boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Langzeitfahrten Alles für die grosse Fahrt.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 12.02.2012, 22:06
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: ca 50km östlich Nürnberg
Beiträge: 8.390
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
24.146 Danke in 10.329 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von evorox Beitrag anzeigen
weitere Reisen mit nem 17ft. Boot kannst abhaken ;),......
Ein Bekannter von mir hat letzten Sommer einige Tausend Kilometer auf der Donau mit einem offenen 6 m Boot (Zille) am Stück zurück gelegt.
Guckst du: http://daubler.blogspot.com/
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #42  
Alt 13.02.2012, 05:30
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: zuhause
Beiträge: 4.539
Boot: Bavaria 808
7.010 Danke in 3.112 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von intermezzo Beitrag anzeigen
Versuche doch mal bei der nächsten ARC einen Platz als Mitsegler zu bekommen.
...
Na ich denke mal jemand der mit der ARC übern Atlantik will, der kann auf die Mitnahme eines blutigen Anfängers gut und gerne verzichten.

Nix für ungut Kabaman, geh einfach segeln und du wirst deinen Zeitrahmen finden.
__________________
Chris - aus Cologne
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 13.02.2012, 21:33
Benutzerbild von evorox
evorox evorox ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 28.06.2010
Ort: Graz - Umgebung/AUT
Beiträge: 939
Boot: Glastron...
562 Danke in 319 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wolf b. Beitrag anzeigen
Ein Bekannter von mir hat letzten Sommer einige Tausend Kilometer auf der Donau mit einem offenen 6 m Boot (Zille) am Stück zurück gelegt.
Guckst du: http://daubler.blogspot.com/
Gehen tut viel, das macht er aber nicht im Meer ;) außerdem ist das für mich kein Urlaub, aber jeder empfindet anders ...
__________________
lg Manuel
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 13.02.2012, 22:23
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: ca 50km östlich Nürnberg
Beiträge: 8.390
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
24.146 Danke in 10.329 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von evorox Beitrag anzeigen
Gehen tut viel, das macht er aber nicht im Meer ;) außerdem ist das für mich kein Urlaub, aber jeder empfindet anders ...
Das geht am Meer genauso, nur nicht über weite Strecken offenen Wassers.
Mit der 4,5m Jolle hab ich auch schon einen relativ langen Törn über 7 Wochen gemacht. Da kommst du ganz schon weit.

Daß das nicht für jeden Urlaub ist, ist schon klar. Eine Atlantiküberquerung ist das aber auch nicht.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #45  
Alt 14.02.2012, 15:37
Benutzerbild von hartmut2801
hartmut2801 hartmut2801 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.07.2006
Ort: Prachuab Khiri Khan 11°44'37"N 99°47'17"E
Beiträge: 2.255
Boot: Hobie Wave, Angelappelkahn, Schlickrutscher
Rufzeichen oder MMSI: eh du doof
737 Danke in 530 Beiträgen
hartmut2801 eine Nachricht über ICQ schicken hartmut2801 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

moin,
Zitat:
Zitat von kraehe Beitrag anzeigen
Darf ein Deutscher Rentner eigentlich mehrere Jahre das Land verlassen? Ne Residenzpflicht wie H4 oder Asylanten haben Rentner ja nicht, aber wie sieht das praktisch mit der Behörde aus? Läuft die Rente weiter, auch wenn man sich nicht im Land drum kümmert, oder wird man irgendwann als Tot/Verschollen erklärt, und das Geld hört auf?
Zitat:
Zitat von tinta Beitrag anzeigen
Selbstverständlich bekommt man seine Rente/Pension überall auf der Welt. Die kann nicht verloren gehen. Nur, wenn man seinen Wohnsitz in einem Land nimmt, in dem du für 100 € einen Monat leben kannst und dich in D abmeldest, dann wird die Rente angepasst
ist soweit kein prob, du kriegst einmal pro jahr einen wisch den du zurückschicken mußt und gut ist. wenn du dich fest niederlassen willst, hol dir beim versicherer die auskünfte, wo überall die rente gekürzt wird.


du brauchst keinen wohnsitz nehmen, ich hab mich kurzerhand in d-land abgemeldet und meinen krankenversicherungsanteil eingefordert, mit der kohle hab ich mich denn bei www.bdae.de versichert. beim flugrettungsdienst http://www.drf-luftrettung.de/ bin ich auch fördermitglied, das reicht als grundlage erstmal.
scheine und gehuddel , für was , schnapp dir ein boot und fang an . ich hab das nicht anders gemacht. als erstes reicht ein kleiner kat oder eine jolle, damit du etwas gespür und erfahrung bekommst, da braucht es keine scheine. wenn du rat zur erstausrüstung brauchst, es gibt hier jede menge kompetenz .
also, nicht sabbeln, loslegen .

bis denn
__________________
theorie und praxis sind theoretisch gleich, aber praktisch nicht !!!

rechts-schreibfehler sind gewollt und deswegen mit voller Absicht erstellt. wer welche findet, darf sie behalten, verschenken oder auch versteigern.

www.prachuab.de
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #46  
Alt 14.02.2012, 16:05
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 1.141
769 Danke in 404 Beiträgen
Standard

Lies Dir mal die Seite www.fortgeblasen.at durch. Insbessondere das Buch Fortgeblasen und angeschwemmt:

http://www.fortgeblasen.at/segelpage...geschwemmt.pdf

Ich habe es mit ausgedruckt und gerade zum zweiten Mal durch. Da siehst Du, dass das gar nicht so wild ist. Zitat aus dem Kopf:

....Dann haben wir uns ein Segelboot gekauft. Da von uns keiner Segeln konnte haben wir vorher einen einwöchigen Kurs gemacht....

Danach sind die beiden einmal rund um den amerikanischen Kontinent gesegelt.
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 14.02.2012, 16:26
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 6.957
14.903 Danke in 5.981 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kabaman Beitrag anzeigen
Hej, schonmal viel Dank an alle für eure Tips und Antworten!
Am schönsten finde ich, dass bisher keiner versucht hat, mir das Ganze grundsätzlich auszureden!
Du hast das Prinzip dieses Forums noch nicht ganz verstanden!

Wir machen die Übung hier nicht zum Spaß!

Wenn du den Kahn hast und kurz vor St. Lucia bist, bitten wir um kurzen Anruf über Satellitentelefon, damit unsere nächsten Urlaube gesichert sind.

So läuft der Hase hier!
__________________
Sportliche Grüße vom Rhein km 705
Micha
http://www.youtube.com/watch?v=c7tAvrXkOZ4
http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=...ture=endscreen
Stecke den Finger ins Wasser und du bist mit der Welt verbunden.
http://www.orschlurch.net/wp-content...ump-77/013.gif
Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 16.02.2012, 22:03
Benutzerbild von Grappa58
Grappa58 Grappa58 ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 18.02.2009
Beiträge: 463
1.242 Danke in 413 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von lulila Beitrag anzeigen
Ich empfehle das Buch von Bobby Schenk:
40.000 sm und Kap Horn,

da wird der Weg vom Jollensegler auf einem Binnenrevier bis hin zur Weltumseglung beschrieben - und einem so manche Illusion genommen.
datt les ich nich, will doch meine Illusionen behalten.
Gruss Hubert
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #49  
Alt 09.04.2012, 19:04
Ed Venture Ed Venture ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 09.04.2012
Ort: Los Teques, Venezuela
Beiträge: 1
0 Danke in 0 Beiträgen
Ed Venture eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard Genau wie Du...

wollte ich eigentlich gerade hier mein erstes Thema einschreiben..

Jetzt habe ich aber Deinen Beitrag gelesen und habe Dir folgendes zu sagen:

Ich bin demnaechst 28 Jahre jung und mein Traum ist es ebenfalls, auf einem Segelschiff (eigentlich Katamaran- jedoch zu teuer) zu leben und nach und nach die ganze Welt zu umsegeln..

Ich habe diesen Traum erst seit etwa einem Jahr und beschaeftige mich auch erst seit etwa ein paar Wochen intensiv damit..

Erstmal zur Finanzierung:

Es gibt etliche Internetseiten, auf denen Du ein hochseetaugliches Segelschiff fuer unter 40.000,-€ kaufen kannst!!
Ich habe sogar welche gesehen, die um die 30.000,-€ liegen und top in Schuss sind..
Nun musst Du auch keine 25.000,-€ fuers erste Jahr haben, wie einer Dir geantwortet hat, das ist Quatsch! Du brauchst vielleicht 5000,-€, wenn Du weisst, wie Du auf Deinem Weg Geld verdienst.. Und da kommen wir schon zum naechsten Thema:

Schau doch mal, Du hast dann ein Schiff.. Jeder will gerne mit einem Schiff fahren, gerade die Touristen an schoenen Straenden... Ich vertreibe Partys auf Katamaranen auf Mallorca, ich weiss, von was ich rede.. ;)
Du hast also das Schiff, ankerst in irgendeiner schoenen Bucht in der einige Urlauber liegen und schwimmst an den Strand.. Dort sprichst Du die Leute einfach an und bietest ihnen einen Tagesausflug um die Insel oder an der Kueste entlang zu schoenen Buchten oder raus aufs Meer zum Hochseeangeln- keine Ahnung was die eben wollen...
Auf der ganzen Welt kannst Du locker 100,-€ dafuer verlangen pro Person und Tag und wenn Du nur Platz hast fuer zwei weitere Personen auf Deinem Schiff, kannst Du so schonmal 200,-€ am Tag verdienen.. ;)
Das ist total einfach!!
Du brauchst also keine drei Jahre, garantiert nicht, um Dir Deinen Traum zu erfuellen!! ;)

Wie gesagt, das ist auch mein Traum und ich gehe von 0 auf Weltumseglung in einem halben Jahr...
Ich habe einen Job auf Mallorca, bei dem ich Mai bis September mindestens 35.000,-€ verdienen werde.. Den SBF See werde nebenher machen und nach meiner Arbeit/Saison auf Mallorca werde ich mich erkundigen, wo es ein gutes guenstiges Schiff gibt und fliege dort hin und kaufe es...

Es gibt natuerlich ein paar Dinge zu beachten:
-MwSt sollte in einem EU-Land schon bezahlt sein
-Du brauchst eine vielseitige Notfallausruestung sowie genug Konserven
-Das Schiff sollte aus Stahl sein
und und und...

Wenn Du moechtest, lass uns den Kontakt zueinander herstellen, denn ich kann Dir evtl zeigen, wie Du in fuenf Monaten locker 15.000,-€ auf die Seite legen kannst, wenn Du fleissig bist.. ;)
Ich werde dieses Jahr mein noetiges Geld zusammen haben und mich auf die Reise begeben.. Vielleicht koennen wir ja mit zwei Schiffen ablegen und uns auf den Weg machen!! ;)

Melde Dich einfach, wenn Du Interesse hast!! ;)

Und denk daran: Alles ist einfacher, als 90% der Menschheit denkt!! ;)
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 09.04.2012, 22:48
Benutzerbild von jannie
jannie jannie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Winnemark / Schlei
Beiträge: 3.732
5.579 Danke in 2.370 Beiträgen
Standard

Moin,
ist kaum zu kommentieren: Langfahrtschiffe, top in Schuss für 25 tsd Euro. Wohl leider nur im Internet, aber nicht in der Realität.
Das Anheuern von Partygästen, Mitfahreren für Tagestouren usw. machst Du genau so lange, bis jemand Dir auf den Kopf steigt, der da professionell seine Brötchen mit verdient. Das gibt richtig Ärger, weil man sowas praktisch überall auf der Erde anmelden muss. Und wer versichert Dir sowas. Und....und.....
Na ja , der Rest ist auch nicht besser. Wir hatten doch mal einen Troll, der soähnlich schrieb
gruesse
HAnse
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #51  
Alt 10.04.2012, 03:33
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: zuhause
Beiträge: 4.539
Boot: Bavaria 808
7.010 Danke in 3.112 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ed Venture Beitrag anzeigen
...und schwimmst an den Strand....Dort sprichst Du die Leute einfach an und bietest ihnen einen Tagesausflug um die Insel...

Es gibt natuerlich ein paar Dinge zu beachten:
-MwSt sollte in einem EU-Land schon bezahlt sein
-Du brauchst eine vielseitige Notfallausruestung sowie genug Konserven
-Das Schiff sollte aus Stahl sein
-Du solltest lernen mit einem Messer im Rücken zu deinem brennenden Boot zurückzuschwimmen.
und und und...
;)
__________________
Chris - aus Cologne
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #52  
Alt 10.04.2012, 05:52
Benutzerbild von hartmut2801
hartmut2801 hartmut2801 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.07.2006
Ort: Prachuab Khiri Khan 11°44'37"N 99°47'17"E
Beiträge: 2.255
Boot: Hobie Wave, Angelappelkahn, Schlickrutscher
Rufzeichen oder MMSI: eh du doof
737 Danke in 530 Beiträgen
hartmut2801 eine Nachricht über ICQ schicken hartmut2801 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

moin,
wenn es denn nur bei dem messer bleibt, knast kann das auch geben und verlust des schiffes. such mal bei dem schenk nach der phantarei oder so ähnlich, die thais haben das boot (privileg 465) solange festgehalten, bis es ein totalschaden war. das ist nur ein beispiel von vielen, das kann gutgehen, muss aber nicht, je nachdem wen du ärgerst.

bis denn
__________________
theorie und praxis sind theoretisch gleich, aber praktisch nicht !!!

rechts-schreibfehler sind gewollt und deswegen mit voller Absicht erstellt. wer welche findet, darf sie behalten, verschenken oder auch versteigern.

www.prachuab.de
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #53  
Alt 10.04.2012, 06:36
Benutzerbild von RalphB
RalphB RalphB ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 02.11.2008
Ort: Hannover
Beiträge: 1.533
Boot: kein Tretboot, sonst alles
17.635 Danke in 3.150 Beiträgen
Standard

Moin "Ed",
Zitat:
Zitat von Ed Venture Beitrag anzeigen
... Den SBF See werde nebenher machen ...
solltest Du unter deutscher Flagge fahren, anschließend gleich den Sportseeschiffer-Schein machen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Imgp0234.jpg
Hits:	88
Größe:	18,6 KB
ID:	352002

Hier nochmal was zum Thema Seemannschaft und Wartungszustand:
"Kentern der SY TAUBE mit sechs Toten vor der Atlantikküste Marokkos am 20. Januar 2009".

Gruß Ralph
Mit Zitat antworten top
  #54  
Alt 10.04.2012, 07:08
Benutzerbild von KaiB
KaiB KaiB ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.12.2002
Beiträge: 2.696
4.433 Danke in 1.958 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ed Venture Beitrag anzeigen
..Es gibt natuerlich ein paar Dinge zu beachten:
-MwSt sollte in einem EU-Land schon bezahlt sein
-Du brauchst eine vielseitige Notfallausruestung sowie genug Konserven
-Das Schiff sollte aus Stahl sein
und und und...

...!!
Märchensteuer sollte man sich lieber noch aktuell erkundigen, gab oder gibt da die Regelung das bei mehr als dreijährigem EU-Auslandaufenthalt dieselbe erneut fällig wird.
Ausrüstung ist klar, einverstanden.

Stahl muss, wieso? Wer pflegeleicht unterwegs sein möchte nimmt GFK.
Jeder Baustof hat seine Vor- und Nachteile aber mit sehr geringem Kosten/Pflegeaufwand bist Du mittelfristig auf GFK unterwegs.
Ansonsten ist der Baustoff schlicht Geschmackssache.

Hier das Augenmerk besser auf die Rumpfform als solche legen.

Wobei ein Kat eh eine Sonderkategorie mit seinen ganz eigenen Bündel an Vor- und Nachteilen darstellt, unabhängig vom Baustoff.
__________________
Gruß
Kai
Mit Zitat antworten top
  #55  
Alt 10.04.2012, 09:05
Benutzerbild von hartmut2801
hartmut2801 hartmut2801 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.07.2006
Ort: Prachuab Khiri Khan 11°44'37"N 99°47'17"E
Beiträge: 2.255
Boot: Hobie Wave, Angelappelkahn, Schlickrutscher
Rufzeichen oder MMSI: eh du doof
737 Danke in 530 Beiträgen
hartmut2801 eine Nachricht über ICQ schicken hartmut2801 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

moin,
bei der steuer sind es 18 monate. ausnahmen können, müssen aber nicht , gemacht werden bei z.b.: weltumsegelungen .
also nix verbindliches, wie es so schön heißt: "Im Ermessen des Beamten !!!" jedenfalls laut zentralauskunft des Zoll´s.

wenn es um festigkeit geht ist komposit sogar besser als GFK, allerdings für serie usw. zu teuer in der herstellung. wer täglich schleifen und mennige verteilen möchte nimmt sebstverständlich stahl .

bis denn
__________________
theorie und praxis sind theoretisch gleich, aber praktisch nicht !!!

rechts-schreibfehler sind gewollt und deswegen mit voller Absicht erstellt. wer welche findet, darf sie behalten, verschenken oder auch versteigern.

www.prachuab.de
Mit Zitat antworten top
  #56  
Alt 10.04.2012, 10:08
Benutzerbild von KaiB
KaiB KaiB ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.12.2002
Beiträge: 2.696
4.433 Danke in 1.958 Beiträgen
Standard

Huch, 18 Monate ist ja noch übler als ich mit 3 Jahren in Erinnerung hatte
__________________
Gruß
Kai
Mit Zitat antworten top
  #57  
Alt 10.04.2012, 16:13
Benutzerbild von jannie
jannie jannie ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Winnemark / Schlei
Beiträge: 3.732
5.579 Danke in 2.370 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hartmut2801 Beitrag anzeigen
moin,
bei der steuer sind es 18 monate. ausnahmen können, müssen aber nicht , gemacht werden bei z.b.: weltumsegelungen .
also nix verbindliches, wie es so schön heißt: "Im Ermessen des Beamten !!!" jedenfalls laut zentralauskunft des Zoll´s.

wenn es um festigkeit geht ist komposit sogar besser als GFK, allerdings für serie usw. zu teuer in der herstellung. wer täglich schleifen und mennige verteilen möchte nimmt sebstverständlich stahl .

bis denn

Moin,
seit wann sind es den nur noch 18 Monate? Quelle? Oder meinst Du die Regelung andersrum, wo Leute mit Wohnsitz ausserhalb der EU ihr Boot innerhalb nur 18 Monate nutzen dürfen?
gruesse
Hanse
Mit Zitat antworten top
  #58  
Alt 10.04.2012, 23:30
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.05.2009
Beiträge: 1.141
769 Danke in 404 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Ed Venture Beitrag anzeigen
wollte ich eigentlich gerade hier mein erstes Thema einschreiben..

Jetzt habe ich aber Deinen Beitrag gelesen und habe Dir folgendes zu sagen:

Ich bin demnaechst 28 Jahre jung und mein Traum ist es ebenfalls, auf einem Segelschiff (eigentlich Katamaran- jedoch zu teuer) zu leben und nach und nach die ganze Welt zu umsegeln..

Ich habe diesen Traum erst seit etwa einem Jahr und beschaeftige mich auch erst seit etwa ein paar Wochen intensiv damit..

Erstmal zur Finanzierung:

Es gibt etliche Internetseiten, auf denen Du ein hochseetaugliches Segelschiff fuer unter 40.000,-€ kaufen kannst!!
Ich habe sogar welche gesehen, die um die 30.000,-€ liegen und top in Schuss sind..
Nun musst Du auch keine 25.000,-€ fuers erste Jahr haben, wie einer Dir geantwortet hat, das ist Quatsch! Du brauchst vielleicht 5000,-€, wenn Du weisst, wie Du auf Deinem Weg Geld verdienst.. Und da kommen wir schon zum naechsten Thema:

Schau doch mal, Du hast dann ein Schiff.. Jeder will gerne mit einem Schiff fahren, gerade die Touristen an schoenen Straenden... Ich vertreibe Partys auf Katamaranen auf Mallorca, ich weiss, von was ich rede.. ;)
Du hast also das Schiff, ankerst in irgendeiner schoenen Bucht in der einige Urlauber liegen und schwimmst an den Strand.. Dort sprichst Du die Leute einfach an und bietest ihnen einen Tagesausflug um die Insel oder an der Kueste entlang zu schoenen Buchten oder raus aufs Meer zum Hochseeangeln- keine Ahnung was die eben wollen...
Auf der ganzen Welt kannst Du locker 100,-€ dafuer verlangen pro Person und Tag und wenn Du nur Platz hast fuer zwei weitere Personen auf Deinem Schiff, kannst Du so schonmal 200,-€ am Tag verdienen.. ;)
Das ist total einfach!!
Du brauchst also keine drei Jahre, garantiert nicht, um Dir Deinen Traum zu erfuellen!! ;)

Wie gesagt, das ist auch mein Traum und ich gehe von 0 auf Weltumseglung in einem halben Jahr...
Ich habe einen Job auf Mallorca, bei dem ich Mai bis September mindestens 35.000,-€ verdienen werde.. Den SBF See werde nebenher machen und nach meiner Arbeit/Saison auf Mallorca werde ich mich erkundigen, wo es ein gutes guenstiges Schiff gibt und fliege dort hin und kaufe es...

Es gibt natuerlich ein paar Dinge zu beachten:
-MwSt sollte in einem EU-Land schon bezahlt sein
-Du brauchst eine vielseitige Notfallausruestung sowie genug Konserven
-Das Schiff sollte aus Stahl sein
und und und...

Wenn Du moechtest, lass uns den Kontakt zueinander herstellen, denn ich kann Dir evtl zeigen, wie Du in fuenf Monaten locker 15.000,-€ auf die Seite legen kannst, wenn Du fleissig bist.. ;)
Ich werde dieses Jahr mein noetiges Geld zusammen haben und mich auf die Reise begeben.. Vielleicht koennen wir ja mit zwei Schiffen ablegen und uns auf den Weg machen!! ;)

Melde Dich einfach, wenn Du Interesse hast!! ;)

Und denk daran: Alles ist einfacher, als 90% der Menschheit denkt!! ;)
ich halte das eigentlich für relativ realistisch. im moment sind bei ebay ein haufen boote drin für um die 50.000 € die keinen so verkehrten eindruck machen, z.B.:

http://www.ebay.de/itm/Reinke-Euro-A...#ht_854wt_1263

http://www.ebay.de/itm/Sailboat-ROC-...#ht_502wt_1263

http://www.ebay.de/itm/BAVARIA-36-3-...ht_2193wt_1263

und hin und wieder gäste mitnehmen sollte auch funktionieren. zumindest wenn man ein einigermaßen offener typ ist und das ganze nicht wochenlang an einem ort macht. wer nur danach geht ob jede eventuelle möglichkeit irgendwie versichert ist, sollte lieber nicht segeln gehen

bei den meisten motorbootfahrern ist es selbstverständlich, dass die gäste sich am sprit beteiligen, deswegen machen sie noch lang keinem das geschäft kaputt oder sind gewerblich tätig. wobei aber eine vermietete immobilie an land sicher nicht verkehrt wäre um ein sicheres einkommen zu garantieren.

5.000 € startkapital ist wahrscheinlich sehr wenig, da man da keine reserven hat. aber wenn man nicht den ehrgeiz hat allzu exotische ziele gegen wind und wellen anzulaufen, mit den herrschenden strömungen und winden segelt und stürme so weit es geht vermeidet, warum nicht

stahl würde ich persönlich für eine weltumsegelung auch bevorzugen. ich denke mir, wenn man wirklich mal nen container erwischt der vom frachter gefallen ist oder schwere grundberührung hat, kommt man mit stahl noch am besten weg. am besten ein langkieler. das mehrgewicht ist nicht so wichtig wenn man es eh nicht eilig hat. und auch ne gfk yacht muss ein gewisses gewicht im kiel mitschleppen.
Mit Zitat antworten top
  #59  
Alt 11.04.2012, 05:25
Benutzerbild von hartmut2801
hartmut2801 hartmut2801 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.07.2006
Ort: Prachuab Khiri Khan 11°44'37"N 99°47'17"E
Beiträge: 2.255
Boot: Hobie Wave, Angelappelkahn, Schlickrutscher
Rufzeichen oder MMSI: eh du doof
737 Danke in 530 Beiträgen
hartmut2801 eine Nachricht über ICQ schicken hartmut2801 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

moin,
Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
stahl würde ich persönlich für eine weltumsegelung auch bevorzugen. ich denke mir, wenn man wirklich mal nen container erwischt der vom frachter gefallen ist oder schwere grundberührung hat, kommt man mit stahl noch am besten weg. am besten ein langkieler. das mehrgewicht ist nicht so wichtig wenn man es eh nicht eilig hat. und auch ne gfk yacht muss ein gewisses gewicht im kiel mitschleppen.
das ist eine gute idee , täglich laufen tausende auf container auf, werden vom blitz getroffen oder laufen brutal auf, alles quatsch , das sind von den medien hochgejubelte seltene ereignisse.
auch die ewige jammerei nach stahlschiffen mit langkiel nervt so langsam! das beste überhaupt für solche unterfangen sind katamarane. kein unnötiges gewicht (ballastbomben usw.), sehr lagestabil und viiiieeeel platz. dazu meist noch sehr geringer tiefgang, so um die 0,8 - 1,0 m. höhere geschwindigkeiten laufen die meist auch noch.

bis denn
__________________
theorie und praxis sind theoretisch gleich, aber praktisch nicht !!!

rechts-schreibfehler sind gewollt und deswegen mit voller Absicht erstellt. wer welche findet, darf sie behalten, verschenken oder auch versteigern.

www.prachuab.de
Mit Zitat antworten top
  #60  
Alt 11.04.2012, 06:53
Benutzerbild von KaiB
KaiB KaiB ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.12.2002
Beiträge: 2.696
4.433 Danke in 1.958 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
...und hin und wieder gäste mitnehmen sollte auch funktionieren. zumindest wenn man ein einigermaßen offener typ ist und das ganze nicht wochenlang an einem ort macht. wer nur danach geht ob jede eventuelle möglichkeit irgendwie versichert ist, sollte lieber nicht segeln gehen

...
stahl würde ich persönlich für eine weltumsegelung auch bevorzugen. ich denke mir, wenn man wirklich mal nen container erwischt der vom frachter gefallen ist oder schwere grundberührung hat, kommt man mit stahl noch am besten weg. am besten ein langkieler. das mehrgewicht ist nicht so wichtig wenn man es eh nicht eilig hat. und auch ne gfk yacht muss ein gewisses gewicht im kiel mitschleppen.

Zum Gäste mitnehmen muss man "geeignet" sein (Isch künnt dat nit)
Nicht aus eigener sondern nur in Gesprächen gehörter Erfahrung kann das schnell ein Rund-um-die-Uhr-für-andere-da -sein-Job werden und am Ende ist man doch alles schuld..und ein unzufriedener kann alle Einnahmen zunichte machen.

Aber wenn Dich sowas nicht abschrecken kann, wieso nicht, eigene Erfahrung kann nie schaden.

Allerdings leben wir nicht mehr in den 60 èrn und 70` ern.
D.h. es gibt aktuell soviele langsegelnde Yachties, das sie einigen schon gehörig auf die Nerven gehen und nebenbei auch am A... der Welt die Preise steigen. Du wirst also gut Konkurrenz haben die aufpaßt das Du nicht wilderst.

Ich denke die Shane Acton Ära wo man mit dem kleinen Boot alleine durch schlichte Anwesenheit Geld machen konnte werden vorbei sein.



Es ging bei Stahl doch nicht um das Gewicht. Es ging um die Pflegeintensität.
Und Stahl in sehr salzigem Wasser mit hoher Luftfeuchtigkeit braucht da eben etwas mehr Aufmerksamkeit um aus den Rostfahnen kein Problem werden zu lassen.

GFK ist halt gutmütiger als Material, sofern das Konstrukt als solches wertig gebaut ist.
Klar hat man mit entsprechendem Werkzeug schnell mal was geschweißt aber Schäden zu laminieren ist auch keine Zauberei und kann auch unter ungünstigen Verhältnissen erledigt werden.

Wie schon oben erwähnt am Ende ist es Geschmackssache.

Bei Deinen Ebays sind auch bezeichnenderweise von dreien zwei Plastikeimer.

Speziell zu Reinkes: Such ruhig mal hier im Forum nach Erfahrungen, gerade bei Reinke schient es da , je nach Qualität und Fähigkeiten des Kaskobauers, ganz erhebliche Unterschiede in den Segeleigenschaften und der Qualität allgemein geben.
Da ich das aber auch nur als Hörensagen kenne schreibe ich da besser nix halbintelligentes dazu.
(Außer das mir persönlich (!) Knickspanter mit ihren platten Rumpfpartien zu laut bei Seegang sind)
__________________
Gruß
Kai
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.