boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Selbstbauer



Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1.541 bis 1.560 von 2.032Nächste Seite - Ergebnis 1.581 bis 1.600 von 2.032
 
Themen-Optionen
  #1561  
Alt 02.03.2020, 10:30
Benutzerbild von Käpt'n Rook
Käpt'n Rook Käpt'n Rook ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.05.2016
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 1.709
Boot: Doriff 609
Rufzeichen oder MMSI: DA 5345
2.275 Danke in 758 Beiträgen
Standard

Ich hatte bei meiner Testversion auch Probleme mit der Höhe. Ohne Brille hatte ich, nicht so ganz konzentriert, während des Baues mal probegesessen. In der Praxis war mir das dann doch zu hoch, so dass ich gut 6 cm abgesägt habe. Der Gebrauchsvariante wird um 41 cm liegen, das ist ca. 1 cm höher als im Haus.
__________________
Liebe Grüße von der Lahn, Roland
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1562  
Alt 02.03.2020, 15:42
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 6.852
Boot: van de stadt 29
6.861 Danke in 3.679 Beiträgen
Standard Sitzmöbel

Moin
Mein Tabellenbuch "Sanitär-Heizung-Lüftung" sagt ja 40cm ohne Brille Und die "Gesundka..entheoretiker"sagen ja noch tiefer wegen der urzeitlichen Hockhaltung,der Segler sagt Beckenoberrand möglichst fünf Centimeter über der Schwimmwasserlinie und bedenken,dass wenn man ein Lokus mit Quereinbau hat,was eigentlich Mist ist aber aus platzgründen auf vielen älteren Segelbootsentwürfen so gemacht wurde,man in lee hängend auch noch wieder hochkommen muss.Schon wegen der möglichen Flug-und Flussrichtungen der Stoffwechselprodukte wäre auf einem Segelboot ein halbkardanisch aufgehängtes Schiethus allerdings das Nonplusgibtsnicht.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1563  
Alt 02.03.2020, 16:05
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 718
Boot: Mauzboot, im Bau: ECO 65
3.244 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
...wäre auf einem Segelboot ein halbkardanisch aufgehängtes Schiethus allerdings das Nonplusgibtsnicht.
gruss hein
Hein, hör auf damit , vor meinem inneren Auge entsteht gerade eine Hängematte mit Loch drin und druntergetüdelter Pütz
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1564  
Alt 02.03.2020, 16:41
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 2.191
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
8.918 Danke in 1.897 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
...und bedenken,dass wenn man ein Lokus mit Quereinbau hat,was eigentlich Mist ist aber aus platzgründen auf vielen älteren Segelbootsentwürfen so gemacht wurde,man in lee hängend auch noch wieder hochkommen muss.Schon wegen der möglichen Flug-und Flussrichtungen der Stoffwechselprodukte ...
...wenn der CAT backbordseitig solche Bewegungen macht, wird es wohl eher zu Spei-Übungen an Deck kommen, als ein ruhiger Örtchenbesuch, womöglich noch mir 'nem Comicheftchen als Locuslektüre...



Gesendet von meinem ASUS_Z017D mit Tapatalk
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1565  
Alt 02.03.2020, 16:41
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 6.852
Boot: van de stadt 29
6.861 Danke in 3.679 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Blitzeblau Beitrag anzeigen
Hein, hör auf damit , vor meinem inneren Auge entsteht gerade eine Hängematte mit Loch drin und druntergetüdelter Pütz
Moin
jo klasse!Das wäre von der technischen Umsetzung her eine der einfachsten Lösungen,nur würde ich mir aus hygenischen Gründen die Spezialhängematte beim Planenmacher aus gut zu reinigender und hochfester LKW-Plane machen lassen,vom Schnitt her müssten da einige Überlegungen investiert werden.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1566  
Alt 06.03.2020, 22:13
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.607
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
7.485 Danke in 2.088 Beiträgen
Standard

Moin,
nun ist zwar beinahe alles da zum Bau des Töpfchens, aber da wir ausnahmsweise zwei Tage fast ohne Regen und auch noch sonnig zugeteilt bekamen, hatten Außenarbeiten Vorrang. Ich musste meinen Bootsbau-Holzvorrat um eine Sipo-Bohle ergänzen und brauchte weiteres Holz, um eine neue Toreinfahrt in den mit Weißbuchenhecke gesäumten Zaun zu bauen, damit das Boot das Grundstück verlassen kann und der Trailer auf das Grundstück gefahren werden kann.

Dazu musste ich u.a. einen Stahlpfosten abflexen und an anderer Stelle in der Erde buddeln und auch Zaunsockelteile wegstemmen, um in ein Beton-Punktfundament eine Stahlprofil zu setzen, das den alten Pfosten am neuen Platz halten wird.

Und dann bin ich mal wieder an meine Excelmappe gegangen, mit der ich Propellerformen berechnen will und habe codiert und debuggt und endlich ein Fragment erhalten, was so aussieht, als könnte es eine "Scheibe" eines Propellerblattes sein. Genau das war beabsichtigt - wenn es auch nur ein erster Schritt ist. (Da sich jeder Oberflächenpunkt eines sich drehenden Propellers auf einer Kreisbahn bewegt, liegen in hydrodynamischer Sicht die relevanten Querschnitte eines Propellerblattes nicht in einer Ebene, sondern auf Zylindermantelflächen. Daher ist diese "Scheibe" zwischen zwei Schnitten axial gesehen ein Teil eines Kreisringes, siehe 2. Bild.)
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	test1.jpg
Hits:	89
Größe:	57,2 KB
ID:	872134   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	test2.jpg
Hits:	78
Größe:	33,7 KB
ID:	872135  
__________________
Gruß, Günter

Geändert von Heimfried (06.03.2020 um 22:24 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1567  
Alt 07.03.2020, 19:28
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.607
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
7.485 Danke in 2.088 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dampfspieler Beitrag anzeigen
Moin Heimfried,
ob Deine STL-Datei "was" taugt, kannst Du ganz schnell mittels Meshlab prüfen. Das mache ich mit allen meinen Dateien, die ich zum Druckdienstleister geben möchte und wenn das Ergebnis fehlerfrei ist, löse ich den Aufrtrag aus.
[...]
Nach meinem Scheitern damals habe ich heute einen neuen Anlauf gemacht und MeshLab heruntergeladen. Es ist mir auch gelungen, meine .stl-Datei zu importieren und zu betrachten (bisher konnte ich das nur in Blender tun, das für diesen Zweck nicht besonders gut geeignet ist, bzw. mit dem ich schlecht zurechtkomme).

Was ich nicht verstehe, ist, dass die Schleife an der leading Edge (Stirnkante) aufgeht, wenn ich vergrößere (b1, b2), obwohl das Mesh so aussieht, als ob die Fläche geschlossen wäre (a1).

Auf der trailing Edge (Schwanzseite) des Profils dagegen ist offensichtlich bei der Konstruktion der STL ein Spalt geblieben (Profil2), den Grund dafür muss ich noch suchen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	b1.jpg
Hits:	80
Größe:	60,8 KB
ID:	872184   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	b2.jpg
Hits:	93
Größe:	72,9 KB
ID:	872185   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	a1.jpg
Hits:	86
Größe:	65,9 KB
ID:	872186  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Profil2.jpg
Hits:	82
Größe:	39,3 KB
ID:	872187  
__________________
Gruß, Günter
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1568  
Alt 10.03.2020, 17:06
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.607
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
7.485 Danke in 2.088 Beiträgen
Standard

Moin,

nach mühevollem Debuggen habe ich jetzt endlich einen funktionierenden grundlegenden Code. Ich kann nun ein Propellerblatt errechnen und als STL-Datei ausgeben, so dass es (nach Ergänzungen) mit einem 3D-Drucker gedruckt werden könnte. Noch sind aber die Stirnseiten offen usw.

Es gibt sicherlich noch sehr viel Arbeit daran, nachdem nun aber ein kleiner, sichtbarer Erfolg da ist, hoffe ich, dass der Rest mir nun leichter von der Hand geht. Es wird aber schon noch eine Herausforderung, z. B. die Linien, in denen sich Nabe und Blatt durchdringen, mit Fillets auszurunden.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Propellerblatt-Kap-Roh.jpg
Hits:	93
Größe:	69,0 KB
ID:	872500   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Prop-Ellips-Roh.jpg
Hits:	87
Größe:	79,9 KB
ID:	872507  
__________________
Gruß, Günter

Geändert von Heimfried (10.03.2020 um 19:17 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1569  
Alt 10.03.2020, 21:41
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.607
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
7.485 Danke in 2.088 Beiträgen
Standard

Ich taste mich ran an einen Prop.

(Wenn auch eine fehlende Nabe in der Boots-Praxis ein schwerwiegender Nachteil ist.)

Edit: Skew geht auch.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Prop3-Roh.jpg
Hits:	71
Größe:	24,3 KB
ID:	872520   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Skew.jpg
Hits:	85
Größe:	69,5 KB
ID:	872521  
__________________
Gruß, Günter

Geändert von Heimfried (10.03.2020 um 22:14 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1570  
Alt 11.03.2020, 22:08
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.607
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
7.485 Danke in 2.088 Beiträgen
Standard

Heute habe ich eine kleine, praktische Verbesserung angefügt, eine Nabe.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PrmN.jpg
Hits:	73
Größe:	23,2 KB
ID:	872590  
__________________
Gruß, Günter
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1571  
Alt 12.03.2020, 07:50
kreuzberger kreuzberger ist offline
Captain
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 444
Boot: Kanu ( "Kymi River", durch Dreiteilung modifiziert )
1.181 Danke in 348 Beiträgen
Standard eine...

absolut geniale Erweiterung...
__________________
"Be strong, O paddle! be brave, canoe!
The reckless waves you must plunge into.

Reel, reel,

On your trembling keel,

But never a fear my craft will feel."
von E. Pauline Johnson
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1572  
Alt 12.03.2020, 08:00
Benutzerbild von volker1165
volker1165 volker1165 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Oberhausen
Beiträge: 2.840
Boot: Chien HWA 34
Rufzeichen oder MMSI: DH3615
3.518 Danke in 1.635 Beiträgen
Standard

Ist zwar ein bischen old School, hilft aber ungemein beim befestigen

abgefahren, was du so treibst


Zitat:
Zitat von Heimfried Beitrag anzeigen
Heute habe ich eine kleine, praktische Verbesserung angefügt, eine Nabe.
__________________
Volker, der irgenwann auf´s Meer will....



Minchen ist ein gutes Schiff, es kühlt mein Bier, backt Brötchen auf und durch die Gegend fährt es mich auch
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #1573  
Alt 12.03.2020, 16:20
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.607
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
7.485 Danke in 2.088 Beiträgen
Standard

Moin,
jetzt habe ich wohl so ziemlich alle "Knöppe" eingebaut, die man zum Steuern eines Propeller-Entwurfes so braucht. Und zum anschließenden, systematischen Optimieren des Entwurfes.

Ich kann das passende Airfoil-Profil auswählen (hier ist es, mehr oder minder zufällig gewählt, Clark-Y) und es skalieren, in Länge (Chord) und Dicke (Thickness) separat. Beide Skalierungsfaktoren haben dann von der Blattwurzel (Root) bis zur Blattspitze (Tip) einen Verlauf, den ich ebenfalls vorgebe. Die Profilschnitte liegen natürlich, hydrodynamisch korrekt, auf gestaffelten Zylindermantelflächen. Selbstverständlich kann ich Blattanzahl, Durchmesser und Steigung (Pitch) des Propellers wählen, der (Standard-)Steigungswinkel ergibt sich zwar rechnerisch aus dem lokalen Durchmesser, kann jedoch ebenfalls im Root-Tip-Verlauf gesteuert werden, was nicht selten in der Praxis gemacht wird, um Kavitationsprobleme zu vermeiden.

Ebenfalls lassen sich Skew und Rake (deutsche Fachwörter dafür kenne ich nicht) einstellen und in ihrem Verlauf ändern. Ein starker Skew führt zu den Props mit sichelförmigen Blättern und die Kombination von Chordverlauf und Skew gibt dem Blatt seinen charakteristischen Umriss. Der Rake bestimmt die Neigung der Blätter parallel zur Welle, also nach vorn bzw. üblicherweise nach achtern. Für die Nabe gibt es im Moment nur konische oder zylindrische Formen mit zylindr. Bohrung; Bohrradius, Nabenradius, Konussteigung, Länge, Blattansatz ist wählbar.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PrmNRS.jpg
Hits:	88
Größe:	47,1 KB
ID:	872661  
__________________
Gruß, Günter

Geändert von Heimfried (12.03.2020 um 18:56 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1574  
Alt 12.03.2020, 16:39
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.607
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
7.485 Danke in 2.088 Beiträgen
Standard

Zur Ergänzung noch Bilder mit starkem Skew und starkem Rake.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Skew.jpg
Hits:	76
Größe:	67,9 KB
ID:	872662   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Rake.jpg
Hits:	87
Größe:	49,3 KB
ID:	872663  
__________________
Gruß, Günter
Mit Zitat antworten top
Folgende 11 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1575  
Alt 13.03.2020, 10:44
Benutzerbild von tadorna
tadorna tadorna ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Lüneburg
Beiträge: 183
Boot: Kotter
180 Danke in 100 Beiträgen
Standard

Hallo Günter,

ich verstehe zwar nur einen kleinen Teil von dem was Du hier so alles berechnest, finde es aber absolut faszinierend. Danke dass Du uns hier an Deiner Propellerentwicklung teilhaben lässt!
__________________
Grüße, Till
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1576  
Alt 19.03.2020, 20:19
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.607
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
7.485 Danke in 2.088 Beiträgen
Standard

Ein weiteres Nebenthema.
Irgendwann im nächsten Monat, falls die "Covid-19-Sicherheits-Lage" das erlaubt, werde ich meinen Trailer abholen, der jetzt fast fertig ist. Damit ich den Trailer aufs Grundstück fahren kann und das Boot damit dann auf die Straße, brauche ich einen separaten "Eingang", weil die vorhandene Grundstückseinfahrt eine Art Sackgasse ist.

Daher habe ich einen Durchbruch durch Hecke und Gartenzaun gemacht, einen Zaunpfosten (U-Stahl) mit der Flex gelegt und an anderer Stelle eine Stütze einbetoniert um dort den Pfosten neu zu setzen. Ein Zaunfeld (Winkelstahl mit Gitterfüllung) mit der Flex verkürzt und dann den Winkelstahlrahmen wieder geschweißt - oder besser gesagt: zusammengebraten. Gestern und heute 16 Löcher in die Pfosten gebohrt, 16 Gewinde geschnitten und die Ankerplatten für die Torbänder angeschraubt.

Das Tor selbst baue ich aus sibirischer Lärche, nachdem mir in den letzten 20 Jahren Pforten und Tore aus anderem Nadelholz zu schnell weggegammelt sind trotz Lasuren. Die Lärche werde ich roh lassen oder ölen.
__________________
Gruß, Günter
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1577  
Alt 20.03.2020, 07:47
kreuzberger kreuzberger ist offline
Captain
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 444
Boot: Kanu ( "Kymi River", durch Dreiteilung modifiziert )
1.181 Danke in 348 Beiträgen
Standard Frühjahrserwachen

Zitat:
Zitat von Heimfried Beitrag anzeigen
... Die Lärche werde ich roh lassen oder ölen.
Leinöl mitTerpentin versetzen, etwas Bienenwachs hinzufügen ( ich habe vor Jahren 2 Pfund Wachs in Linsenform gekauft ), behutsam erwärmen, bis das Wachs schmilzt, dann so heiß wie möglich auftragen und einziehen lassen. Den nicht eingezogenen Überschuß abwischen.
Zu deinen weiteren Aktivitäten: Respekt!
__________________
"Be strong, O paddle! be brave, canoe!
The reckless waves you must plunge into.

Reel, reel,

On your trembling keel,

But never a fear my craft will feel."
von E. Pauline Johnson
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1578  
Alt 23.03.2020, 17:22
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.607
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
7.485 Danke in 2.088 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Heimfried Beitrag anzeigen
[...] Es wird aber schon noch eine Herausforderung, z. B. die Linien, in denen sich Nabe und Blatt durchdringen, mit Fillets auszurunden.
Es hat sich so ergeben, wie ich es oben vorhersagte: das Programmieren der Fillets war sehr aufwendig, das Debuggen des Codes mühsam. (Mir stehen ja hier auch keine irgendwie gearteten CAD-Funktionen/Tools zu Verfügung, sondern ich arbeite nur mit einer Mathe-Formelsammlung, Kapitel "Anlalytische Geometrie" und selbstgeschriebenem Excel-VBA-Code.)

Allerdings bin ich von der konischen Nabe zur zylindrischen Nabe gewechselt, damit ich da überhaupt vorankomme. Je nach Betrachtungsweise ist das hydrodynamisch auch der bessere Weg, weil die Wasserströmung im unmittelbaren Bereich des Props eigentlich keine radiale Komponente haben sollte. Aber höchstwahrscheinlich gibt es auch wieder andere Folgen, die gegenteilig wirken.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Fillet.jpg
Hits:	85
Größe:	17,5 KB
ID:	873587  
__________________
Gruß, Günter
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1579  
Alt 24.03.2020, 16:56
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.607
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
7.485 Danke in 2.088 Beiträgen
Standard

Das Boots-Tor. Zwar noch nicht ganz fertig (Baumärkte sind zu), aber provisorisch montiert.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	001ak.jpg
Hits:	97
Größe:	114,8 KB
ID:	873656   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	002ak.jpg
Hits:	97
Größe:	196,3 KB
ID:	873657  
__________________
Gruß, Günter
Mit Zitat antworten top
Folgende 10 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1580  
Alt 27.03.2020, 13:40
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.607
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
7.485 Danke in 2.088 Beiträgen
Standard

Endlich!
Sonnenschein und ein Lüftchen, das einen ermutigt, das Werfttor aufzumachen.

Ich habe das Brückendeck ein wenig hochgedrückt, weil sich über den Winter ein kleiner Bogen gebildet hat. Die Mittelachse lag einen guten Zentimeter tiefer als die Sheerline.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	001ak.jpg
Hits:	107
Größe:	185,8 KB
ID:	873879   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	002k.jpg
Hits:	104
Größe:	75,3 KB
ID:	873880  
__________________
Gruß, Günter

Geändert von Heimfried (27.03.2020 um 17:00 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1.541 bis 1.560 von 2.032Nächste Seite - Ergebnis 1.581 bis 1.600 von 2.032

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hausboot Bau fastjack Selbstbauer 57 29.11.2014 16:32
Bau eines Hausboot mach-mich-schlau Technik-Talk 1 17.02.2014 10:40
8mx3m Hausboot - benötige Tips für Bau und Bürokratie Kasumi Selbstbauer 50 02.10.2013 11:40
Mir fehlt eine Idee.....zum Bau eines kleinen Lichtmastes hansenloewe Allgemeines zum Boot 25 01.01.2006 13:30
Bau eines 2ten Fahrstandes MMark Selbstbauer 23 12.12.2005 07:02


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.