zum Mittelmeer und vor 1 Jahr wieder zurück gefahren.
Ich habe hier im Forum darüber berichtet: Von Mölln zum Mittelmeer 2022 (und 2023 zurück).
Wir waren mit einem Motorboot mit einer Maschine unterwegs, Tiefgang 1,05m.
In den französischen Kanälen war es in der Mitte kein Problem. Doch an den Liegestellen haben wir des öfteren Schlamm aufgewühlt und ein, zweimal mit dem Z-Antrieb auf Steine aufgesetzt. Da hieß es dann, rückwärts auf dem gleichen Weg wieder freifahren.
Ansonsten gab es immer wieder mal mit Verkrautung Probleme.

Gruß, Lohmi
Lohmi, kannst Du mir mal den Link zu dem Bericht senden ? Bin zu bloed, den zu finden
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 20.04.2024, 16:28
Benutzerbild von floka.floka
floka.floka floka.floka ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.02.2011
Beiträge: 2.513
27.515 Danke in 6.506 Beiträgen
Standard

Hier ist der Link:

https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=315857
__________________
Grüße Richard
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 20.04.2024, 23:01
Brierley Hill Brierley Hill ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 02.07.2021
Ort: Lexington, VA - USA
Beiträge: 55
Boot: noch in Planung
155 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lohmi Beitrag anzeigen
Moin!

Ich bin vor 2 Jahren von Norddeutschland zum Mittelmeer und vor 1 Jahr wieder zurück gefahren.
Ich habe hier im Forum darüber berichtet: Von Mölln zum Mittelmeer 2022 (und 2023 zurück).
Wir waren mit einem Motorboot mit einer Maschine unterwegs, Tiefgang 1,05m.
In den französischen Kanälen war es in der Mitte kein Problem. Doch an den Liegestellen haben wir des öfteren Schlamm aufgewühlt und ein, zweimal mit dem Z-Antrieb auf Steine aufgesetzt. Da hieß es dann, rückwärts auf dem gleichen Weg wieder freifahren.
Ansonsten gab es immer wieder mal mit Verkrautung Probleme.

Gruß, Lohmi
Super - da habe ich erstmal was zum Lesen - erste Seite klingt schonmal sehr spannend

@floka.floka - danke fuer den Link
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 20.04.2024, 23:18
Benutzerbild von Puuh
Puuh Puuh ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2011
Ort: Bremen
Beiträge: 2.212
Boot: MAREX Consul
Rufzeichen oder MMSI: 211249670
2.465 Danke in 997 Beiträgen
Standard

Für den Anfang - zum Planen - kann ich die App NavShip empfehlen.
Routenplanung ist super easy, man gibt nur Start- und Zielpunkt ein und die App berechnet die Route- unter Berücksichtigung deiner Vorgaben wie Schiffsdaten usw.
Die App gibt es in den gängigen App Stores . Ich empfehle gleich das Abo für die Premium-Version zu buchen, kostet nicht viel und leistet mehr. Ich benutze sie, um mal schnell eben eine angedachte Route auf dem iPhone anzuschauen. Die genaue Planung mache ich dann auf dem Boot mit C-Map auf dem Simrad Plotter.

Auf deinem Charterboot gibt es doch sicher auch Nav Plotter mit entsprechender Software zur Routenplanung?
__________________
“I don’t feel very much like Pooh today," said Pooh.
Gruß Volker
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 21.04.2024, 08:38
Benutzerbild von velles
velles velles ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.05.2013
Ort: Tirol
Beiträge: 1.255
Boot: "Estella" Hollandia AK 10m
8.335 Danke in 1.999 Beiträgen
Standard

Hallo Volker,

wenn Du mehr zum lesen brauchst...
Einen Teil, den Du so oder so befahren wirst, bin ich letztes Jahr (und davor) auch gefahren.

2023:
Mulhouse - Rhein Rhone Kanal - Saint Jean de Losne

Saint Jean de Losne Saone aufwärts nach Corre - südwärts nach Lyon und zurück nach Mulhouse

2022:
Mulhouse - Lyon und retour

Und so eine Linsen habe ich auch schon mal gemietet:
Kleine Saône und südlicher Vogesenkanal

Grüße

Markus
__________________
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 25.04.2024, 01:29
Benutzerbild von Navigator18
Navigator18 Navigator18 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 897
Boot: GFK-Halbgleiter Luna31
Rufzeichen oder MMSI: DJ4336
1.584 Danke in 603 Beiträgen
Standard

Hallo Volker,

ich hatte gestern auch mal für den Sommerurlaub die diesjährigen Sperrungen geprüft.
Der Maaskanal z.B. ist von Januar bis November ab Schleuse 39 Donchery, bis Schleuse 1 Troussey gesperrt. Man kann in diesem Bereich aber noch über den Ardennenkanal fahren.
Immer mal auf die Seite der vnf schauen, um die "chomages" im Auge zu behalten.

Gruß Thomas.
__________________
Ein Leben ohne Boot ist möglich, aber völlig sinnlos.....
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 25.04.2024, 01:31
Benutzerbild von Navigator18
Navigator18 Navigator18 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 20.07.2009
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 897
Boot: GFK-Halbgleiter Luna31
Rufzeichen oder MMSI: DJ4336
1.584 Danke in 603 Beiträgen
Standard

Anbei noch der Screenshot der NAVI-App.

Gruß Thomas.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Screenshot_20240425-023004_Chrome[1].jpg
Hits:	31
Größe:	55,2 KB
ID:	1012604  
__________________
Ein Leben ohne Boot ist möglich, aber völlig sinnlos.....
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 25.04.2024, 09:30
Benutzerbild von Totti-Amun
Totti-Amun Totti-Amun ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Ossenberg, Rhein-KM 805
Beiträge: 5.025
Boot: Flevo Mouldings Holiday 12.60 & Fan 23
Rufzeichen oder MMSI: DG8628 - 218025780
8.740 Danke in 3.046 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von fignon83 Beitrag anzeigen
Das Vorhaben gefällt mit. Ich plane gerade ähnliches vom Rhein, nähe der holländischen Grenze, nach Sete in Südfrankreich. Dort könnte ich günstig überwintern. Wenn nicht dieses, dann nächstes Jahr. Wenn, würde ich im September los fahren wollen.
Das werde ich auch machen, aber es dauert noch ein paar wenige Jahre.
Ich habe da unten viel Lebenszeit verbracht und vermisse Agde, Sete und Marseillan sehr. Eine traumhafte Ecke.

Grüße

Totti
__________________
Flagge zeigen ist eine Tugend!
Check out:
Surf-Forum.com
Windcraft-Sports.com
Autoscooter-Forum.com
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #21  
Alt 25.04.2024, 14:28
Brierley Hill Brierley Hill ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 02.07.2021
Ort: Lexington, VA - USA
Beiträge: 55
Boot: noch in Planung
155 Danke in 25 Beiträgen
Standard

danke fuer all' Eure Hilfe und Tips. Ich bin nach wie vor am Lesen der ganzen Reiseberichte
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein Traum wird wahr: Four Winns 258 Vista vbh_m Kleinkreuzer und Trailerboote 127 03.05.2024 10:57
Mallorca (Ballermann) mit Boot / Traum wird wahr! Nico98 Mittelmeer und seine Reviere 26 24.05.2023 15:49
2022: Straßburg - Canal du Rhone au Rhin - Saone - Rhone -Canal du Midi - Garonne jorgos32 Langzeitfahrten 76 04.01.2023 10:57
Ein Traum wird wahr? Paul Kleinkreuzer und Trailerboote 8 01.03.2003 22:37


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.