boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Restaurationen



Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 133Nächste Seite - Ergebnis 101 bis 120 von 133
 
Themen-Optionen
  #81  
Alt 08.05.2014, 20:56
Benutzerbild von Rik
Rik Rik ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.07.2013
Beiträge: 21
10 Danke in 8 Beiträgen
Standard

In meiner Nussschale 4,5 Meter habe ich auch einen 70 Liter Tank verbaut. 75ps Mercury Außenborder. Die Kiste rennt überragend!
Mit Zitat antworten top
  #82  
Alt 08.05.2014, 21:02
Hendrik Hendrik ist offline
Commander
 
Registriert seit: 29.02.2008
Ort: Hamm
Beiträge: 315
Boot: Hellwig Jet mit 30PS Johnson
1.657 Danke in 528 Beiträgen
Standard

Das war auch mein erster Gedanke.
Mit vollem Tank bekommst die Nase nicht mehr aus dem Wasser.

Ich würde daher auf Sepp hören und die Position noch einmal überdenken.
Wenn das Boot später gut gleiten, und vor allem halbwegs schnell werden soll, muss das Gewicht nach hinten.
So wirst Du damit wirklich nicht richtig glücklich, denke ich.

Passt der Tank nicht längs vor den Spiegel, zwischen die Stringer?
__________________
Gruß

Hendrik

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #83  
Alt 08.05.2014, 21:15
Benutzerbild von schlummschuh
schlummschuh schlummschuh ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 10.06.2006
Beiträge: 957
1.177 Danke in 631 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
wenn der Motor entsprechend groß ist sehe ich da kein Problem,
man muß ja den Tank nicht immer voll machen
in meinen Vieser Bora 400 hatte ich immer 50 L im Bug in Verbindung mit einem 50 PS 2Takter
stimmt

-3 stellig wirds gehen
-haben ist besser als brauchen
-bestimmt ein super wasserskiboot

__________________
Gruß
der Sepp
__________________



Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #84  
Alt 08.05.2014, 21:15
Benutzerbild von Rik
Rik Rik ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.07.2013
Beiträge: 21
10 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Also meine Kiste gleitet 1A. Über den Trimm lässt sich das "Luftkissen" perfekt für jede Geschwindigkeit anpassen. Habe trotz allem noch ein SE Sport 300 Hydrofoil montiert, da ich es noch über hatte. Denke aber das es selbst mit 50ps keine Probleme geben sollte.
Mit Zitat antworten top
  #85  
Alt 09.05.2014, 06:52
Benutzerbild von Chili
Chili Chili ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 6.421
Boot: Chaparral 1930 SS Sport, Sealine 220
16.987 Danke in 5.343 Beiträgen
Standard

Sicherlich ein berechtigter Punkt.
Aber da mache ich mir keine Sorgen, denn der alte Stahlblech-Originaltank hat ca. 40 bis 50 Liter und sass an der gleichen Stelle:
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	dateline029.jpg
Hits:	210
Größe:	141,8 KB
ID:	535692

Andere verlagern ihre Tanks extra aus dem Heck nach vorne...
Zunächst jedenfalls werden die vorhandenen 70 PS drankommen.
Und damit und dem alten Tank ging es ja auch...
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	dateline002.jpg
Hits:	190
Größe:	148,4 KB
ID:	535693

Geändert von Chili (09.05.2014 um 06:59 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #86  
Alt 09.05.2014, 08:36
Benutzerbild von Power2
Power2 Power2 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.03.2005
Ort: Münsterland
Beiträge: 569
Boot: Wellcraft 20ft
Rufzeichen oder MMSI: DH4564
3.570 Danke in 716 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schlummschuh Beitrag anzeigen
nur noch mal für mich mich:
das ist ein 14 ft. boot (ca.4,26m) und dann einen 70 liter tank in den bug?

...wenn walter noch hier wäre, könnte er dir ausrechnen wieviel kraft nötig wäre um den bug zu liften...

ich sehe darin auch kein Problem, bzw. ich habe früher ein 3,80 Meter Böötchen mit selbst gebauten, vorn im Bug eingebauten 55 Liter Edelstahltank gehabt,...war nie ein Problem und hinten hing ein 40 ziger Suzi dran.
__________________
Gruß Frank


Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #87  
Alt 09.05.2014, 09:02
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 9.028
Boot: Merry Fisher 645
23.668 Danke in 8.636 Beiträgen
Standard

Ich sehe da auch kein Problem. Da das Boot kaum Gewicht hat und der AB so viel Schmackes, wird man es kaum merken.

Den Tank in das Heck zu bauen - so wie bei vielen anderen Booten gemacht - halte ich für unglücklicher, da bei 4 Personen, fettem AB und 70l + Kühlbox der Hintern dann so tief im Wasser liegt, dass man erst zum Sternengucker wird.

Außerdem: Still legen kann man immer. Nachträglich einbauen ist fast unmöglich.
__________________
Sportliche Grüße vom Rhein km 705
Micha


Mit Zitat antworten top
  #88  
Alt 09.05.2014, 09:30
Benutzerbild von schlummschuh
schlummschuh schlummschuh ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 10.06.2006
Beiträge: 957
1.177 Danke in 631 Beiträgen
Standard

für alle "kein-problem-seher", wunderbar, jeder wie er möchte.
zum angeln oder zum dahinschippern alles sicher kein problem.

ich würde in der 14 ft. klasse ein leichtes, agiles boot haben wollen.


Zitat:
Zitat von Flybridge Beitrag anzeigen
... bei 4 Personen, fettem AB und 70l + Kühlbox ...
...da kommt freude in einem 14 ft. boot auf.
__________________
Gruß
der Sepp
__________________



Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #89  
Alt 09.05.2014, 12:24
Benutzerbild von Chili
Chili Chili ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 6.421
Boot: Chaparral 1930 SS Sport, Sealine 220
16.987 Danke in 5.343 Beiträgen
Standard

Dann mal zurück zu konstruktiven Beiträgen.
Was ist noch zu tun (* bedeutet zwingend für Fehmarn):

- Spanten einlaminieren *
- Mittelstringer einlaminieren *
- vordere Stringerteile erstellen und einlaminieren *
- Tankbodenbrett einlaminieren *
- Fussbrett erstellen und einlaminieren *
- Boden einlaminieren *
- Tank einbauen und anschließen (Zuleitung, Entlüftung etc.) *
- Oberschale aufsetzen *
- Motorwanne finalisieren *
- Motor anbauen *
- neue Lenkung einbauen *
- Sitze einbauen *
- Elektrik zusammenbauen *
- neuen Powertrimm anschließen (bis dahin kann die manuelle hebung bleiben)
- neue Instrumente verbauen
- Kleinteile verbauen (Gummibälge in der Motorwanne)
- Teppich verlegen
- Rückbank einbauen
- Radio einbauen

Wichtig wäre, dass es jetzt mal dauerhaft etwas wärmer wird.
Sonst wird das mit dem Harzen nix...
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #90  
Alt 09.05.2014, 14:04
Benutzerbild von derausdemnorden
derausdemnorden derausdemnorden ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 27.10.2006
Beiträge: 7.022
37.363 Danke in 7.366 Beiträgen
Standard

Hihi, so eine Sternchenliste hab ich auch
__________________
Und die √ allen Übels sind die 62


Gruß Henning
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #91  
Alt 09.05.2014, 14:06
Benutzerbild von Mucke
Mucke Mucke ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Berlin / Mecklenburgische Seenplatte
Beiträge: 6.480
Boot: Vieser Schirokko/70er Yammi
Rufzeichen oder MMSI: Mucke
2.692 Danke in 1.675 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Chili Beitrag anzeigen
Ziel:
Ich habe dem Spiegel von Beginn an nicht getraut mit seinen über 30 Jahren. Ausserdem sollen der Johnson 70 PS ersetzt werden durch einen Johnson V4 mit 115 PS. Das geht nur, wenn die Substanz zuverlässig ist.

Moin Hans,

mit deinem Tank-Vorhaben hebelst du damit alles wieder aus...wenn du wirklich den Bulliden an das Boot machen willst, wird das Ding

a) laufen wie ein Eimer, da kannst du auch den 70er weiterfahren
b) bei flotter Gleitfahrt wohl mehr Sprit fressen
und c) wenn der Prop guten Grip hat, oder du gar ein Edelstahlprop ranmachen möchtest, wird das Boot arg böse das wackeln kriegen.

Ein Bugtank ist bei kleinen, flotten Gleitern wie ein Anker im Wasser, erst Recht bei Booten mit stärkerer Aufkimmung.
__________________
Semper Fidelis
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #92  
Alt 09.05.2014, 14:31
Benutzerbild von schlummschuh
schlummschuh schlummschuh ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 10.06.2006
Beiträge: 957
1.177 Danke in 631 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mucke Beitrag anzeigen
Moin Hans,

mit deinem Tank-Vorhaben hebelst du damit alles wieder aus...wenn du wirklich den Bulliden an das Boot machen willst, wird das Ding

a) laufen wie ein Eimer, da kannst du auch den 70er weiterfahren
b) bei flotter Gleitfahrt wohl mehr Sprit fressen
und c) wenn der Prop guten Grip hat, oder du gar ein Edelstahlprop ranmachen möchtest, wird das Boot arg böse das wackeln kriegen.

Ein Bugtank ist bei kleinen, flotten Gleitern wie ein Anker im Wasser, erst Recht bei Booten mit stärkerer Aufkimmung.
mucke,
solche unkonstruktiven beiträge sind hier nicht erwünscht.


sinnloses material ins boot bringen und nun der bugtank, alles schick.
__________________
Gruß
der Sepp
__________________



Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #93  
Alt 09.05.2014, 15:34
Benutzerbild von Chili
Chili Chili ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 6.421
Boot: Chaparral 1930 SS Sport, Sealine 220
16.987 Danke in 5.343 Beiträgen
Standard

Die einen sagen so, die anderen so.
Ich weiss es nicht besser.
Und da im Originalzustand der Tank vorne war, kommt er da auch wieder hin.
Mehr Überlegung steckt da nicht drin.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #94  
Alt 09.05.2014, 20:58
Benutzerbild von Mucke
Mucke Mucke ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Berlin / Mecklenburgische Seenplatte
Beiträge: 6.480
Boot: Vieser Schirokko/70er Yammi
Rufzeichen oder MMSI: Mucke
2.692 Danke in 1.675 Beiträgen
Standard

Die Frage stellt sich eher was du willst. Hast du dir den größeren Motor gekauft um schneller zu fahren und Spaß zu haben?

Oder montierst du wieder deinen 70er weils dir reicht an Leistung?
__________________
Semper Fidelis
Mit Zitat antworten top
  #95  
Alt 10.05.2014, 05:42
Benutzerbild von Chili
Chili Chili ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 6.421
Boot: Chaparral 1930 SS Sport, Sealine 220
16.987 Danke in 5.343 Beiträgen
Standard

Den grossen Motor habe ich längst weiterverkauft, weil der auch wieder nur eine zusätzliche Baustelle war.
Egal ob 70 oder 120 PS: wir wollen cruisen, keine Rennen gewinnen.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #96  
Alt 10.05.2014, 11:27
Benutzerbild von Mucke
Mucke Mucke ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Berlin / Mecklenburgische Seenplatte
Beiträge: 6.480
Boot: Vieser Schirokko/70er Yammi
Rufzeichen oder MMSI: Mucke
2.692 Danke in 1.675 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Chili Beitrag anzeigen
Den grossen Motor habe ich längst weiterverkauft, weil der auch wieder nur eine zusätzliche Baustelle war.
Egal ob 70 oder 120 PS: wir wollen cruisen, keine Rennen gewinnen.
Dann kann alles so bleiben wie es ist..
__________________
Semper Fidelis
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #97  
Alt 16.05.2014, 21:26
Benutzerbild von Chili
Chili Chili ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 6.421
Boot: Chaparral 1930 SS Sport, Sealine 220
16.987 Danke in 5.343 Beiträgen
Standard

So, liebe Freunde, ich war nicht untätig.
Nachdem die Spanten ihren Job als Distanzhalter und Senkrechtausrichter erledigt haben, habe ich sie geteilt und mit dem Mittelstringer zur Probe angehalten (hinten sieht man auch schon, wo der Batteriekasten mal hin soll):
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	dateline097.jpg
Hits:	223
Größe:	183,8 KB
ID:	537541

Da es noch etwas kühl zum harzen ist, habe ich die weiteren Holzteile vorbereitet. Da wäre das Fussbrett.
War nicht einfach, weil es schräg eingesetzt wird.
Daran ausgerichtet folgte der Boden für den Tank:
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	dateline098.jpg
Hits:	140
Größe:	124,7 KB
ID:	537542 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	dateline099.jpg
Hits:	147
Größe:	175,8 KB
ID:	537543

Mit der Höhe des Bodens habe ich viel geknobelt.
Der Tank kann nicht beliebig hoch, weil er sonst mit der Oberschale kollidiert. Tiefer geht auch nicht wegen der Breite.
Auf dem Bild liegt der Tank noch mit den Ecken an der Schale auf.
Um das zu vermeiden, dopple ich die Platte im Bereich der Tankfüße, was nebenbei auch Futter für die Schrauben mit sich bringt.
Die Bodenplatte einfach ein, zwei Zentimeter höher einsetzen wollte ich nicht, weil sie so jetzt schön auf den beginnenden Schrägen links und rechts aufliegt:
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	dateline100.jpg
Hits:	168
Größe:	197,9 KB
ID:	537544 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	dateline101.jpg
Hits:	178
Größe:	186,0 KB
ID:	537545

Dann habe ich die Fussplatte dort geschlitzt, wo die vorderen Stringerhälften lang gehen werden.
Ich bin zwar nicht Henning, aber Liebe zum Detail kann ich auch:
die Schlitze habe ich geschrägt, weil die Fussplatte ja schräg und nicht senkrecht auf den Stringern sitzen wird:
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	dateline102.jpg
Hits:	150
Größe:	152,2 KB
ID:	537546 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	dateline103.jpg
Hits:	136
Größe:	96,1 KB
ID:	537547 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	dateline104.jpg
Hits:	153
Größe:	165,4 KB
ID:	537548

Meine Zeitplanung sieht vor, dass ich jetzt am WE (morgen und übermorgen, 17./18. Mai) alle Holzteile (evtl auch schon grob die Bodenplatte) vorbereite.
Ab Dienstag soll es warm werden, da ist dann spachteln und laminieren angesagt. Bis nächstes WE (24./25. Mai) soll dann die Bodenplatte drin und einlaminiert sein und ich plane die Hochzeit der beiden Schalenhälften.
Gerne auch früher, denn Fehmarn winkt schon ziemlich heftig am Horizont...
Mit Zitat antworten top
Folgende 12 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #98  
Alt 18.05.2014, 20:54
Benutzerbild von Chili
Chili Chili ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 6.421
Boot: Chaparral 1930 SS Sport, Sealine 220
16.987 Danke in 5.343 Beiträgen
Standard

Gestern und heute:
- ersten Spant eingeklebt
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	dateline105.jpg
Hits:	192
Größe:	128,9 KB
ID:	538030 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	dateline106.jpg
Hits:	151
Größe:	124,8 KB
ID:	538031

- Schablone für die vordern Stringer-Hälften angefertigt
- zweiten Spant eingeklebt
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	dateline107.jpg
Hits:	164
Größe:	185,3 KB
ID:	538032 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	dateline108.jpg
Hits:	161
Größe:	122,3 KB
ID:	538033

- die vorderen Stringer-Hälften eingeklebt,
- dabei den Stoß zur hinteren Stringer-Hälfte mit 30cm beidseitig gedoppelt, also "getrippelt",
- mit jeweils einer Lage Matte dazwischen
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	dateline109.jpg
Hits:	191
Größe:	139,8 KB
ID:	538034 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	dateline110.jpg
Hits:	174
Größe:	142,1 KB
ID:	538035 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	dateline111.jpg
Hits:	272
Größe:	184,0 KB
ID:	538036
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #99  
Alt 18.05.2014, 21:29
flytrap flytrap ist offline
Commander
 
Registriert seit: 25.07.2011
Ort: Ibbenbüren/Osnabrück
Beiträge: 252
Boot: Chaparral 205 LE
90 Danke in 50 Beiträgen
Standard

Hi,

ich bin auch gerade dabei meine Global Sabre zu restaurieren und bewundere deinen Fortschritt. Ich plane gerade das Fussbrett und die Tankaufnahme.
Was sind das für weißen Halter die Du bei dem Tank verwendet hast?
__________________
Beste Grüße

Thomas

Geändert von flytrap (18.05.2014 um 21:52 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #100  
Alt 18.05.2014, 21:33
Benutzerbild von Chili
Chili Chili ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 6.421
Boot: Chaparral 1930 SS Sport, Sealine 220
16.987 Danke in 5.343 Beiträgen
Standard

Jede noch so kleine Holzfläche, die mit Harz in Verbindung kommt habe ich selbstredend vorher mit G4 gestrichen.
Z.B. auch die beiden Stirnseiten der Stringerhälften, wo sie aufeinander stoßen.

Und mit den Spanten bin ich deshalb nicht so fix und mache mehrere auf einmal, weil ich mir nur zwei Gehrungszwingen zugelegt habe.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 133Nächste Seite - Ergebnis 101 bis 120 von 133

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.