boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kein Boot Hier kann man allgemeinen Small Talk halten. Es muß ja nicht immer um Boote gehen.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 01.09.2006, 16:22
TomHH
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Tips gesucht! Womit Lederpolsterung im Kfz reinigen?

Hallo zusammen,

mal ne Frage bevor ich da mit Hausmittelchen, die evtl. völlig verkehrt sind, den Polstern zuleibe rücke.

Die Sitze in meinem neuen Schätzchen sind Lederpolster in grau, nu haben die, da das Auto schon 4 Jahre auf dem Buckel hat etwas Dreck angesetzt. Womit reinige ich die Sitze am besten ohne das die Lederkocker spröde werden?

Tips wanted!
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 01.09.2006, 16:42
Benutzerbild von Tequila
Tequila Tequila ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.04.2003
Ort: Overath
Beiträge: 928
3.490 Danke in 1.381 Beiträgen
Standard

sei bloß vorsichtig mit scharfen Sachen - auf dem Fahrersitz meines damaligen Explorers sind ein paar Tropfen Scheibenenteiser ausgelaufen - anschließend war der Lack ab !!

bevor jetzt Fragen kommen: JA ! die Ledersitze waren lackiert

Habe zum Reinigen immer eine Lederseife für Polstermöbel genommen.

Grüße
Heinz
__________________
* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *
* Heinz *
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 01.09.2006, 16:44
TomHH
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Jetzt stellt sich die Frage, woran erkenne ich lackierte, respektive eingefärbte Ledersitze?

Weiß jemand ob die Lederpolsterung bei BMW lackiert oder von haus aus eingefärbt ist?
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 01.09.2006, 17:25
Michael G. Michael G. ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 01.12.2003
Ort: Homburg
Beiträge: 1.457
858 Danke in 471 Beiträgen
Standard

Am besten Lederreiniger von BMW. Die Sitze sind aber nicht lackiert. Ich habe meistens einfach Panama Jack Schuhfett farblos genommen. Da geht auch etwas Schmutz raus und es pflegt. Z Zt nehme ich Erdal- Spray zur Pflege.
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 01.09.2006, 18:08
Benutzerbild von schnaeppchen
schnaeppchen schnaeppchen ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 22.10.2003
Beiträge: 65
19 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Ich benutze für solche Fälle immer einen Sattelreiniger, gibt es in jedem Reitsportgeschäft für ca. 5,- Euronen
__________________
Beste Grüße
Frank

Alle sagten, "das geht nicht!"
Dann kam einer, der wußte das nicht.
Der hat das dann gemacht!
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 01.09.2006, 20:16
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: |Oberpfalz |
Beiträge: 14.335
Boot: "meins" | Regal 233XL
Rufzeichen oder MMSI: nur meins heißt "meins"
10.717 Danke in 5.859 Beiträgen
Standard

hier werden alle Fragen beantwortet...
http://www.lederzentrum.de/
__________________
Servus ... dieter


.................................................. ....................
Am Ende ist alles Gut. Und wenn es nicht gut ist, dann ist
es auch nicht das Ende! (Indisches Sprichwort)
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 06.09.2006, 10:19
TomHH
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

moin dieter,

die seite und der tip war prima.... weiter so.
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 06.09.2006, 11:23
Benutzerbild von Paul Petersik
Paul Petersik Paul Petersik ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 26.08.2004
Ort: Hopfenland Hallertau
Beiträge: 3.571
Boot: Whitby 42
1.381 Danke in 626 Beiträgen
Standard

So gut wie alle Ledersitze in Autos sind mehrfach lackiert. Sogar das hochexclusive Conolly-Leder im Rolls Royce.
Teilweise ist durch die Lackierung sogar die ursprüngliche Narbung verschwunden, sodass diese künstlich wieder eingeprägt werden muss. Hierdurch werden z.B. auch Insektenstiche und andere Beschädigigungen der Tierhaut egalisiert.
Das Leder in Autos unterliegt eine Reihe von speziellen Vorgaben, die z.B. auf eine Couch nicht zutreffen, u.a. was die Brennbarkeit, selbstverlöschende Eigenschaften, Lichtechtheit z.B. bei Cabrios Abriebfestigkeit (schließlich steigt man einige 10.000 Mal aus und ein im Lauf eines Autolebens) usw. angeht. Da geht ohne Lackierung nix mehr.

Teilweise werden kleine Ledersäckchen unter den Sitz gehängt, so dass der Sitz überhaupt noch nach echtem Leder riecht.

Ich empfehle, nur den vom Hersteller angebotenen Original-Reiniger zu verwenden.

Servus

Paul
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 06.09.2006, 11:45
Benutzerbild von Kochi
Kochi Kochi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.12.2004
Ort: Winsen/Luhe OT Stöckte - Wellcraft Scarab I
Beiträge: 477
Boot: z.Zt. leider keines....
226 Danke in 124 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schnaeppchen
Ich benutze für solche Fälle immer einen Sattelreiniger, gibt es in jedem Reitsportgeschäft für ca. 5,- Euronen
Genau das würde ich nicht nehmen, da Sattelseife/reiniger die Farbe im Autoleder angreift.

Entweder Du holst Dir die entsprechende Pflege vom Auothersteller, was den Vorteil hat, dass dort der exakte Lederfarbton getroffen wird, oder bestellst die Sachen bei www.petzoldts.de
Da gibt die mit Abstand besten Sachen!!!
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 06.09.2006, 12:51
Benutzerbild von balimara
balimara balimara ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.11.2003
Ort: Bonn (50°40,0´N 07°09,0´E)
Beiträge: 768
375 Danke in 145 Beiträgen
balimara eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Hallo,
mir hat vor einigen Jahren, beim Kauf eine Lederpolstergarnitur, der Verkäfer den Tipp gegeben - Nivea Körperlotion (unparfümiert) - das ist seither mein Mittel der ersten Wahl. Dünn auftragen mit weichem Tuch verreiben, fertig. Da die Milch Fett enthält löst sich auch fast immer der Schmutz mit ab.
__________________
Gruß Manfred
www.balimara.de
www.balimara.blogspot.com
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 06.09.2006, 12:52
Robert Robert ist offline
Captain
 
Registriert seit: 26.02.2003
Ort: Bayern
Beiträge: 463
40 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Sattelseife hat bei ir immer gut funktioniert, ohne die Farbe anzugreifen.

Probier doch mal an einer unauffälligen Stelle

Robert
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 06.09.2006, 14:22
Tide Tide ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.05.2006
Beiträge: 504
199 Danke in 107 Beiträgen
Standard

Ich kann dem Tip beim Lederzentrum vorbeizuschauen nur zustimmen. Sehr lesenswerte Artikel und sehr gute Produkte.

NIVEA und ähnliche Mittelchen mögen zwar gut für die Haut sein, auf Polstermöbel gehören sie aber definitiv nicht. Die Fette werden ranzig, das Leder versprödet, setzt Schimmel an und ist irgendwann hin. Dann hilft auch keine Neulackierung. Ob sich die Einsparung lohnt?
Man kann auch Salatöl in seinen Motor kippen,muß jeder selbst wissen
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 06.09.2006, 17:17
Benutzerbild von Paul Petersik
Paul Petersik Paul Petersik ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 26.08.2004
Ort: Hopfenland Hallertau
Beiträge: 3.571
Boot: Whitby 42
1.381 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Leute, bitte vergesst die Hausmittelchen!

Die Oberfläche von Autoleder ist plastifiziert! Das hat mit dem Leder, wie Ihr es von der Couch kennt, nur noch den Namen gemeinsam.
Wie sonst, glaubt Ihr, behält ein beledertes Armaturenbrett oder eine belederte Hutablage 10 Jahre die Farbe?



Paul
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 06.09.2006, 17:37
Benutzerbild von Picton16ft
Picton16ft Picton16ft ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 4.709
9.003 Danke in 3.807 Beiträgen
Standard

guck doch mal in deinem örtlichen Autozubehörbedarfsartikelhändler zB ATU da gibts doch diverse Sachen und mittelchen. Oder willst du jetzt Geheimrezepte aus der hausapotheke bekommen.
__________________
www.1000in1day.de https://www.facebook.com/1000in1day
1000in1day2014 - Baltic Tour
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 06.09.2006, 23:59
RoterBaron RoterBaron ist offline
Commander
 
Registriert seit: 13.08.2005
Beiträge: 344
299 Danke in 166 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von balimara
Nivea Körperlotion (unparfümiert) - das ist seither mein Mittel der ersten Wahl. Dünn auftragen mit weichem Tuch verreiben, fertig. Da die Milch Fett enthält löst sich auch fast immer der Schmutz mit ab.
Meines bescheidenen Wissens nach kann das wohl Schmutz lösen, es erzegt auch neuen Glanz, aber den nur, weil es einen Fettfilm auf der Oberfläche erzeugt und ein wenig ins Leder eindringt. Die Inhaltsstoffe konservieren aber bestenfalls temporär, weil die eben nicht auf einen Langzeitschutz von Leder otimiert werden, sondern auf den Kurzzeitschutz von Haut. Gefahren wie das ranzig werden, wurden schon erwähnt.

Lederfette, mit denen man auch Lederjacken imprägnieren kann, dürften evtl. auch infrage kommen, wenn sie farblos sind und die Inhaltsstoffe keine Probleme machen. Muß man nur sehr gut einarbeiten, weil diese Mittel an der OberflächeFettfilme bilden, auf denen will doch keiner sitzen.

Gruß, Karl
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 07.09.2006, 09:40
Benutzerbild von Meistereder
Meistereder Meistereder ist offline
Captain
 
Registriert seit: 23.06.2003
Ort: In der Nähe von Braunschweig
Beiträge: 402
Boot: Crownline 210CCR
Rufzeichen oder MMSI: DC5656 - 211465470
232 Danke in 109 Beiträgen
Meistereder eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Effax

Guten Morgen,
ich benutze Effax Lederbalsam und Effax Ledercombi.
Wurde z.B. auch von Autobild getestet und wurde Testsieger.

Gibt es preiswert im Reiterladen (rund 8 Euro). Wird sonst für Sättel und Lederbekleidung genutzt.

Hier die Produktbeschreibungen:
Effax Ledercombi:
Fettfreies Pflege- und Reinigungsmittel. Ersetzt die Sattelseife. Bei regelmäßiger Anwendung wird Leder rutsch- und reißfest. Fettflecken auf der Reitkleidung sind ausgeschlossen. Schweißrückstände werden schnell und nachhaltig entfernt. Effax Ledercombi ist polierbar und zieht keinen Staub an.
Effax Lederbalsam:
Mit natürlichem Bienenwachs und Lanolin.

Hier der Herstellerlink:
http://www.effax.de/index.php?kat=de...ffax&todo=show

Absolut genial, gerade nach Benutzung des Balsams sehen die Sitze aus wie neu, inkl. Farbauffrischung.

Grüeß, Patrick
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 11.09.2006, 07:26
Benutzerbild von miki
miki miki ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.05.2002
Ort: Norddeutschland/ ansonsten mit Boot auf der Ostsee
Beiträge: 1.605
Boot: Comfortina
2.829 Danke in 717 Beiträgen
miki eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Da gibt von Amor All (wird das so geschrieben ) Lederpflegetücher in einer runden Box - die gehen sehr gut.

Für Extremfällen gibt es eine Lederlackiererei in Travemünde.
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.