boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 02.04.2009, 20:30
seaviper seaviper ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.05.2006
Ort: Kappeln
Beiträge: 10
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard GFK Matten mit Epoxiharz nutzen?

Hallo ler,

habe da mal eine kleine, aber für mich doch sehr interessante Frage bezüglich GFK Matten und Epoxid. Ich werde in der nächsten Zeit anfangen mein Bötchen umzubauen bzw zu restaurieren. Bin auch schon fleißig dabei mein Leien-Wissen aufzupeppen. Jetzt bekomme ich gesagt, dass man GFK Matten mit Epoxi zusammen nehmen kann und andere meinen genau das Gegenteil. Jetzt habe ich noch eine Begründung bekommen das es nicht geht da der Kleber, der die Glasschnipsel zusammen hält, sich nur bei Polyesterharz auflöst und mit Epoxid keine Verbindung eingeht!? mmm?!

Hört sich ja realistisch an, aber stimmt das auch?


Gruß
Marc
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 02.04.2009, 20:39
Benutzerbild von v-sprint
v-sprint v-sprint ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.11.2006
Beiträge: 1.927
1.708 Danke in 1.071 Beiträgen
Standard

"Glasmatten bestehen aus ca. 50 mm langen, regellos angeordneten Glasfasern,die durch einen in Styrol löslichen Binder zusammengehaltenwerden. Durch das Tränken mit Polyesterharz löst sich der Binder auf und die Glasmatte kann in fast jede Form laminiert werden.
Aufgrund dieser Eigenschaften werden Glasmatten überwiegend mitPolyesterharz verarbeitet.

Quelle: http://www.bootsservice-behnke.de/index1.html (Infocenter)
__________________
Gruß Stephan
____________
real men don't need instructions
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 02.04.2009, 20:42
marcm marcm ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.01.2007
Beiträge: 571
232 Danke in 162 Beiträgen
Standard

Nein stimmt nicht.
Hier im Forum aber auch ein verbreitetes Gerücht.

Der Kleber der die Schnitzel zusammen hält wird vom Styrol des Harzes gelöst, dadurch wird die Matte besonders weich und lässt sich gut verarbeiten.

Dieser Effekt bleibt bei Epoxidharz aus, dennoch umschließt das Epoxi genauso wie Polyesther die Fasern und bildet eine feste Matrix. Die Festigkeit ist bei gutem Epoxi noch höher als bei Polyesther.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 02.04.2009, 20:42
Benutzerbild von xxeenn
xxeenn xxeenn ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.09.2006
Ort: Bremer Innenstadt
Beiträge: 3.830
Boot: Fletcher Arrowflyte 14
3.323 Danke in 1.841 Beiträgen
xxeenn eine Nachricht über ICQ schicken xxeenn eine Nachricht über MSN schicken xxeenn eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Die Glasfasern werden nur mit einem Kleber zusammen gehalten, sonst hättest du tausende 4cm lange Schnipsel und keine Matte.
Das Styrol was bei der Reaktion mit Polyester freigesetzt wird löst diesen Kleber auf, und so sind die einzelnen Fasern frei und können in (fast) jede Form gedrückt werden.

Epoxy löst diesen Kleber nicht, düfte aber bei gerade Flächen /Platten nicht das Problem sein.
Die Stabilität sollte in dem Fall die gleiche bleiben.

Bei Formen/Rundungen versagt es dann allerdings.


MFG
Jan
__________________
"Verlasse niemals das Schiff bevor das Schiff Dich verlässt."
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 02.04.2009, 21:13
Water Water ist offline
BF-Sponsor
 
Registriert seit: 21.02.2008
Beiträge: 3.882
Boot: kleines offenes Sportboot
12.706 Danke in 3.307 Beiträgen
Standard

Epoxı mıt Glasfasermatten ıst keın Problem. Aber eınmal Epoxı, ımmer Epoxı!

Gruss Walter
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 02.04.2009, 21:30
Benutzerbild von Laminator
Laminator Laminator ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.12.2008
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 1.807
Boot: Kilkruiser 530
2.170 Danke in 1.240 Beiträgen
Standard Glasfasermatte

Warum unbedingt diese fiesen Fasermatten?
Durch den Kleber benetzen die Streuselkatastrophen nicht vernünftig mit Epoxi .
Glasgewebematten sind bei mir erste Wahl und zum verstärken wesentlich besser /sauberer zu verarbeiten .
Behnke hat da eine gute Info über Vor und Nachteile der einzelnen Matten.
Stephan hat Dir den Link schon eingeblendet
__________________
Vorsicht ,das Leben führt unweigerlich zum Tode.
Gruß Andreas
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 03.04.2009, 11:56
seaviper seaviper ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.05.2006
Ort: Kappeln
Beiträge: 10
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

vielen Dank für die schnellen und interessanten Antworten.
Der Grund meiner Frage ist, dass ich demnächst eine größere Restauration anstehen habe ( kpt. Bodenpartie und Spiegel) und ich jetzt einfach nach den geeignetsten Materialien suche. Ich wollte schon Epoxid Harz zum Laminieren nehmen, habe aber von einem Bekannten 20qm Gfk Matte geschenkt bekommen und wollte diese auch gerne mitbenutzen. Nur er meinte halt das ich diese nur mit Polyesterharz verarbeiten könne.
Was ja gar nicht so richtig ist!!


Gruß
Marc
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 03.04.2009, 12:04
Benutzerbild von xxeenn
xxeenn xxeenn ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.09.2006
Ort: Bremer Innenstadt
Beiträge: 3.830
Boot: Fletcher Arrowflyte 14
3.323 Danke in 1.841 Beiträgen
xxeenn eine Nachricht über ICQ schicken xxeenn eine Nachricht über MSN schicken xxeenn eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von seaviper Beitrag anzeigen
Hallo zusammen ...
... Nur er meinte halt das ich diese nur mit Polyesterharz verarbeiten könne.
Was ja gar nicht so richtig ist!!

Das stimmt schon,
aber du musst halt schauen.
450g Matte (als Bsp.) ist schon ziehmlich zäh und unbiegsam mit dem Kleber.
Bei Rundungen wirst du damit deine Probleme haben.



MFG
Jan
__________________
"Verlasse niemals das Schiff bevor das Schiff Dich verlässt."
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 03.04.2009, 15:32
Benutzerbild von Greta
Greta Greta ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.11.2006
Ort: Berlin, 1973
Beiträge: 652
494 Danke in 316 Beiträgen
Standard

Wenn man Kriterien wie vernünftige Tränkung und Endlüftung sowie Formbarkeit zu Grunde legt ist Epoxi nicht wirklich für Matte geeignet. Tu dir selbst den Gefallen und verwende Gewebe, das ist mit Epoxi einfach entspannter zu verarbeiten
__________________
MfG Eric


Allet wird jut...

Geändert von Greta (03.04.2009 um 15:39 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.